• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Operation "Hardcoregriller Gedächtnis-Kessel" kann anlaufen

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

für den morgigen Südpfälzer Stammtisch habe ich gerade einen nagelneuen, fabrikfrisch glänzenden 57er Kugelgrill-Kessel ins Auto geladen.

Liegt seit drei Jahren hier rum und wird nun für die Wissenschaft geopfert.

Bleibt dran, morgen gibt´s hier mehr

Foltervorschläge werden noch angenommen

Viele Grüße,
Gerhard
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Rotglühend auf nem Wokbrenner einheizen und dann mit flüssigem Stickstoff sanft abkühlen :devil:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
einen nagelneuen, fabrikfrisch glänzenden 57er Kugelgrill-Kessel ins Auto geladen.

Das nenn ich Opferbereitschaft !!!:o

Alles für die Wissenschaft. ;)

Bin echt gespannt was Ihr mit dem Teil macht und was er aushält.
Falls er kaputt geht, kannst Du ja bei Weber reklamieren.:lach:

:prost:

Gruß Matthias
 

Markus

.
10+ Jahre im GSV
Heiss machen und schlagartig abkühlen/abschrecken. Mal schauen, ob die Emalie das aushält oder reißt.
 

irongate984

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Das ganze sollte aber wissenschaftlichen Maßstäben genügen.

Also langsam steigern. Mit Hitze alleine wirds wohl kaum zu schaffen sein( wenn ich mir manches Pizzafeuer in der Kugel ansehe).
 
OP
OP
gasschwenker

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Leider wurde da nix daraus.

Beim Südpfälzer Stammtisch war ein Easy Charcoal 57 am Start. Mit einem etwas zerbeulten Kessel:



Das zu vernichtende Neuteil geht also statt dem Untergang einer sinnvollen Zukunft entgegen


Mit dem alten Kessel haben wir noch ein bißchen gespielt: Großes Feuer gemacht und mit Wasser abgeschreckt. Nix ist passiert. Danach haben wir ein bißchen die Lust verloren.

Die Frage was man wirklich tun muß um Emaille thermisch zu zerstören bleibt also weiter offen.

Viele Grüße,
Gerhard
 
Oben Unten