• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rezepte vom Weyarn zwey

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
Mountain Meatballs nach Jamie Oliver (Jamies Amerika)
(für 8 Personen; in Weyarn wurde die doppelte Menge für den Roaster verwendet)

Olivenöl
2 fein gewürfelte rote Zwiebeln
1,2 kg Hackfleisch (halb Rind/halb Schwein)
1 geh. TL Dijonsenf
1 TL getr. Oregano
1 Prise Kreuzkümmelsamen (Cumin) in Mörser zerstoßen
1 TL Koriandersamen in Mörser zerstoßen
2 Handvoll Semmelbröseln
2 Eier
Meersalz und schw. Pfeffer
100 g Cheddar in Würfel geschnitten


Für die Chilisauce:
1 große gewürfelte rote Zwiebel
2 Paprikaschoten grob gehackt
10 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
1-2 rote Chilischoten je nach Geschmack fein gehackt
1/2 TL Paprikapulver
6 EL Worcestersauce
6 geh. EL Ketchup
6 EL Zuckerrübensirup
6 EL Apfelessig
2 EL Dijonsenf
400 ml heißer Kaffee
3 Eiertomaten geviertelt
etwas Petersilie



Zubereitung:
Zwiebeln in Öl anbraten und abkühlen lassen.
Das Hackfleisch mit Senf, Gewürzen, Semmelbröseln, den Eiern und Zwiebeln zu Bällchen formen. In die Mitte des Bällchen Cheddarkäse hineinstopfen und wieder formen.
Die Bällchen in Öl goldbraun braten (ca. 30 Min.).

Für die Sauce die Zwiebel, Paprikawürfel, Knoblauch, geh. Chili und Paprikapulver etwa 15 Min. anschwitzen. Die Worcestersauce, Ketchup, Essig, Sirup sowie den Senf, den Kaffee und den Tomaten unterrühren. Das Ganze zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten garen, bis die Sauce eingedickt ist.

Die Sauce anschließend über die Bällchen gießen und nochmals etwa 5 Min. köcheln lassen. Mit Petersilie bestreuen und servieren.


P1060377(1).JPG
 

Anhänge

  • P1060377(1).JPG
    P1060377(1).JPG
    409,2 KB · Aufrufe: 491
Zuletzt bearbeitet:

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
Weiter gehts mit dem Frühstück vom Sonntag

Buttermilch-Pancakes aus dem Roaster-Deckel
(aus unserem Kochbuch "So kocht Amerika")


4 Eier
250 g Mehl
1 EL Zucker
1/2-1 TL Natron
1 Prise Salz
60 g zerlassener Butter
250 ml Buttermilch


Zubereitung:

Die Eier verquirlen. Mehl, Zucker, Natron und Salz unter die Eimasse heben.
Butter und Buttermilch unterrühren.
Etwas Fett in Roaster-Deckel erhitzen und eine Teigportion in die Pfanne geben.
Die Pancakes goldbraun backen und mit Ahornsirup, Honig oder auch Schokosauce servieren.


OT Weyarn216.JPG
 

Anhänge

  • OT Weyarn216.JPG
    OT Weyarn216.JPG
    442,6 KB · Aufrufe: 452

waldwuserin

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich hätt so gern das Rezept von den Waldviertlers - von dem leckeren "Gesöff" mit den Aprikosen. Ich habe hier schon gesucht -werde aber nicht fündig. Kann mir jemand sagen, WO ich das finde??? Der war nämlich seeeehr süffig...gell Masi???:anstoßen::anstoßen:

Bitte schön das Rezept:

B'soffene Marillen nach Art der Waldviertler:

Idealerweise mit Marillenkompott, wenn nicht vorhanden genauso lecker mit Marillen (Aprikosen aus der Dose)

Geht echt einfach:
Marillen und halben Saft aus der Dose oder vom Kompott mit Schnaps (Korn, der ist geschmacksneutral) in einem großen Gefäß ansetzen. Wenn ihr vorhanden habt, dann mit den Alkohol zu 1 Teil Korn, 1 Teil Marillenlikör und 1/2 Marillenschnaps. Wird aber auch mit Korn alleine schon ganz lecker.

Den Ansatz dann mindestens zwei Wochen an einem warmen Ort luftdicht stehen lassen. Eventuell könnt ihr etwas mit Zucker nachhelfen, aber der Saft vom Kompott sollte schon ausreichen.

Der wichtigste Schritt bei der Zubereitung ist dann: Geniesen solange noch B'soffene Marillen vorhanden sind


Lg Ivonne
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Vielen lieben Dank - da hätt ich mich reinhocken können. Werde ich auf alle Fälle nachbauen. ;-)
 

masi

Kistenguru
10+ Jahre im GSV
Zutaten:

Da ich aus versch. Rezepten aus dem WWW einfach was gemischt habe,
glaube ich zu wissen das dieser Likör so entstand:

250g Quitten
175g Kandis (braun)
1/2 Zimtstange
2 pimentkörner
1 gewürznelke
Korn (Doppelkorn)

Zubereitung:

Quitten waschen und abreiben, mit der Schale, aber ohne Kerngehäuse in feine Würfel schneiden. In ein großes Einmachglas füllen, Kandis und Gewürze dazugeben und mit dem Korn auffüllen.
Gut verschliessen. Das ganze ca. 6 Wochen warm stellen und ab und zu schütteln. Danach filtern, in Flaschen füllen.

Zum ersten hatte ich letztes Jahr allerdings keine Pimentkörner im Haus, also hab ich diese weggelassen.
Mengenangaben zu Quitten - ich hab glaub ich je großes Einmachglas ca. 1,5 bis 2 Quitten reingeschnippelt.

Zum zweiten habe ich noch eine 2. Variante gemacht, den Kandis einfach durch Honig ersetzt.

In das Glas mit dem Kandis eine mittlere Chilischote (fragt mich nicht nach der Sorte, irgendwas scharfes halt aus dem Garten...).

Das Glas mit dem Honig hab ich nach ca. 5 Wochen mal verkostet, war mir viel zu süß, also hier auch noch eine Chili rein.

Das ganze stand ca. - lasst mich lügen - bis Anfang Dez., bevor ich es probiert, für gut befunden und abgefüllt habe.

Brezz & ich haben vorhin nochmal getestet, die Variante mit Chili und Kandis ist eindeutig die bessere, also die vom OT Weyarn!

Mal sehen, ob der Likör diesen Herbst auch wieder so wird, habe die Quitten schon geordert!

;)

Gruß Brezz_GÖGA
Dankeee!!!!!!
bin so quasi schon am Nachbauen...so gut wie ...verdammt wo gibts jetzt Quitten....
lg masi
::gfm::
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Eigentlich ist jetzt keine Quittenzeit -aber so lang ists noch nicht her, wo ich welche beim Türken gesehen hab.
Ich glaub, ich hätt noch Quittensirup und Gelee - aber das wird dir auch nix nützen - wenn ja - sags - dann schick ich dir was.
 

masi

Kistenguru
10+ Jahre im GSV
Hallo Gitte ..danke erst mal ...werd mich mal schlau machen...ansonst schmeiss ich einen chillie in opas likör ;)

LooL

lg masi
 

Indian-Griller

Häuptling Krummer Rücken
10+ Jahre im GSV
Da waren doch noch Wings? (ich hab zwar nix bekommen, der Umweg über meinen Kleinsten war wohl doch zu lang)
ein Schokokuchen?
ein Huhn namens Klaus?
ein Gyros?
ein Kaskucha mit Sonderzutat?
Spieß am GA?
Brot am GA?
...

hab ich noch was vergessen oder nicht gegessen?

Edith sagt:
Melon-Jellies?
Baumkuchen?

...
:abwl:
 
Zuletzt bearbeitet:

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Da waren doch noch Wings? (ich hab zwar nix bekommen, der Umweg über meinen Kleinsten war wohl doch zu lang)

Ja die gab es:
331543d1334692581-da-tom-s-und-de-tina-s-bilder-jetzt-komplett-ot-weyarn172.jpg


Gewürzt mit einer Mischung aus
  • 2 El Paprika süß
  • 1 Tl Rauchpaptika
  • 1 Tl Senfpulver
  • 1 Tl Knoblauchpulver
  • 1 El Salz
  • 0,5 Tl Chilipulver (Habanero)
  • etwas Pfeffer

Die Lackierung erfolgte mit Delingos Spezialsoße :D
(Vielleicht kann er dazu noch näheres schreiben :) )
 

Belch

Frauenbeauftragte
Brezz-Göga hat mich noch drauf hingewiesen, dass unser Hühnchen-Rezept hier fehlt :)
Also: da isses:

Ein Huhn (oder mehr) in Portionen geteilt, (am Tag vorher in Chileflocken, Pfeffer und SE und Öl mariniert) scharf anbraten im DO in Öl, dann eine Handvoll (jupp!!) Knoblauchknollen (ganze !!!) dazu und frische Kräuter (Rosmarin, Thymian) und ablöschen mit leckerm Weißwein.

Gar ziehen lassen- auffuttern :) Am Besten frisch geröstetes Brot dazu und den weichen Knofi auf dem Brot zermatschen
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Da waren doch noch Wings? (ich hab zwar nix bekommen, der Umweg über meinen Kleinsten war wohl doch zu lang)
ein Schokokuchen?
ein Huhn namens Klaus?
ein Gyros?
ein Kaskucha mit Sonderzutat?
Spieß am GA?
Brot am GA?
...

hab ich noch was vergessen oder nicht gegessen?

Edith sagt:
Melon-Jellies?
Baumkuchen?

...
:abwl:


Ich tät mich auch noch dafür interessieren -auch z.b. das Fleisch von Wurstbrater mit dem Kümmel - das war soooo gut.
Desweiteren würde mich noch interessieren - das Brisket (vor allem - mit was es gespritzt wurde) und dass PP - wurde auch gespritzt -oder??
Mir ist leider einiges durch die Lappen gegangen - den Samstag tagsüber.:krank:
 

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
ich weiß gar nicht, was ich zuerst machen soll.....
:steckerlfloisch:
würde gerne wissen was die salzburger zugspitze ist?

Das waren leckere Salzburger Nockerl gezaubert vom 100Sport.
 

Belch

Frauenbeauftragte

100Sport

Blindverkoster
10+ Jahre im GSV
huch... hier hab ich ja noch gar nix reingeschrieben.


Salzburger Nockerl:

so ganz festes Rezept hab ich jetzt nicht, ist mehr aus dem Handgelenk ;-) aber in etwa so war das:

Grill auf ca. 200° vorheizen.

Als Unterlage ein Fruchtmus einkochen. In diesem Fall waren es Himbeeren mit irgend einem spannenden Alkohol von den Schluchtengrillern glaub ich ;-). Es geht aber auch heiße Milch mit Rum.

8 Eier trennen (bei Bedarf Delingo um Hilfe fragen :D )

5 Eigelb (also nicht die ganze Menge) mit 1 EL hausgem. Vanillezucker, etwas Zitronenabrieb und 1-2 EL Mehl verrühren.

Eine Feuerfeste Form mit Butter ausstreichen und den Rand mit Zucker berieseln. Dann das heiße Fruchtmus einfüllen.

Erst jetzt die 8 Eiweiß sehr steif schlagen. Dazu erst wenn der Eischnee anfängt fester zu werden langsam ca. 2 EL Zucker einrieseln lassen. In den sehr steifen Eischnee die Eigelbmasse geben und nur ganz grob unterrühren (z.B. mit einer Gabel nicht mehr mit dem Rührgerät) es sollen noch Schreifen des Eigelbs zu sehen sein.. und nur nicht zu viel rühren, sonst fällt der Schnee gleich wieder zusammen.

In der Form einen schönen Berg aufschütten oder klassisch mehrere Nocken in die Form setzen und schnell in den Grill. Ca. 20 Minuten grillen und dann mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Edit hat noch ein Bild geklaut Copyright Waldviertler:

Salzburger Nockerl.jpg



Sonst hatte ich noch das Brisket und die 24h Schulter, aber da gitbts ja eig. nicht viel zu sagen dazu ;-)

Viele Grüße
Markus
 

Anhänge

  • Salzburger Nockerl.jpg
    Salzburger Nockerl.jpg
    163,5 KB · Aufrufe: 361
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten