• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pho Bo - Vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Hallo allesamt,

ehrlicherweise muss ich zugeben, dass der Beitrag eigentlich eher bei Kochen landen sollte, aber da es sich um ein asiatisches Gericht handelt und hier im Wok-Bereich auch schon die eine oder andere Suppe behandelt wird, pack ich's mal hierhin.

Nachdem ich recht gerne Vietnamesisch essen gehe (in Nürnberg gibt es einen sehr guten Vietnamesen), hab ich mich mal dran gemacht, ein von mir dort sehr geschätztes Gericht nachzukochen: Die traditionelle Nudelsuppe "Pho" mit Rindfleisch "Bo".

Nachdem meine Asia-Kochbücher leider Vietnam recht großräumig ausschweigen, habe ich mich im Netz auf der Suche nach dem Rezept gemacht - um dann festzustellen, dass es nicht DAS Rezept gibt, sondern viele, viele, viele Variationen. Halt je nach Region und persönlichem Geschmack.

Hier also mal die Variante von heute:

Brühe:
- Rindermarkknochen (6 Stück)
- 1 Gemüsezwiebel
- 1 Stück Ingwer, ca. 150g
- 5 Sternanis
- 8 Nelken
- eine Stange Zimt
- ca. 40g Palmzucker
- ca. 2 EL Salz
- ca. 6 EL Fischsauce
- Frühlingszwiebeln (der weisse Teil)

Einlagen:
- Reisbandnudeln (habe 10mm genommen, die sind allerdings zu breit und schwierig zu essen, nehmt besser schmalere - und falls es das in eurem Asiashop gibt: nehmt frische Nudeln!)
- ca. 200g Roastbeef, am besten angefrostet und dann in SEHR dünne Scheiben geschnitten
- frische Sojasprossen
- Koriander
- Thai-Basilikum
- Chinesischer Schnittlauch (wurde mir von der Asiashop-Inhaberin wärmstens empfohlen)
- Frühlingszwiebeln (der grüne Teil)
- Limette
- Chili

So, genug geschwafelt... :bilder:



Knochen, Gewürze, Gemüse für die Suppe



Zimt, Sternanis, Nelken



Palmzucker und Salz



Gemüsezwiebel und Ingwer



Markknochen



Zwiebel & Ingwer habe ich in einer Pfanne ohne Fett angebräunt/angeschwärzt, danach auch noch die Gewürze in der Pfanne angebräunt. Sobald der aromatische Duft zu riechen war, raus aus der Pfanne.

Die Markknochen habe ich einen großen Topf (mein Kloßtopf) mit kaltem Wasser gegeben und ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Danach hab ich den Topf durch ein Sieb in den Ausguss gekippt, den Topf nochmal heiss ausgespült (ohne Spülmittel, nur heisses Wasser), mit heißem Wasser gefüllt und wieder auf den Herd zum Kochen gestellt.
Die Knochen habe ich mit warmen Wasser gespült, versucht das Mark nicht zu verletzen und kurz Beiseite gestellt, bis das Wasser im Topf wieder gekocht hat.



Derweil haben die Amseln an meine Küchentür geklopft, wann ich denn endlich den Katzennapf mit Futter füll, denn sie haben Hunger... der Amslerich ist auch ab und an bei mir in der Küche, der freche Kerl :)



So, Wasser hat wieder gekocht, also auf geringe Hitze stellen (langsam köcheln) und die Knochen, Zwiebeln & Ingwer (hab beides noch geschält, mag die Schalen in der Suppe net), die Gewürze, Salz & Zucker rein und erstmal für 2-3 Stunden köcheln lassen.



Eine halbe Stunde vor Essenszeit kann man damit anfangen, die Kräuter und das Fleisch zu schneiden.



Leckeres Roastbeef, dünn geschnitten. Gleichmässiger und einfacher geht es, wenn man es vorher ca. ne Stunde anfrostet und dann schneidet. Ich hab's verpennt, also etwas schief geschnitten. Egal, trotzdem lecker.



Koriander, Thai-Basilikum, Frühlingszwiebeln, Chinesischer Knoblauch (von links oben im Uhrzeigersinn)



Kleine Scharfmacher und eine Limette.



Die Reisnudeln habe ich eingeweicht und portionsweise kurz gekocht - direkt im Sieb, damit sie wirklich knalleheiss direkt in die Schüssel kommen.



Dann geht's recht fix. Nach dem Rausnehmen der Nudeln aus dem kochenden, salzfreien Wasser, ein paar Sojasprossen in das kochende Wasser kippen (wieder ins Sieb), währenddessen das Roastbeef auf die heissen Nudeln geben.



Die Sprossen nach ca. einer Minute wieder aus dem Wasser raus in die Schüssel, heisse, kochende Brühe drüber und dann die Kräuter drauf.

Am Tisch wird dann noch mit Fischsauce und/oder Salz abgeschmeckt, dazu gehört noch Chili und Limette (je nach persönlichem Geschmack).

Eine sehr schmackhafte, frische und je nach Nudelmenge sättigende Suppe (und eigentlich was für's Frühstück).

Meine Verbesserungen für's nächste Mal: Schmalere nudeln (10mm ist einfach zu breit), ein bisserl mehr Fischsauce und evtl. noch etwas länger köcheln lassen (bei mir waren's sowas um die 2,5 Stunden, hätt sich sonst net ausgegangen mit der Familie).

:happa:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Und wie hast Du die Amsel gemacht, war jetzt in der Brühe ???
:rotfl::rotfl:


Suppe sieht echt klasse aus !! :thumb2: Ob mit oder ohne Amsel. :grin:

Gruß Matthias
 
OP
OP
QBorg

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Und wie hast Du die Amsel gemacht, war jetzt in der Brühe ???

Die Kampfamsel hüpft fröhlich draussen rum und vertreibt den Kater vom Futternapf.
Weiss net, ob sich gegrillte Amsel lohnen würde :)

Die sieht übrigens gut aus :grin:

Ah, wie bereitest du deine Amseln immer zu?! :grin:
 
OP
OP
QBorg

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
hast du das Fleisch nur mit heißen Wasser übergossen?

Nur mit kochender Brühe - deswegen ist das Fleisch auch sehr dünn geschnitten, dass es in den paar Sekunden garen kann.

Gibt aber auch Varianten von der Suppe, in der das Fleisch mit in die Suppe reingeschmissen wird (oder halt Suppenfleisch nochmal aufgeschnitten reinkommt).
 

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
5+ Jahre im GSV
Frühstückssuppe!

::dankedir::


Als "Muntermacher" zum Frühstück perfekt!
Speziell jetzt im Fasching ::ausgustin:: oder generell am "The Day After" ....

Tolles Rezept! Wird nachgebaut!

Dazu werde ich die Suppe vorkochen, in Gläser füllen und hitzesterilisieren.
Die Einlage ist ja schnell erstellt. Passendes Tiefkühlfleisch ist sowieso immer griffbereit.

Da hat man ja die fernöstliche Instantsuppe praktisch neu erfunden!

::Flagge::
 

Hitschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moin Moin

Genau das richtige bei diesen Schietwetter :thumb2:
Hast Du fein gemacht... schaut lecker aus.

Gruß Uwe
:prost::prost::prost:
 

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank Wolfgang,

das klingt richtig gut.:thumb1:
Das nächste mal beim Vietnamesen werd ich mal nach der Suppe fragen.

Gruß Jens :prost::prost:
 

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
:mkoch:

:gefälltmir: sehr gut! Aber zum Frühstück kann ichs mir nicht vorstellen.
 
Oben Unten