• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Outdoor,-/Indoorküchenplanung - verzinkte Metallrahmenprofile aus USA

novellie

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

Nachdem ich mich schon lange mit dem Gedanken einer "richtigen" Outdoor,-/Indoorküche beschäftige, habe ich nun den Entschluss gefasst mit der Planung zu beginnen. Mein alter überdachter Sportplatz muss dafür weichen...Ich beabsichtige eine überdachte Outdoor,-/Indoorküche zu bauen. Es soll alles clean und edel aussehen.(ähnlich der Küche von BigMeatLove (https://www.bigmeatlove.de/outdoorkitchen.html) oder auch Stoi by Ludwig Maurer (hier die Kücheninsel von MCR - https://www.kuechen-design-magazin.de/nstee-im-stoi-eine-gastro-kuecheninsel-aus-dekton/) Für mich als privater Grillfan aber leider zu teuer. Daher der Entschluss des Eigenbaus.
Das Gestell möchte ich aus verzinkten Metallprofilen selber bauen. Die Verkleidung des Korpus möchte ich mit HPL-Platten von einem Schreiner durchführen lassen. Mein Problem ist nun dass ich die Metallrahmenprofile eines BBQ-Küchenbauers aus USA nicht in Deutschland finden kann. Kennt jemand von euch diesen Anbieter: https://bbqtubes.com ??? Ich finde die Profile mega! Ich kann leider nichts Vergleichbares in DE finden. Alles was ich an Rahmenprofilen gefunden habe, ist in Edelstahl oder Rohrverbinder für Vierkantrohre 40x40mm in Kunststoff. Kann mir jemand einen Tip geben?

Gruß Joachim
 

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Hallo @novellie Joachim!

Glückwunsch zum Entschluss zu starten! :-)

Zu den Profilen kann ich nicht so viel sagen. Aber überleg mal, ob du bei einer HPL-Bauweise überhaupt Profile brauchst. Ich baue im Moment auch mit HPL als Material, auch ich habe da einen Tischler am Start. Die Korpen aus HPL reichen für sich komplett, da brauchst du eigentlich keine zusätzlichen Profile.
 
OP
OP
N

novellie

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo Hammhh-let,


Danke für Deine Anregung. Habe mir dein Projekt mal angesehen. RESPEKT! Gefällt mir. In eine ähnliche Richtung soll es bei mir auch gehen. Habe derzeit meine Outdoorküche mit Ramster Maxi und Joe BBQ Smoker und diversen anderen Spielzeugen unter einen Pultdach untergebracht. Dazu noch diverse Edelstahlmöbel als Arbeitsflächen. An das Pultdach angrenzend steht noch ein großes Gartenhaus. Alles auf der Grundstücksgrenze. Ich möchte das nun alles abreißen und etwas Anständiges bauen. D.h. Eine Mauer auf der Grundstücksgrenze die dann als Auflage für das neue "große" Pultdach dient. Nachbarn habe ich bereits befragt. Schriftliche Einverständniserklärung bekomme ich. An dieses rechteckige Bauwerk soll dann noch im 90 Grad Winkel ein Kaltwintergarten ansetzen. Beide Gebäudeteile möchte ich mit Glasschiebewänden ausstatten. Ich habe nächste Woche eine Architektin da um meine Gedanken mal durchzuspielen. Mal sehen ob sich das alles realisieren lässt.
Ich habe auch vor mir einen FM-Gasgrill zu gönnen. Mein jetziger Napoleon Prestige Pro 850 muss dann weichen. Ich habe aber vor alle Gasgeräte mit Festgasanschluss auszustatten. Im Kaltwintergarten ist auch ein Gaskaminofen geplant. BTW. Um nochmal auf die Metallprofile zurückzukommen. Bei Dir habe ich gesehen, dass Du im Bereich des Backofens deine Unterkonstruktion verstärken musstest. Ich beabsichtige meinen Ramster Maxi zu behalten. Der Standplatz muss schon einiges an Gewicht tragen können. Daher u.a. auch die Überlegung mit dem Metallständerwerk. Ich möchte den Ofen komplett verkleiden. Meine Küche soll so eine Kombi aus Natursteinverblendern und HPL-Fronten werden. Meine Gedanken sind aber derzeit alle noch nicht so konkret. Daher muss ich erst mal den Termin mit der Architektin abwarten.

Gruß Joachim.
 

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Klasse - das klingt nach einem sehr spannenden Projekt! Ich freue mich auf die nächsten Schritte - hoffe, du lässt uns mit vielen Bildern dran teilhaben.

ja, die Unterkonstruktion habe ich beim Ofen verstärkt. Sicher ist sicher. Ich glaube, für deinen Ramster wäre das auch gut. Metall dürfte da sicher funktionieren, ich halte Holz aber für genauso gut geeignet, noch dazu aber leichter zu verarbeiten (wenn du mit nem Schreiner ohnehin zusammenarbeitest) und sicher auch billiger.

Promat ist eine gute Materialalternative an Stellen, wo große Hitze wirkt - und auch hier kann der Schreiner das Material bearbeiten wie Holz. :thumb2:

Gasanschluss aus dem Haus ist toll! Nie wieder Pullen schleppen ;-)

Musst nur aufpassen, dass die Durchflussmenge ausreichend ist - und dass die geplanten Geräte auch mit Erdgas klar kommen. Der Fire Magic kann das auf jeden Fall - und auch hier schon mal Glückwunsch zu dem Entschluss. Ist der letzte Gasgrill, den du brauchen wirst ;-)
 

foex

Metzger
Hallo Joachim,

Glückwunsch - schönes Projekt! Entgegen mancher Erwartung sind Metallprofile für dein Projekt nicht nötig, du kannst selbst schwerste Lasten problemlos über ein Holzständerwerk abfangen. Wenn du es noch etwas massiver haben willst, kannst du dir mal eine Konstruktion aus 12cm Brettsperrholz anbieten lassen, die lässt sich dann mit HPL, Titanzink oder auch Keramik/Quarzkompositen (Dekton, Silestone, etc.) belegen.

Stell gern auch mal die eine oder andere Skizze hier rein.

Schöne Grüße
 

isleman

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Ein Wintergarten ist baurechtlich kein Wintergarten mehr wenn er beheizt ist, zumindest ist das in NRW wohl so. Würde ich also nicht zu viel drüber kommunizieren....
Ich hatte auch mal die Idee sowas mit ähnlichen Profilen zu machen, das Problem ist, dass es hier einfach keine Anbieter dafür gibt. In den USA ist das eine gängige Praxis auch für ganze Häuser. steel stud wall, ist leider in De nicht sehr weite verbreitet, das einzige was du hier so in der Richtung findest wären stabilere Trockenbauprofile z.B. für Deckenabhängungen oder für Türöffnungen (UA Profil). Dafür gibt es hier und da auch Verbinder
 

Andre287

Vegetarier
Hallo Joachim, das klingt doch nach einem guten Start!

Die Profile halte auch ich für nicht notwendig. Es gibt hier einige Bauberichte von Außenküchen mit Boschprofilen aus Alu, notwendig sehe ich das nicht. Ich bin ebenfalls in der Planung und werden nächstes Jahr anfangen zu bauen.
Den Baubereich von @Hammhh-let verfolge ich sehr intensiv und schau mir da einiges ab.
Da ich alles selber bauen und konstruieren möchte, werde ich die Korpi vermutlich aus wasserfestem Multiplex bauen, die Fronten aus HPL und die Seiten mit Rhombusleisten auf Siebdruckplatten. Also Wasserfest geplant, auch wenn der Bereich seit ein paar Monaten überdacht ist...
 

Andre287

Vegetarier
Ein Wintergarten ist baurechtlich kein Wintergarten mehr wenn er beheizt ist, zumindest ist das in NRW wohl so. Würde ich also nicht zu viel drüber kommunizieren....
Ich hatte auch mal die Idee sowas mit ähnlichen Profilen zu machen, das Problem ist, dass es hier einfach keine Anbieter dafür gibt. In den USA ist das eine gängige Praxis auch für ganze Häuser. steel stud wall, ist leider in De nicht sehr weite verbreitet, das einzige was du hier so in der Richtung findest wären stabilere Trockenbauprofile z.B. für Deckenabhängungen oder für Türöffnungen (UA Profil). Dafür gibt es hier und da auch Verbinder
In Brandenburg verhält es sich ähnlich, hier wird stets von ungeheizten Räumen gesprochen.
 
Oben Unten