• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ribs vorbereiten für letzte Stufe?!

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

nach Ewigkeiten mitlesen melde ich mich auch mal zu Wort :)

Habe mir jetzt dank amazon den OTP 57 für nen guten Kurs geschnappt.

Ne Bekannte hat mich gebeten im Sommer auf ihrem Geburtstag (ca. 100 Leute) zu Grillen.
Sind zu zweit am Grill.
Habe den 57er und zwei große rechteckige "normale" Grills.
Sollte doch zu machen sein, oder?

Nun die Frage:

Kann ich die Ribs soweit vorbereiten, dass ich die an dem Tag quasi nur noch heiß mache, bzw grille?
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ne Bekannte hat mich gebeten im Sommer auf ihrem Geburtstag (ca. 100 Leute) zu Grillen.
Sind zu zweit am Grill.
Habe den 57er und zwei große rechteckige "normale" Grills.
Sollte doch zu machen sein, oder?
Öhm... mit was wollt ihr denn die Leute versorgen? Würstchen, sehr eng geschichtet?! Und vielen, vielen, vielen Beilagen?

100 Portionen sind ne Menge Holz... aber bis zum Sommer ist noch ein wenig Zeit, bis dahin solltest du feststellen können, dass man Ribs soweit vorbereiten kann, dass man nur noch aufwärmen und nen Glace drüberpinseln muss...
 
OP
OP
BimBamBaba

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Danke!

Also die Gastgeberin hätte gern Würstchen, Nackensteaks und Geflügelzeugs.
Habe ihr die Ribs vorgeschlagen, aber da ist man ja von der Menge auch begrenzt.

Sie kümmert sich um Salate, Brote usw.
Das Gute ist, dass die Leute ja nicht alle auf einmal zum Grill kommen, sondern Schubweise. Ich hoffe da kann man dann etwas an Puffer rausholen um nicht zu lange Wartezeiten zu provozieren.
 

Stefan L.

Metzger
ich glaube du wirst Probleme kriegen die 100 Personen wenigstens annähernd zeitnah zu versorgen mit der Austattung.
Wie groß sind denn die Flachgrills?
um sagen wir mal ca 60 Nackensteaks in max 15 min rauszubekommen müssten auf jedem Grill mind. 10 Nacken liegen und nach 5 min fertig sein.
paralell ribs glacen auf der Kugel evtl schaffst du mit nem Hoovergrillrost 10 slabs womit du nochmal sagen wir mal 20 personen erstmal zufriedenstellen kannst.
fehlen dir immer noch 20 für die es villeicht Hühnchen geben könnte wenn du noch eine Kugel bräuchtest wo du mit Ständern vielleicht 20-30 drumsticks unterbringen könntest.
und glaub mir knapp 10 min später stehen die gleichen Leute zt wieder vor dir während andere noch nix hatten also immer weiter auflegen und trotzdem wird es zu wartezeiten kommen.
ausserdem: Reichlich Beilagen!!!!!!
 

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich würde, um Stress rauszunehmen auf Direktes Grillen bis auf ein paar Extrawürste für Kinder oder Tofuliebhaber verzichten.

Es spräche nichts dagegen, eine Woche vorher z.B. 10-15 kg Pulled Pork machen, jeweils im Ganzen Vakuumieren und am Veranstaltungstag im Wasserbad auf Temperatur bringen.
Das kann man auf einer Warmhalteplatte beim Salatbuffet bereit stellen mit einem Korb Brötchen und jeder Gast nimmt sich soviel er will.

Mit den Ribs müsste sich ähnlich verfahren lassen, so, dass Du vorgewärmte Ribs nur noch auf dem Direkten Feuer anknuspern lässt und mit Lack bepinseln musst.

Nackensteaks direkt grillen wäre für mich für so viele Leute auf so wenig Grillgerät ein No-Go.
 

Paella

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wenn Du keine Stress im Sommer haben willst, fängst Du am besten jetzt schon an.:evil:
Spass beiseite,
100 Personen ist 'ne echte Hausnummer, ich glaub nicht das das einigermaßen funzt ohne lange Wartezeiten die Gäste.
Was ich natürlich nicht weiß ist, ob Du vielleicht ein Kochprofi bist und das alles zumindest für 100 Gäste koordinieren kannst......

Berichte mal, dass geht meiner Meinung nach in den Bereich "Ausdauersport"
Wünsch Dir an dieser Stelle ehrlich ein gutes Gelingen!:wurst:
 

NGem

Veganer
5+ Jahre im GSV
Also zu den Ribs kann ich jetzt nix sagen, da ich selber noch neu hier bin:angel: Stehen aber bei mir schon auf der Liste.

Zu der Mange an Personen kann ich aber schon :gratuliere: Hab bei mir im Verein da einige Erfahrung sammeln dürfen, da wir nach einigen Turnieren noch ne Grillpartie veranstalten und ich da auch schon 2-3 mal hinterm Grill stand. Wir hatten meistens so zwischen 60-80 Personen (die waren sehr gefräsig, nach nem ganzem Tag Sport *g*) Meistens waren wir 2-3 Griller und hatten einen großen Flachgrill (1,2 -1,4 breit) für mehrere Wärmezonen und noch nen normalen 2. Ersatzgrill. Gemacht hatten wir "nur" Halsgrat, Hänchenbrüste und verschiedene Würstl alles andere wäre bei der Menge an Leuten nicht zu packen gewesen (wir haben ja auch immer an den Turnieren teilgenommen :-D )
Wartezeit lässt sich imho nicht vermeiden, wir hatten immer ne lange Schlange am Grill, weil erst will keiner den ersten machen und dann kommens alle auf einmal :ballballa:
Zu den Beilagen, macht viel und reichlich. Meistens waren bei uns so um die 10 -15 sehr große Salatschüsseln und viele Semmeln, Brot usw., aber wir Griller hätten nie was davon abbekommen, wenn unsere besseren Hälften uns nix gesichert hätten :metal:
Ganz wichtig mind. 3-4 AZKs weil man glaubt kaum was da in so einen großen Flachgriller alles an Kohle nei passt. Da wirkt der Inhalt von einem AZK irgendwie mickrig :hmmmm:
Und immer dran denken fleißig :anstoßen: ist ja heiß vorm Grill :evil:
 
OP
OP
BimBamBaba

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank schonmal für die vielen Tipps!

Also hätte den OTP 57, dann nen Flachgrill ca. 1x1,2 und einen runden Flachgrill 1,2m.

Die Gastgeberin bzw Nachbarn machen Salate und Brote.
Wir sollen "nur" Grillen.

Pulled Pork usw ist eher nicht gewünscht, weil viele Leute der alten bäuerlichen Garde kommen und "Wat de buer net kennt, dat frisst er net"

Deswegen leider nur Würstchen, Nacken und marinierte Hühnerbrust.

Ich habe schon hin und wieder mal bei uns aufm Schützenfest für 50-80 Leute Würstchen gemacht, da kamen dann aber alle so nach und nach das war easy.

Hoffe, dass es bei dem Geburtstag auch so sein wird.^^
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
Nackenbraten, auch gerollt, lässt sich super am Vortag vorbereiten, und morgens in der Kugel 1-2 h smoken (fürs Aroma). Danach im BO feritg garen (Niedertemp). Anschneiden, Soße dazu und/oder ins Brötchen stecken -> äußerst stressfrei.

Nackensteaks kann man ja auch machen, ist aber mehr Stress am Pit.

Ich würde halb-halb machen: Mit der Bratenrunde sind die Wartezeiten für die Gäste kurz.
 

wicma

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,

ich hab mal 100 Personen versorgt:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/21-07-12-catering-fuer-100-personen-zum-betriebsfest.170813/

Das waren aber alles L&S Sachen. Ich habe rechtzeitig angefangen und konnten dann einfach durchgehend servieren, da die Sachen fertig waren und auch nicht verbrennen konnten. Das ganze ging relativ stressfrei ab, während der Essenszeit hätte ich da aber nicht auch noch auflegen, wenden und nachlegen wollen.

Schaus dir mal an, da waren auch Ribs dabei.

Gruß Marco. :anstoßen:
 

WILD HOGS

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hi , wir hatten die letzten Male immer so um die 120-200 Personen und überwiegend PP und Ribs gemacht !

vorbereiten klappt einwandfrei ...bei den Ribs nach 3-2-1 Methode einfach nach Phase 2 vakumieren und einfrieren, bzw kalt stellen (je nachdem wann das Event ist)
Dann , 2 Tage vorher , die Ribs im Kühlschrank auftauen lassen und am Veranstaltungstag über mäßiger Hitze erwärmen und in Soße nach Wahl hüllen
;-)

Klappt einwandfrei , so habe ich in letzter Zeit ungefähr 12o Kilo RIBS unters Volk gebracht :essen!:

Viel Spaß
Stefan
 
OP
OP
BimBamBaba

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
So, der besagte Tag rückt näher!

Es gab inzwischen mehr Infos :)

Es werden 90 Personen sein (45 Männlein / 45 Weiblein/keine Kinder)

Salatae, Brote, Saucen usw hat die Gastgeberin selber besorgt, bzw bringen die Nachbarn mit.
Wir sollen wirklich "nur" grillen.
Sie hätte gerne: Würstchen, Nackensteak und Hühnerbrust.

Wollte die Tage mal beim MdV bestellen. Was denkt ihr sollte man rechnen? Pro Mann 2 Stück Nacken und 1,5 Stück Wurst? Frau 1 Wurst 1,5 Huhn?!

Habe mir das so gedacht, dass wir die Weber Kugel als indirekte Zonen nehmen(Minionring?). Sprich Nacken und Huhn auf einem Grill angrillen und dann zum garziehen auf die Kugel.
Auf dem zweiten Flachgrill will ich einfach erstma die Würste durchknallen.

Wir sind zu 2 an den 3 Grills.
Habe 2 AZKs dabei, reichlich Kohle.

Sollte gehen, oder?!^^
Habe nach den letzten Beiträgen hier etwas Bauchschmerzen, dass es voll in die Hose geht :D
 

Auswärtsgriller

Fleischmogul
mach doch mal nen Vorabtest, wie Menge non 2 AZKs in dem großen Flachgrill aussehen, und überlege dann, noch 2 weitere zu besorgen.

Was die Fleischmnege betrifft, kommt es immer auf die Esser an.
Manchen langen 200g Nacken mit Brötchen und Salat, andere mampfen 500+, solltest dich bei der Gastgeberin am besten informieren, nicht das jemand Hungern muss, oder zu viele Reste bleiben.

Ich würde bei der Fleischauswahl die Kugel nur zum Warmhalten der fertigen Stücke nehmen, wenn überhaupt. Die zwei Flachgrills sind ja groß genug, um 2 oder 3 Temperaturzonen zu schaffen.

Weiterhin würde ich die Nacken am Stück holen, und selber würzen, schmecht besser und dürfte günstiger kommen.

Keine ölhaltige Marinade sondern Rubs verwenden, dann hast du auch kein Ölfeuer im Grill.
 
OP
OP
BimBamBaba

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
So, die Personenanzhal ist schonmal auf 80 gesunken :bbq:

Fleisch ist bestellt. Habe jetzt insgesamt 240 Stück.
Also 3 Pro Nase.
Die Würste schweißt mir der MdV in 10er Packs ein, sodass die zur Not eingefroren werden können.

Grills stehen bereit, habe jetzt 4 AZK. Denke das passt, da ich im OTP nen Minionring baue.

Langsam steigt die Nervosität.

Mal ne Frage am Rande, ich habe mit der Dame abgemacht dass wir ne gute Bezahlung bekommen aber da bisher weiter nicht drüber gesprochen.
Fleisch zahlt sie komplett und dann zusätzlich unser Lohn.

Denke mit Vorbereitung und grillen sollten wir bei ca. 6 Stunden liegen.
Was meint ihr wäre da nen guter Kurs für die Bezahlung? Will nicht zu viel fordern und dann dreist wirken, will aber auch nicht ausgenommen werden ;)
 

Smokey85

Militanter Veganer
Wir nehmen normalerweise 10€ pro Stunde für das Personal :)


Momentan ist es sehr heiß, die Arbeit am Grill also wirklich Schwerstarbeit, da würde ich durchaus etwas höher gehen..
 
OP
OP
BimBamBaba

BimBamBaba

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Soo, gestern war das Grillen.

Hat alles super geklappt :prost:
Keiner musste lange warten.
Wir haben ca. 20 min vor Essenstart mit dem Grillen begonnen und die Kugel als Warmhalter genutzt. Und dann immer fleißig nachgelegt.

bei über 30° Außentemperatur ging es heiß her am Grill und jeder hatte Mitleid.

Waren 86 Leute da, das Fleisch ist bis auf 18 Stück komplett weggegangen, ich denke den Rest haben die zu späterer Stunde noch kalt verdrückt.

Wir haben jetzt für Vorbereitung, Grillen und Nachbearbeitung gut 7 Stunden gebraucht und pro Nase haben wir 100€ bekommen, also ganz gut :)

Haben jetzt schon 3 weitere Anfragen für Geburtstage usw. Also muss das Equipment weiter ausgebaut werden und das ganze proffesioneller zu machen.

Ein Herr auf dem Geburtstag meinte, dann müssten wir schon Kleingewerbe anmelden?! Aber ich denke bei 5 oder 6x Grillen pro Jahr ist das nicht nötig, oder? Wir machen ja keine direkte Werbung, sondern mache das nur auf Empfehlung.


Eine Frage habe ich noch, macht ihr den Grill immer direkt sauber wenn der nich heiß ist? Ist ja echt ne ordentliche maloche und Sauerrei. Habt ihr tricks oder nen gutes Spray, dass das Fett löst?
Haben ja in der Regeln leider nur kaltes Wasser zur Verfügung.

Kann ich irgendwie den Titel des Threads ändern?! Der passt ja jetzt wenig zum Inhalt.
wenn gewünscht würe ich hier mal hin und wieder von unseren Aufträgen berichten :thymighty:
 

Auswärtsgriller

Fleischmogul
super, daß alles geklappt hat, - keine Bilder gemacht???

Dennoch Glückwunsch zur ersten Großvergrillung. :thumb1:

Mach dich wegen dem Kleingewerbe bei deinem Finanzamt schlau.
Wenn ihr wirklich nur 2-3 (oder 4-5) solche Vergrillungen im Jahr macht, wird das ganze (wenn zum Kleingewerbe angemeldet) nach kürzester Zeit zur Liebhaberei abgestuft.

D.h. du musst alle Einnahmen als solche angeben und versteuern, kannst aber die Ausgaben nicht absetzten. (Ein Gewerbe, egal ob klein oder groß muß gewinnorientiert arbeiten, wenn keine Gewinnoptimierung ists Liebhaberei)


Grüße
vom Auswärtsgriller
 

wicma

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Eine Frage habe ich noch, macht ihr den Grill immer direkt sauber wenn der nich heiß ist? Ist ja echt ne ordentliche maloche und Sauerrei. Habt ihr tricks oder nen gutes Spray, dass das Fett löst?
Ausbrennen. Alles andere bringt nichts, außer jede Menge Arbeit. Hau einen AZK Brekkis in den Gill, auch auf dem Rost verteilen, ausbürsten und gut ist.

Gruß Marco. :beer:
 
Oben Unten