• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Olivenöl im Test

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Ciao @Chiccio

Ich habe mir jetzt bewusst die Mühe gemacht, und habe mir in dem von dir verlinkten Shop deren Produkt-Palette "Seite-für-Seite" durchgesehen ... Da ich selbst mittlerweilen gut 80 Olivenbäume (es werden noch so einige dazukommen) mein Eigen nennen darf, mich somit auch mit allem rund um diese Pflanzen beschäftige und hier in Italien so einige Bekanntschaften (Gardasee, Colli Bolognesi, Florenz, Perugia, Prato) rund um den Oliven-Anbau habe ... muss ich das Sortiment in dem Shop aus meiner Sichtweise großteils bemängeln.

1.) In Italien liegen die Produktionskosten für 1kg (nicht Liter) "EXTRA VERGINE (in D als nativ extra bezeichnet) für den Bauern ( sehr gute Oliven-Qualität vorausgesetzt) bei +/- 7,00 Euro und somit ab Ölmühle bei etwa 12,00 bis 15,00 // bei geringerer qualität weit weniger ... Ich weis von Ölen die ab Mühle in Tankwagen für 3,00/kg "gegen Norden" fahren ...
2.) Ein Kilogramm Olivenöl entspricht etwa 1,3 Litern
3.) wirklich qualitativ hochwerige Öle (ja einige hat der Shop) haben aus meiner Sicht "haarträubend" überzogene Preise.
4.) wenn jemand einen Shop wie eine Vinothek aufzieht ... Wo sind die Sorten? Beim Wein wird alles beschrieben ... cuve, Muskateller, Riesling, Burgunder ... Und hier? "nada"

Wie kommt man von der Ölmühle (zur Erinnerung 12-15,00/Kg) auf sagenhafte 58,00/ Liter ?!! An den Frachtspesen kann das nicht liegen.
Alle guten gelisteten Öle kommen aus dem Umland von Bologna, Lucca, Perugia und Bardolino (das ist eh bekannt) und kosten über 20,00 für 500ml (nicht Kilo) !! Öl wird in Kilo gemessen, weltweit.

Und Öle um die 10,00 für 750 ml ... im Ankauf ... da sind wir UNTER den von mir zitierten 3,00 ab Ölmühle im Ankauf ...

Nur zur Info, bei mir ist das Sorten-Verhältnis 75/25 "Frantoio/Leccino". Weder ich noch irgend ein größerer -seriöser- Olivenbauer machen aus den angebauten Oliven-Sorten ein Geheimnis ... Auf wirklich guten Ölen steht bereits am Etiket was drin ist, und wenn mal auf einer "Made in Italy" Flasche "Oliven aus der EU" steht ... umgehend stehen lassen, denn Oliven sollten binnen 8 Stunden ab Ernte bei UNTER 30°c verarbeitet werden. Aber sowas gibt es auch in Spanien, Portugal, und Griechenland ... und wenn es "jemand" in einem dieser Länder notwendig hat, Billigstwahre aus einem anderen EU-Land anzukaufen (auch wenn bis 20% undeklariert erlaubt) dann ist das vorsätzliche "Gewinn-Optimierung " eines Großbetriebes bei dem die Qualität an letzter und die Akzien-Dividende an erster Stelle steht. Ein kleiner Bauer oder eine genossenschaftlich organisierte Ölmühle könnte einen derartigen Dreck erst gar nicht veräußern, die würden daran zugrunde gehen.

Wie soll eine griechische, spanische oder portugiesische Olive in 8 Stunden durch eine in Italien befindliche hochmoderne Ölmühle laufen können? Etwa mit'm Flieger zun Null-Tarif? Wie "billig" war denn da etwa die Rohwahre im Ursprungsland und welcher Qualität wird sie wohl entsprechen?

...................................................

Was ich JEDEM empfehlen kann, ist, sich seinen Öl-Vorrat im Spätherbst/Winter direkt bei einer Ölmühle (in Italien "Frantoio" genannt) zu besorgen bzw von dort direkt schicken zu lassen, und zwar nicht in Flaschen, sondern in Dosen. Maximaler Lichtschutz fürs Öl. Und, das allerbeste Öl, egal woher es stammt, beginnt nach etwa 3 Monaten seine natürlichen Aromen abzubauen. Es mach somit auch gar keinen Sinn sich im November eine 5kg-Dose unfiltriertes "extravergine" zu kaufen ... besser 2kg in 0,5er oder 1kg-Dosen und den Rest filtriert. zudem ist es filtriert (mehr Arbeit) eh meist etwas günstiger.


"tanti saluti" vom mittlerweile "nördlichsten Oliven-Anbaugebiet" direkt am Südhang des Alpenhauptkammes
 

Seam

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Wir kaufen unser Oliven Öl seit ein paar Jahren bei „Olive Joy“. Das ist ein Onlineshop bei dem man sortenreine griechische Olivenöle bekommt (3 Sorten)
Uns schmecken sie super, ich kann die Öle nur empfehlen :thumb2:
0,5l kosten dort knapp 10€

Hier der Link: https://www.olive-joy.com/
 

Ryn

Fleischesser
...
Was ich JEDEM empfehlen kann, ist, sich seinen Öl-Vorrat im Spätherbst/Winter direkt bei einer Ölmühle (in Italien "Frantoio" genannt) zu besorgen bzw von dort direkt schicken zu lassen, und zwar nicht in Flaschen, sondern in Dosen. Maximaler Lichtschutz fürs Öl. Und, das allerbeste Öl, egal woher es stammt, beginnt nach etwa 3 Monaten seine natürlichen Aromen abzubauen. Es mach somit auch gar keinen Sinn sich im November eine 5kg-Dose unfiltriertes "extravergine" zu kaufen ... besser 2kg in 0,5er oder 1kg-Dosen und den Rest filtriert. zudem ist es filtriert (mehr Arbeit) eh meist etwas günstiger.
Hättest Du eventuell einen Link zu einer solchen aus Deiner Sicht empfehlenswerten Ölmühle zur Hand? Wäre echt toll!
 

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
Es gibt soo viele ... und jeder Konsument hat einen anderen Gaumen ...

Ich persönlich kann dir die Regionen um Prato und Lucca in der Toscana empfehlen. Das sind "runde, leicht aromatische und wenig kratzige Öle.
Ein sehr-sehr gutes Öl hat auch das Weingut Goretti ( www.vinigoretti.com ) unweit von Perugia in Umbrien ( unser Öl für alle Tage ). Deren Rotweine sind übrigens der absolute Hammer.
Oder jene am Gardasee aus Garda, Bardolino und mein persönlicher Favorit dabei wäre die Ölmühle aus Riva d.G. www.agririva.it "sehr aromatisch aber auch leicht kratzig" (mein Favorit dabei ist das "46° paralello") ich mag es, ist aber etwas teurer und nix für alle Tage. Es ist seit vielen Jahren immer unter den "top-10" in Italien und hat dadurch auch verdienterweise seinen Preis.

Mein Tipp, organisier dir beide und vergleiche. "Goretti "kannst dir (Ende November/Anf.Dezember) mehr bestellen (z.B. 3x 1kg-Dosen) und da dann noch 2-3 Flaschen genialsten Rotwein dazu. Von dem aus Riva (erst im Januar, da die Ernte dort auf Mitte Dezember fällt) nimmst nur 0,5 kg ... das ist was besonderes wie echter Balsamico di Modena oder frischer Trüffel ...


Wenn dir selber was raussuchen möchtest ... einfach das Schlagwort "frantoio" und eine der genannten Ortschaften eingeben .... ;-) Ob all deren Seiten auch in deutsch oder englisch abrufbar sind kann ich nicht sagen ... versuch es einfach
 
  • Like
Wertungen: Ryn

Kingfisherteam

Olivenflüsterer & Bachstein-Veredler
5+ Jahre im GSV
@Seam:
Interessanter und tatsächlich recht transparenter Shop. Gefällt mir.

Was mich aber stört, ist, dass dies selbst kein direkter Erzeuger, sondern bereits ein "verarbeitender Händler" ist ... Er kauft regionale sortenreine (!!) Öle bei den kleinen genossenschaftlichen Ölmühlen auf, verschneidet und verkauft sie als regional geschütztes Produkt. Dies ist korekt und auch legal aber eben bereits sortenreiner "Verschnitt" zum Erhalt möglichst gleichbleibender/standartisierter Qualität. Ist aber trotzdem alles bereits um "Welten" besser als die Standart-Öle großer Handelsketten.

Darum meinerseits: :thumb2:
 

GrillGourmigo

Militanter Veganer
Aus Neugier habe ich mir die neue Bertolli Meisterstück Special Edition zugelegt, weiß aber nicht, was ich genau davon halten soll. Was macht dieses Olivenöl zu einem „Meisterstück“? Meinungen, Erfahrungen?
 
Oben Unten