• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

PROFESSIONAL PRO S 2 / Videro G3-S oder was anderes / Kompakter Grill bis 1000 EUR

lassgrillen

Militanter Veganer
Hallo,

als Neuer User hier freue ich mich auf die Unterstützung bei meiner Entscheidung. Vielen Dank für Eure Antworten im voraus.

(mir ist gerade aufgefallen, dass ich hier noch paar Worte über das Thema verlieren sollte. Sorry dafür.)

also:

Nach fast zehn Jahren ist unser Outdoorchef Kugelgrill(GAS) doch ziemlich durch. Im Laufe der Nutzung ist mir klar geworden, das ich beim nächsten Grill mehr direkt grillen möchte.

Die meiste Zeit grillen wir auch so. Gäste haben Hunger, wollen was essen. Im Laufe der Jahre habe ich nie auf dem Grill etwas konsequent indirekt gegrillt.

Aus diesem Grund suche ich nun einen Balkongrill. In den Ausmaßen eher kompakt. Bis ca. 120cm ist noch okay. Der Trend Keramikbrenner Macht mich neugierig, deshalb hätte ich den gerne dabei.

WO wird gegrillt?:

Auf dem Balkon, in einem Mehrfamlienhaus. Der Balkon ist beengt und da wir im zweiten Stock sind, ist es relativ windig.


WO steht der Grill?:

Siehe oben. Unseren bisherigen Grill haben wir immer draußen stehen lassen. Natürlich bekommt der Grill eine Schutzhülle.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:

GAS

WIE OFT wird gegrillt?:

1-2 die Woche (Bisher aber eher seltener)

WIE soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 0 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 25 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

=> In meiner Familie esse nur ich Fleisch. Der Rest entweder Fisch oder Fleischersatzprodukte. Deshalb diese Aufteilung

UNBEDINGT erforderliche Features:

Die neue Infrarot(Ultraheiß)griller haben mir es angetan. Möchte mich in die Steakzubereitung einarbeiten und ich denke, so etwas könnte helfen.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:

Meistens 2. Ab und zu mal mehr, aber eher selten. Und wenn, dann gibt es für die wartenden Gäste ein Bier.

Wie hoch ist dein BUDGET?:

Bis 1000 EUR bin ich bereit auszugeben. Habe für meinen Outdoorchefkugelgrill 400 EUR bezahlt und nicht bereut. Allerdings ist indirektes Grillen nicht so meins.

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:

Wie schon gesagt, die neuen "800 Grad Grills" finde ich spannend (ich fahr voll auf ein solches Marketing ab) und hätte das gerne. Allerdings nicht im "Innenbereich".
Ein Unterbaukasten soll er haben. Der Kasten soll die Gasflasche aufnehmen können.

Die Grillroste sollte man vielleicht "tauschen" können, damit ich auch ne Grillplatte oder ähnliches verwenden kann.

Edelstahl oder so muss es nicht sein, auch wenn mir die Optik schon gefällt.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

- Gasgrill BBQ-Station VIDERO G3-S Vario+

Die Testerfahrungen sind gut und das Gerät würde noch so passen. Was mir weniger gefällt ist das Vario+ System, weil ich damit auf diesen runden Einsatz festlegt bin.

- Char Broil - PROFESSIONAL PRO S 2

Wäre ideal von der Ausstattung und Größe. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Qualität der Geräte nicht so gut ist.

-Gasgrill Edelstahl PremioGas II "Burner"

Gute Bewertungen und Edelstahl. Nachteil Preis und die Größe.

- Broil King Baron 340
Kompakt, gute Bewertungen zur Marke gelesen und die Sizzle Zone lässt sich nachrüsten.

DIES müsst ihr noch wissen!:

Ich glaube, das war es vorest. Und vielen Dank dass ihr meinen Beitrag gelesen habt.
 
OP
OP
L

lassgrillen

Militanter Veganer
Update:

Auch wenn ich bisher noch keine Antwort erhalten habe, ich wollte hier kurz noch den aktuellen Stand durchgeben,

Im Moment bin ich na dran, mich für für den "PremioGas II "Burner" von Schickling zu entscheiden. Der Grill liegt zwar über meinem ursprünglichen Budget, aber die Ausstattung und Details passen auf meinen Bedarf. Zusätzlich ist das Feedback hier im Forum sehr gut, die Materialien scheinen einen guten Eindruck zu machen. Außerdem gibt es noch den Punkt "Made in Germany", dass ist aber wahrscheinlich eher eine Frage der persönlichen Beurteilung - ich finde es gut, wenn ich eher lokal kaufen kann. Wenn ich an meinen Outdoorchef denke, der einiges mitgemacht habe, dann glaube ich, dass sich die Investition auszahlt durch die Nutzungsjahre.

Im Moment suche ich noch nach einer passenden Abdeckung (am besten in "hell" und dann muss ich eine Freigabe für das Budget einholen.
 

Klinke26

Metzgermeister
Supporter
Da fallen mir die WEBER Q3200 oder Napoleon TravelQ 285 auf. Wertige kompakte Grill mit zwei Hauptbrennern.
Der WEBER wirkt in seinem Korpus und seinem massiven Rost wie ein Fels in der Brandung.
Mit dem Gerät habt ihr Freude kann ich euch sagen.
 
OP
OP
L

lassgrillen

Militanter Veganer
Hier folgt nun noch die Bekanntgabe des Gewinners. Oder vielmehr meine Entscheidung. Ich habe mich für einen Schickling Premiogas XL entschieden. Ohne linke Seitenablage, damit dieser auch auf den Balkon passt. Dafür aber auf der rechten Seite mit dem Burner. Der Grill ist schon bestellt, bin gespannt wann der Spediteur sich meldet.

An dieser Stelle vielen Dank nicht nur an die Leser und Antwortenden. Auch den vielen Beiträgen hier im Forum, die mir geholfen haben die Entscheidung zu treffen.
 
Oben Unten