• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Riesling, trocken, leicht, harmonisch - gibt es den noch preiswert?

SunnyBBQ

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsportfreunde!

Kann mich bitte jemand retten? Ich bin dabei eine Challenge zu verlieren, in der es auch ein bisschen auch um die Ehre des deutschen Weins geht.

Ich suche einen leichten, trockenen, und sehr harmonischen Riesling. Er soll im Grunde jedem gut schmecken, der gerne mal ein Glas Wein trinkt. Dieser Riesling soll vor allem harmonisch sein, eher fruchtig und ohne Fehltöne. Ein "oh-ja-lecker" Wein. Und trocken, wie gesagt.

Dieser Riesling soll ein schöner Begleiter zum Essen sein, sagen wir zu einem leichten Fischgericht mit Rotbarsch, Kabeljau, Zander, Lachs und ähnlichem. Und er soll als schöner leichter Sommerwein taugen, den man sich an einem warmen Sommerabend gerne auf der Terasse zum Entspannen gönnt.

Kurzum, diesen Wein wird man eher im QbA-Bereich suchen, maximal als ganz leichten Kabinet. Er soll eine tolle Balance zwischen Geschmack/Körper, Säure und der verbleibenden Restsüße haben. Also nicht besonders sauer erscheinen oder mit irgendwelchen hervorstechenden Geschmacksnoten, die in einem eher fruchtigen Riesling nicht hervorzustechen haben.

Und für meine Wette muss er eher preiswert sein, maximal etwa 4 Euro pro Flasche (0,75l) inklusive Märchensteuer oder entsprechend knapp über 5 Euro für die Literflasche. Nja, so ungefähr wenigstens. Weit ab von der jeweiligen Weinregion wäre es natürluich gut, wenn auf den Winzer Verlass ist, d.h. der Wein jedes Jahr lecker ist. Erst einmal zum Probieren hinfahren wird wohl nur in Ausnahmefällen geluingen.

Tja, gibt es so etwas Gutes noch in dieser Preisklasse? Ich bin kürzlich nach etwa 30 Jahren in verschiedenen Weinanbauregionen (Franken, Pfalz, Californien, Baden) nach NRW umgezogen - und fühle mich hier etwas vom Nachschub abgeschnitten. Hier ist Bier-Deutschland, nicht sehr viele Leute trinken Wein, kaum jemand versteht wirklich etwas davon - und der Wein in den Restaurants ist in der Regel schrecklich. Kann mir jemand einen richtig guten Geheimtipp für einen Riesling geben, der in das Beuteschema passt?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Euer SunnyBBQ
 

Grillunator

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Serwutz,
ich bekomme meinen Wein von Hans Hermann Buscher aus Bechtheim.
Da bekommste nen spitzen Riesling, ich glaube die 0,75l Flasche für 3,40€.
Fruchtsüße 8,5g/l
Weinsäure 6,8g/l

Gruß
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo,
auch wenn für mich die Frage ein wenig befremdlich klingt, will ich Dir gerne antworten. Weißwein aus Deutschland - woher denn sonst? Riesling sowieso! Die Brühe aus dem europäischen Ausland oder aus Übersee, die Du für den genannten Preis bekommst verursacht bestenfalls höllische Kopfschmerzen. Konkret:
Einen trockenen Riesling QbA/Kabinett für 4,- Euro gibt es in allen deutschen Weinbaugebieten wohl bei jedem Winzer. Deiner Beschreibung nach würde ich aber auf einen halbtrockenen Wein tippen, der Deine Ansprüche erfüllt.
Fang im Rheingau an - hier wirst Du am ehesten fündig. Probieren geht hier allerdings über studieren. Günstiger, wenn gleich auch mit mehr potentiellen Entäuschungen findest Du Riesling Weine an der Mosel - dem größten Rieslinganbau-Gebiet der Welt. Auch Rheinhessen hat zwischenzeitlich außer Liebfrauenmilch hervorragende Rieslinge zu bieten. Schließlich noch die Pfalz - sicherlich neben Rheinhessen das Gebiet mit den preiswertesten Weinen. Wobei einen guten QbA für 4 Euro bekommst Du in allen Gebieten!

Falls Dir irgendein Winzer dies hier zu erfüllen verspricht,

.....Weit ab von der jeweiligen Weinregion wäre es natürluich gut, wenn auf den Winzer Verlass ist, d.h. der Wein jedes Jahr lecker ist. ......
Euer SunnyBBQ
dann lass die Finger davon! Wein ist ein Naturprodukt und abhängig von Sonne, Regen und Wind. Je nach Jahrgang differieren daher der Geschack und die Qualitätsstufen von Weinen der gleichen Lage. Ein Wein, der jedes Jahr "gleich" schmeckt, ist mit Sicherheit kein Naturprodukt und i.d.R. so "bearbeitet" wie das Weinfreunde gar nicht mögen. (Chemie Gallo grüßt aus Californien)
Außerdem macht es Spass, jedes Jahr auf's Neue "seinen " Lieblingswein zu finden.
Wenn Du Adressen im Rheingau brauchst, schick mir eine PN.

Gruß Lärry
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Wein ist ein Naturprodukt und abhängig von Sonne, Regen und Wind. Je nach Jahrgang differieren daher der Geschack und die Qualitätsstufen von Weinen der gleichen Lage.
:good:

Früher waren die Weine an der Mosel gut geeignet um daraus Essig herzustellen.
Aber mittlerweile haben gerade die jungen Winzer die Qualität stark verbessert und ein guter trockner Riesling ist recht häufig anzutreffen.
Sogar Spätburgunder wird mittlerweile angebaut.

Aber ohne probieren kommt man da wohl nicht weiter.......

Also los: :saufen2:
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV

Pitboy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Meine bescheidene Einschätzung bezüglich dieser Aufgabenstellung.

- Rheingau: könnte am Preis scheitern, das Suchen wird sich aber sicher lohnen.

- Rheinhessen: wäre mein bevorzugtes Anbaugebiet bei diesen Vorgaben. Da wird man immer fündig.

- Mosel: bei den jungen Winzern wird man sicherlich was finden, könnte aber auch an der Preisvorgabe scheitern.

- Nahe: klein aber fein. Da geht auch was, sowohl bzgl. Qualität als auch Preis.
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
ich sehe da kein Problem:
Badischer Wein von der Sonne verwöhnt :frechwjm:

z.B. Riesling QbA trocken 1 l Schwörer - Artikeldetailansicht - LÄDELE Durbach Wein-Shop

Ferien auf dem Weingut / Winzerhof Huber in Durbach, Baden, Ortenau

Durbacher Riesling mild Ltr

Durbacher Klingelberger-Riesling QbA trocken 1,0 Liter www.kern-spirituosen.de - Kern Spirituosen

aber auch am Kaiserstuhl wirst du mit Sicherheit fündig werden Weingut am Kaiserstuhl

wir sind oft in der Pfalz die Weinstrasse entlang gefahren und haben dort Riesling eingekauft ebenfalls guter Wein zu einem fairen Preis: 2011 Gleisweiler Hölle Riesling QbA trocken-10187 wie schon geschrieben können die Unterschiede zwischen einem 2010 und einem 2011 enorm sein :wein:
 

F. Lammkuchen

Veganer
5+ Jahre im GSV
In der Pfalz bekommst du nach meiner Erfahrung immer noch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Deine Wette solltest du deshalb nicht verlieren!

Meinen Riesling hole ich schon seit vielen Jahren beim Weingut Am Kaiserbaum. Habe viel anderes probiert, bin aber immer wieder dort gelandet.

Und zwar in Literflaschen, weil der von der Qualität her durchaus mit 3/4 ltr. mithalten kann.
Ein täglicher, vielseitiger Begleiter, Preis so ca. 4 EUR/ltr.
3/4 ltr. dürfte so zwischen 4,50 un 5,50 kosten; hab jetzt keine Preisliste parat.

Im Endeffekt ist alles Geschmacksache. Deshalb mein Tipp:
Fahre mal ein Wochenende in die Pfalz. Ausgiebig probieren kannst du da kostenlos bei (fast) jedem Winzer und du wirst sicher fündig werden.
 
OP
OP
S

SunnyBBQ

Militanter Veganer
Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich weiß Eure Mühe sehr zu schätzen.

@Grillunator
@Admin
@wjm
@F.Lammkuchen

ganz herzlichen Dank für Eure persönlichen Empfehlungen. Ich werde Euren Tipps weiter nachgehen.


@alle, die allgemeine Hinweise gegeben haben, in welchen Gebieten und wie ich einen passenden Wein finden könnte:

Auch Euch vielen Dank für Eure Mühe. Vielleicht hätte ich es deutlicher machen sollen, aber meine früher so geliebten Reisen in ein deutsches Weinanbaugebiet mit Weinproben und allem, sind mir im Moment leider nicht möglich. Ich bin einfach viel zu viel in anderen Teilen der Welt unterwegs und bin ehrlich gesagt recht ausgebrannt von der vielen Reiserei. Ich kann einfach nicht noch zwischendurch zum Weinkauf irgendwohin hetzen, es geht gesundheitlich nicht.

Sicher, wenn ich die Möglichkeit hätte, eine kleine entspannte Stippvisite in der Pfalz oder anderswo unterzubringen, würde ich sicher fündig werden. Mein "pfälzischer Versorger," das Weingut Müller-Catoir in Haardt an der Weinstraße, produzuiert allerdings seit vielen Jahren in einer gänzlich anderen Preisklasse.


@lärry

Hälst Du mich möglicherweise für ein bisschen dumm? Ich habe doch EUCH nach einem verlässlichen Weingut gefragt, nicht den jeweiligen Winzer. Und ich habe auch nicht nach einem Wein gefragt, der jedes Jahr gleich schmeckt, wie Du es ausdrückst, sondern der aus Eurer Sicht jedes Jahr gelingt und lecker ist. Ich bitte darum, die Wortwahl meiner Frage wohlwollend zu berücksichtigen.

Ich betrachte Euch hier als Gleichgesinnte, als Freunde, die man größtenteils noch nicht in persona getroffen hat. Da ich weiß, dass einige von Euch gerne einen guten Wein trinken, habe ich mir erlaubt, Euch nach Euren konkreten persönlichen Erfahrungen und Empfehlungen zu fragen. Ist das falsch? Ich hoffe nicht.

Übrigens, auch im Ausland gibt es hier und da wirklich gute Weißweine zu kaufen, auch in Californien. Aber ich denke in erster Linie an einige Überraschungen in Südafrika, Neuseeland, Australien und dann sind da noch die Klassiker in, ach, lassen wir das. Leider finden meist nur enorm teure Spitzenweine oder billige Massenware den Weg zu uns nach Deutschland, und meistens auch nur die Rotweine. Das sollte uns aber besser nicht zu der Fehleinschätzung verleiten, nur in Deutschland gäbe es gute Weißweine.
Sieh es einmal anders herum. Wenn man sich in Deutschland selbst - außerhalb der Weinanbaugebiete - einmal ganz unvoreingenommen auf den Einkauf von Supermarktweinen beschränken würde, zu welchen Ergebnissen würde man kommen? Zumindest würde man nicht unbedingt auf den Gedanken kommen, dass man in Deutschland gute Weine produziert, nicht wahr?
Was ich damit sagen möchte: Es macht nicht viel Sinn, amerikanische Massenware mit ausgesuchten deutschen Weinen von ausgesuchten Privatwinzern zu vergleichen. Ich habe selbst einige Jahre in der Nähe von San Francisco gelebt, und kann nur sagen, dass man sehr überrascht sein wird, welche Qualität von Weinen die Winzer dort zu produzieren im der Lage sind. Natürlich sind die Weine dort anders, weil schon das Klima andere Weine begünstigt. Aber es sollten die Franzosen ihr Dünkel endgültig ablegen, dass französische Rotweine das Maß aller Dinge sind - und besser auch die Deutschen, dass nur deutscher Weißwein gut ist. Dazu wird auch in Deutschland leider viel zu viel Schrott produziert und verkauft. Möglicherweise sogar mehr als in anderen Teilen der Welt. Leider.

Übrigens, habt Ihr schon einmal geschaut, welche deutschen Weißweine man auf anderen Kontinenten in der Regalen findet? Das ist so ähnlich wie bei uns der Gallo - man findet fast immer die von uns allen so überaus geschätzte Liebfrauenmilch, schön süß, natürlich.
 

stockman

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
als schönen alltagsriesling kann ich nur den Riesling vom Weingut Schnabel aus
Gaubickelheim(Rheinhessen) empfehlen.

Hier die Eckdaten:

Alc. 12,5 RZ 4,5 S 6,5

Schöner runder absolut unkomplizierter Jeden Tag Riesling für 3,20 die Literflasche.

Die Riesling Spätlese trocken gibt's schon für 4,00 die 0,75 l Flasche

Alc. 13 RZ 5 S 6,8


Aber seht doch selbst unter

Home - Meine Homepage


Greetz Jörn
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Übrigens, habt Ihr schon einmal geschaut, welche deutschen Weißweine man auf anderen Kontinenten in der Regalen findet? Das ist so ähnlich wie bei uns der Gallo - man findet fast immer die von uns allen so überaus geschätzte Liebfrauenmilch, schön süß, natürlich.
Das stimmt aber schon einige Zeit nicht mehr. Wir sind öfters in den USA und trinken dort gerne auch mal ein Gläschen Wein aus Kalifornien.

Was wir aber gesehen haben, daß immer mehr deutscher Riesling angeboten wird und der auch auf Karten in den Restaurants in der gehobeneren Preisklasse angesiedelt ist.

Und es handelt sich nicht um Liebfrauenmilch. Nicht alles pauschalisieren.
Und wer Gallo trinkt, grillt auch Blockhouse Patties :rofl:
 
OP
OP
S

SunnyBBQ

Militanter Veganer
:hmmmm:
Was wir aber gesehen haben, daß immer mehr deutscher Riesling angeboten wird und der auch auf Karten in den Restaurants in der gehobeneren Preisklasse angesiedelt ist.
@
Jetzt mal ganz langsam und unaufgeregt, bitte. Wir reden an dieser Stelle über preisgünstigen Wein und wirklich nicht über Wein in Restaurants der gehobenen Preisklasse, oder?

Findet man in Deutschland typischerweise Gallo-Weine in Restaurants der gehobenen Preisklasse? Wohl kaum, obwohl ich auch nicht kategorisch ausschließen möchte, dass das vorkommen kann.
Findet man in Californien typischerweise Liebfrauenmilch in der gehobenen Preisklasse? Nein, habe ich dort auch noch nicht gesehen. Aber auch das möchte ich nicht ausschließen.

Nicht mehr so sicher bin ich mir allerdings bei einem normalen Supermarkt in Californien oder einem einfachen liquor store in upstate New York. Aber schau Dich mal in Gegenden um, wo man nicht direkt in einer Weinanbauregion wohnt, dort trinkt man tendenziell süßeren Wein. Also nehmen wir einmal Florida statt Californien, denk an Asien, selbst in Argentinien habe ich schon Liebfrauenmilch in den Regalen gefunden. Nächste Woche werde ich in Singapur sein, ein Staat mit verhältnismäßig hohem Lebensstandard, jedoch ohne Weinanbau. Ich möchte fast wetten, welchen deutschen Weißwein ich dort in den Regalen in der Preiskategorie "günstig" finden werde. Genauso wie in Peking, Schanghai oder meinetwegen Neu Dehli und Bangalore. Und selbstverständlich wird es in den meisten dieser Städte Restaurants geben, die sich an eine Kundschaft wendet, die einen anderen Geschmack hat und bereit ist, dafür ganz andere Preise zu bezahlen. Das findet man selbstverständlöich überall auf der Welt, aber es ist eher nicht der Standard.

Aber das ganze war meinerseits als Randbemerkung gedacht und führt uns jetzt weit ab von meiner ursprünglichen Frage.
@, hast Du vielleicht auch einen RieslingGeheimtipp4Me? :)
 

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Z

@lärry

Hälst Du mich möglicherweise für ein bisschen dumm? Ich habe doch EUCH nach einem verlässlichen Weingut gefragt, nicht den jeweiligen Winzer. Und ich habe auch nicht nach einem Wein gefragt, der jedes Jahr gleich schmeckt, wie Du es ausdrückst, sondern der aus Eurer Sicht jedes Jahr gelingt und lecker ist. Ich bitte darum, die Wortwahl meiner Frage wohlwollend zu berücksichtigen.
Sorry für das Missverständnis - natürlich halte ich Dich nicht für dumm! Allerdings ist Deine Anfrage auch leicht falsch zu verstehen - insbesondere wenn man wie ich in nur 30 Autominuten gleich 5 deutsche Weingebiete erreichen kann.
Du suchst also gute Winzer, welche Wein auch versenden, richtig? Deine Aussage bezüglich "der Wein der jedes Jahr lecker ist" habe ich dann wohl auch missverstanden. Ich wollte hier nur zum Ausdruck bringen, dass das kein Winzer garantieren kann - es sein denn er arbeitet mit "Süßreserven" und/oder verschneidet seine Weine.
Zur Versöhnung hier meine persönlichen Tipps für den Rheingau:
Weingut Sohns in Geisenheim im Rheingau, Wein, Riesling, Spätburgunder, Winzersekt | aktuelles
hat sehr exklusive aber auch preiswerte Weine -
Weingut Karl-Johann Molitor in Hattenheim | Rheingau sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis viele Auszeichnungen
Heinz Nikolai | Das Weingut ebenfalls gute Weine zu erträglichen Preisen.
Alle genannten stellen Dir auf Anfrage bestimmt gerne ein Probierpaket zusammen. In der Anfrage kannst du Deine Vorlieben und Erwartungen ja beschreiben. Viel Spaß bei der Weinprobe zu hause!

Gruß Lärry
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
@
Jetzt mal ganz langsam und unaufgeregt, bitte. Wir reden an dieser Stelle über preisgünstigen Wein und wirklich nicht über Wein in Restaurants der gehobenen Preisklasse, oder?
Erst mal bestimme ich ob es bei mir langsam oder schnell und aufgeregt geht.
Nur irgendwie finde ich die ganze Diskussion um 4€ Weine etwa so wie die Diskussionen um Fleisch vom Discounter.

Einen guten Wein zu produzieren kostet Zeit und Geld. Es steht außer Frage, daß es auch in der 4€ Klasse trinkbare und wie du schreibst "leckere" Weine gibt.

Aber wie bitte soll ein Winzer von 4€ die Flasche leben können? Das geht wie in der Fleischindustrie nur mit Massenproduktion und da solltest du sicherlich was finden.

Auch was Leckeres....

Notfalls kann man ja immer noch eine Schorle draus machen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

napado

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Das Weingut am Kaiserstuhl kann ich vom hören sagen empfehlen.
Wir waren damals mit der Feuerwehr da unten und haben an dem Weingut ne Wein verkostung gemacht,mir persönlich hat nur ein Wein geschmeckt,was aber keine fachliche aussage ist,da ich Wein nur trinke wenn er süß(lieblich oder Eiswein) istund das auch nur gaaanz selten ,aber die ganzen Weinkenner die dabei waren schwärmten von den Weinen.
Ich würde es dort einfach mal versuchen.
 

jellobiafra

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Was ist denn preiswert?
Wenn ich einen Riesling, Schloß Rheinhardshausen, Erbacher Marcobrunn trinke, finde ich den preiswert.
Weil er seinen Preis wert ist.
 

bbq4you

Whisky-Guru
10+ Jahre im GSV
Ordentliche Weine* für den kleinen Geldbeutel Weingut Herbert Hammel


:bbq4you_drinks:


* Im Vergleich zur Supermarktware.
 
Oben Unten