• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pelletsbrenner für meine Kanone

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,
weil die Smokerbastlerei leicht süchtig macht, hab ich mir gedacht meine Kanone braucht auch noch einen Pelletsbrenner.

Hab dazu mal versucht was aufzumalen wie das so in etwa ausschauen soll - ganz maßtabsgetreu ist die Skizze nicht.

20180202_213946.jpg


Materialbeschaffung ist im Laufen - wie immer soll das Ganze nicht allzuviel kosten - logischerweise nicht miteingerechnet der Zeit für die Bastlerei

Grüße
Berni
 

Anhänge

  • 20180202_213946.jpg
    20180202_213946.jpg
    457,6 KB · Aufrufe: 1.532

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Aufbau deines Brenneimers ist mir noch nicht ganz klar. Ansonsten solltest du bei einem Pelletbrenner darauf achten, dass du die Leistung über die Pelletszufuhr regelst und die zugeführte Luft nur daran anpasst, also nicht mit der Zuluft die Leistung regeln.
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Steffen,
hab nochmal versucht den Brenneimer im Detail aufzumalen - ob das mit der Luftzufuhr so passt ????
20180205_225240.jpg

Die Leistung - Regelung des Brenners habe ich mir so gedacht, dass der Lüfter konstant mitläuft (evtl. mit einem Poti regelbar). Föderschnecke soll mit einem 24Volt Motor betrieben werden -fixe Steuerung der max. Menge mit Zeitrelai und dahinter ein zweites Relai welches vom WLAN Mini angesteuert wird.

Gruß
Berni
 

Anhänge

  • 20180205_225240.jpg
    20180205_225240.jpg
    436,2 KB · Aufrufe: 1.367

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich nehme mal an es sollen Rohre sein (Mittellinie fehlt)? Dann frag ich mich aber, wie die Pellets sich im Rohr verteilen sollen, die fallen ja nur von einer Seite. Außerdem, durch das Luft-Rohr in der Mitte trennst du das Glutbett. Damit dir das Glutbett nicht "wegstirbt" musst du also ständig den kompletten Ring befeuern. Stell ich mir schwierig vor. Zumal du nur Primärluft zur Verbennung führst und keine Sekundärluft.
Setz den Brenneimer (Durchmesser ca. 80 - 100 mm) lieber in ein zweites Rohr mit 10 mm Zwischenraum. In den Brenneimer bohrst du Zugangslöcher für Primär-(unten) und Sekundärluft (oben). Die Luft leitest du von unten oder der Seite in den Zwischenraum von Brenneimer und äußerem Rohr. Nach oben schließst du den Zwischenraum, sodass die Luft nur in den Brenneimer entweichen kann. So wurden hier schon einige Pelletbrenner erfolgreich gebaut.
Wofür das zweite Relais. Du kannst an der Mini ja den Pausenintervall vorgeben. 10s -20s Intervallzeiten eignen sich ganz gut, sodass das Glutbett auch bei geringer Leistung nicht wegbrennt und die Verbrennung konstant abläuft.
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Weil ich bei meinem Smoker in der Mitte ein zentrales Rohr für die den Kohlekorb,Sandschale u.Grillroste hab und der Brenneimer in der Mitte sitzen soll, ist diese Konstruktion herausgekommen. Ja das mit der Verteilung der Pellets im Brenneimer kann ein Problem werden - seitliche Zugangslöcher fur die Sekundär Luft werde ich noch vorsehen.

Danke für dem Tip mit den Intervallzeiten beim Mini - wenn das so funkt wäre ja super

Gruß
Berni
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Das mit der Materialbeschaffung hat sich ein wenig in die Länge gezogen - gestern war es dann soweit - ich lass einfach mal die Bilder sprechen
20180204_180822.jpg

20180210_145640.jpg

20180210_145826.jpg

20180210_150223.jpg

20180210_150259.jpg

20180210_154403.jpg

20180210_154348.jpg

20180210_160044.jpg


Naja - ganz optimal funkt der Brenneimer noch nicht - das mit der Luftzufuhr muss ich noch austesten.

Bin auch nicht ganz so leicht auf Temperatur gekommen - vieleicht lag es an den Fichtenpellets oder am kalten Wetter oder doch nur bei Luftzufuhr beim Brenneimer.

Im großen und ganzen ging's aber doch besser als erwartet

Gruß
Berni
 

Anhänge

  • 20180204_180822.jpg
    20180204_180822.jpg
    458,1 KB · Aufrufe: 1.233
  • 20180210_145640.jpg
    20180210_145640.jpg
    374,2 KB · Aufrufe: 1.246
  • 20180210_145826.jpg
    20180210_145826.jpg
    268,6 KB · Aufrufe: 1.215
  • 20180210_150223.jpg
    20180210_150223.jpg
    748,9 KB · Aufrufe: 1.245
  • 20180210_150259.jpg
    20180210_150259.jpg
    909,3 KB · Aufrufe: 1.247
  • 20180210_154403.jpg
    20180210_154403.jpg
    903,6 KB · Aufrufe: 1.240
  • 20180210_154348.jpg
    20180210_154348.jpg
    320,1 KB · Aufrufe: 1.286
  • 20180210_160044.jpg
    20180210_160044.jpg
    666,8 KB · Aufrufe: 1.231
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Heute beim Pelletsbehälter/Föderschnecke a bissl weitergebastelt - das mit den Bierfässern artet so langsam aus
20180213_183735.jpg

20180213_183703.jpg

20180213_182744.jpg

20180213_183008.jpg


Zum Brenneimer hin kommt noch eine Fallrinne - ich hoffe dass sich die Pellets im Brenneimer gleichmäßig verteilen

Grüße
Berni
 

Anhänge

  • 20180213_183735.jpg
    20180213_183735.jpg
    764,9 KB · Aufrufe: 1.163
  • 20180213_183703.jpg
    20180213_183703.jpg
    828 KB · Aufrufe: 1.141
  • 20180213_182744.jpg
    20180213_182744.jpg
    613 KB · Aufrufe: 1.142
  • 20180213_183008.jpg
    20180213_183008.jpg
    480,5 KB · Aufrufe: 1.165

oliholler

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Hallo Ich habe mir das mal in Ruhe angeschaut ,
Ich traue deiner Pelletschnecke nicht so ganz .
Ich arbeite täglich mit Pelletanlagen und denke es könnte passieren das sich welche im Übergang zum Rohr verklemmen .
Zum andern unsere Pelletschnecken haben eine Massive Achse vielleicht klemmt es daher ,
bei deiner Welle könnte es vielleicht passsen ,

Sieht aber gut aus bin auch dran mir Gedanken zu machen etwas Fauler mit nem Pelletbrenner zu heizen.

Viel Erfolg
Ich bleibe mal dran
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich traue deiner Pelletschnecke nicht so ganz .
Ich arbeite täglich mit Pelletanlagen und denke es könnte passieren das sich welche im Übergang zum Rohr verklemmen .

Ja das kann ein Problem werden - ich hab schon probiert 2 Pellets per Hand beim Übergang zum Rohr zu verklemmten- diese wurden dabei einfach abgeschert - wie sich das bei vollem Tank/Schnecke verhällt muss ich noch austesten
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
diese wurden dabei einfach abgeschert
Das ist gut. Mit massivem Kern hat bei mir nicht funktiont, da klemmt es noch mehr. Das beste ist, wenn der Motor genug Moment hat, sodass die Pellets einfach abgeschert werden.

Wo kann ich diesen Intervallzeiten eingeben - muss ich hier was umstellen?
Versuchs mal über den Pause-Eintrag. Wenn du da auf 10 gehst, müssten die Intervalle länger werden. Einfach mal 50% als Pitmasterwert vorgeben, dann siehst du ja wie lang ein halber Intervall ist.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Du musst aber von "IO" auf "IO PWM" wechseln. Bei "IO" wird nur dann zwischen LOW und HIGH umgeschaltet, wenn der Pitmasterwert über/unter 50% wechselt. Bei "IO PWM" wird bei jedem Zyklus das Relais passend zum Pitmasterwert eine zeitlang auf HIGH gehalten und dann wieder auf LOW gestellt. Ich bin nur nicht ganz sicher, ob der Zyklus fest bei 2s ist, oder ob du ihn mit dem Eintrag bei "Pause" verändern kannst. Aber auch wenn der Zyklus immer 2s ist, sollte es gehen, die Schritte des Motors sind dann eben kürzer.
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hab das mit IO PWM probiert- da wird das Relai im sekundentakt geschaltet - der Zyklus/Ein-Ausschaltdauer scheint da nicht verstellbar zu sein.
 

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sorry, dann lag ich da falsch und der Intervall ist immer 2s lang. Die Pause gilt dann nur für die Berechnung des Pitmasterwerts, kannst du dann auch auf 3s lassen. Mit dieser 2s-Intervall-Einstellung kannst du wie gesagt auch fahren, der Motor wird nur etwas häufiger geschaltet. Dem SSR macht das nichts, beim Motor kommt es drauf an, wie er ausgelegt ist. Für die Verbrennung ist es fast egal. Bei kürzerem Intervall wird das Glutbett sogar eher gleichmäßiger.
Eine Möglichkeit wäre noch, falls du die Mini nur dafür benutzen willst, den Intervall in der Programmierung selbst händisch zu ändern.
 

oliholler

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
]Das ist gut. Mit massivem Kern hat bei mir nicht funktiont, da klemmt es noch mehr. Das beste ist, wenn der Motor genug Moment hat, sodass die Pellets einfach abgeschert werden.

Bei Massiven Kern geht der kleine Motor gar nicht da hat er keinen bums dafür , unsere Motoren haben ein Stahlgetriebe und sind von 1000 auf 3-ca 20 U/m übersetzt ,je nach KW Zahl der Anlage.
Dabei knackt das schon heftig wenn ein PAAR Pellet zeitgleich geköpft werden müssen.

Werde mal dran bleiben deine Version scheint günstiger zu werden wie meine Idee mit unseren Motoren ,die erfordern schon wesentlich mehr Technik
Drumherum .

Gruß

Oli
 
OP
OP
Berni69

Berni69

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Heute mal einen ersten Testlauf mit der Förderschnecke gemacht - die Steuerung mit dem Mini über IO PWM könnte doch funktionieren - leider schaffe ich es nicht ein Video davon hier hochzuladen
20180217_171025.jpg

Die Funktion ist in etwa so, dass der Motor bei 20% ganz kurz beginnt zu takten und der Zyklus bei 30/40/50/75 immer größer wird - bei 100% läuft der Motor dann in Dauerbetrieb. Die Fördermenge ist da aber mit Sicherheit viel zu hoch - ich werd da wohl doch noch ein Zeitrelai dazwischen schalten um die max. Menge zu begrenzen.

Die Föderschnecke quitscht auserdem im Betrieb extrem - das geht so nicht - da werde ich ein Problem mit den Nachbaren bekommen

Kann es sein dass die Schnecke zu wenig Spiel hat? ( Rohr hat 37mm und die Schnecke 36.5mm)

Grüße
Berni
 

Anhänge

  • 20180217_171025.jpg
    20180217_171025.jpg
    714,5 KB · Aufrufe: 951

oliholler

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Hallo Berni

Das mit dem Durchmesser Schnecke Rohr ist zu knapp ,ich habe mal mit unserem Ing. darüber gesprochen weil
ich ja auch an sowas dran bin der sagte mir ,man könnte auch ein größeres Rohr nehmen wenn die Schnecke keinen
Mittelkern hat das Material schiebt sich dann noch leichter durch .
Vielleicht einfach mal ein größeres Rohr testen bevor man es einbaut falls das so nicht klappt .
Ich muß gleich nach Ostern in unsere Firma nach A dann werde ich mal im Schrott was auf tun müssen.
Das mit eurer Ansteuerung ist mir Zuviel Aufwand da muss ich auch nochmal sehen wies einfacher gehen kann.

Aber ich bleibe hier mal dran gefällt mir die Idee mit dem Fass daneben
irgendwie will ich das auch so machen ,Pellet ohne großen Aufwand trennen können

Gruß

Oli
 
Oben Unten