• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pelletheizung

Schnitzelkauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Durch Eigenbedarf des Vermieters bin ich auf der Suche nach einem neuen Domizil.
Nun hab ich ein Häusle im Auge, was allerdings nur Holzöfen als Heizung hat.
Hier stellt sich die Frage ob ich einen dieser Öfen nicht durch einen Peletofen ersetze.
Vorteil wäre, diesen nehme ich an der zentralsten Stelle als Dauerheizung, um nur die wichtigsten Räume mit Holöfen zu beheizen. Ausserdem sind die programmierbar, und heizen dann wenn man sie braucht.
Ebenso könnte man einen wasserführenden Pelletofen nehmen um noch ein paar Heizkörper dran zu betreiben. Vorteil hier: Durch die BaFa Förderung würde der Ofen soviel kosten wie einer ohne Wasserführung.
Auch denkbar einen Öl-Einzelofen mit Tank nehmen, ist deutlich billiger. Aber wie sieht es mit dem Geruch heutzutage bei den Teilen aus?
Fragen über Fragen...
Wie habt ihr es gelöst ?
 

Andreas H.

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo @Schnitzelkauer

Ich steige durch deinen Beitrag nicht durch. Was genau ist deine Frage/ sind deine Fragen?
Zur Info: Ich hatte früher Ölofen( Zentral) und habe seit 12 Jahren eine Pelletheizung in einem 2-Familienhaus

Andreas
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wichtiger als die Frage nach dem Heizsystem ist für mich immer die Frage nach der Wärmedämmung. Die billigste Energieform ist immer noch die die man nicht verbraucht.
Bekannte von mir haben einen wasserführenden Pelletsofen mit kleinem Vorratsbehälter und Sichtfenster zum Brennraum sogar im Wohnzimmer stehen, schaut irgendwie ganz nett aus.
Würde ich vor der Wahl stehen Pellets oder Öl dann wäre für mich ganz klar Pellets, soll aber jetzt keine Empfehlung sein weil ich mich mit den Geräten nie beschäftigen mußte.

Schöne Grüße,
Günther
 
Oben Unten