• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Reisebericht USA - Georgia und South-Carolina

G

Gast-JUhGDW

Guest
intro.jpg


Nachdem wir ja jetzt schon wieder über eine Woche im Lande sind, wollte ich dann heute doch mal mit dem Reisebericht
über unsere zehntägige Reise nach Georgia und South-Carolina beginnen.

Zuerst einmal, es war ein ganz besonderes Erlebnis. Wir waren ja jetzt schon in Florida, Kalifornien, Nevada und Arizona, aber der Süden der USA hat seinen ganz besonderen Reiz.

Nicht umsonst hatte Georgia in seiner Staatsflagge noch vor kurzem "In God we trust" stehen. Soviele Kirchen, hauptsächlich Baptistenkirchen, die auf unserem Weg lagen, habe ich noch nie gesehen. Quasi jedes vierte Haus war eine Kirche :woot:

Wir sind auch den größten Teil der Strecke von Atlanta nicht über die Interstate gefahren, sondern haben die Landstraßen benutzt um Land und Leute besser kennen zu lernen.

Die Strecken sind auch nicht so spektakulär wie z.B. die Route #1 in Kalifornien, aber nicht minder schön.

Wie kamen wir dazu in South-Carolina Urlaub zu machen? Im Herbst bietet sich doch Las Vegas hervorragend an :D
Aber da wir uns recht kurzfristig entscheiden mussten, war Las Vegas einfach zu teuer. Es gab keine Direktflüge mehr sondern nur noch
über New York und Atlanta.
Wobei ich die Verbindung über New York nur denjenigen mit starken Nerven empfehle. Es sind gerade mal 2 Stunden zwischen Landung und Weiterflug und die die Schlangen an der Einwanderung sind schon richtig lang. Man muß sein Gepäck erst abholen und dann erneut einchecken. Stress pur. Wenn uns eine freundliche Delta Mitarbeiterin nicht noch das Gate aufgeschlossen hätte, hätten wir den Flug nach Las Vegas mal direkt verpasst.

Also ein anderes Ziel. Diesmal sollte es etwas erholsamer sein. Und alle sollten was davon haben.
Dank Micha's () Webseite kam ich auf die Idee mit South-Carolina . Das Klima ist noch recht angenehm, das Meer ist warm
und ein paar Golfplätze gibt es da auch ;)
Eine reine Golfreise kam nicht in Frage, da Göga und Wuki nicht dem Virus verfallen sind.
Wir haben uns dann Hotels angeschaut, aber die etwas taugten laut Tripadvisor und Holidaycheck, waren einfach zu teuer.
Göga ist eigentlich kein Freund von Ferienhäusern…So nach dem Motto: Kochen kann ich auch Zuhause.
Aber da die Hotels in Amerika ja auch teilweise ohne Frühstück sind, haben wir uns dann mal Ferienhäuser angeschaut.

Fündig wurden wir dann bei beach-property-com. Wir fanden dann auch ein tolles Haus welches für 7 Tage 1700,- Dollar kosten sollte.
Inklusive Reinigung + Tax.
Als wir uns dann entschlossen hatten und das Haus gebucht hatten, rief ich am nächsten Tag noch mal an um einige Sachen zu klären.
Die nette Dame am Telefon erzählte mir dann, das sie uns noch einen Rabatt geben könnte und das Haus jetzt 1340,- Dollar kosten würde.
Und das nachträglich :woot: Wir hatten doch schon gebucht….So etwas gibt es in Deutschland nicht.

Und der Dollarkurs lag zu dem Zeitpunkt als wir per Kreditkarte bezahlt hatten, bei 1,45 :D

Nach kompletter Bezahlung erreichte uns 1 Woche später ein Umschlag mit 2 Schlüsseln und dem Zufahrtsausweis für das Sea Pines Resort auf Hilton Head. Da kommt man nur mit Ausweis rein….dort wohnen nämlich die Schönen, die Reichen und die ganz schön Reichen….

Und wir :lach:

Mit den beiliegenden Gutscheinen haben wir dann auch noch für die Woche Fahrräder bestellt die dann bei unserer Ankunft in der Auffahrt warten sollten. Kostenpunkt: 18 Dollar/Fahrrad/Woche

So genug gesabbelt…:


Am Dienstag morgen ging es früh nach Düsseldorf. Wir flogen diesmal mit Delta, da die jeden Tag von DUS nach ATL um 09:20 Uhr fliegen. Und bei Delta muß man nicht wie bei Air Berlin für die Sitzplatzreservierung bezahlen.


Unsere Reiseroute. Blau ist hin und rot zurück.


17.jpg





Warten auf den Abflug

1.jpg



Über den Wolken... :pfeif:
Dank einem Schlechtwettergebiet über Boston,New York und vor allem über Virginia :D hat es fast 3 Stunden nur gerumpelt. Und Sicht: Null
Hier erreichen wir gerade das Meer vor North-Carolina

2.jpg




Nachdem wir das Auto abgeholt hatten, ging es zügig auf den .
Als Auto hatten wir diesmal einen Ford Escape 4x4.
Schnappschuss von Wuki

3.jpg




Es war warm in Atlanta. 28 Grad. Erst mal zu McD einen Iced Coffee holen.
War auch das einzige Mal das wir dort waren.

4.jpg



Als wir dann auf die Nebenstraßen abbogen, bekamen wir das erste Mal einen Eindruck wie es in den Südstaaten aussieht.

5.jpg



Herrschaftliche Holzhäuser und Indian Summer

6.jpg



Am Nachmittag erreichten wir unser Hotel, ein Fairfield Inn, außerhalb von Milledgeville.
Milledgeville ist eines der schönen Orte auf dem Antebellum Trail.
Gegenüber von unserem Hotel lag das Restaurant "Silvies Grill" das ich mir schon Zuhause notiert hatte:

Alles groß in USA

7.jpg




Rustikale Einrichtung

8.jpg






Wraps für Wuki und mich

9.jpg




Scampi mit Amaretto Sauce - überraschend lecker

10.jpg



Bevor es dunkel wurde haben wir noch schnell einen Abstecher in die historische Stadt gemacht. Hier in Milledgeville ist auch ein Teil der Universität und das College von Georgia untergebracht.
Da konnte Wuki schon mal sehen, wie sich amerikanische Schüler so verhalten :)

Uni Gebäude

11.jpg




Ehemaliges Gouverneurhaus

12.jpg



Schöne Abendbeleuchtung

13.jpg




So muss eine Eingangstür aussehen :D

14.jpg



Gehört auch zur Uni

15.jpg



Der Ford Escape ist kein kleines Auto, aber als wir zurückkamen, hatten wir schon Minderwertigkeitskomplexe ;)



16.jpg




Und damit war der erste Tag schon rum :(
Morgen geht es dann weiter über Savannah nach Hilton Head.

Ach ja, noch eine kurze Geschichte bezüglich unserer Einreise in Atlanta.
Leider hatten wir diesmal eine Sitzreihe recht weit hinten und dann ist man automatisch letzter bei der Einwanderung :woot:

Wir haben uns also beeilt, haben tausende von Leuten auf den Laufbändern überholt und dann kam die Einwanderung....

Und was soll ich sagen: Nix los. Überall freundliche Mitarbeiter, offene Schalter und nach sage und schreibe 10 Minuten waren wir drin....

Dachten wir ....

"Please prepare for Re-Check In" hieß es. Wir unser Gepäck abgeholt und dann zum Ausgang. Falsch....Die Koffer erst wieder auf ein Band und dann nochmal komplett durch die Sicherheitsschleuse mit Körperscanner :woot:

Ich muß da nie durch. Ich glaube ich bin mit 1,90m zu groß. Auf jeden Fall
schicken sie mich immer durch den normalen Metalldetektor.

Nachdem wir diese Prozedur hinter uns hatten, stand dort ein Schild " Baggage Claim left" Wir dachten erst wie gute Deutsche es tun, zu Fuß zu gehen, aber verdächtigerweise gabe es auch eine Magnetbahn dahin.

Wir also rein und ca. 2 Kilometer später war auch die Gepäckausgabe erreicht :woot:

Atlanta Airport ist riesig! Der Flughafen mit den meisten Passagieren weltweit.



So, das war es dann für heute,



Marcus
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    355,3 KB · Aufrufe: 3.812
  • 8.jpg
    8.jpg
    712,2 KB · Aufrufe: 3.788
  • 7.jpg
    7.jpg
    691,1 KB · Aufrufe: 3.785
  • 6.jpg
    6.jpg
    185,5 KB · Aufrufe: 3.832
  • 5.jpg
    5.jpg
    654,2 KB · Aufrufe: 3.835
  • 4.jpg
    4.jpg
    577,7 KB · Aufrufe: 3.877
  • 3.jpg
    3.jpg
    882,2 KB · Aufrufe: 3.938
  • 2.jpg
    2.jpg
    353,6 KB · Aufrufe: 3.874
  • 17.jpg
    17.jpg
    230,9 KB · Aufrufe: 3.956
  • 16.jpg
    16.jpg
    592,9 KB · Aufrufe: 3.686
  • 15.jpg
    15.jpg
    607,9 KB · Aufrufe: 3.659
  • 14.jpg
    14.jpg
    674,2 KB · Aufrufe: 3.815
  • 13.jpg
    13.jpg
    652,3 KB · Aufrufe: 3.693
  • 12.jpg
    12.jpg
    671,6 KB · Aufrufe: 3.670
  • 11.jpg
    11.jpg
    593,6 KB · Aufrufe: 3.720
  • 10.jpg
    10.jpg
    747,1 KB · Aufrufe: 3.770
  • 9.jpg
    9.jpg
    803,2 KB · Aufrufe: 3.759
  • intro.jpg
    intro.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 3.545
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
-Supi- :1050: -Supi-

Da kann man vor Neid erblassen!
 
OP
OP
G

Gast-lwgoiy

Guest
Na endlich geht's los! :evil:

Das verspricht ein sehr interessanter Bericht zu werden. Ein Urlaub ganz nach meinem Geschmack! Tolle Bilder bisher. Freue mich auf mehr! :)



Atlanta Airport ist riesig! Der Flughafen mit den meisten Passagieren weltweit.
Bist du schonmal in Dallas/Fort Worth gelandet? Das ist ein riesiger Airport. Der ist ungefähr 5x so groß wie der in Atlanta. Da ist man auch nur mit dem Skytrain unterwegs. Aber auch alles sehr entspannt dort...


P.S.: Wie fandest du den den Ford Escape? So einen hatten wir letztes Jahr bei unserem LA-SF-LV-Trip und wir fanden ihn klasse! Den hätte ich am liebsten mitgenommen. :D
 

franzvonhahn

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Marcus: Gestern noch am heimischen Gulasch-DOpf-heute in Atlanta...mit "kleinem" Ford! Kommt heile zurück, Marcus-und in der Zwischenzeit: Lasst es krachen und bitte wieder: Viele Bilder von der schönen Tour!
 
OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Bist du schonmal in Dallas/Fort Worth gelandet? Das ist ein riesiger Airport. Der ist ungefähr 5x so groß wie der in Atlanta. Da ist man auch nur mit dem Skytrain unterwegs. Aber auch alles sehr entspannt dort...


P.S.: Wie fandest du den den Ford Escape? So einen hatten wir letztes Jahr bei unserem LA-SF-LV-Trip und wir fanden ihn klasse! Den hätte ich am liebsten mitgenommen. :D

Nein, in Dallas waren wir noch nie. Ich meinte jetzt auch die Größe von den Fluggästen/Jahr her. Atlanta müsste so über 60 Millionen haben...

Der Ford Escape war sehr gut. In Kalifornien hatten wir ja einen Jeep Liberty.
Der war auch klasse. Was ich bei beiden nur blöd fand, das die Ablage im Heck
von der Autovermietung entfernt wurde und man so schlecht einen Rucksack mal im Auto lassen konnte.
Der Jeep hatte etwas mehr "Bums" unter der Haube, aber dafür hatte der Ford Satellitenradio.
Der Ford kostete bei bei Hertz über DERTOUR 330,- Euro für das Paket B.
Da kannst du den Wagen leer wieder bringen und der zusätzliche Fahrer ist kostenlos.

@Franz: Mmmm, oben hatte ich aber schon geschrieben, das wir über eine Woche schon Daheim sind ;)
Oder hast du gerade ein geselliges OT :lach:

Viele Grüße,

Marcus


P.S: Morgen geht es für die Frauen zum Baumwollpflücken auf die Plantage :devil:
 
OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Hallo Marcus,
schöne Bilder wie immer .
Hast du dir eine Eisbox gekauft?
Condos kannst du auch darüber Buchen
VRBO® is Vacation Rentals By Owner
Ich bin gerade beim Buchen im März gehts nach Hawaii.

Gruß

Markus

Hi Markus,

die ganz schönen Bilder kommen noch :D Das Ferienhaus war eine Wucht.
Wir konnten es gar nicht glauben, das es tatsächlich so aussah, wie auf den Bildern :woot:

Condos sind doch diese Apartments in den grösseren Häusern , oder?
Zumindest steht da immer Condomium dran :)

Eisbox musste ich mir nicht kaufen. Ich hatte mich entschlossen meinen Golfsack daheim zu lassen und habe mir dann die Ausrüstung vor Ort geliehen. Kostenpunkt: 18$
Ich habe alle dicken Sachen, die eh in die Altkleidersammlung gewandert wären, eingepackt, dort entsorgt und dann mit frischen A&F, Aeropostale und Tommy Bahama getauscht :D


Gruß,


Marcus


Edith: Hawai....traumhaft :sonne:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

franzvonhahn

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Franz: Mmmm, oben hatte ich aber schon geschrieben, das wir über eine Woche schon Daheim sind ;)
Oder hast du gerade ein geselliges OT :lach:

Hi Marcus...ich bin wahrscheinlich immer noch vom letzten geschädigt-dabei zeichnet sich das nächste schon wieder ab (kommende Woche). Ich wäre aber froh, wenns an den OT´s und Mini-OT´s liegen würde...dann wüsste ich, dass ich weder dement noch oberflächlich bin.
Hier habe ich wohl nur die Bilder angesehen, Marcus! Asche...:gnade:
 

Kernisch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hi Marcus,

dass beginnt ja schon sehr vielversprechend... Freu mich auf die weiteren Tage und Bilder.

Herzliche Grüße
Frank
 
OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Der Morgen in Milledgeville

Nachdem die Fotos vom Vorabend doch arg mit der einsetzenden Dämmerung zu kämpfen hatten, die Eingangstür müsste ISO 1600 gewesen sein und mir für ein Nikkor mit extremer Lichtstärke doch die flüssigen Mittel fehlen, sind wir lieber noch mal bei schönem Sonnenschein morgens in die Stadt gefahren.

Unser Haus konnten wir eh erst ab 16:00 Uhr beziehen, daher war es egal.

Das Frühstück im Hotel war für meinen Geschmack wieder genau richtig.
Man merkt, das man in Amerika ist, wenn Wuki die Packung mit den Fruit Loops von Kellogs aufreisst und einen die schönsten Farben anlachen, die ich so in freier Natur noch nicht gesehen habe :lach:

Das Fairfield Inn gehört wie viele andere zum Hilton Konzern. Kennst du eines, kennst du alle.
3 Sorten Kaffee, ein Waffeleisen zum Selberbacken, viel frisches Obst, Bagels, Cerealien, Käseomeletts und die USA Today. Lecker.
Und völlig entfettete Milch... :kotz:


Wir hatten uns vorher auch nach Bed & Breakfast Hotels umgeschaut, aber unser Favorit war wieder etwas teuer :( Das Antebellum Inn. Geschichte inklusive.
Ich hatte per e-Mail eine Anfrage gestellt und die Dame des Hauses rief am nächsten Tag bei uns Zuhause an und hat sich erst mit Wuki in Deutsch unterhalten und dann in Englisch.
Sie hatte in Bochum studiert :woot:
Leider kostete das Zimmer 250$ + Tax und nur für die Durchreise....

Aber schaut es euch selber an:


Halt...Das ist nicht das Antebellum Inn. Das ist Piggly Wiggly, offizieller Retailer von Bad Byron's Butt Rub.

Und, hatten sie das Jubilee Seafood Seasoning Rub da? Nein :grün:

1.jpg



Eingangsschild des Antebellum Inn

2.jpg




Terrasse, wie im Süden vorgeschrieben mit Schaukelstühlen :D

3.jpg




Eingang des Antebellum Inn
4.jpg




Ein wunderbarer Morgen. Bitte beachtet den wolkenlosen Himmel :)
An so einer Uhr müsste Marty McFly das Stahlseil für die Zeitreise befestigt haben ;)
5.jpg




Das Haus eines Richters

6.jpg




Die Geschichte von Hernando de Soto. Guckt selber bei Wikipedia

7.jpg




Damit werden während der Saison historische Rundfahrten durchgeführt. Dazu fehlte leider die Zeit.

8.jpg




Das offizielle Wappentier der University of Georgia - Könnte ein Luchs sein

9.jpg



Milledgeville war ein zauberhaftes Städtchen. Es sah wirklich alles so aus wie auf den Fotos. Viele Bäume, tolle Häuser, traumhafte Alleen...


Anekdote zum Schluß bevor es wieder auf die Straße Richtung Savannah geht:


Als ich das Antebellum Inn fotografiert habe, kam eine ältere Joggerin vorbei, sah mich und stoppte.

Sie verwickelte mich in ein Gespräch und sagte, das sie Professorin an der Uni wäre und die Studenten ihres Kurses eine Kunstaufführung um 12:00 Uhr durchführten und es wäre toll, wenn ich vorbei schauen würde und die Veranstaltung fotografieren könnte :woot:

Ich hatte meinen Fotorucksack dabei und sah wohl professionell aus :lach:
Ich müsste nur einen Link auf die Uni bei Youtube oder flickr setzen.
Unsere Zeit reichte mal wieder nicht und so mussten wir dieses Event ausfallen lassen :( Wäre gerne hingegangen.


Unser Auto war ja schon gepackt und dann ging es weiter Richtung Atlantik.


Und Feierabend für heute...


Gruß,

Marcus
 

Anhänge

  • 4.jpg
    4.jpg
    203,3 KB · Aufrufe: 2.640
  • 3.jpg
    3.jpg
    998 KB · Aufrufe: 2.671
  • 2.jpg
    2.jpg
    668,3 KB · Aufrufe: 2.695
  • 1.jpg
    1.jpg
    653,9 KB · Aufrufe: 2.742
  • 5.jpg
    5.jpg
    154 KB · Aufrufe: 2.583
  • 6.jpg
    6.jpg
    213,5 KB · Aufrufe: 3.588
  • 7.jpg
    7.jpg
    968,6 KB · Aufrufe: 2.637
  • 8.jpg
    8.jpg
    979,6 KB · Aufrufe: 2.640
  • 9.jpg
    9.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 2.600
OP
OP
G

Gast-lwgoiy

Guest
Wie immer schöne Bilder!

Shit... dann muss ich ja auch noch ran heute... :evil:



btw: Habt ihr an dem Tag nix gegessen? :angel:
 
OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Wie immer schöne Bilder!

Shit... dann muss ich ja auch noch ran heute... :evil:



btw: Habt ihr an dem Tag nix gegessen? :angel:


Mann o Mann, im Manta-Capri Forum wird man nicht so akribisch beobachtet ;)

Wir sind so ca. um 10:30 Uhr aus Milledgeville losgefahren. Laut Navi sollten wir um 13:00 Uhr in Hilton Head sein.
Da dachte ich, das wir noch in dem Top BBQ Restaurant in Savannah aufschlagen könnten.
Als wir unser Ziel in Savannah erreichten, waren wir mitten auf einem neu gebauten Überflieger des Freeways :woot:
Aber weit und breit kein BBQ Restaurant :(
Also hungern :( Wir sind dann weiter nach Hilton Head und haben uns Fleisch zum Grillen besorgt :D

Alles fotografiert :D
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Das offizielle Wappentier der University of Georgia - Könnte ein Luchs sein


Wo hast Du das aufgenommen? Atlanta?
Sollte der Panther der "Georgia State University" sein.

Die "University of Geogia" ist in Athens und die haben eine Bulldogge.

:prost:

Freue mich auf die nächsten Bilder
 

Urlauber

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo Marcus,
Marty Mcflys Rathaus steht in den Universal Studios Hollywood,
und die Kulisse sieht nicht mal halb so gut aus wie das Haus
das du Fotografiert hast.

Gruß

Markus
 
OP
OP
G

Gast-JUhGDW

Guest
Wo hast Du das aufgenommen? Atlanta?
Sollte der Panther der "Georgia State University" sein.

Die "University of Geogia" ist in Athens und die haben eine Bulldogge.

:prost:

Freue mich auf die nächsten Bilder

Huch, danke für den Hinweis. Ich habe jetzt noch mal genau nachgeschaut, damit die Sache auch Wikipedia geeignet ist ;)

Der Schulkomplex war die Georgia College & State University in Milledgeville und das Wappentier von denen ist ein Bobcat, also Rotluchs.
Sieht man ja auch an den spitzen Öhrchen :D

Gruß,


Marcus
 
Oben Unten