• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Projekt: Platz für die PEKA / Kamingrill

....so, ich hab am Wochenende was weiter gebastelt....das Wetter spielt mit, es war nicht zu warm und vor allem hat es nicht geregnet...

Wie empfohlen habe ich trotz Kanalklinker eine Feuchtigkeitssperre aus Dachpappe unter die Mauern gelegt und meine erste Reihe am Freitag mit Mörtel versehen....
IMAG0668.jpg
IMAG0669.jpg
IMAG0670.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0668.jpg
    IMAG0668.jpg
    216,6 KB · Aufrufe: 2.489
  • IMAG0669.jpg
    IMAG0669.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 2.327
  • IMAG0670.jpg
    IMAG0670.jpg
    208,2 KB · Aufrufe: 2.681
...am nächsten Tag war ich mit dem Ergebnis recht zufrieden und bin als totaler Maurerlaie über wahrscheinlich "Grundlagen des Mauerwerks" gestolpert. Wie ihr sehen könnt habe ich die mittlere Reihe des E´s mit einem halben Stein in die lange Seite angesetzt. Das bereue ich nun dadurch, dass ich in der langen Seite mit viertel Steinen rumalbern darf. Egal, zu faul die erste Reihe nochmal neu zu machen und die breite der Grillfläche in den Kopf gesetzt, hab ich nun erst mal 5-6 Steine vorab geviertelt und noch ein paar halbe für die Einzelwand usw. geschnitten. Dann ging es los mit meiner ersten Wand :-)
Mörtel anmischen ging ganz gut, habe Eure Ratschläge aus dem Forum beherzigt und nicht zu viel zusammengematscht. Trotzdem habe ich an jedem einzelnen Stein wie ein Pingel an jedem Millimeter rumgerückt. Dies führte dazu, dass ich gefühlte Jahre an den nächsten Reihen rumgewerkelt habe. Nun ja, von Stein zu Stein wurde das besser und ich denke für meine erste Wand...

IMAG0684.jpg

IMAG0678.jpg

IMAG0685.jpg

IMAG0682.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0678.jpg
    IMAG0678.jpg
    190,9 KB · Aufrufe: 2.262
  • IMAG0685.jpg
    IMAG0685.jpg
    211,7 KB · Aufrufe: 2.225
  • IMAG0684.jpg
    IMAG0684.jpg
    235,2 KB · Aufrufe: 2.220
  • IMAG0682.jpg
    IMAG0682.jpg
    131,6 KB · Aufrufe: 2.222
Wahrscheinlich werdet ihr jetzt schreiben, vergiss nicht die Steine nochmal abzuwaschen......was soll ich sagen...habs vergessen. Am Sonntag stand ich nun da und hab mal was dran rumgeschrubbt. Mit einer Bürste und etwas Waschmittel gehen die Steine recht gut zu reinigen. Da es sich nicht um 200qm Wand handelt, werde ich das hinbekommen.

Auch habe ich beim besichtigen der Kanalklinker nicht beachtet, dass jeder vierte Stein auf der Sichtkante ein K eingestanzt hat. Nun versuche ich alle gut sichtbaren Mauer mit den Steinen ohne K zu versehen. Mal sehen ob ich das durchhalte...

So das sollst erst mal gewesen sein. Melde mich wenn es weiter geht. Für Tipps und Beistand bin ich dankbar.

Beste Grüße Tom
 
Schaut doch prima aus!! :respekt:
 
Hallo Zusammen,
heute mal ohne Foto, ich habe aber knapp 3 Reihen drauf gemauert, für mehr war keine Zeit. Ich hätte mal eine Frage an alle:

Wie hoch habt ihr so durchschnittlich Eure Grundmauer gesetzt?

Wenn ich überleg, dass noch 8cm Betonplatte (Wenn das überhaupt geht so "dünn"????), Dann paar cm für den Schamott und die Dämmung nach unten, und noch die höhe des Grillgestells...

Dann muss ich ja bald aufhören zu mauern?

Reicht es, wenn ich Estrichmatten (Stahl) in den Beton lege, oder muss ich Stahlmatten holen?

Beste Grüße Tom
 
Du solltest die Höhe so wählen, daß bequemes Arbeiten möglic ist. Das hängt von Deiner Größe ab. Probier's mal drin in der Küche, stell die Peka auf und schau' , ob ein bequemes Handling möglich ist.
8 cm betonplatte halte ich für zu dünn. Geh auf 12cm, da bist Du auf der sicheren Seite.
Unten rein würde ich 5cm Rasenkantensteine legen. Spart die Schalung und ist stabil. Dadrauf dann 7-10cm Beton. Als Bewehrung kannst im Baumarkt 10mm Stabeisen holen. Auf die Tiefe wenigstens 5-6 St. Estrichmatten 2St. drüber, dann hält's. Als Beton kann ich Dir von Hornbach den "Trockenmörtel" empfehlen. Der ist geeignet für Stürze.
 
Es ist wieder was weiter gegangen, war ja auch Hammer Wetter, so konnte ich Abends immer mal noch ne Reihe drauf mauern :-)

Grundmauern sind nun fertig. Ich habe Euch ein paar Bilder hochgeladen.

@arno: Danke für die Hinweise, ich habe die Höhe nach mir etwa ausgerechnet und am Objekt mal getestet, siehe Bilder. Die Rasenkantensteine werde ich wohl nicht reinlegen. Ich möchte mit der Schalung die oberen 2-3cm der Klinker mit einschließen und eine Nische für die Dämmplatten vorsehen.

IMAG0688.jpg
IMAG0690.jpg
IMAG0691.jpg
IMAG0694.jpg

IMAG0695.jpg

Im Beitrag vom shofmann000 mal nachgefragt, wie es mit der Dämmung nach unten in Richtung Beton aussieht. Er hat sein Bauwerk ja nun bereits eine Weile in Betrieb und beruhigt so ein wenig meine Para´s mit der Hitzeentwicklung nach unten.

Wie ist Eure Erfahrungen mit der Hitzeentwicklung? Die Praxis liefert ja bekanntlich die sichersten Resultate :-)
Was haltet Ihr von Ziegelsteinen (unter 3cm Schamotte) als Hitzeschutz? Kann ich dafür auch meine Kanalklinker nehmen? Es geht ja eigentlich nur um den Beton nach unten. An den Seiten wollte ich Dämmplatten und Schamotte nehmen. Brauch ich die Dämmplatten überhaupt an den Seiten?

Ich weiß, viele Fragen :-)

Beste Grüße Tom
 

Anhänge

  • IMAG0688.jpg
    IMAG0688.jpg
    172,1 KB · Aufrufe: 2.279
  • IMAG0690.jpg
    IMAG0690.jpg
    169,6 KB · Aufrufe: 2.215
  • IMAG0691.jpg
    IMAG0691.jpg
    159,1 KB · Aufrufe: 2.184
  • IMAG0694.jpg
    IMAG0694.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 2.090
  • IMAG0695.jpg
    IMAG0695.jpg
    143,2 KB · Aufrufe: 2.110
Noch eine Frage? Wo habt Ihr die Schamotteartikel her? http://www.schamottshop.de/? Oder gibts irgendwo noch andere Quellen?
Ich brauche so 70 Platten 250x124x40 Schamotte und 40 Platten Isolierung 250x124x40.
 
Schickes Gemäuer!! Sieht echt geil aus. Gefällt mir ausgezeichnet!!
Zur Isolierung taugen Kanalklinker, bz. Ziegelsteine weniger. Sie sind eher als Hitzespeicher geeignet. Was funktioniert, ist 5cm Ytong, darauf eine Schicht (2-4cm) Quarzsand, eben abzeihen, und darauf dann den Schamott schwimmend verlegen.
Wenn Du Zeit hast, und vielleicht dieses Jahr noch nach Kroatien kommst, gibt´s die für knapp 10 Kuna/St. im Pevec- Baumarkt, oder im Bauhaus in Pula.
Ansonsten denke ich, ist der Schamotshop eine gute Adresse. Alternativ dazu würde ich mal beim Ofensetzer um die Ecke schauen. Sooo teuer sind die Jungs meistens gar nicht.
 
Nun habe ich im Laufe der Woche zum Jobausgleich mal wieder hier und da ein Stündchen im Freien verbracht und das Eine oder Andere gewerkelt...

Ich habe mich mal an einer Schalung versucht. Einfach eine Spanplatte (für OSB war ich zu geizig :grin:) auf die Mauern gelegt, von unten angezeichnet und die Maueraussparung mit dem Stichesel ausgeschnitten. Neben dem Mauerwerk habe ich überall Steine gestapelt und die Platte mit etwas Nachschnitt über die Kanten gelegt. Fürs erste helfen ein paar angeschraubte Holzstücke über den Ausschnitten, damit die Platte nicht unkontrolliert über die Mauer fällt! Die Hilfshölzer losgeschraubt und die Platte liegt. :clap2:

Wenn die Platte wie bei mir auch hier und da etwas klemmt, vorsichtig mit der Stichsäge vorbei schneiden. Das klappt ganz gut.

IMAG0700.jpg



Nun ringsum vernünftig abgefangen um die Kanten nicht zu gefährden!
Da ich wie oben beschrieben nur eine Spanplatte nutzen wollte, habe ich aus Angst vor zu viel Wasser die Platte noch zusätzlich mit einer Folie geschützt. Die Platte sollte ja nicht gänzlich durchweichen :-(

Am nächsten Tag ging es an die Seitenteile. Ich habe mich für alte Balkonbretter entschieden. 2 cm dick, 11,5 cm breit. Für die kurzen Seiten habe ich zwei aufeinander geschraubt, da ich dort an die Enden der Spanplatte gehen musste und keine Winkel oben aufschrauben konnte. Die Langen Seiten habe ich mit 40er Winkeln auf die Platte geschraubt. Anschließend das ganze noch mit Silikon versiegelt. Auch am Ausschnitt der Mauern. Ich wollte sicher gehen, dass das Wasser sich dort nicht irgend einen unkontrollierten Weg nimmt.

IMAG0705.jpg


IMAG0703.jpg


IMAG0706.jpg


Wieder ein Abend zu ende, es wird halt wieder schneller dunkel in Deutschland :-(

Am nächsten Abend, habe ich die Stahlmatten geschnitten und gut verteilt. Sicherlich ist das viel zu viel Stahl. Aber die Matte hätte am ende eh bloß hier rumgelegen. Und ich denke von zu viel Stahl kann man hierbei nicht sprechen, da die Kanten der Arbeitsplatte links und rechts 20 und vorne 15 cm überstehen.

IMAG0707.jpg



13 Säcke 40kg QuickMix B03 nach und nach in die Mischmaschine und mit einem Mörtel-Eimer mühsam in die Schalung geschüttet. Immer mit dem Gedanken: "Hoffentlich hält alles". Aber das hat sicher jeder :helm:

Nun habe ich mich doch um einen Sack Beton verrechnet. Oder ich habe anders gemischt. Eigentlich fehlte mir ein Sack um die Schalung Rand voll zu bekommen. (für´s bessere abziehen) Aber das war mir dann tatsächlich egal...Ich sah aus wie sau und dann noch ins Auto und wegen einem Sack...Nö, ich habe das dann einfach so glattgezogen. Das muss reichen...es kommen ja auch noch Fließen drauf ;-)

IMAG0709.jpg


Nachbar kam auch mal vorbei und hat sich das Spiel mal angeschaut und für gut befunden :thumb1:

Ich habe die langen Bretter noch schnell etwas gegeneinander geklemmt, weil ich das Gefühl hatte, dass sie sich verdrehen...aber sicher ist sicher...

IMAG0710.jpg


Dann war´s es aber Zeit :prost:

IMAG0712.jpg


IMAG0708.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0700.jpg
    IMAG0700.jpg
    173 KB · Aufrufe: 2.031
  • IMAG0703.jpg
    IMAG0703.jpg
    222,2 KB · Aufrufe: 1.945
  • IMAG0705.jpg
    IMAG0705.jpg
    186,1 KB · Aufrufe: 2.004
  • IMAG0706.jpg
    IMAG0706.jpg
    186,5 KB · Aufrufe: 1.982
  • IMAG0707.jpg
    IMAG0707.jpg
    207 KB · Aufrufe: 2.034
  • IMAG0708.jpg
    IMAG0708.jpg
    231,9 KB · Aufrufe: 1.671
  • IMAG0709.jpg
    IMAG0709.jpg
    237 KB · Aufrufe: 1.996
  • IMAG0710.jpg
    IMAG0710.jpg
    250,5 KB · Aufrufe: 1.990
  • IMAG0712.jpg
    IMAG0712.jpg
    186,7 KB · Aufrufe: 1.971
Rääääschbääääägggggdddd!!!!
Das schaut auf jeden Fall amtlich gut aus. Aber: wie entfernst Du die Spanplatte?
Das geht nur mit Gewalt. Drin lassen würde ich sie auf keinen Fall. Die quillt auf und schimmelt.
 
Kurze Frage an die Runde: Wenn ich später das Mauerwerk für den eigentlichen Grill stelle. Besser Brandschutzmörtel nutzen? Innen kommt ja noch Dichtung und Schamotte.

Beste Grüße Tom
 
Rääääschbääääägggggdddd!!!!
Das schaut auf jeden Fall amtlich gut aus. Aber: wie entfernst Du die Spanplatte?
Das geht nur mit Gewalt. Drin lassen würde ich sie auf keinen Fall. Die quillt auf und schimmelt.

Ja, damit habe ich gerechnet. Die werde ich woll mit rohen Kräften entfernen müssen. Aber da Spanplatte --- auch möglich :thumb2:
 
Kurze Frage an die Runde: Wenn ich später das Mauerwerk für den eigentlichen Grill stelle. Besser Brandschutzmörtel nutzen? Innen kommt ja noch Dichtung und Schamotte.

Beste Grüße Tom

Mach´mal ´ne Skizze, was Du vor hast.
 
@Grappaschlucker: Mach ich die Tage mal....

Tag des Erwachens. Außer ein paar Betonwürmern bin ich ganz glücklich :-)

Schönen Sonntag noch!

Gruß Tom

IMAG0714.jpg
IMAG0715.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0714.jpg
    IMAG0714.jpg
    151 KB · Aufrufe: 1.928
  • IMAG0715.jpg
    IMAG0715.jpg
    219,5 KB · Aufrufe: 1.916
Na das schaut doch ganz ordentlich aus!:respekt:
Wenn Du jetzt noch Zement im Beton hast, dann könnte es sogar halten :lach:
 
Hallo, ich habe mal ausgepackt:

IMAG0716.jpg


IMAG0723.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0723.jpg
    IMAG0723.jpg
    226,3 KB · Aufrufe: 1.888
  • IMAG0716.jpg
    IMAG0716.jpg
    214,1 KB · Aufrufe: 1.908
Meine Planung wegen Hitzeschutz. :-) Sollte ich trotz der seitlichen Schamotte feuerfesten Mörtel nutzen? Mauerhöhe wird schätz ich 90-100cm. Feuerraum ist ohne Schamotte (so wie auf dem Bild) ca. 140 x 75cm. (Falls zu klein geschrieben: Am Boden 5cm YTONG drüber 3cm Schamotte / An den Seiten 3cm Schamotte 65cm hoch, dahinter 1cm Rockwoll)
IMAG0719.jpg
 

Anhänge

  • IMAG0719.jpg
    IMAG0719.jpg
    177 KB · Aufrufe: 1.914
Zwischen Ytong und Boden- Schamotte noch ca. 1-2cm Quarzsand, als Ausgleichsschüttung zum ausnivellieren.
 
Zurück
Oben Unten