• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

nördliche Pfalz - gehobene Gastronomie - Restaurant Meurer Großkarlbach

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Gestern war ich wieder mal im Restaurant Meurer in dem kleinen Dörfchen Großkarlbach westlich von Ludwigshafen. Für mich ist das immer wieder ein tolles Erlebnis.

Speziell im späten Frühjahr und Sommer ist es dort ein echter Traum. Das Restaurant setzt sich aus mehreren Gebäuden zusammen die durch einen Garten im toskanischen Stil verbunden sind. Dort kommt man sich wirklich vor wie mitten in der Toskana. Das Restaurant ist 2011 auch wieder vom Feinschmecker empfohlen worden.

Das Ambiente im Restaurant ist sehr angenehm und im "Landhaus - Jägerstil gehalten. Der Service des Kellners, der gleichzeitig auch Sommelier ist, ist extrem gut. Der der französischen Restaurantleiterin ist nett aber auch nicht mehr. Von den Kunden her sind eher Businessleute und Krawattenträger im Restaurant gewesen. Unser A6 war auf dem Parklplatz das billigste Auto :lol:

Nun zum Essen:

Ich habe bei der Menuempfehlung zugeschlagen auf die korrespondierenden Weine musste ich leider verzichten, da das Auto den Weg nach FFM noch finden musste. Ich gab mich mir einem 1/4 von einem 2011er "Kaitui" Sauvignon Blanc von Schneider in Ellerstadt zu frieden. Der wird demnächst auf jedenfall Einzug in den Weinkeller erhalten. Göga nahm die passende Weine zum Essen, die alle sehr gut zu den einzelnen Gängen passten

Nun aber zum Essen
Vorspeise:
gratinierte Lammkoteletts auf tomatisiertem Perlgraupenrisotto
Ich bin ein absoluter Lammfan und bei uns gibt's speziell French Racks des öfteren. Dieses Lamm war sowas von perfekt gegart und die Perlgraupen auf die ich eh stehe waren super dazu.

Göga hatte ein Carpaccio mit Ruccolasalat. Das zweitbeste Carpaccio, daß sie und ich bisher gegessen haben (das beste gibt's unserer Meinung beim Sängers in Bad Homburg) - absolut Top

Zwischengang:
war eine Pastinakencremesuppe mit Schnecken Wantan's - super abgeschmeckt eine glatte 10, aber mächtig wie drei Pulled Pork Brötchen

Hauptgang:
ich hatte den Fisch aus dem Menu - Brème de Mer und Bachsaibling mit Kartoffelblinis, grünem und weißem Spargen und Hummerhollandaise - Der Saibling war sehr gut, das Filet von der Brème de Mer war etwas fester, aber auch sehr saftig. Den Fisch kannte ich vorher noch nicht, da kann ich nicht sagen ob die Konsistenz so perfekt gegart war. Die Hollandaise war ein leckeres Espuma das sehr gut zum Spargel und dem Fisch passte.

Göga hatte einen Lammrücken der ähnlich wie meine Koteletts aus der Vorspeise perfekt war.

Nachspeise:
Topfenknödel mit Mango-Erdbeersalat - auch wieder sehr lecker. Ich stehe auf solche Teile.

Für Göga gab es eine Käseauswahl, die ebenfalls sehr gut war, aber auch kein besonderer Käse dabei.

Zum Espresso gab es noch kleine Plätzchen mit Mousse au Chocolat dazu, die waren sehr gut.

Alles in allem wieder ein hervorragendes Essen in einem tollen Ambiente. Das 4 Gänge Menu kostet € 49 was wahrlich nicht zu teuer ist. Es kann auch nahezu beliebig ausgetauscht werden. Ansonsten kommen die Vorspeisen auf € 12 - € 20, die Hauptspeisen auf € 20 - € 35 die Desserts auf € 7 - € 14

Wir werden da auf jedenfall wieder hingehen.

Gruß
Frank
 

Erzgebirger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi Frank,
na da habt Ihr ja nen netten Abend gehabt und die Preise scheinen mir für das geschilderte Niveau angemessen, bin bissel neidisch. Klingt wie Hochzeitstag. ;-)

Unser A6 war auf dem Parklplatz das billigste Auto :lol:
Na Du armer ::streichel_th:: das kann mir mit meinem Fiat Bravo nicht passiern :lach:

:anstoßen:
Gruß Thomas
 
Oben Unten