• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ölfass tlw. eingebuddelt und verklinkert-wer hat Ahnung ?

derausbonn

Veganer
Hallo zusammen,
ich möchte so eine Feuerstelle bauen, habe bereits oberflächliche Informationen suche jedoch einen Profi, welcher mir ein paar Fragen beantworten kann und wertvolle Tipps geben möchte.
Einen eigenen Threat habe ich nicht gefunden
Soll sein: Feuerstelle, Stockbrot-Bereich, mit Gitter für Suppe oder Dutch Oven...
 
OP
OP
D

derausbonn

Veganer
FB264AB0-FACC-4C1D-8583-57B2450146F2.jpeg
 

Anhänge

  • FB264AB0-FACC-4C1D-8583-57B2450146F2.jpeg
    FB264AB0-FACC-4C1D-8583-57B2450146F2.jpeg
    505,1 KB · Aufrufe: 914
OP
OP
D

derausbonn

Veganer
Ich meine, unten ist eine Betonplatte, auf welche das Ölfass gesetzt wurde.
Hier schon die 1. Frage: Wie funktioniert die „Entwässerung“ ?
2. Wie tief muss das Fass eingebuddelt werden ?
Auf dem Bild sieht man Risse im Mörtel, wäre das mit Schamottmörtel nicht passiert ?
4. Muss zw. Ölfass und Klinkersteine irgendein Material ? Oder Luft ?
5. Welcher Fass-Durchmesser wird empfohlen ? Ist er zu groß, muss entsprechend mehr Holz verfeuert werden um auf Temperatur zu kommen...
 

Tennessee

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Für mich sieht es so aus als ob einfach rund auf die Betonplatte gemauert wurde. Unten zwischen den Ziegeln sieht Belüftungslöcher. Da wird wohl auch das Regenwasser ablaufen. Ob überhaupt ein Fass verbaut ist kann ich nicht erkennen.
 

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
suche jedoch einen Profi, welcher mir ein paar Fragen beantworten kann
Bin kein Profi, aber ich würde Dir folgendes vorschlagen:

1. Faß besorgen und entsprechend der geplanten Höhe abschneiden und links und rechts ein paar Griffe eventuell anbauen.
2. Einen Ring mit Auflage aus Klinkern mauern in dem das Faß reingestellt werden kann => und schon ist es fertig.

Vorteil des entnehmbaren Fasses ist, dass Du deine Feuerstelle ruck zuck wieder sauber hast, da Du die Asche mit dem Faß entnehmen kannst.

btw die Lüftungslöcher auf dem eingestellten Bild kann man ruhig machen.
 

Allium

Master-Fermenter
10+ Jahre im GSV
...oder das Fass überhaupt weglassen. Dann kannst du bei Bedarf mit dem Gartenschlauch ausspülen, wenn dich die Asche stört.
Die benötigte Fundamenttiefe hängt von den klimatischen Bedingungen vor Ort ab und wie "ewig" das ganze stabil/waagrecht bleiben soll - also irgendwo zwischen 0 und 70cm. :-)
 
OP
OP
D

derausbonn

Veganer
Super, vielen Dank für Eure Kommentare !
Wie tief würdet ihr das Fass einbuddeln ?
Würdet Ihr zum mauern Schamottmörtel verwenden um Risse (durch Hitze) zu vermeiden ?
Ich danke Euch !
 
Würdet Ihr zum mauern Schamottmörtel verwenden um Risse (durch Hitze) zu vermeiden ?

Zu bedenken wäre, dass Schamottmörtel zwar "hitzefest" aber keineswegs "winter-/frostfest" ist!! Wenn Du deine Feuerstelle also nicht in Noppenfolie und Vlies überwinterst, bekommt die sowieso Risse! Und wenn Du das nächste Mal anheizt, werden die auch gerne mal größer!
 

baumpfleger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Auf vielen öffentlichen Feuerstellen wurden Schachtringe verwendet und da zeigt sich ganz deutlich, dass sich die Kombination von gemauertem/ gegossenem Fertigteil und Hitze nicht verträgt. Wenn du schon um irgendetwas zu verstecken mit Klinker arbeiten willst, dann solltest du etwas Abstand zwischen Fass und Hülle lassen. zusätzliche Lüftungslöcher brauchst du denk ich auch, damit etwas mehr Hitze abgeführt werden kann. Das Fass einbuddeln? Wofür der ganze Aufwand? Nehm eine Betonplatte und richte die halbwegs aus und stell da dann dein Fass drauf, macht am wenigsten Arbeit und erfüllt den gewünschten Zweck.
Grüßle Klaus
 

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
ich habe so einen schon mal in Natura gesehen. Da ist kein Fass eingebaut.
Es wird ein stabiler Ring gemauert (mit Ringfundament) und innen mit Schotter gefüllt.
1-2 Reihen über dem Niveau werden die Zuluft öffnungen beim Mauern ausgelassen.
in den nächsten Lagen sind teilweise Eisenstangen mit eingemauert (unten längere Stangerl, weiter oben kürzere Stangerl) als Auflagen.
auf der unteren Auflage ist ein Aschefangblech, auf der oberen ist der gelochte Kohle/Feuerrost/Blech
und der Grillrost wird bei Bedarf einfach draufgelegt (muss also größer als die Mauer sein)
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
ich würde es ebenfalls ohne ein Fass machen, das rostet nur.

Vielleicht so:

doc07027720170927150221.jpg


Vorteile:

Luftzufuhr da, wo du sie brauchst: unten
Aschepfanne: besser reinigen
Schotterboden: Wasser versickert
Schotter umlaufend: unempfindlich gegen Hitze
Abdeckung: Witterungsschutz und Bierablagestellle
 

Anhänge

  • doc07027720170927150221.jpg
    doc07027720170927150221.jpg
    246,4 KB · Aufrufe: 399

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Oben Unten