• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

OFENBAUERBROT aus dem Dutch Oven (mein erstes überhaupt!)

elmaggus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
So, heute war es soweit.
Da ich gezwungener Maßen heute keine schwere körperliche Arbeit verrichten durfte, suchte ich mir eine andere Beschäftigung, damit es nicht langweilig wurde.

Kurz überlegt...da ist mir eingefallen, das ich mich ja schon seit längerem mal an einem Brot versuchen wollte. Das Rezept, was schon seit einem Jahr in der Mappe liegt, rausgekramt und los gings.

Für das erste Brot aus dem Dopf kann es sich meiner Meinung nach wirklich sehen lassen.
GÖGA und WUKI haben gleich mal getestet und es Geschmacklich auf jeden Fall für Serienreif erklärt ... :v:

Was die Krume angeht, bin ich nicht ganz zufrieden, denke das ich das nächste mal etwas mehr an Briketts verwende. Heute waren es 6/13 und beim nächsten mal werde ich 7/15 probieren und noch evtl. 15 min länger drin lassen. Dann dürfte die Krume auch ein wenig krosser/knuspriger werden.

So wie es aussieht, kann das schon sein, das das Brot jetzt ein bis zweimal die Woche aus dem Dopf hüpft.
Ist echt verdammt lecker. :cook: ... vor allem warm mit Butter drauf.... :sabber::sabber::sabber:

Nachdem der Erstversuch ja geglückt ist, haben wir uns auch gleich einen Namen für das Brot ausgedacht:
O F E N B A U E R B R O T

Wieso ausgerechnet diesen Namen für ein Brot?

Nunja, die Frage ist berechtigt und auch ganz kurz und einfach zu beantworten: Das Rezept haben wir vom Ofenbauer unseres Vertrauens bekommen, als er letztes Jahr unseren Specksteinofen aufgebaut bzw. gemauert hat. Er backt auch regelmäßig selber. Nach seinen Worten hat er schon einige Brotvarianten durch und ist bei dieser hängen geblieben. Sein Rezept hat er uns verraten.

An dieser Stelle sie mal erwähnt:
Danke Jochen!
Das Brot nach Deinem Rezept ist wirklich sehr sehr lecker! :respekt: ....bring dir die Tage mal ein gedopftes zum testen vorbei


so, genug gesabbelt, hier mal wie immer die Pics :flash:




DSC_7866.JPG

DSC_7869.JPG

DSC_7873.JPG

DSC_7874.JPG

DSC_7875.JPG

DSC_7877.JPG

DSC_7880.JPG

DSC_7882.JPG

DSC_7884.JPG

DSC_7886.JPG

DSC_7888.JPG

DSC_7889.JPG

DSC_7890.JPG

DSC_7891.JPG
 

Anhänge

  • DSC_7866.JPG
    DSC_7866.JPG
    92,4 KB · Aufrufe: 2.933
  • DSC_7869.JPG
    DSC_7869.JPG
    131,6 KB · Aufrufe: 2.924
  • DSC_7873.JPG
    DSC_7873.JPG
    110,8 KB · Aufrufe: 2.907
  • DSC_7874.JPG
    DSC_7874.JPG
    149,1 KB · Aufrufe: 2.929
  • DSC_7875.JPG
    DSC_7875.JPG
    151,5 KB · Aufrufe: 2.958
  • DSC_7877.JPG
    DSC_7877.JPG
    125,7 KB · Aufrufe: 2.924
  • DSC_7880.JPG
    DSC_7880.JPG
    120,9 KB · Aufrufe: 2.937
  • DSC_7882.JPG
    DSC_7882.JPG
    249 KB · Aufrufe: 2.912
  • DSC_7884.JPG
    DSC_7884.JPG
    177,8 KB · Aufrufe: 2.928
  • DSC_7886.JPG
    DSC_7886.JPG
    187,6 KB · Aufrufe: 2.973
  • DSC_7888.JPG
    DSC_7888.JPG
    170 KB · Aufrufe: 2.892
  • DSC_7889.JPG
    DSC_7889.JPG
    187 KB · Aufrufe: 2.910
  • DSC_7890.JPG
    DSC_7890.JPG
    131,7 KB · Aufrufe: 2.941
  • DSC_7891.JPG
    DSC_7891.JPG
    177,1 KB · Aufrufe: 2.905

KeulesBruder

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Dein Brot sieht herrlich aus, aber verrätst Du uns auch, welches Rezept in Deiner Mappe schlummerte?
 

Man@Grill

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Da setzt ich mich mal dazu....
Sehr schönes Brot!
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Dein Brot sieht für ein Erstlingswerk sehr gut aus :spitze:
Setz Dir einen eigenen Sauerteig an, der Seitenbacheransatz bringt eher Aroma, weniger Trieb. Dann brauchst Du auch weniger/keine Hefe, bekommst eine deutlich lockerere Krume und mehr Volumen. die Kruste wird dir im DO nie so krachig werden, wie im HBO, wegen der Feuchtigkeit, die im DO bleibt.
 
OP
OP
elmaggus

elmaggus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
freut mich das euch euch gefällt :prost:

Einen Sauerteig selber ansetzen...hm...werde ich irgendwann auch mal versuchen, wenn die Backerei bei uns dann mal zum Standard gehört, auf jeden Fall. Wie setzt man den eigentlich "richtig" an und wie wird der gelagert, gestreckt etc pp?

Das die Krume nicht ganz so knusprig wird wie aus dem Backofen haben wir uns schon gedacht. Wollen die Tage mal eins im E-Backofen machen und vergleichen.

Ein HBO steht schon auf unsere Wunschliste für unser Gartenprojekt, was wir aber wohl erst in zwei oder drei Jahren angehen werden, da vorher noch andere Dinge am und im Jaus zu erledigen sind....kommt Zeit, kommt Outdoorküche und HBO :D

Das Rezept schreibe ich euch später noch mal auf, denn ich muss jetzt erst mal den Apfelkuchen aus dem Dopf holen, damit da nix anbrennt :cop:
 

RolandB

Dauergriller
Dass Brot sieht lecker aus.

Ich mach meins ohne Backpapier. Finde die Rinde dann besser.
 
OP
OP
elmaggus

elmaggus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
@RolandB
fettest den Dopf dann vorher ein, oder?
 

RolandB

Dauergriller
Nein, kein Fett. Nie.
Nur gscheit einmehlen.
 

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hier MEIN Bio Natursauerteig: Ich habe Bio Roggen (Amazon), ganzes Korn, welches immer frisch gemahlen/geschrettert wird. Dazu nehme ich meinen BlendTec Standmixer, ein geiles Teil! Also: 200 g Schrot mit 200 ml lauwarmen Wasser gut vermischen und in eine Schüssel (am besten kein Metall/Edelstahl, sondern aus Keramik) geben. Ich verwende einen Silit Wok, der eine Keramik Beschichtung hat. Dann 2 Tage, lichtdicht (Tuch darüber) zugedeckt, an einem warmen Ort gären lassen. Dann wieder 200 g Schrot und 200 ml lauwarmes Wasser dazu, gut vermischen. Nach erneuten 2 Tagen kommen 300 g Schrot und 300 ml Wasser dazu, mischen und jetzt 3 Tage an einem warmen Platz. Die Menge kann halbiert werden, die Zeit/Dauer nicht ---> 7 Tage! Fertig! Diesen Sauerteig kannst Du einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren. Min. 6 Wochen, vielleicht auch länger, habe aber erst 6 Wochen ausprobiert. Vorsicht: Den Teig in ein ein Gefäß geben und den Deckel NUR LOSE auflegen. Meinen Teig/Ansatz verwende ich seit nunmehr 8 Jahren. Weil, ich nehme immer den ganzen Ansatz und gebe die gewünschte Menge frischen Schrot und Wasser dazu. Ganzer Sauerteig + 550 g frischer Schrot + 650 ml Wasser, mischen 1 Tag gären lassen. Dann 1200 g abnehmen (das ist der Brotteig) und 100 g Schrot untermischen, würzen, gehen lassen, fertig. Den Rest, natürlich ungewürzt, wieder in den Kühlschrank! Das ergibt bei mir ca 1100 g fertiges Brot. Gebacken wird offen in einer 20x20 cm Woll Pfanne. Rohr auf 250° vorheizen, dann bei 200° 1 Stunde. Fertig! Ach ja, ich verwende keinerlei Triebmittel oder Backhilfsmittel. Schrot + Wasser + Gewürz = Jammi! Grüße!
 

Räuchermännchen

Veganer
10+ Jahre im GSV
kann den Link von @cremecaramelle auch empfehlen.
Super Anleitungen um Sauerteig selber anzusetzen, und jede Menge Rezepte.
 
OP
OP
elmaggus

elmaggus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
erst einmal vielen dank an @optimal und @cremecaramelle für die Anleitung bzw. den Link.

Werde mich bei Gelegenheit mal damit beschäftigen. Denke das wird dann aber aus gegebenem Anlass wohl erst im Frühjahr sein.

Bis dahin werde ich erst mal mit dem Saitenbacher-Fertig-Sauerteig weitermachen und die nächsten Laibe hier zumindest als Ergebniss posten.

eine Frage habe ich aber noch an @optimal:
du schreibst....Den Rest, natürlich ungewürzt, wieder in den Kühlschrank!..

das bedeutet dann, wenn ich wieder ein Brot backen möchte, muss ich dann wieder die gewünschte Menge an Schroth und Wasser dazu geben und am nächsten Tag dann wieder entsprechend "abschöpfen"? Habe ich das so richtig verstanden? Und was für Gewürze kann man da verwenden? Fertiges Brotgewürz z.B.?
 
OP
OP
elmaggus

elmaggus

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
übrigens....das Ofenbauerbrot ist soeben alle geworden! :D

Muss morgen gleich noch mal zwei backen...eins im Dopf und eins im E-Backofen...zum Vergleich natürlich.

Werde berichten
 

cremecaramelle

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Anis, Koriander, Kümmel, Bockshornklee, Brotklee
 

optimal

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@elmaggus ; Hi! Genau so ist es. Bei einem neuen Brot wieder 650 ml Wasser und 550 g Schrot mischen und den Teig aus dem Kühlschrank (der sollte Zimmertemperatur haben, also rechtzeitig rausnehmen) darunterheben. Nach 24 h ist "alles" wieder ein Sauerteig. Die gewünschte Menge, also 800 g abschöpfen und wieder in den Kühli. Jetzt zu dem restlichen Sauerteig, 1200 g, mit 100 g Schrot mischen, gehen lassen, fertig! Gewürze sind alle möglich, Kümmel, Koriander, Majoran, Chili, ... aber Salz ist ein MUSS! Bei ca 1 kg Brot brauchst Du 12-15 g. Ich gebe noch einen Schuß Olivenöl dazu und eine gute Prise zerriebenes Bohnenkraut. Ich mag die bittere Note! Das hört sich alles etwas aufwendig an aber wenn Du einmal den Grundteig hast, dann bist Du in 5 min fertig. Na ja, vielleicht auch erst in 10 min. Gutes gelingen und Grüße!
 
Oben Unten