• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Räucherofen/ggf. Smoker] Geht der... ?

Andy386

Militanter Veganer
Hallo,
zuerst einmal, habe ich sicher nicht die höchsten Ansprüche - ich bin für meine Verhältnisse mit meinem China-Kugelgrill schon ganz zu Frieden.

Ich hab jetzt mal nach Räucheröfen gesucht. Da er auf dem Balkon Platz finden soll, dachte ich an ein kleines säulenartiges Teil.
Naja, ich habe nun dieses Teil gefunden und wollte bei den Profis mal fragen, ob der auch nur ansatzweise was taugt bzw. welcher in der Preisklasse um 100 Euro empfehlenswert wäre.

Achso, damit geplant ist
Beef Jerky
Räucherfisch
ggf. Pulled Pork oder was anderes Smokertaugliches
Aber eher alles für den baldigen Verzehr.
 

PhilippII

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Welche Menge möchtest du denn auf einmal zubereiten?

Bzw

Für wie viel Personen?
 
OP
OP
A

Andy386

Militanter Veganer
Ich dachte so an ne Menge für 4, vielleicht 6 normale Esser beim Smoker, Räuchern max. vier.

Ich hätte einfach gern ne Bewertung, ob man das Teil oben in die Tonne kloppen kann oder ob es für gelegentliche Einsätze geht ;)
 

PhilippII

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Du musst unterscheiden zwischen Heißräuchern (z.B. Pulled Pork und Rippchen) und Kalträuchern (Räucherfisch usw.).

Kalträuchern

Hier ist dieser Grill uneingeschränkt empfehlenswert. Eigentlich bräuchte man dazu nur einen Hülle (z.B. einen Karton oder eben den Grill) und einen Rauchgenerator. Dann wirst du dafür auch deine Chinabüchse nutzen können.

Heißräuchern

Hier kommt der Grill schnell ein seine Grenzen. Schätzungsweise (max.) 3-4 Stunden wird er die Temperatur halten können. Danach muss nachgelegt und nachgeregelt werden. Bei z.B. Pulled Pork, was 10-16 Std. dauert unpraktisch. Da Pulled Pork gerne Nachts angestellt wird, damit es am nächsten Abend fertig ist, kannst du dir ja ausrechen wie oft du aufstehen musst ;-) Da das Material sehr dünn ist, ist Wind auch kein freund dieses Gerätes.

Für deine beschrieben Situation ist ein Smoker nicht die beste Lösung wenn du mich fragst. Du willst alles machen, aber nicht "professionell". Also kauf dir keinen Spezialisten für viel Geld, sondern einen All-Rounder.

Nach der Personenanzahl habe ich gefragt, wegen diesem Satz:
Da er auf dem Balkon Platz finden soll, dachte ich an ein kleines säulenartiges Teil.

Meine Empfehlung:

Werfe deine Chinabüchse weg und hol die der Weber One Touch Premium. Der kostet 180 €, ABER:

-Du wirst sowohl Kalt- als auch Heißräuchern können
-Du brauchst keine 2 Geräte auf dem Balkon
-Du brauchst dir die nächsten 15 Jahren keinen Grill mehr kaufen
-Minion Ring Methode möglich, so kann dein Grill (grade bei Pulled Pork) auch mal 8-10 Std. ohne Aufsicht bleiben
-Der Grill wird alle deine Anforderungen SEHR gut erfüllen

Ich habe den selber, habe alle genannten Gericht schon dutzendfach gemacht und kann das Gerät dafür uneingeschränkt empfehlen.

Wenn du unbedingt einen Watersmoker haben willst, solltest du nicht unter diesem hier anfangen: ProQ-Frontier-Water-Smoker (ca. 240€)
 
OP
OP
A

Andy386

Militanter Veganer
Okay, vielen Dank. Der Preis ist zwar erstmal heftig, aber da geht ja auch ne menge Fleisch drüber ;)
Wie wäre eigentlich der "kleine" Grill aus der aktuellen Kaufland-Treueaktion gegenüber dem Weber OneTouch zu sehen?
[edit] ich les mir erstmal den Thread zu durch[/edit]
Muss man auf viel verzichten? Auch das Zubehör wie bspw. der Pizzastein sind ja dann enorm günstig...

Gas muss eigentlich nicht sein. Mir gefällt das Raucharoma bspw. durch Buchenholzkohle oder Pellets enorm gut.
 

PhilippII

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Bitte Bitte:-)

Die 50 € die du sparst, stehen nicht im Verhältnis zum Qualitätsunterschied. Wichtig, grade fürs Räuchern, ist dass der Grill luftdicht abschließt. Sonst kannst du die Temperatur nicht steuern. Das ist bei dem Weber sicher gegeben. Übrigens kannst du so auch Geld sparen, da du die Kohle nach dem grillen ersticken und beim nächsten mal wieder verwenden kannst.

Für den Weber musst du nicht das Orginalzubehör verwenden. Das tue ich auch nicht ausschließlich. Zb mein Pizzastein hat auch nur nen 10er gekostet.

Der große Vorteil eines Markengrilles ist die Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Sollte an deinem Grill nach 2-3 Jahren mal was defekt sein, brauchst du dir nicht direkt nen neuen Grill kaufen, sondern einfach die Teile nachbestellen. So relativiert sich der Preis gegenüber noname Produkten recht schnell.


LG
 

DundD

Bundesgrillminister
Wir haben so eine kleine Tonne, ich hab sogar nur eine Klappe unten, 30 € bei ThPh. Also weit weg von einer Weber Kugel.
Zum Kalträuchern und auch heiß so bei 70°, z.B. Ente, ganz wunderbar. Mit 'nem Gas-Hockerkocher drunter auch für PP und Ribs geeignet.
 
Oben Unten