• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Probleme beim einregeln vom Rösle F60 AIR

Flugrost78

Veganer
Servusle

Ich muss das Thema hier nochmal aufgreifen, da ich vor kurzem auf den F60 Air umgestiegen bin und mir bei meinem ersten Longjob-Test mit der Rösle Kugel doch recht schwer getan habe.

Ich habe dafür ein PP gewählt um mal zu sehen wie sich der F60 so verhält.

Bis jetzt habe ich das immer auf einer 47er Weber Kugel gemacht und das ging (bei +40 und -10 Grad Außentemperatur) immer ohne Probleme und große Nachjustiererei gut über die Bühne. Am letzten Wochenende hab ich nun den Jungfernflug auf dem Rösle gestartet bei ca. +/-1 Grad Außentemperatur im Wind- und Regen-geschützten Bereich. Dazu habe ich einen proFagus-Minionring gelegt (immer 2 Nebeneinander und jeweils 1 Brikett oben aufgelegt). Ich dachte eigentlich, dass das zu wenig Briketts sind für den viel grösseren Grill aber eigentlich war genau das Gegenteil der Fall.

Die Temperatur hat sich (trotz der Kälte draußen) auf 120-125 Grad eingependelt und war auch mit komplett geschlossener Lüftung nicht runter zu bekommen. Erst nachdem ich die oben aufliegenden Briketts entfernt hatte und der Minionring nur aus einer Doppelreihe Briketts bestand, konnte ich den Grill auf 110 Grad bekommen.

Ein PP verträgt zwar so einiges an Temperaturschwankungen (und das Ergebnis was auch okay) aber es ist natürlich alles andere als Optimal für das Fleisch den Deckel Minutenlang zu öffnen um dann Kohlen aus dem Grill zu holen....

Das Problem sehe ich also hier nicht an etwaigen Temperaturschwankungen, sondern bei der Tatsache das ich selbst bei komplett geschlossener Lüftung die Temperatur nicht runter bekomme. Zum einen kann ich so nach dem Grillen die Kohlen nicht "abschalten" (das ist ja nicht schlimm), aber zum anderen kann ich bei "Low & Slow" nicht die Temperatur regeln ohne die Kohlen aus dem Grill holen zu müssen.

Was habt ihr denn so für Erfahrungen in der Richtung gesammelt? Regelt sich das mit der Zeit ein und der Grill wird "dichter" wenn sich erstmal ne Schmutzschicht an den Auflageflächen des Deckels abgesetzt hat?

Mir ist natürlich auch klar, dass ich den Deckel mit Ofenband abdichten könnte, aber das sollte meiner Meinung nach bei ner Kugel in der Preisklasse nicht nötig sein zumal die großen und kleinen Weber Kugeln das besser können (sag ich aus eigener Erfahrung)
 

Eisenschwein

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo @Flugrost78,
ich habe seit 2 Wochen auch einen F60 und das gleiche Problem.
Wie hast Du das jetzt gelöst? (ist ja schon einige Zeit her)
Dichtband, würde ich ungerne verbauen, da ich mir nicht sicher bin wo die "Falschluft" her kommt.

Danke
 

Flugrost78

Veganer
Hi @Eisenschwein

Ja es sind nun 10 Monate vergangen in denen ich auch jede Woche mindestens 1 Mal gegrillt habe. Die Kugel habe ich in der Zeit nur außen gereinigt. Abgesehen vom Rost (und natürlich dem leeren des Ascheeimers), habe ich Innen erstmal nichts gemacht. :D

Die Patina bzw. "dünne Kruste" die sich in in der Zeit an der Auflagefläche der Kugel abgesetzt hat, hat das Problem auch zu 99% gelöst. Mittlerweile lässt sich der F60 mit 2-1-Minionring und Wasserschale gut und konstant bei ca. 110 Grad betreiben und auch das "abschalten" der Briketts über das schließen der Lüftungsöffnungen funktioniert gut. Ich hänge hier mal ein Bild von gerade eben an, die zeigen sollen wie die Briketts nach der gestrigen Grillerei aussehen. Damit bin ich soweit eigentlich zufrieden. :thumb1:

Ein Dichtband habe ich wie Du siehst nicht verbaut. Wenn Du also schön weiter Grillst, sollte sich das mit der Zeit von alleine beheben.

photo_2019-11-04_10-36-04.jpg
 

Bronchito

Militanter Veganer
Hi all, bin jetzt auch stolzer Besitzer eines F60 Air. Auflage meiner Frau, jetzt musste auch richtig Grillen (hab auch richtig Bock). Also taste ich mich ran. Vorgestern der erste Test: Bierhühnchen. Habe mir extra 1 Std mind. gegeben um den Grill ein zu regeln. Ok ich bin Anfänger aber es war eine Qual. Habe den Großen Weber AZK und habe diesen mit (im Moment nichts anderes da, wird sich noch ändern) die Kokus Briketts von Aldi Nord genommen. Ich kann sagen, die machen gut Temperatur. Der AZK war knapp unter 1/2 gefüllt, und der Grill ging nicht unter 230 Grad. Also Kohlen raus genommen. Er pendelte dann bei 200 Grad rum. Ach ja, habe ein Thermometer am Grillrost gehabt. Bei jedem Regeln, 15 min gewartet. Bei erreichten 180 Grad, dann Huhn drauf. Erster Fehler ! Temperatur ging runter auf 150 Grad und blieb da. Wieder Kohlen nachgefüllt, denn langsam war die Kohle alle. Zum Ende hielt ich dann 180 Grad für 30 - 40 min. Das Huhn war dann nach ca. 1 3/4 Stunden fertig. Super saftig. Aber jetzt meine Frage, es gibt doch so Faustformeln, wie viel Kohle im AZK eine Bestimmte Temp ergibt (ca.....abhängig von Kohle), aber ich würde gerne den Fehler vermeiden wieder mit viel zu hoher Temp zu starten. Auch werde ich das Huhn jetzt bei 195 Grad drauf packen, da die Temp doch arg nach unten geht. Wo war mein Fehler ?
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Hast Du das Huhn auf den Kohlerost gestellt?
Ich mache das so... Kippe außen Briketts herum und gut isses... Du musst für Dich die richtige Menge wissen.
 

Bronchito

Militanter Veganer
Rechts links die Körbe. In der Mitte Tropfschale mit ein wenig Bier Wasser mix. Huhn aufs Grillrost (Thermometer drin) bei 75Grad runter. So war das Setup

Heute ist der zweite Versuch. Werde jetzt weniger Kohlen in den AZK geben und sehen wie es dann läuft. Gefühlt hatte auch das Einstellen der Zu und Abluft keine Auswirkungen (Uhr auf 15 min gestellt um zu schauen). Am ende hatte ich die Zuluft unten auf Halb und oben auch auf Halb offen gestellt.
 

Brücki

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Rechts links die Körbe. In der Mitte Tropfschale mit ein wenig Bier Wasser mix. Huhn aufs Grillrost (Thermometer drin) bei 75Grad runter. So war das Setup

Heute ist der zweite Versuch. Werde jetzt weniger Kohlen in den AZK geben und sehen wie es dann läuft. Gefühlt hatte auch das Einstellen der Zu und Abluft keine Auswirkungen (Uhr auf 15 min gestellt um zu schauen). Am ende hatte ich die Zuluft unten auf Halb und oben auch auf Halb offen gestellt.

Lass mal Bier/Wasser weg. Das sorgt für ein feuchtes Klima, da kann nichts wirklich knusprig werden. 75 Grad finde ich für Geflügel zu wenig.
 

Bronchito

Militanter Veganer
Habe mir diverse Tutorials angeschaut und die redeten von einer Kerntemperatur von 75 Grad. Was sollte man denn für ein Hühnchen nehmen ? Mal eine Anfängerfrage.

Ok gerade noch mal mr google gefragt, die reden von 80 - 90 grad. Werden dann mal heute 85 Grad testen, das Huhn vorgestern bei 75 Grad war super saftig und auch durch. Testen testen testen
 

Brücki

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Irgendwo zw. 80-84 Grad passt's.
 

matze_bu

Grillkönig
Supporter

Bronchito

Militanter Veganer
Mal ne Anfängerfrage, wie lange braucht man zum Einregeln ? Habe jetzt durch meine Erfahrung weniger Kohlen genommen und jetzt muss ich permanent nachlegen......verzweifelt
 

Bronchito

Militanter Veganer
Deckel sitzt. Oben komplett auf, kein spiel, sehr schwer gängig. Airstellung im Moment auf Max. Ist bei 168 Grad eingependelt. habe jetzt 4 kohlen nachgelegt und warte jetzt wieder was passiert.

Ach ja, das Thermometer ist nen inkbird bt
 

DosenWerfer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Normalerweise wird bei den Kugeln unten grob die Temp. vorgeregelt.
Mit dem oberen Schieber dann feinjustiert.

Die 2 Kugelhälften müssen aber für eine gute Steuerbarkeit so dicht wie möglich aufeinander sitzen.
Schmeiss mal Holzstückchen auf die Glut und mach unten voll auf, oben komplett zu.
Es wird zwar immer etwas zwischen den Kugelhälften dann Rauch herausgedrückt.
Sollte aber nicht wie bei einer Dampflock rausdrücken.

Detto kannst du mit einem Papier zwischen die geschlossenen Hälften einen Klemmtest machen.

Geht der Grill bei geschlossenen Schiebern aus ?

:prost:
 

Bronchito

Militanter Veganer
12 Kohlen Aldi Kokus Briketts. und jetzt 4 nachgelegt. Vorher (vor zwei Tagen) hatte ich den AKZ halb voll, da war es zu viel. Ich denke auch mal ich muss entpsannter sein, +/- 10 Grad sind wohl nicht so schlimm. Er ist jetzt konstant bei 168 Grad.
 
Oben Unten