• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

P134H(A) und Ooni - kurz vor der Bestellung

Parimara

Fleischesser
Ich mach mir die Entscheidung echt nicht einfach und schwanke noch zwischen dem Effeuno P134HA (möchte Brotbacken und brauche die Höhe) und dem Ooni Pro. Der Adore war lang auch mein Favorit, aber dann kam der Ooni und was ich hier gelesen habe und die Möglichkeit, zwischen Gas, Kohle und Pellets zu wechseln, hat ihn quasi von 0 auf 100 gepuscht ;-)
GöGa ist heiß genug für beide :santasmile:

So ganz hab ich das mit den Steinen noch nicht verstanden. Beim Ooni ist der Cordierit dabei und beim Effeuno evtl. der hier vielgelobte Biscotto de Saputo.
Ich kann sie ja sicherlich austauschen oder hängen die Vorteile mit der Befeuerung zusammen?

Wie lang heizt man die beiden Grills bzw. Steine auf? Ooni Pro schreibt was von 15 Min., ich habe beim PH13H jetzt öfters was von 30-45 Min. gelesen.

Und rußt der Ooni Pro, wenn man Holzkohle nimmt oder hängt das wirklich von der Kohle ab. Ich hab halt einen Balkon über mir...


Bei dem Händler in Nürnberg gibt es ihn derzeit mit dem Biscotto für ca. 700 €. (http://www.emporiogustarosso.de/Gastro-Technik/Pizzaofen)
Bei der Bruderschaft hab ich geschaut, da gibt es ja den Saputo nicht und für den P134HA muss ich mir eh ein Angebot schicken lassen. Das PDF dafür kann ich schon nicht öffnen.
Also hab ich beim Händler direkt geschaut und bekomme den EF134HA für 474 €. Das ist leider ohne den Saputo, der wäre nur beim EF134H dabei. Aber jetzt meine nächste Frage... Ich konnte wählen, ob ich mit oder ohne Versandkosten bestellen möchte und konnte versandkostenfrei auswählen. Ich trau mich jetzt nicht, den finalen Klick zu machen :p Ist das gerade eine Aktion, die ich nicht erkenne? Sind dann die Wartezeiten richtig ewig lang oder würde das am Ende nicht durchgehen?
(Nein, ich bin noch nicht so weit, es zu testen, ich weiß doch immer nicht, was ich will...)
 

nollipa

Pizzaforscher
Servus,

ich versuche mich mal an deinen ganzen Fragen:

Du willst also Brot backen. Da fällt aus meiner Sicht der OOni, der Ardore und der normale P134H raus. Mit letzterem geht das zwar, aber die Höhe ist grenzwertig.

Die nächste Frage ist die Art der Befeuerung. Klar gibt es Unterschiede, aber die vielen Heizmöglichkeiten des Ooni sind eher Spielerei. Man wird einen kleinen Unterschied merken, ob nun mit Pellets / Holz oder Gas gearbeitet wurde. Aber das wäre jetzt für mich nicht das entscheidende. Eher, wie aufwendig und schnell man den Ofen heizen muss. Da ist z.B. Gas oder ein Elektroofen schon mal klar im Vorteil.

Biscotto: Der hat die Eigenschaft, dass du einerseits volle Pulle heizen kannst und die Pizzen trotzdem nicht verbrennen. Das Zauberwort ist hier niedrige Konduktion, also eine schlechte Wärmeübertragung. Bei vielen Pizzaöfen kannst du zwar die Hitze hochschrauben, erwärmst aber gleichzeitig den Stein zu stark. Üblicherweise kannst du bei normalen Steinen zwischen 300-350° gut arbeiten, aber darüber verbrennen die Pizzen unten gerne. Mit dem Biscotto im Ofen kannst du auf 500° heizen, der Stein hat 450° und trotzdem geht die Pizza nicht in Flammen auf. Ob der Stein Sinn macht, hängt auch davon ab ob du überhaupt eine Pizza Napoletana machen möchtest. Eine Knusperpizza wird bei 350° gebacken, da ist der Stein egal.

Bruderschaft: Da brauchst du einen langen Atem - nur so viel vorweg. Lieferzeiten mit 6 Wochen bis zu 3 Monaten ist alles schon da gewesen. Auch wenn man auf italienischer Seite bemüht ist, sollte man sich das überlegen, da die Preise dort auch angezogen haben.

Deswegen wäre da noch Effeuno direkt über den Shop Gastrovens. Falls es der P134HA werden soll, würde ich vorab fragen ob die den Biscotto mit senden können. Normalerweise bekommst du dort sehr schnell eine Antwort und die Abwicklung geht ebenfalls flott über die Bühne.

Der Spezialist für den P134H ist Walter @DarkRoast. Ich weiß, dass er mit dem Ofen ziemlich happy ist und sein Brot draus schmeckt echt lecker...;)

OOni: Flexible Pizzamaschine, der Stein sollte auf den Ofen passen, ggf. mal Bilder der Pizzen googeln
Ardore: Eine perfekte Pizzamaschine - Ergebnisse hier sprechen für sich 20 Minuten heizen sollten reichen.
P134H: Indoor gibt es kaum etwas, was dem Ofen das Wasser reichen kann, vor allem nicht für den Preis. Die Elektroöfen brauchen länger zum Heizen, ich stell den Ofen immer eine Stunde vorher an (für Pizza).
P134HA: Für Pizza ein leichter Kompromiss, aber dafür halt super für Brot.

Die UUni oder Oonis kenne ich leider nicht so, hab nur mal einen der ersten Öfen auf einem OT gesehen. Das dürfte auch eine der Stärken sein: Wenig gewicht und schnell Einsatzbereit.
 

Forno A Legna

Grillkönig
P134HA: Für Pizza ein leichter Kompromiss, aber dafür halt super für Brot...
@Parimara Vielleicht noch als kleine Ergänzung von mir zum Thema Brotbacken im kleinen P134H: Es verhält sich im Grunde genau andersrum als von @nollipa für den hohen HA festgehalten: Für Brot ein leichter Kompromiss, aber dafür halt super für Pizza... ;)

Ich backe mittlerweile meine Brote praktisch ausschließlich im P134H und bin sehr zufrieden damit. 2 Brote mit 750g Teigeinlage (meine Standardgröße, z.B. LINK) schafft der Ofen locker, bis 1kg könnte vielleicht noch klappen wenn man die Brote einzeln backt. Habe ich aber noch nicht probiert...
 

DarkRoast

Dr. Fermento
5+ Jahre im GSV
Der Spezialist für den P134H ist Walter @DarkRoast.
Das sollte P134HA heißen und "Spezialist" nur deswegen, weil ich anscheinend immer noch der einzige hier bin, der mit dem P134HA bäckt... :D

Die Brote aus dem Ofen werden super und zusammen mit dem Schwadomat von Bongú hat man damit einen Brotbackofen, der wesentlich teureren Öfen um nichts nachsteht.

Für Pizza ist es nur insofern ein Kompromiss, als man den Stein auf dem die Pizza gebacken wird etwas höher legen sollte, wenn man Backzeiten unter zwei Minuten anstrebt. Für mich kein Problem, da ich unterschiedliche Steine für Pizza und Brot verwende.
 
OP
OP
Parimara

Parimara

Fleischesser
@DarkRoast vielleicht bist Du nicht mehr lang allein ;-) Ich liebäugel damit wirklich am meisten. Mir ist Elektro am sympathischten, aber ich grille auch nicht (pssst).
Wie legst Du die Steine höher und was für Steine nimmst Du für was?

Schwadomat... Klar, und ich dachte, ich hab dann alles... Wie naiv :rotfll: Natürlich bist Du Experte!! Das beweist es doch wieder ;-)

@Forno A Legna Meine Brote haben meist 1 kg, dann nehme ich doch den Kompromis in Kauf. Die Pizzen werden trotzdem besser als bisher sein und DarkRoasts Pizzen sehen auf jeden Fall auch hammermäßig aus.

@nollipa Danke für die ausführliche Antwort. Ich hab schon so viel gelesen, mir kreist echt der Kopf. Aber jetzt habe ich das mit dem Biscotto endlich verstanden!!! :-)

Und ich will das machen, womit Ihr uns ständig den Mund wässrig macht :camouflage:

Lieben Dank!! Jetzt wird drüber geschlafen und irgendwann wird endlich auch bestellt ;-)
 
OP
OP
Parimara

Parimara

Fleischesser
Dann gibts ja bald noch mehr Pizzabilder :thumb1:
Ich recherchiere jetzt rund um die Teigherstellung. Macht auch Spaß und steigert die Vorfreude gleich noch viel mehr :D
 
OP
OP
Parimara

Parimara

Fleischesser
Die Brote aus dem Ofen werden super und zusammen mit dem Schwadomat von Bongú hat man damit einen Brotbackofen, der wesentlich teureren Öfen um nichts nachsteht.
@DarkRoast, der Hinweis auf den Schwadomat ist klasse. Will ich auch :thumb1:
Welchen hast Du? Den mit Wandhaken oder mit Füßchen? Ich konnte das auf Deinem Bild nicht erkennen.
 

nollipa

Pizzaforscher
Freut mich für Euch!
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten