1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Q300 ist da. Fragen vor der ersten Benutzung! Nicht das was kaputt geht!!

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von derbenzel, 20. Juni 2010.

  1. derbenzel

    derbenzel Militanter Veganer

    Hallo, habe seit vorgestern meinen ersten Weber Q300 :-)

    Nun soll heute der erste Start los gehen.

    Nun habe ich aber noch ein paar Fragen.

    Muss ich bei der ersten verwendung etwas beachten?
    Renigung? Temperatur? Ölen?

    Habe sooft im Forum was von Ölen gelesen, muss ich das vor der ersten Verwendung auch tun?

    Was nehmt Ihr denn da für ein Öl?

    Und über die Reinigung bin ich mir auch nicht ganz schlüssig!
    Viele schreiben nach dem Grillen Vollgas...
    Andere schreiben nach dem Grillen nichts tun, und beim nächsten Start 10 Min, heizen, dann Messing Bürste und dann ölen.
    Klingt ja gut, aber habe ich dann nicht den Staub oder Dreck von der Reingung mit der Büste in dem Öl hängen, wenn ich danach drauf los pinsel???

    Irgendwie bin ich gerade verwirrt :-)

    Wenn Ihr Tipps für mich habt, her damit, denn es soll nachher los gehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2010
  2. Chipotle

    Chipotle Landesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Ach, mache es nach Gefühl. Gross beachten musst du eigentlich nichts.
    Das Gussrost musst du vor dem ersten Gebrauch nicht ölen, o.ä.
    Grill 10-15 Min. volle Pulle aufheizen, Steaks drauf, über das Brabding freuen, essen. :grin:
    Ich lasse den Grill danach dann immer 10 Min. nachbrennen. Dann mit der messingbürste reinigen.
    Beim nächsten Grillen 10 Min. vorheizen und ggf. nochmals mit der Bürste ran.
    Den Rost öle ich nie ein, wenn wird das Grillgut ein bischen mit Öl eingeschmiert...
    Wenn du deinen Rost ölen willsr, reicht ganz normales Pflanzenöl.
     
  3. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    Einen komplett neuen und sauberen Gussrost, ohne einbrennen, vorhandene Patina und auch nicht ölen zu benutzen. => wirklich keine gute Idee => Klebeorgie garantiert.
     
  4. OP
    derbenzel

    derbenzel Militanter Veganer

    Hallo petzibär,

    Mmmh??
    Ja was denn nun?
    Habe die erste Vergrillung hinter mit. Ohne Ölen...
    Habe den Grill 25 Min. auf Vollgas laufen lassen.
    Und dann das erste Fleisch drauf.
    Und muss sagen: 1A geklebt hat auch nichts!

    Wie mache ich denn nun weiter?

    Habe den Rost nach dem Grillen leicht mit der Messingbürste sauber gemacht.
     
  5. ODC Griller

    ODC Griller Metzger

    nach dem Grillen

    Die Brenner auf Volldampf und 10 Minuten ausbrennen. Dann erst mit Messingbürste drüber. Fertig ist die Reinigung.
     
  6. bullrich

    bullrich Youtube-Bot

    schick ihn zurück !

    man mann, das ist ein Grill und keine Prinzessin !

    :schnellwech:
     
  7. ODC Griller

    ODC Griller Metzger

    Bulli

    du bist der Hammer

    :rotfll::rotfll::rotfll::rotfll::rotfll::rotfll:
     
  8. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    :flash: Sehr sehr schwer verwunderlich, aber wird schon so sein wie du sagst. Ich hoffe du hast Bilder weil das würde ich gerne sehen.
     
  9. freddy_1976

    freddy_1976 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Bulli hat Recht. Schick das doofe Ding zurück. Nicht, dass noch was kaputt geht.


    Oder schau Dir den Link in meiner Signatur an. Aber vorsichtig!

    :prost:

    Freddy.
     
  10. Chipotle

    Chipotle Landesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Bei mir pappt auch nie was an. Ich öle, ein wenig, das Grillgut- nicht das Grillrost.

    Ansonsten, nach dem grillen 10 min. abbrennen, bürsten, fertig.
     
  11. pezibaer

    pezibaer Grillkaiser

    [

    Nach 10 mal grillen hatte ich auch keine Probleme mehr, mit oder ohne Ölen.(weil das mach ich ja eigentlich nicht primär wegen dem kleben, sonderm dem Rost). Aber sowohl beim ersten wie auch den 2 Monate darauf erhalten Tauschrost beim 300erter war es der selbe Käse. Die ersten paar Mal sind in der Regel eine sehr Zähe etwas noch klebrigere Angelegenheit, und da ist es mir mit noch bei keinem Gussteil anderst ergangen. Mit der Erfahrung steh ich aber Gottseidank nicht ganz alleine da ;) Das es mit einem Volle Pulle Aufgeheizten Grill und einem Steak funktioniert lass ich mir noch einreden, aber man braucht am Anfang nicht immer 100% und einen extrem heißen Rost ;)

    Bzw die Sinnhaftigkeit das man sein ganzen Grillgut ölt anstatt man einfach den Rost ganz hauch dünn damit einstreicht wird mir soweiso nie einleuchten, aber das ist ein eigenes Kapitel und alles muß man nicht verstehen, wie auch hier OT :rotfll:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2010
  12. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Q300 - einfach klasse

    Mahlzeit Grillfreunde,

    seit der Hellwegaktion bin ich auch stolzer Besitzer des Weber Q300 von Bauhaus. :sonne:
    Am WE steht die erste Vergrillung mit Gästen an (Eltern kommen zu Besuch). Damit ich mich mit der Klebeorgie nicht blamiere, gestern vorm Einzug ins Achtelfinale schonmal angegrillt (für meine Göga und mich (36)). :kugel:
    Da ich in den letzten Tagen sehr viel hier gelesen habe, war ich dank pezibaer ja bestens mit der Rostvor- und Nachbereitung vertraut. Ich habe die Rakete auf über 350°C vorgeheizt und wieder etwas abkühlen lassen. Dann habe ich den Rost mit Sonnenblumenöl eingepinselt und das Sportgerät wieder angeschmissen. Es gab ein Männersteak (Rind) für mich und Putensteak für die Göga. Es hat echt nichts geklebt. Naja, vielleicht minimal, aber wirklich nicht der Rede wert. Die Teile schmeckten schonmal SUPER! :braten:
    En lecker Pilsken dazu, perfekt. Danach gab es dann noch Bauchfleisch, Hähnchenspieße und Folienkartoffeln. Alles völlig problemlos (Leistung auf ca. 50% eingestellt). Nach dem Mahl wieder 10 Minuten Vollgas, ausgeschaltet und bei ca. 150°C Resttemperatur einmal ordentlich mit der Messingbürste drüber, eingeölt. Nach dem Sieg unserer 11 das Öl mit Restschmutz abgeputzt (Küchenpapier), wieder eingeölt und in die Ecke geschoben. Alles sehr entspannt. Vielen Dank ans Forum für die super Tipps, hat mir sicherlich etliches an unkontrolliertem Fluchen erspart. :grün:

    Gruß

    Altrheinbazi
     
  13. McRip

    McRip Grillkönig 5+ Jahre im GSV

  14. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Q300 Inbetriebnhame

    Na klar, Bilder folgen nach dem Wochenende. Aber das mit der Suchtgefahr stimmt. Bisher habe ich immer im Sommer so 1-2 mal im Monat gegrillt, damit es sich lohnt. Nach der gestrigen Inbetriebnahme könnte ich heut schon wieder..... Ich kann nicht versichern, dass das Sportgerät bis Sonntag kalt bleibt.....:happa:
     
  15. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Blieb er auch nicht! Yeah!

    Also nun die ersten Bilderchen: IMG_6495.jpg



    IMG_6499.jpg



    IMG_6504.jpg



    IMG_6505.jpg



    IMG_6514.jpg



    IMG_6517.jpg



    Hat super viel Spaß gemacht und war LECKER!!!

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2010
  16. grill_Marco

    grill_Marco Militanter Veganer 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    hab mit heute den Q320 (ist ja mit dem 300er so gut wie ident.) geholt und auch sofort aufgebaut.

    Hab aber noch eine Frage.

    Laut Bedienungsanleitung soll der Gasschlauch mittels Halterungsclip am Standbein befestigt werden. (wie auf den Bildern von "Altrheinbazi" zu sehen)

    Wo ist das Teil in der OVP zu finden? (Am Schlauch montiert? oder in einem Tütchen?) Kann es nämlich nicht finden!

    Gruß
     
  17. Silver79

    Silver79 Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Das sollte ja schon beantwortet sein, in deinem Fred...

    @Altrheinbazi

    Schöne kleine Vergrillung. Du wirst sowas nun unter Garantie öfter machen! Mein Q steht so gut wie nie länger kalt!

    Aber ne schicke Terrasse haste da! Denke mal da steht nächstes Jahr mindestens nen Genesis drauf ;)
     
  18. Altrheinbazi

    Altrheinbazi Putenfleischesser 5+ Jahre im GSV

    Danke. Stimmt, der Grill läuft um ein Vielfaches häufiger als in den letzten Jahren. Ich sage immer, wenn man vernünftig arbeiten soll, dann braucht man auch vernünftiges Werkzeug und dann stimmen auch die Ergebnisse und es macht auch Spaß. Genauso ist es auch beim Grillen. Mit vernünftigem und soliden Material klappts und macht Spaß.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden