• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Pulled Pork erst im Ofen und danach in den Smoker?

RauchzeichenSaar

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal wieder eure Ratschläge. Mir ist durchaus bewusst, dass ich mit der Idee an den "heiligen Gesetzen" des Smokens rüttele, aber bitte steinigt mich jetzt erstmal nicht, sondern denkt mal in Ruhe drüber nach.

Zur Ausgangslage: ich würde nächste Woche gerne meinen Geburtstag im Kreis der engsten Freunde feiern (endlich darf man das ja wieder) und bin ein bisschen übermotiviert. Hab schon ein schönes Fass Bier im Keller liegen und würde gerne leckeres Pulled Pork dazu machen. Normalerweise hat ein Schweinenacken ja ein Gewicht bis zu maximal etwa 2,5 kg. Ich würde aber gerne einen Gran Parino Nacken nehmen, die haben meiner Erfahrung nach gelegentlich mal bis zu 3,5 kg, was mir bei der Personenzahl von 10 Gästen (zzgl. 2 Kindern und 2 Nachbarn, die ich mit versorge) doch als eine bessere Menge erscheint.

Ich hatte das ganze schonmal mit einem Grand Parino Schweinenacken versucht, der allerdings aufgrund der Größe dann deutlich länger gebraucht hat, als normal. Und das, obwohl ich auch die Methode mit der Texas Crutch angewendet hatte. Da ich am Abend meines Geburtstags auch gerne noch fit wäre und mit meinen Gästen ein bisschen feiern würde, verspüre ich wenig Lust, um 2:00 Uhr aufzustehen und den Smoker anzuheizen, nur damit das PP irgendwann zwischen 18:00 und 20:00 Uhr pünktlich butterzart und fertig zum zupfen ist.

Idee Nummer 1: Am Abend vorher um 23:00 Uhr den Brocken bei niedriger Temperatur (irgendwas so zwischen 80 und 90°) erstmal im Backofen ganz langsam über Nacht vorgaren und dann morgens zu einer humaneren Uhrzeit rüber in den Rauchtempel wechseln. Natürlich werden jetzt Kommentare kommen wie „Fleisch nimmt nur in den ersten 3 Stunden Rauch an" (wobei meine Erfahrungen da andere sind). Dennoch halte ich es für eine Option und ziehe es in Erwägung. Hat jemand von euch sowas mal ausprobiert und wie sind eure Erfahrungen damit? Bzw. was haltet ihr grundsätzlich von dieser Idee?

Idee Nummer 2: Den Brocken in zwei kleinere aufteilen, wodurch sich die Garzeit auch nochmal deutlich reduzieren dürfte und dann zwei Stücke Schweinenacken mit jeweils etwa 1,6 kg zusammen in die Röhre schieben und später gegebenenfalls sogar erst nacheinander zupfen, wobei das zweite Stück dann noch schön eingewickelt warm gehalten werden kann. Was haltet ihr davon?

Für eure Erfahrungen und Ratschläge bin ich wie immer dankbar!

Liebe Grüße per Rauchzeichen aus dem Saarland
 

Tekker

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Also länger als 8-9 Std hat ein PP (Bis 3,5kg) bei mir noch nie gedauert mit Butcher Paper. ~120 grad für 4 STd, dann eng einwickeln und temp auf ~140 hoch und bis zur End-Temperatur hochziehen.
Aber ansonsten kann man das sehr gut vorbereiten und einfach warm machen. Ich vakuumiere immer so 500g gepulltes und friere das ein. Dann im Wasserbad aufwärmen. Das reicht für 4 schöne Burger und man schmeckt fast keinen unterschied zum frisch gepullten
 
OP
OP
RauchzeichenSaar

RauchzeichenSaar

Militanter Veganer
Moin zusammen und danke noch mal für eure Rückmeldungen. Ich habe mich dann jetzt doch für den harten Weg entschieden und sitze seit 5 Uhr heute morgen beim "long job"...

3,4 Kilo Schweinenacken (gran parino)

Für den Fall, dass mir die Plateauphase zu lange dauern sollte und das Servieren gegen 19 Uhr in Gefahr gerät, habe ich noch eine Rolle Butcher Paper da. Momentan habe ich eine Kerntemperatur von 45 Grad.
 

Wäller Glut

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
guter Weg, wird bestimmt klasse :thumb2:
Morgen muss ich auch früh raus, gibt Brisket
 

Doggenpapa

Der hinterm Wald grillt :-)
5+ Jahre im GSV
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Hoffe dein Schweinchen wird pünktlich fertig :-)
 

Fleischwölfchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
lass ihn doch erstmal nüchtern werden! 🥴

btw - nachträglich: :happy-b:
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Moin,

dein Fleisch wird kein Raucharoma mehr annehmen wenn Du es vorher im Backofen zubereitest.

Gruß,

Tobias

Das ist ein Hoax, der sich seit vielen Jahren hält.
Das Fleisch wird keinen Smokering bekommen, aber sehr wohl Rauchgeschmack.
 

Tfrensch

Bundesgrillminister
3,5 Kg Ausgangsmaterial für 10 Personen (zzgl. 2 Kinder und 2 Nachbarn???). Na, dann guten Hunger.
 

Grillen mit stil

GSV-Messerschmied & Smokergott
5+ Jahre im GSV
Ich mache das da immer so ich starte da dem Vortag um eine Uhrzeit damit genug Raucharoma zusammenkommt packe dann in Folie und fahre eine Temperatur die so nieder ist das nicht passieren kann in der Regel 70-80°c ( das könntest du im Backofen machen) und in der früh wieder mit dem smoker im holzbetrieb weiter.
 
OP
OP
RauchzeichenSaar

RauchzeichenSaar

Militanter Veganer
Hallo zusammen, hier ein kurzer Bericht vom Verlauf gestern:

Es hat alles in allem doch ganze 13 Stunden gedauert (trotz 3 Stunden in butcher paper) und am Ende sind wir bei einer Kerntemperatur von knapp über 80 Grad gelandet. Dann mussten wir einfach zupfen, sonst wäre es zu spät geworden. Natürlich lässt es sich dann nicht so schön butterweich zupfen, geschmeckt hat es trotzdem großartig.

Allerdings ist es jetzt schon das zweite Mal, dass mir sowas mit einem so großen gran parino Nacken passiert. Ich habe echt überhaupt keine Ahnung, woran das liegt. Habe schon Pulled pork gemacht mit normalem Schweinenacken zwischen 2 und 2,5 kg und hab die in der Regel immer zwischen 8 und 9 Uhr Stunden auf Temperatur. Hat von euch schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gereicht hat es, aber die Gäste haben so gefuttert, dass kaum etwas übrig geblieben ist. Glücklicherweise hatte einen Kumpel von mir noch einen großen dutch oven mit einem griechischen Topf vorbereitet, den es dann später noch gab.

So, jetzt muss ich mich erstmal noch mal ein bisschen auf die Couch legen und das berühmt-berüchtigte Diebels Loch auskurieren...
🤠👍
 
OP
OP
RauchzeichenSaar

RauchzeichenSaar

Militanter Veganer
OP
OP
RauchzeichenSaar

RauchzeichenSaar

Militanter Veganer

Maik1978

Fleischmogul
2,2-2,5kg durch 12Personen ist halt nicht viel wenn der Tisch nicht noch mit reichlich anderem Zeug gedeckt wird ( bei normalen Menschen zumindest. Bei Rentnern wäre es sicherlich ausreichend für eine ganze Woche )

;)
 
Oben Unten