• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Probleme mit "Knast-Kohlegrill", Luftzufuhrproblematik?

spel

Militanter Veganer
Hallo,

ich wende mich an dieses Forum, da ich mir hier Hilfe bei meinem Grill von erhoffe! Es handelt sich dabei um einen rechteckigen "Knast-Grill", also in einer Justizvollzugsanstalt durch Häftlinge gefertigt. Der Grill ist massiv gefertigt. Der Grillrost ist aus (etwas zu dickem) Edelstahl und ist zweigeteilt, sodass er auch gut in den Geschirrspüler passt.

Das Problem ist aber das lange Anheizen und das a) schnelle Wegglühen bei Holzkohle und b) die erst sehr spät einsetzende hohe Hitze bei Briketts. Das ganze führt dazu, dass ich ca. 45 Min. Vorlaufzeit brauche (auch wenn ich nur die Hälfte davon benutze, diverse Tankstellegrills sind da deutlich schneller). Ich freue mich immer über Wind, da dieser die Kohlen besser anfacht....

Anbei drei Bilder. Der Kohleeinsatz ist aus Stahlblech und ist herausnehmbar.

In meiner Verzweifelung habe ich schon mehrere "Luftlöcher" in den herausnehmbaren Einsatz gebohrt und diesen auf Steinen "aufgebockt". Rundherum ist der Grill von den Seiten mit Blechen versehen...

Ich benutze allerdings keinen Anheizkamin oder wie diese Blechröhre heisst - das ist sicherlich der nächste Schritt!

Vielleicht hat hier jmd. noch einen guten Rat!? - Ich bin schon bald soweit mir einen Gasgrill zu holen... - dann geht es schneller und ich würde öfters grillen. Ist aber ein Geschenk der Grill und ich möchte auch gerne über Kohlen grillen!

Danke und schönen Abend!
Christoph

im1.JPG


im2.JPG


im3.JPG
 

Anhänge

  • im1.JPG
    im1.JPG
    129,4 KB · Aufrufe: 702
  • im2.JPG
    im2.JPG
    138,3 KB · Aufrufe: 707
  • im3.JPG
    im3.JPG
    103,4 KB · Aufrufe: 702

Farion

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
du hast ja schon mal über einen AZK nachgedacht.
Der erleichtert dir das Anheizen der Kohle extrem, vorallem wenn dein Grill von unten her nicht genug Zug bekommt.
Ich hatte auch mal so einen Flachgriller.
Sind in der Kohleschale Löcher?

Edit sagt: Mensch Farion, das sieht man doch, das da Löcher drin sind. Könnten aber zu wenig sein.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hmmm ... diese Probleme habe ich bei unseren Grills im Stadion nicht.
Ich denke es geht hier weniger darum, dass der Grill generell keine Hitze entwickelt, sondern der Brennstoff ewig braucht um auf Temperatur zu kommen.

Ich benutze allerdings keinen Anheizkamin oder wie diese Blechröhre heisst - das ist sicherlich der nächste Schritt!

Das - in Verbindung mit der richtigen Holzkohle - ist des Rätsels Lösung.
Ich benutze immer hochwertige Steakhouse Kohle oder die grauen Säcke vom Raiffeisen Lagerhaus.
Die Profagus Sommerhit hatten letztes Jahr eine starke Streuung.
Brekkies nutze ich nicht ...

2-3 AZKs durchglühen, als Basis unten reinkippen und frische Kohle draufgeben.
Keine 15 Minuten später ist der Grill auf Betriebstemperatur, später immer halbseitig frische Kohle drauf oder aus dem AZK nachkippen

:prost:
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ein AZK ist immer die 1. Wahl was das Kohleanzünden angeht (Ausnahme Kamado) und hat neben der Geschwindigkeit noch mehr Vorteile.

Aber selbst mit AZK wirst du noch eine deutliche Vorlaufzeit haben. egal welcher Grill.

Ich hab den gleichen Knast Grill wie Du. Für mich ist er der ideale Würstchengrill. Gerade weil er keine Luft von unten bekommt lässt es sich sehr entspannt grillen. Ich würde das mit der Belüftung vergessen.
 
OP
OP
S

spel

Militanter Veganer
Hallo!

danke für die Infos! Es war jetzt ja gutes Wetter und mit meinem 9 Euro eBay- AZK lief es sehr gut! +++
Womit feuert ihr denn die AZK an? So ganz voll darf man die ja glaube ich auch nicht machen, sonst qualmt es nur!

Schönen Abend noch!
Christoph
 

ti_comp

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Bisher habe ich immer so wachsgetränkte Holzwolleanzünder verwendet.

Hier im Forum habe ich von besoffenen Brekkies gelesen, das soll Rauchärmer funktionieren.
Konnte ich aber noch nicht ausprobieren => in meinem Garten liegt noch zu viel Schnee, da wo der Schnee weg ist, ist alles noch patschnass.

:sonne: Jetzt habe ich mich als Schönwetter/Weichei-Griller geouted :sonne:
 
G

Gast-RIccYq

Guest
Hast du vielleicht mal nachgefragt, ob es die passenden Häftlinge zum Anzünden der Kohle gibt?

Sorry, ich weiß, war blöd, aber der lag mir auf der Zunge....:D
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Hast du vielleicht mal nachgefragt, ob es die passenden Häftlinge zum Anzünden der Kohle gibt?

Sorry, ich weiß, war blöd, aber der lag mir auf der Zunge....:D


Aber dann nicht bücken wenn ein Stück Kohle runter fällt

Sorry der musste dann aber auch...
 

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Ich würde die Kohle/Briketts auf einen Kohlerost legen, damit du etwas Abstand zwischen Kohleschale und Kohle bekommst.
Ist mal so ein Gedanke.
So hast du Luft von unten und die Asche kann auch weg
 
Oben Unten