• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Planung Außenküche mit der Bitte um Anregungen

Giovane9

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und würde euch gerne meinen Plan vorstellen und bin dankbar für jeden Hinweis und jede Kritik oder auch Verbesserungsvorschläge:

Ist-Situation:

Ich habe einen Santos Alabama Grill, der aktuell auf einer erhöhten Bangkirai Terrrasse einsam und verlassen, aber vollkommen überdacht steht.

Ich würde daher gerne eine Außenküche selber bauen, die später mal in etwa so aussehen soll: (siehe Anhang)

Jeweils rechts und links vom Grill ein ca. 140 cm breiter Schrank, der in jeweils 2 Teilschrän-ke unterteilt werden soll. Im rechten Schrank soll ein kleiner Getränkekühlschrank integriert werden.



Als Bodenplatte habe ich mir eine Siebdruckplatte vorgestellt, die auf höhenverstellbaren Sockeln stehen soll. Ich muss das Gefälle und die Unebenheiten der Terrasse ausgleichen.
Als Seitenwände und Innentrennwand habe ich mir eine Porenbetonwand vorgestellt.

Auf die Porenbetonwand soll dann eine Hartschaumplatte befestigt werden, worauf schwarze Granitfliesen als Arbeitsplatte angebracht werden sollen.

Wie ich die Porenbetonsteine auf die Hartschaumplatte bringe, weiß ich noch nicht ganz ge-nau. Entweder mit Haftgrund, Kleber und einer Gewindestange, die durch die Steine und die Platte geht, oder ich muss mir noch eine andere Alternative suchen.

Eigentlich wollte ich einen Holzrahmen bauen, aber da ein Fallrohr an der Wand entlang geht, muss ich eine Aussparung in die Konstruktion bauen und das ist mir mit dem Holzrah-men zu heikel.


Meine Fragen an euch:

- Kann man überhaupt nachher Holztüren in den Porenbeton setzen ?
- Meint ihr, das die Porenbetonsteine auf der Siebdruckplatte halten ?
- Habt ihr andere Ideen, wie ich das ganze besser angehen sollte?


Wie gesagt, für Anregungen oder Kritik bin ich dankbar, schließlich will ich die Outdoorküche ja ein paar Jahre nutzen!

Plan Außenküche.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

adi1987

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hey,

- Kann man überhaupt nachher Holztüren in den Porenbeton setzen ?

JA kann man !

Wenn Du noch ca 3 bis 4 Wochen brauchst bis du an diesem Punkt bist, siehst du meine Einbauschränke und Türen ( kommen auch zwischen 2 Ytong Mauern). Im voraus schonmal, wenn du Schubladen möchtest würde ich Dir geschlossene Kisten empfehlen in denen man dann die Schubladen integrieren kann(Die Kiste sollte dann exakt zwischen die Porenbeton - Mauern passen. Für die Türen werde ich einen Rahmen herstellen und diesen vorne mit den 2 Mauern verschrauben. An diesen Rahmen kannst du dann die Türscharniere verschrauben.


- Meint ihr, das die Porenbetonsteine auf der Siebdruckplatte halten ?

Halten werden sie Wohl schon , jedoch glaube ich , dass Dir die Siebdruckpaltte ( verbessere mich wenn sie nicht aus Holz sein sollten :-D ) mit den Jahren vergammeln wird. Stell mal ein Bild von deiner Terrasse rein , dann können wir Dir vllt eine besser Lösung unterbreiten ;-) . (Irgendwas aus Stein)


Grüße Adi
 
Zuletzt bearbeitet:

Kartman

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich würde niemals Porenbeton auf einer Siebdruckplatte mauern. Das wird niemals halten und abreißen.

Die Siebdruckplatte....achte darauf das du eine bekommst mit gedichteten Kanten. Wenn die Platte zugeschnitten wird musst du nachdichten. Wenn du dieses machst, dann hält die Platte sehr sehr lange.

Aber wie schon gesagt. Mauerwerk auf einer Holzplatte niemals. Wenn, dann nur wenn du entkoppelst.

Aber wieso nicht mit Holz die Wände machen?
 

adi1987

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Die Siebdruckplatte....achte darauf das du eine bekommst mit gedichteten Kanten. Wenn die Platte zugeschnitten wird musst du nachdichten. Wenn du dieses machst, dann hält die Platte sehr sehr lange.
Wenn die Kanten der Platten dicht sind, ist das schon was ganz anderes !

Ich gehe mal nicht davon aus , dass du nur 4 Freistehende Mauern machen willst, sondern die Rückwand auch aus Stein und diese im Verbund zum Rest mauern möchtest !?! (Sonst werden dir die Wände nicht stehen bleiben ). Aber wie Kartman schreibt....entkoppeln oder Wände aus Holz !!

Gruß Adi
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ist ne tolle Idee, von unten Holz auf Holz. Nur nach oben mit "Stein" weiter zuarbeiten ist eigentlich Murks. Deine Terrassendielen werden irgendwann vom Zeitlichen gesegnet und Deine Küche einen Haufen bilden.
Materialmix ist meistens schlecht.
Was hältst Du von dem Vorschlag, die Terrasse zu kürzen und von der Erde mit "Stein" aufwärts streben?
Gruß
Rooster1
 
OP
OP
G

Giovane9

Militanter Veganer
Erstmal danke für eure Hinweise!

auf die Idee mit dem Porenbeton bin ich gekommen, da ich hinten an der Terrasse ein Fallrohr habe, welches ich "umgehen" muss. Daher die Idee mit den 3 Wänden aus Porenbeton damit ich an der Rückseite das Fallrohr aussparen kann. Ich hätte nicht gewusst, wie ich das mit Holz machen sollte.

Wie gesagt, die Terrasse ist komplett überdacht, und die Siebdruckplatte sollte somit keiner direkten Nässe ausgesetzt sein.

Die Wände aus Holz herzustellen, wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Allerdings bin ich kein Schreiner und möchte mir meinen Traum irgendwie selbst ermöglichen, ohne das ich alles von einem Schreiner machen lasse.

Kann man denn eurer Meinung statt Porenbeton die Wände mit KVH hochziehen? Also z.B. 6*10 Balken nehmen und die übereinander legen (verschrauben, leimen oder durchgängig mit einer Gewindestange verbinden)?

Ach ja, die Terrasse verkürzen geht schon, würde mir aber das Herz brechen. Ich habe die gerade erst vor zwei Wochen für meine Außenküche mit Holz verlängert ;-)

Wird mich wohl noch ein paar schlaflose Nächte kosten. Ist wohl das Übel eines Laien, der alles selber machen möchte ....
 
OP
OP
G

Giovane9

Militanter Veganer
Nach wochenlangem Planen komme ich nun in kleinen Schritten weiter.

Den Untergrund wird eine Siebdruckplatte bilden, worauf ich eine Aqua Panel Platte schraube, darauf kommen dann die Ytong Steine. Die Korpusse sind bestellt. Auf die Korpusse werde ich dann eine Hartschaumplatte legen und diese mit Fliesen verfeinern. Die Türen der Schränke werde ich folieren lassen. Sieht eurer Meinung nach zu den Y-Tong Steinen (diese werden natürlich verputzt) eine hochglänzende oder matte Folie für die Türen besser aus?

Ich muss mir jetzt nur etwas einfallen lassen, wie ich an die Zizzle Zone komme und diese anschließe.

Sobald ich mit der Umsetzung beginne, stelle ich Bilder ein und freue mich schon auf eure Kritik und Verbesserungsvorschläge!
 
Oben Unten