1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Paar Fragen zu Roastbeef am Stück

Dieses Thema im Forum "Indirektes Grillen" wurde erstellt von Andi002, 5. Mai 2015.

  1. Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo Grillfreunde,

    Ich hatte am Sonntag ein Stück Irisches Roastbeef im Großmarkt erstanden,welches ein Gewicht von 2,9 kg hat. Am Wochenende wollte ich das gute Stück gern auf dem Smoker zubereiten und zwar das es innen noch schön rosa ist. Dachte nun an eine KT von 58-60 Grad.

    Zu meiner Frage:

    Ich rechne mit einer Smokedauer von ungefähr 5-6 Stunden bei ungefähr 120 Grad. Meint ihr das wäre realistisch?
    Auch wollte ich fragen ob es Sinn macht das ganze Stück vorher scharf anzubraten oder ob ihr es einfach mit der 'Fettseite' nach oben auf den Rost legen würdet?
    Da ich eine Kräuterkruste machen wollte,denke ich wird das anbraten wohl eher suboptimal sein wegen dem Verbrennen der Kräuter.

    Als Beilagen soll es gegrillten Spargel und gegrillte Karotten sowie Fächerkartoffeln oder Kartoffelspalten geben.

    Würdet ihr zum Fleisch noch extra ein Sößchen machen oder überwiegt das ganze dann den Fleischgeschmack?

    Vielen Dank im Vorraus an alle!

    Gruß,Andi
     
  2. Laborteufel

    Laborteufel Grillkaiser

    Also mein Roastbeef hat das letzte Mal 3 1/2h gedauert, allerding hatte ich auch 150°C als Gartemperatur. Ich stelle dir mal den Link rein, denn das Sößchen was ich dazu gemacht habe, hat mir auch sehr gut gefallen. War eine leichte Abwandlung vom Taigawutz (http://www.grillsportverein.de/foru...caire-kartoffeln-bohnen-und-soesschen.228947/). Mir hat es so sehr gut geschemckt. Vielleicht sagt dir ja was davon zu. Ansonsten habe ich das Fleisch auch schon mal scharf angebraten und dann erst ~10°C vor erreichen des eigentlichen Gargrades mit der Kräuterkruste und Öl versehen. Dann verbrennt da auch nix mehr und die Aromen ziehen nur leicht ins Fleisch ein. Das war auch sehr gut.
    Viel Erfolg und schön viele Bilder machen bitte.

    Viele Grüße
    Kerstin
     
    taigawutz gefällt das.
  3. OP
    Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo Kerstin,

    danke für den Tipp!
    Ich wollte das Fleisch schon früher einlegen,besser gesagt rubben,nicht während der Grillphase.
    Trotzdem bin ich von dieser Art der Zubereitung nicht abgelehnt.

    Gruß,Andi
     
  4. Laborteufel

    Laborteufel Grillkaiser

    Also das kannst du auch machen. Ich hatte ja auch Best Beef Rub drauf. Mit Kräutern bin ich halt immer vorsichtig. Schade wenn sie verbrennen und bitter werden. Aber wenn du in Kräuter/Öl einlegen willst, dann würde ich die ganze Sache nach dem Einlegen ordentlich abstreifen. Das Stück Fleisch sscharf angrillen und dann einfach in der abgestreifeten Marinade nochmal wälzen. Oder einmal die Reste kurz erhitzen und dann das Fleisch damit einpinseln. Ich galube da gibt es unglaublich viele Wege die dich ans Ziel führen werden. Diese Entscheidung kann dir dann leider keiner mehr abnehmen ;)
     
  5. OP
    Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Du hattest oben geschrieben dein Roastbeef hat 3,5 Stunden gebraucht.
    Hattest du auch um die 3 Kg oder weniger?
    Bei welcher KT hast es rausgenommen?

    Andi
     
  6. Laborteufel

    Laborteufel Grillkaiser

    Ich hatte rund 2,5kg und hatte das gute Stück bis zu einer KT von 58°C gezogen. Dann noch 10 Minuten ruhen lassen. Am äußeren Rand war es halt schon etwas mehr durch und zur Mitte wurde es dann so wie gewünscht. Da meine Schwester aber eh lieber medium-done ist, war das gar nicht so schlimm.
     
  7. r2d2

    r2d2 Grillgott & Marktschreier 5+ Jahre im GSV

    Hallo Andi,

    Ich würde maximal 3-3.5 Std. Planen bei max 110°. Die Kräuterkruste würde ich persönlich auf die einzelnen Steaks legen und dann mit direkter Hitze und Oberhitze "überbacken". Also das Fletisc, wenn Du KT von 58-60° anstrebst low and slow bis ca 10°unter ziel-KT. Dann in Steaks schneiden. , Kruste drauf und mit Deckel bei mittlerer Hitze angrillen und überbacken.
    Die Kruste hat bei mir dann Swmmelbrösel-Bestandteile und Kräuter, Zwiebel und etwas Butter.
    Viel Erfolg
     
  8. Ritchie.S

    Ritchie.S Grillkönig

    Wenn ich mein Roastbeef am Stück gare, messe ich immer die Höhe des Fleischücks und lege es bei 180°C für, je 1cm Höhe 9min., in den vorgeheizten Backofen.
    Dann noch 10min ruhen lassen, fertig.

    Ich weiß, es nur ein Backofen, aber ich wollte damit eigentlich nur sagen das es nicht auf das Gewicht, sonder auf die Dicke des Fleisches ankommt ;-)

    Diesen Art der Garung habe ich auch schon bei 150°C im Gasgrill gemacht, aber leider mir nicht die Zeit gemerkt bis es fertig war.
     
  9. OP
    Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    H
    Hallo Michael,

    ich wollte es eigentlich am Stück garen,dann frisch aufschneiden und servieren,nicht überbacken oder nochmal angrillen.
    Du meinst also auch das 3-3,5 Stunden für das 2,9 Kg Stück reichen?

    Danke trotzdem für deinen Tipp mit den Steaks!

    Andi
     
  10. r2d2

    r2d2 Grillgott & Marktschreier 5+ Jahre im GSV

    Das reicht IMHO durchaus.
    Die Art der Zubereitung, wie ich sie beschrieben hat, hat folgende Vorteile :

    1. Du hast deutlich mehr Kruste pro steak, und nicht nur nen Rand.
    2. Die Kruste wird sich am Teller wahrscheinlich lösen und nicht oben haftet bleiben.

    Das Zeitmanagement ist deutlich einfacher , weil du kannst den Brocken garen und vor dem Anschneiden auch gerne mal in Jehova ruhen lassen.

    Egal wie du es machst -viel Spaß und gutes Gelingen
     
  11. zaubervati

    zaubervati Microgriller 5+ Jahre im GSV

    Ich mach' Roastbeef immer 'oldfashioned-style' am Muttertag.

    Ein alter Fred von mir mit Doppelbildern (wie ich erst jetzt gesehen hab - war wohl bei der Transformierung ins neue GSV_Gewand) HIER

    Nach dem Anbraten kommt bei mir Sempft drauf; manches Mal hab' ich auch noch einen Belag mit frischem Kräuterpesto aus den Sempftbelag.

    Das mit den Semmelbröseln - wie mein hochgeschätzter Grillkumpel @r2d2 gar trefflich berichtet - ist auch eine tolle Idee, aba meine Damen (Ahnfrau & Göga) wollen den RB wie immer.

    Gutes Gelingen! drinks.gif

     
  12. Authentic BBQ

    Authentic BBQ Vegetarier

    Besten Fleisch mit gewürz nach wahl rubben. Heiss angrillen, damit sich Röstaromen bilden. Etwas olivenöl,
    Knoblauch und Rosmarin einmassieren (Knoblauch darf einfach in Scheiben geschnitten werden und halbe Rosmarin- Zweige)
    Alles auf den Smoker und fertig:-)
    Einfach klassisch und Perfekt.
    So ein Fleischstück mit guter Qualität braucht nicht viel.

    Grüsse von Smokey Alps!
     
  13. OP
    Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Danke für die Tipps.
    Ich denke auch das gutes Fleisch nicht viel braucht,
    Da überwiegt dann der Eigengeschmack!

    Andi
     
  14. Medicus13

    Medicus13 Doktor Aufschneider 5+ Jahre im GSV

    Hi @Andi002,
    ich habe Roastbeef einmal in der Gußeisernen und im BO gemacht. Ich weiß Du suchst hier etwas zum Versmokern, aber die Temperaturen stehen auch dort drin... also wenn es Dich interessiert, hier der Link.
    Und was soll ich sonst noch sagen...
    GUTES GELINGEN.......

    Viele Grüße aus Hannover,

    Micha
     
  15. OP
    Andi002

    Andi002 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo Micha,

    Danke für den Link zu deinem wohl sehr gelungenen Roastbeef.
    Ich dachte ich zieh es eher noch etwas weiter als auf 55 Grad,da den Gästen das wohl noch etwas zu Medium sein wird.
    Wenn ich das richtig sehe hast du nach dem scharf anbraten keine Marinade mehr aufgetragen.
    Sehr schön gemacht auf jeden Fall!

    Gruß,Andi
     
    Medicus13 gefällt das.
  16. Medicus13

    Medicus13 Doktor Aufschneider 5+ Jahre im GSV

    @Andi002
    Nee, Andi, das hast Du gut beobachtet. Das gute Stück ist so wie es aus der Pfanne gekommen ist direkt in den BO gewandert.
    Und wenn Du in Sorge bist, dass es etwas zu medium sein wird bei 55°C... Das kann schon sein, bei un war es einfach genau richtig, aber wir essen auch gerne medium... Alleine die Farbe des Fleisches war, wie Du sehen konntest, einfach genial.:sun:
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden