• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Restaurant Alois ** | München | Beim Dallmayer

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
Vor ein paar Wochen ging es für ein Abendessen ins Restaurant Alois ins Obergeschoss des Dallmayer Delikatessenhauses.

23C71EC4-996A-4822-9F73-BD380C1D9DB7.jpeg


6CFD7588-3ED4-4DE5-A403-B739052BE36D.jpeg



Ein knappes Jahr ist der Weggang von Diethard Urbansky, die Umgestaltung und der Aufstieg von Christoph Kunz zum neuen Chefkoch nun her. Die Zwei Sterne, die das Haus unter Urbansky hielt, wurden dieses Jahr sofort verteidigt.
Höchste Zeit also für einen Besuch.


Die zwei Räume des Restaurants sind nett gestaltet, von modern möchte ich jetzt nicht sprechen, da die meisten Sternerestaurants möglichst nicht ihrem Klischee entsprechen wollen und daher seit 10 Jahren schon nicht mehr so aussehen, was schon wieder ein Klischee an sich ist.

A0F6FC7C-16D7-41FB-B1E7-B120C0346F18.jpeg


E6748D3D-CD46-4669-BD1A-733D29D9BB00.jpeg


92E716DB-BAD3-4B6C-8085-786F33B73DF8.jpeg


5044EE16-47BC-45D4-8973-03B85E418C14.jpeg


2CBE2726-33FD-489E-8431-DCCD09662E42.jpeg


F3D8B2D9-ABAA-4B5E-AE00-935C95F0F5B8.jpeg


7DFC34A2-84DC-45B5-BEB6-0689182105A5.jpeg


A2AB46F9-10E0-47E9-8F5D-BCCA21F71B48.jpeg


56B4367C-D8B0-44E7-B7E1-E0D72B048393.jpeg


Abends gibt es nur ein einziges Menü, welches man von 10 auf bis zu 6 Gänge reduzieren kann.

6FAA55F7-8E37-441C-8CE6-01E7C3BA4E5A.jpeg


E379207D-603A-4B30-BE9A-3437419F7FD9.jpeg



BA1C969D-A610-47DE-91F9-58C8C6443A1D.jpeg

Der Erste Gruß der Küche besteht aus kleinen Tartlettes mit Tatar und Nordseekrabben.

B6B6571A-438D-44C8-B077-C3D9618EF245.jpeg


DAC39FFB-97CB-4852-B8D7-7D38C529CAE7.jpeg



Weiter folgt eine klare Gemüsesuppe mit Avocado und Melone

548FADC6-9D83-4E70-BB8E-A655626B45F3.jpeg


86D1C183-7284-4625-A648-52A5C7E4C9A7.jpeg


Der erste Gang des Menüs legt dann gleich richtig los. Eine herrliche Scheibe vom Ora King Lachs, gerade eben so unter 40 Grad gegart mit karamellisiertem Joghurt und etwas eingelegtem Kohlrabi. Ein wunderbar bissfestes und saftiges Stück Fisch von wirklich toller Qualität, welches mich wirklich begeistert hat. 9/10

FBE35CC5-4D60-43A0-886C-06004B2872C9.jpeg


C1064E67-C3AA-4405-B45C-5261C0746513.jpeg


Weiter geht es mit einer gegrillten Imperial-Wachtel mit Mandarine, Fenchel und Rosa Pfeffer.
Auch hier herrlich gegartes Fleisch mit einer schönen rosa Farbe im Inneren. Wohlschmeckend, aber bei weitem nicht so hoch anzusetzen wie der voran gegangene Lachs. 7/10

0E3A2861-6FFA-4346-A04A-F45CE70E22B5.jpeg


5E4D7D49-D0DB-4149-B4E7-192DA842449D.jpeg


Zwischenzeitlich wird ein schöner Brotlaib in kleinem Format an den Tisch gebracht, dazu gibt es Fassbutter und Olivenöl.

654EB17D-724E-43C6-9A9E-A3E327FD5405.jpeg





Powerade mit Kefir und etwas Ananas

0F188E95-5BEC-4941-BE19-D7A561244D03.jpeg


00CE2768-4D4A-4281-9C3C-8DF21B19C26C.jpeg



Schön gegrillter Oktopus mit Bittersalat und Püree von grüner Olive 7,5/10

E89A635A-84E3-493B-A21B-3AD1797F8D3B.jpeg


FC67F1BA-FF3D-4041-A5F1-64A07B9725AB.jpeg






Ein schönes Stück Glattbutt mit Seeigel und einer ordentlichen Portion schwarzem Trüffel 7,5/10

D21CB5D4-F575-48DB-8193-BD70EF6E5956.jpeg


5ABE2D4F-17BC-4CF7-9B27-BC3ABCA60D2E.jpeg


1B0BE8D1-E6F4-4AD1-86DD-4859F10F4ADA.jpeg


Weiter geht es mit einem tollen, kross gebratenem Stück Burgaud Ente mit Sanddornpüree und jungem grünen Spargel. 8/10

98EE7562-124D-4934-8418-B573DDF73285.jpeg


234A3E30-BA38-44C5-BAC3-790613837216.jpeg



Es folgt der Käsegang, etwas gehobelter Cirone mit Pistazie und Cedro (Zitronatzitrone) 7/10

4F13C98C-CCBF-4F46-85AE-4E594B483798.jpeg


CCAFB49E-200E-49D9-995B-FC38839CA4A0.jpeg




Kondensmilch mit Pfirsich und Kaviar hört sich erstmal komisch an, trifft mich aber wie ein Donnerschlag.
FA6B5174-6725-4989-863E-73F344AC8286.jpeg


F1E5E41D-2CA1-49D3-AA9F-5030B4F974E2.jpeg


9D1031A4-CF17-4AA8-A0A9-8438EEB2A05E.jpeg


Neben dem Ärger, während meiner Pacojet-Zeit nie ein Kondensmilch -Eis probiert zu haben, finde ich die Kombination mit Kaviar genial. Das Spiel der Aromen aus süß und salzig, warm und kalt, weich und knusprig ist hier perfekt ausbalanciert. Für mich eine 10 und ein Gang, an den ich mich noch lange erinnern werde. Hier passt als Dessert wirklich alles zusammen.



Weiter geht es mit Kirsche und Kokos in verschiedenen Variationen als Eis, Gel und mariniert, zusammen mit etwas scharfem tasmanischem Pfeffer. 7/10

90B9520D-E1CD-464A-9B21-624F9AE8CCF0.jpeg


5F9A2E9E-4794-495D-B99F-9356DDE2D460.jpeg


Als letztes Dessert folgt noch, wirtshausmäßig rustikal in der Gusseisenpfanne serviert, ein Himbeerkuchen mit Vanilleeis.

74E47DD6-D639-44C2-8149-8CC94F29D766.jpeg


60A7D5FE-56E5-4AC8-B0E0-F73D84BEF26F.jpeg


7A829981-F7CD-4D0A-BD2F-44E13DAFB966.jpeg


41A84552-AC89-4414-813B-0A4EB24A0B20.jpeg


91DF308E-E843-4CD8-8E46-4EB811E0025E.jpeg


881C1FBE-5F64-4FA9-8F72-40C379733F0E.jpeg


Ein paar kleine Petit Four’s

C28C0A0E-B710-456B-9A94-200FBE1C4C79.jpeg


39B4E87F-D25A-423D-B5A1-846FFE05DD62.jpeg


B4C04329-B4E6-454C-B3A9-D0CCD6C30D26.jpeg





Das Fazit fällt für mich diesmal leider sehr, sehr schwierig aus. Würde ich rein das Essen bewerten müssen, würde ich die zwei Sterne als knapp erreicht ansehen und so eine 7,9 vergeben. Es wird über dem Niveau eines Sternes gekocht aber viele Gerichte haben nicht die beginnende Magie, wie man sie in vielen 2-Sternern findet. Dazu kommt, dass die zwei besten Gerichte, der Lachs und die Kondensmilch, im Menü lediglich als „Alternativen“ angeboten werden, was ihnen bei weitem nicht gerecht wird.


Ein massives Problem hatte wir allerdings mit dem Ablauf des Abends.
Ich habe bereits vor der Reservierung um ein Gespräch gebeten, da meine Begleitung eine starke Milcheiweiß-Allergie (keine Laktoseintoleranz) mit hoher Ausprägung hat.
Ich fragte, ob es hier überhaupt sinnvoll wäre, ein Menü zu bestellen oder ob dieses so massiv reduziert werden müsste, dass man uns besser empfehlen würde, woanders zu essen.
Man wollte dieses Problem mit der Küche besprechen und sich dann nochmal bei mir melden. Dies passierte auch und man versicherte mir, dass dies vielleicht nicht in vollem Umfang aber doch im Großen und Ganzen möglich ist.

Als wir dann am Abend unseren Platz im Restaurant einnahmen, kam die ansonsten durchaus höfliche Kellnerin und verkündete uns, dass man das Menü zwar in 8 von 10 Gängen (zuerst nur 6) servieren könnte aber eben alle Cremes und Soßen weglassen müsste. Mit dieser Antwort wurden wir dann erstmal etwas perplex alleine gelassen. Heute wäre ich aufgestanden und gegangen, was mir in diesem Moment aber wirklich nicht eingefallen ist, da es sich auch noch um ein Geburtstagsessen handelte.

Im Verlauf des Menüs hat sich das Problem zwar etwas relativiert, da ein paar Dinge unserer Gerichte im direkten Vergleich nicht wirklich auffielen und auch ein paar wenige Cremes bei meiner Begleitung durch andere ersetzt wurden aber es ärgert mich bis heute doch sehr, dass die Küche hier so wenig kompromissbereit war. Man hätte bei 10 Tagen Vorlaufzeit leicht auf ein paar andere Zutaten ausweichen oder mir empfehlen können, aufgrund des Küchenstils und der internen Abläufe ein anderes Restaurant zu besuchen.
Dies hätte mich weniger gestört, genauso wie die wenig feinfühlige Art der Kellnerin, uns darauf hinzuweisen erstmal alles wegzulassen.
 

Hypopheralcus

Der Elch
Schade, dass ihr Schwierigkeiten mit Service und Menü hattet.
Aus dem Menü heraus gab es bei uns (siehe mein Bericht dazu) auch die Wachtel, und die hat mich umgehauen.
Insgesamt fiel unser Eindruck bei alois ein wenig besser aus, aber vielleicht liegt das auch an dem "schlechten Start".
Wir werden jedenfalls sicher demnächst mal wieder hin schauen!
 

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Servus,

Deine Berichte sind immer der Wahnsinn! Danke dass du uns wieder einmal mehr in die Sterneküche entführt hast. Ich bewundere deine Leidenschaft, denn so ein Menü mit Weinbegleitung ist auch in finanzieller Hinsicht eine Herausforderung. Schade dass das ganze letztlich etwas getrübt wurde. Gerade wenn man so viel Geld ausgibt, sollte man einen professionellen Umgang erwarten dürfen. Selbst wenn man gesagt bekommt, dass das gerade zum aktuellen Menü nicht passt oder nur mit starken Einschränkungen möglich ist, wäre mir persönlich eine klare Ansage lieber.
 
OP
OP
Sousvidebader

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
Insgesamt fiel unser Eindruck bei alois ein wenig besser aus, aber vielleicht liegt das auch an dem "schlechten Start".
Ja das kann gut möglich sein. Ich habe deshalb auch versucht das ganze möglichst objektiv zu bewerten und diesen Punkt erst am Ende des Textes erwähnt.

Servus,

Deine Berichte sind immer der Wahnsinn! Danke dass du uns wieder einmal mehr in die Sterneküche entführt hast.
Freut mich wenn es euch gefallen hat. Genau dafür mache ich das hier. Vermutlich kommen diese Woche noch ein paar Berichte. Ich Spoiler hier nur schon mal soviel (5 Sterne in 30 Stunden ;))


Ich bewundere deine Leidenschaft, denn so ein Menü mit Weinbegleitung ist auch in finanzieller Hinsicht eine Herausforderung. Schade dass das ganze letztlich etwas getrübt wurde. Gerade wenn man so viel Geld ausgibt, sollte man einen professionellen Umgang erwarten dürfen.
Eine Weinbegleitung hatten wir bei diesem Menü garnicht. Hier gabs nur ein paar Gläschen so zum Essen und am Ende doch ein kleines Glas von einer der wenigen noch existierenden Stählemühle Flaschen.
Das mit dem Umgang sehe ich wie oben Geschrieben auch so. Da hätte ich mir wirklich mehr erwartet auch wenn es am Ende nicht ganz so schlimm gekommen ist, lag es hier einfach an einer schlechten Kommunikation durch den Service.
 
Oben Unten