• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Projekt HBO auf der Schwäbischen Alb

Rico_M

Militanter Veganer
Hallo, ich bin begeistert von diesem Forum und habe die letzten Woche viele Bauberichte und Diskussionen gelesen und einige Ideen gesammelt.
In den nächsten Monaten soll auch bei mir ein Holzbackofen in Eigenregie erstellt weden. Ich würde mich freuen, wenn ich ab und zu offene Fragen geklärt bekomme. Sorry, falls manche Fragen bereits diskutiert wurden oder ich mich blöd anstelle.

Ich habe mir jetzt mal folgenden Aufbau zurechtgelegt.
Bei den Dimensionen bin ich noch nicht festgelegt, aber grob sollte es wohl so werden.
Was haltet Ihr vom geplanten Aufbau für eine Brot- und Pizzaofen?

Folgende Fragen stehen aktuell an:
Diskutiert wurde ja schon oft, dass normale Steinwolle nicht geeignet ist.
Aber woher bekomme ich die geeignete Dämmwolle / Steinwolle?
Gibt es hier eine Bezugsquelle vom Baustoffhandel oder muß ich unbedingt zum Ofenbauer.

Wo gibt es großformatige nachgepresste Schamotteplatten mit glatter Oberfläche, gerne auch stärker als 40 mm (Tuff ist leider mit Fracht zu teuer)

Ich halte Euch auf dem Laufenden, aber die Baustelle wird sich sicherlich über das komplette Jahr ziehen da noch einiges vorzubereiten ist.

Danke
HBO_Frontansicht_Farbig_Beschriftung.png
 

Brotfan

Veganer
Hallo Rico,

Ich würde eine Reihe weniger in der Höhe machen.

Viele Grüße
vom Brotfan Andreas
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
Hallo Rico,

Ich würde eine Reihe weniger in der Höhe machen.

Viele Grüße
vom Brotfan Andreas
Hallo Brotfan Andreas,
dann hätte ich eine Backraumhöhe von ca. 42 in der Mitte Gewölbe und ca. 27 am Rand.
Die Fuge zwischen den NF-Schamottesteinen werden doch recht dünn (3mm) ausgeführt, oder?

Grüße von der Alb
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
dann hätte ich eine Backraumhöhe von ca. 42 in der Mitte Gewölbe und ca. 27 am Rand.
Die Fuge zwischen den NF-Schamottesteinen werden doch recht dünn (3mm) ausgeführt, oder?
42 cm sind eine gute Wahl, Fuge möglichst dünn ausführen. Mache den Mörtel etwas dünner, als normal und probiere es vorher aus. Den Mörtel bekommst du Problemlos vom Versuchsstein wieder runter.
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
Hat jemand den Polen von Kominki mit Schiebern gebaut und hat hiervon zufällig Bilder. Bin am Überlegen ob ich die Rückseite mit Schamotte-Ziegeln anstatt der Fertig-Rückwand mache und hier den Kamin nach oben mache. Verlängert aber das Bauwerk um einiges und mein Handwerkliches Geschick ist nicht überdimensioniert.
Ich bin da noch ziemlich am rumeiern, sorry.

Achja, Hauptanwendungszweck Brot, aber auch Dinnete/Pizza und ab und zu ein halbes Schwein:-)
 

BackFAN74

Grillkönig
Ja ich - siehen mein bau freed
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
Hallo Rico,

Ich würde eine Reihe weniger in der Höhe machen.

Viele Grüße
vom Brotfan Andreas
Hallo Andreas, jetzt muss ich leider nochmal nachhaken weil ich es nicht ganz verstanden habe. Du würdest 1 Reihe weniger Steine nehmen.
Aber: Wenn ich 5 Reihen Steine nehme komme ich auf ca. 34 cm bei 3mm Fuge. Wenn ich davon den Bodenaufbau von 7 cm abziehe komme ich auf eine Backraumhöhe am Rand von 27cm und in der Mitte (+15) auf 42cm. Dann bin ich mit 5 Reihen wie in der Zeichnung doch genau richtig, oder mache ich einen Denkfehler?
 

Brotfan

Veganer
Hallo Rico,


Hat jemand den Polen von Kominki mit Schiebern gebaut und hat hiervon zufällig Bilder.

Ich habe auch einen Gusschieber eingebaut, schau mal in meinem Baufred - "Ein Holzbackofen entsteht im Vogtland".

Viele Grüße!
vom Brotfan
Andreas
 

Brotfan

Veganer
Hallo Andreas, jetzt muss ich leider nochmal nachhaken weil ich es nicht ganz verstanden habe. Du würdest 1 Reihe weniger Steine nehmen.
Hallo Rico,

Da Bilder bekanntermaßen mehr als Worte sagen, schau mal in meinem Baufred den Beitrag Nr. 7 an. Mein Bodenaufbau ist identisch mit Deinem. Ich hab die Bodenplatten auch von Komniki, ebenso wie die Schamottesteine.

Zur Dämmwolle: Ich würde die Dämmwolle zugunsten von Perlite weglassen. Kauf einfach einen Sack Per,ite mehr und füll den Raum, in dem Du die Dämmwolle vorgesehen hast, damit aus.

Viele Grüße
vom Brotfan
Andreas
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
So, Bestellung an Kominki ist raus und bezahlt.
Bis jetzt ein sehr netter Kontakt mit Herrn und Frau Brysch.
Jetzt heist es erst mal abwarten.
Zum Zeitvertreib schon mal aus Italien ein Fernthermometer bestellt.
600 Grad sollten ausreichend sein :-)

IMG_6298.jpg


IMG_6297.jpg
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
Inzwischen ist die Lieferung aus Polen eingetroffen. Allerdings kann ich etwas nicht genau zuordnen.
Ein Sack mit 25 KG sollte vermutlich der bestellte Feuerbeton sein

Feuerbeton.jpg



Aber was ist in dem Eimer mit 6 KG? (Sodium Silicat???)

Kominki.jpg



Falls mir jemand auf die Sprünge helfen kann wäre super, ansonsten ruf ich am Montag in Polen an.
Die können das Rätsel sicher auch lösen.
Schönes Wochenende noch bei dem schönen Wetter 🌂
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
So, das Material aus Polen ist angekommen.
Da ich mit dem Fundament vermutlich noch lange auf den Bagger (Hanglage) warten muss, kann ich mir mal mit Trockenübungen die Zeit vertreiben.
Ich würde gerne die Rückwand aus normalen Schamotteziegeln mauern und den Rauchabzug über den gezeigten Schieber schiebern.
Dann könnte ich an der Rückwand den Auslass etwas tiefer setzen und somit einen "Prallsturz" (Prallblech) erzeugen.
Was haltet Ihr davon?
Ofen2.jpg


Ofen.jpg



Es wurde schon mehrfach erwähnt, das Gewölbe an der Rückseite unbedingt auf der Mauer abzustützen.
Warum? Die mittleren Gewölbe halten doch auch ohne Stütze.
Ist das wirklich kritisch, wenn ich die Mauer hinter anstatt unter dem hinteren Gewölbebogen erstelle.

Mit dem Kamin und vor allem dem Übergang zum eigentlichen Rauchrohr werde ich noch etwas Lego spielen.
Falls hier jemand Detailbilder hat, gerne zeigen.

Grüße von der Schäbischen Alb
 

Porsche junior

Grillkönig
Dann könnte ich an der Rückwand den Auslass etwas tiefer setzen und somit einen "Prallsturz" (Prallblech) erzeugen.
Was haltet Ihr davon?
Sehr gute Idee.....
Ist das wirklich kritisch, wenn ich die Mauer hinter anstatt unter dem hinteren Gewölbebogen erstelle
Im Gegenteil, aufgrund der unterschiedlichen Ausdehnungen wahrscheinlich die perfekte Lösung.
LG Matthias
 

BackFAN74

Grillkönig
Ich würde gerne die Rückwand aus normalen Schamotteziegeln mauern und den Rauchabzug über den gezeigten Schieber schiebern.
Dann könnte ich an der Rückwand den Auslass etwas tiefer setzen und somit einen "Prallsturz" (Prallblech) erzeugen.
Was haltet Ihr davon?


Es wurde schon mehrfach erwähnt, das Gewölbe an der Rückseite unbedingt auf der Mauer abzustützen.
Warum? Die mittleren Gewölbe halten doch auch ohne Stütze.
Ist das wirklich kritisch, wenn ich die Mauer hinter anstatt unter dem hinteren Gewölbebogen erstelle.

Grüße von der Schäbischen Alb
Gute Idee, Die in dem Forum hier gezeigten Prallbleche gehen aber etwas tiefer. Also ist dein Prallsturz vermutlich zu gering. Aber das Ziel is schon mal cool.

Ob man um auf Höhe zu kommen die etwas teueren Schamotte nehm muss... 🤔😉

Bei mir ist das hintere Gewölbe auch nicht untermauert.... bis jetzt hält’s .
Da ist sogar noch ein Fuchs drauf gemauert.🙂
 

Michi79

Hobbygriller
Ich bin auch am überlegen ob ich die Rückwand dahinter setze nicht darunter. Einige raten davon ab weil es auf jeden Fall reißen würde. 🤷🏽‍♂️🤷🏽‍♂️
 
OP
OP
R

Rico_M

Militanter Veganer
Ob man um auf Höhe zu kommen die etwas teueren Schamotte nehm muss... 🤔😉
Wird mir als Schwabe sicherlich nicht passieren🤣
Aber für die Trockenübung war grad kein Ziegel zur Hand.
Da ist sogar noch ein Fuchs drauf gemauert.
Wenn ich mich im Laufe der Bauphase traue, kommt auch noch ein Fuchs für Pizzabetrieb im vorderen Bereich dazu.
Der braucht ja dann auch nicht so ´nen riesen Querschnitt.

Frag mich allerdings immer noch, wie Ihr alle die Schieber ordentlich fest bekommt, bei all den Dämmmatten und Ofenschnüren.
Mein Schieber hat die Führung zweigeteilt, ist ne friggelige Angelegenheit.

Grüße von der Schwäbischen Alb
 
Oben Unten