• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pizzamehl verbrennt sofort auf dem Stein im Holzkohle Weber

WokWM

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich habe einen Pizzastein auf dem Weber liegen.
Nun muss ich ja recht viel Mehl schon allein auf den Stein packen und auf den Heber, damit der Teig überhaupt vom Heber runterrutscht.
Der verbennt aber sofort auf dem Stein.
Die Pizza schmckt zwar ganz gut, aber es sieht recht schwarz untenrum aus und ein kleiner Mehlverbrennungsbeigeschmackt ist auch da.
Ich hab jetzt hier viel gelesen - nicht alles - daher die Frage: welches Mehl für den Teig und oder die Antihaftmehlschicht nimmt man denn da?
Beim Pizzabäcker brennt da ja auch nix so schwarz an.
Danke
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich habe einen Pizzastein auf dem Weber liegen.
Nun muss ich ja recht viel Mehl schon allein auf den Stein packen und auf den Heber, damit der Teig überhaupt vom Heber runterrutscht.
Der verbennt aber sofort auf dem Stein.
Die Pizza schmckt zwar ganz gut, aber es sieht recht schwarz untenrum aus und ein kleiner Mehlverbrennungsbeigeschmackt ist auch da.
Ich hab jetzt hier viel gelesen - nicht alles - daher die Frage: welches Mehl für den Teig und oder die Antihaftmehlschicht nimmt man denn da?
Beim Pizzabäcker brennt da ja auch nix so schwarz an.
Danke
Kann es sein das du unter dem Stein einfach zuviel Hitze hast? Lieber etwas mehr aussen rum. Und wenn du sehr viel Mehl auf dem Schieber brauchst ist der Teig entweder zu weich oder zuviel Belag auf der Pizza. Im optim Fall reichen ein wenig Gries und die Pizza rutscht vom Schieber. Auf dem Stein brauchts eigentlich kein Mehl.

gruß dingo
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
Hallo,
ich habe einen Pizzastein auf dem Weber liegen.
Nun muss ich ja recht viel Mehl schon allein auf den Stein packen und auf den Heber, damit der Teig überhaupt vom Heber runterrutscht.
Der verbennt aber sofort auf dem Stein.
Die Pizza schmckt zwar ganz gut, aber es sieht recht schwarz untenrum aus und ein kleiner Mehlverbrennungsbeigeschmackt ist auch da.
Ich hab jetzt hier viel gelesen - nicht alles - daher die Frage: welches Mehl für den Teig und oder die Antihaftmehlschicht nimmt man denn da?
Beim Pizzabäcker brennt da ja auch nix so schwarz an.
Danke
Hi, nimm für den Heber besser Semola (Hartweizengries) anstatt Mehl, das rutscht besser und du brauchst entsprechend weniger.

Und ich denke, dass du zuviel Unterhitze hast - Pizza braucht Oberhitze!
 

5E8A5T14N

KEGGgstremist
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Verrücktestes Huhn des GSV
Hier ein exemplarisches setup für einen reinen Unterhitzegrill
D2CB24EB-10D7-43FC-84C1-BED60E374577.jpeg

Dünner Pizzastein zum entkoppeln
Darauf zwei kohlekörbe
Und noch ein pizzastein
Boden bei 410 grad steintemperatur
416BA1D9-CA16-465F-B384-59A42401FFF4.jpeg
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Ich habe auch lange viel (überflüssiges) gelesen..... - heute weiss ich

1. Nimm das
https://www.gustini.de/semola-di-grano-duro.html

2.
Breite Deinen Teig (wie oben verlinkt) auf diesem Brett aus (Bambus, schön glatt), untendrunter eine schöne Portion Semola Mehl
https://www.ikea.com/de/de/p/laemplig-schneidebrett-bambus-00309829/

3.
Nimm so eine Schaufel, lade die Pizza ab dem Brett auf (etwas Semola vor dem Teig) und rüttle sie 2-3mal leicht hin und her, dann mit leichtem Rütteln gleitet sie einfach auf den Stein
https://de.aliexpress.com/i/4001359867035.html

Die für mich absolut beste Methode eine klebrige Pizza auf irgendeinen Stein zu bekommen.
 

DerTeufel

Leibhaftiger Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV

Knalliii

Schlachthofbesitzer
Nun muss ich ja recht viel Mehl schon allein auf den Stein packen und auf den Heber, damit der Teig überhaupt vom Heber runterrutscht.
Neben "Stein zu heiß" hört sich das aber auch nach vieeeel zu viel Mehl an, was nunmal verbrennt und bitter ist. Semola und ne perforierte Schaufel werden - wie oben schon gesagt - schon mal gut weiterhelfen, aber Fotos sind auch immer hilfreich, um die richtigen Tipps zu geben.
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus,

unabhängig davon - sehe ich zwei weitere Schwerpunkte:

1. Schaufel: Oft werden Sets aus Stein und Schaufel verkauft. So manche Schaufel ist absolut ungeeignet. Insbesondere sehr glatte Edelstahl- oder Aluschaufeln neigen dazu, dass der Teig sofort anheftet.

2. Teig: Bei einen gut ausgearbeiteten Teig hat man in der Regel nicht das Problem, dass dieser stark anhaftet. Klar, man arbeitet den Teig in reichlich Semola aus, schüttelt dann aber überschüssiges Mehl ab. Der Teig wird dann auf eine sauberere Fläche gelegt, belegt und mit der Schaufel aufgenommen. Dazu braucht es dann auch kein Mehl auf der Schaufel. So kann auch im Ofen nix verbrennen.

Aber wie schon geschrieben - wird zusätzlich der Stein zu heiß sein. Bei einem normalen Pizzastein solte man nicht über 350° gehen, selbst das ist schon ziemlich viel.
 
Oben Unten