• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

PP und Ribs Menge für 40 Personen

Käptn Mettwurst

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,
da nun dieses Jahr ein runder Geburtstag ansteht möchte ich im Sommer eine Gartenparty machen.
Es werden ca 40 Personen, davon 5 Kinder im Alter zwischen 5 und 10 Jahren alt. Natürlich kennen
alle den Begriff BBQ nur aus amerikanischen Filmen.
Trotzdem würde ich meinen Gästen gerne PP und Rippchen anbieten. Ich selbst habe diese Disziplin noch nie ausprobiert, da ich eher ein erfahrener Einsteiger bin.
Mein Schwiegervater hatte sich einen 47er Weber gekauft, voll mit Kohle gefüllt und wollte das Gerät nach dem ersten Gebrauch wieder zurückbringen weil alles so schnell verbrannt ist. "Und wozu brauche ich diesen Deckel?". :o

Seit dem habe ich mich um den 47er gekümmert, die Weber Grillbibel gekauft und meine ersten Schweinefilets selbst mariniert und indirekt gegart. Herrlich! Da nun meine beiden Jungs (4Ju7J) auch älter (und gefrässiger) werden soll also eh ein neues Sportgerät her.
So, zurück zu meiner Frage:
Wie viel Fleisch und Ribs muss ich also für 35 Erwachsene und 5 Kinder rechnen? Reicht für so ein Vorhaben ein großer Water Smoker?
Als Beilagen dachte ich mir verschiede Salate, Buns, Kräuterbaguette usw.

Viele Grüße aus dem Untereichsfeld

Tobias
 

docsnyder

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Da du ja noch beilagen hast, würde ich 20-30 Leitern je nach Größe einplanen. wenn du für jeden ein pp brötchen einplanst, solltest du mit 3 Nacken problemlos hinkommen.
Ob du alles in den großen wsm bekommst, wage ich allerdings zu bezweifeln.
Wenn ein vakuumierer vorhanden ist, kannst du bei den ribs, sofern 3-2-1 zum Einsatz kommt, die ersten beiden Phasen bereits am Vortag machen und die ribs im Anschluss noch warm einschweißen. Am kommenden Tag brauchst du sie nur einpinseln und fertig grillen.
 
OP
OP
Käptn Mettwurst

Käptn Mettwurst

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi docsnyder,
vielen Dank für die Info. Wie schwer sollte dann ein Nacken in etwa so sein?
 

docsnyder

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Üblicherweise haben die 2,5-3,0 kg. Plane mal ein Gewichtsverlust von ca 40-50% ein. Sollten dann in deinem Fall ca 4kg überbleiben. Mit 100gr pro bun solltest du dann hinkommen.
Alternativ machst du noch ein mehr, und frierst den verbleibenden Rest ein.
Man sollte immer ein wenig pulled pork im Haus haben und zwar nicht von tulip.
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Supporter
★ GSV-Award ★
Ja so etwa. Vielleicht eher 30 % Gewichtsverlust. Aber das passt schon.
 

El Fasso

Veganer
Ich würde es wahrscheinlich anders herum machen, und das PP eine Tag vorher zubereiten. Das lässt sich auf jeden Fall schmerzfrei im Wasserbad aufwärmen.
25 Leitern Ribs sollten mit Hilfe von dem ein oder anderen IKEA-Deckelhalter im WSM möglich sein.

Zum Thema Grillgerät: Guck dich vieleicht auch mal im Keramikgrill-Forum um. Da bist du deutlich mehr Geld los als beim WSM, hast aber imho auch das bessere Gerät.

Gruß
Thorsten
 

Tobias1st

Putenfleischesser
Falls du es nicht eh vor hast würde ich vorher ein kleines Probegrillen machen. Daran kannst du dann auch vielleicht schon mal sehen wie viel Fleisch du pro Person benötigst.
 

kradeam

Veganer
also ich hatte für einen Geburtstag 9 KG Schweinenacken für 36 Personen gemacht....dazu Baked Beans und Salat. Die haben so reingehauen dass wir am nächten Tag kein Resteessen machen konnten:-( ...das waren somit 250g Fleisch p.P plus Beilagen
 

Laborteufel

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also ich würde 4 Nacken a 2,5kg und 1/2 Leiter Loin Ribs pro Person rechnen =20 Leiterchens. Die 4 Nacken passen perfekt auf die untere Ebene vom 57cm WSM und dann lohnt sich der Spaß auch. den Rest schön vakuumiert wegfrieren für schlechte Zeiten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die BBQ-unerfahrenen Leute meistens mehr in sich reinfuttern, weil es was Neues ist. Und ich finde das PP spektakulärer als die Rippchen. Mein Vorschlag wäre also folgender:

Vortag:
Rippchen bis nach der Dämpfphase fertig machen und warm weg vakuumieren. Man bekommt locker 26 Leitern in den WSM mit den dazu gehörigen Deckelhaltern. Je nachdem wann du essen willst, müsste dann abends der WSM mit den Schweinenacken gefüttert werden, damit das PP in Ruhe vor sich hin schlummern kann.

Grilltag:
Wenn die PPs die KT erreicht haben noch für 1-2h in Jehova gewickelt in den BO bei 60°C oder in eine Isoliertasche mit heiße Wasserflaschen (keine PET-Flaschen nehmen) zum Ruhen schicken. Dann kannst du den WSM für die Phase 3 der Rippchen gleich weiter nutzen. Einpinseln und aufeinander gestapelt trocknen lassen. Wenn die Stunde dann rum ist, kannst du Alles zusammen servieren und hast keinen Stress mehr dabei.

Ich würde dir aber ein Probegrillen mit dem WSM empfehlen, damit du dein Sportgerät schon mal kennenlernst und denk dran, vernünftige Kohlen zu kaufen. Ich finde die 3-2-1 Methode immer anstrengend wenn man Gäste hat, weil man sich doch mehr um die Rippchen kümmern muss, als beim PP oder Beef Brisket. Daher würde ich dir empfehlen, das Alles schon am Vortag zu erledigen. Dann hast du auch wirklich was von deiner Feier.

Viele Grüße und nicht vergessen Fotos zu machen.

Kerstin
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Supporter
★ GSV-Award ★
Für 36 Personen 9 Kilo ist knirsch. Garverlust weg sind noch 7 Kilo über. Macht pro Person Schlappe 200 Gramm auf Teller oder Brötchen. Kein Wunder das nichts übrig blieb. Und es könnte auch wahrscheinlich nichts nachgenommen werden.

Meine Faustregel 400 bis 450 Gramm rohmasse pro Person plus Beilagen.

Wenn später am Abend noch mal nachgenommen werden soll oder viele starke Esser da sind auf den Wert nochml 30% drauf
 
OP
OP
Käptn Mettwurst

Käptn Mettwurst

Veganer
5+ Jahre im GSV
...Zum Thema Grillgerät: Guck dich vieleicht auch mal im Keramikgrill-Forum um. Da bist du deutlich mehr Geld los als beim WSM, hast aber imho auch das bessere Gerät.

Ja, das wäre mein Traum und würde auch für meine Familie reichen, würde ich mir aber erst als drittes kaufen wollen. Besitze bislang nur die 47er Kugel und nen
Gasgrill habe ich auch noch auf meiner tobuy-liste.

... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die BBQ-unerfahrenen Leute meistens mehr in sich reinfuttern, weil es was Neues ist. Und ich finde das PP spektakulärer als die Rippchen...
...Viele Grüße und nicht vergessen Fotos zu machen.
Kerstin

Das "befürchte" ich auch. Fotos mache ich garantiert!

... Meine Faustregel 400 bis 450 Gramm rohmasse pro Person plus Beilagen...
Das fühlt sich viel an...Sind viele Mädels dabei.

Danke eurer Antworten kann ich mir das nun zumindest viel besser vorstellen son BBQ durchzuziehen.
Fakt ist aber, zuerst brauche ich ein neues Sportgerät. Zwei Geräte in einem Jahr kaufen ist nicht drin, und eigentlich sollte zuerst der LEX her und danach der Smoker...
:confused: Da ist man immer hin- und hergerissen...

Vielen Dank und liebe Grüße Tobias
 

El Fasso

Veganer
Bei der Wahl der Grillgeräte ist halt immer persönlicher Geschmack dabei. Ich habe im Moment einen kleinen Baikalgrill, einen Q200 Gasgrill, einen 57er Mastertouch und einen Monolith.
Den Gasgrill nutze ich im Moment überhaupt nicht, daher wird der in Kürze verschenkt. Die Kohlen sind mit AZK und Dragonfire so schnell glühend, dass der Zeitgewinn des Gasgrills nur minimal ist.
Falls ich keine Zeit habe die paar Minuten länger zu warten, dann schmeiße ich die Pfanne an.

Mit der Kombi kleiner Grill (Spieße, kleine Menge direkt, mal nen AZK abstellen), Monolith (Longjobs, Pizza) und 57er Weber (für den Rest und Roti) bin ich sehr zufrieden. Ich wünschte nur, ich hätte den 67er Kugelgrill genommen. Irgendwann wirds wohl auch nochmal eine Herrenhandtasche (Go Anywhere) werden.

Ich persönlich würde also den Gasgrill schieben, und mir zuerst einen Smoker o.ä. kaufen. Ist aber halt nur mein persönliches Gusto...

HTH

Gruß
Thorsten
 

Vanda

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Klar darfst du zu mir Papa sagen ....
 

Smokin´Anderl

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Für 36 Personen 9 Kilo ist knirsch. Garverlust weg sind noch 7 Kilo über. Macht pro Person Schlappe 200 Gramm auf Teller oder Brötchen. Kein Wunder das nichts übrig blieb. Und es könnte auch wahrscheinlich nichts nachgenommen werden.

Meine Faustregel 400 bis 450 Gramm rohmasse pro Person plus Beilagen.

Wenn später am Abend noch mal nachgenommen werden soll oder viele starke Esser da sind auf den Wert nochml 30% drauf

Fast genauso halte ich es auch: 450g für Männer und 300g für Frauen. Und immer für ca. 3 -4 Leute mehr planen. - kommen diese wie zu erwarten nicht, dsnn hast Du immer noch einen Fleischpuffer dass sich niemand zu sparn gezwungen sieht!
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Üblicherweise haben die 2,5-3,0 kg. Plane mal ein Gewichtsverlust von ca 40-50% ein. Sollten dann in deinem Fall ca 4kg überbleiben. Mit 100gr pro bun solltest du dann hinkommen.
Alternativ machst du noch ein mehr, und frierst den verbleibenden Rest ein.
Man sollte immer ein wenig pulled pork im Haus haben und zwar nicht von tulip.

Hm.. wenn du die Weight Watchers im Garten hast, könnte die Rechnung knapp aufgehen.
In meiner Gegend (Ostwestfalen) wäre ein Fleischanteil von 100gr p.P. ein offener Affront gegen die Gäste und würde umgehend zu Gewichtsverlust bei denselben führen...
Man muss ja immer davon ausgehen, dass es mit einer Fütterung nicht getan ist. Die Gäste fassen im Laufe der Feierlichkeiten immer wieder zu, auch beim kalten.
Es sei denn du fährst noch Kuchen, Schnittchen und Käsebrett auf.
 

docsnyder

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hm.. wenn du die Weight Watchers im Garten hast, könnte die Rechnung knapp aufgehen.
In meiner Gegend (Ostwestfalen) wäre ein Fleischanteil von 100gr p.P. ein offener Affront gegen die Gäste und würde umgehend zu Gewichtsverlust bei denselben führen...
Man muss ja immer davon ausgehen, dass es mit einer Fütterung nicht getan ist. Die Gäste fassen im Laufe der Feierlichkeiten immer wieder zu, auch beim kalten.
Es sei denn du fährst noch Kuchen, Schnittchen und Käsebrett auf.

Will schon behaupten eine Menge Leute bereits mehrfach bewirtet zu haben. Ich zähle mal kurz auf was hier geboten wird...

Es gibt Salate, kräuterbaguette, ein pulled pork bun (ich sag mal in Summe 300-350 inkl bun und Cole slaw; im übrigen sind bei meiner Angabe ca 50-60 Buns möglich), eine Leiter rippchen pro Person (bei mir wiegen die üblicherweise 700-800gr).
Ich denke meine Mengenangaben sollten halbwegs passen, zumal Kinder als auch ein paar nicht so hungrige Frauen dabei sind.
 
Oben Unten