• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rinder-Rub auch auf Steak anwenden?

Fabsh

Militanter Veganer
Guten Tag Community,

ich habe mir folgendes Rub zusammengemischt

10 EL Grobes Meersalz
10 EL Paprikapulver gesüsst
2 El getrocktnetes Thymian
2 EL Knoblauchgranulat
2 El gemahlener Schwarzer Pfeffer
1 EL Cayennepfeffer
23 EL Brauner Zucker

Nun die Frage.
Morgen möchte ich mir ein Rib Eye mit 3cm Stärke Grillen.

Wie wende ich den Rub richtig an. Einfach als Gewürz auftragen und einmassieren?
Ich habe auch gehört man soll es in Wasser auflösen und dann als Marinade verwenden.
Oder sollte man es bei einem Steak generell lassen?
 

Böller

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Mir persönlich reichen auf einem Steak anständiger Steakpfeffer und Salz. Hätte bei Deinem Rub Angst, dass Knoblauchgranulat und Thymian zu dominant werden und den Eigengeschmack des Fleisches überdecken - aber wie so oft im Leben - erlaubt ist was gefällt :D . Den Rub auftragen/einmassieren vor dem Grillen halte ich für suboptimal, da er beim "scharfen" anbraten verbrennen dürfte. Wenn dann würde ich das Fleisch anständig anbruzzeln, anschliessend marinieren/glasieren und indirekt auf den richtigen Garpunkt ziehen.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hast du schon mal darüber nachgedacht was mit Zucker passiert, wenn er bei großer Hitze erwärmt wird?
Richtig ...

:prost:
 

MAC's BACKWOODS SMOKER

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ein gutes Steak braucht .......

eine gute Herkunft !

Das Gewürz darf den Geschmack des Fleisches nicht dominieren.

Salz und etwas Öl ( zum branding ) und anschliessend mit etwas Pfeffer nach Gusto ruhen lassen.

So ist es mein Geschmack ...... - es fehlt mir da an Objektivität ;)
 

Luke Skywalker

Bier-Somellier
5+ Jahre im GSV
Ich würde die Mischung auch nicht anwenden.Ersten mag ich Steak lieber puristisch und zweitens wird die Mischung beim direkten grillen verbrennen.Schade ums Fleisch.
 

Delingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ein Purist würde vorher nur salzen, dann grillen, dann pfeffern.
Wenn Du Dein Rub gerne testen würdest dann eignet sich das eher als Marinade.
Lös es in Öl auf und reibe das Steak damit ein. Dann 24 Stunden in Folie in den Kühlschrank. Hinterher gut abtupfen und rauf auf den Grill.

Ohne Dein Rub probiert zu haben würde ich sagen, es passt viel besser zu Schwein als zu Rind.

Teste es und laß uns Dein Ergebnis wissen :)
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
45 Minuten vorher Steaks salzen. Sizzlen, gar ziehen lassen. Dann Tellicherry-Pfeffer oder eine Pfeffermischung drauf, ggf nachsalzen. Feddich!

Den Rub wuerde ich mal, sans Zucker, auf Huhn oder Pute testen. Aber was zum Dings ist "Paprikapulver gesüsst"? (Jaja, Paprika edelsuess, ich weiss. Den muss man nicht nachsuessen...)
 

CTischler

Militanter Veganer
Schließe mich den anderen grundsätzlich an. Wenn Du ein Steak klassisch grillen willst (kurz und heiß, dann am Rand nachgaren) verbrennt Dir der Rub nur --> Eher Kohle Geschmack als sonst was.
Alternativ kann man das Steak auch indirekt grillen. Dann verbrennt die Mariane/ Rub nicht. z.B. wie der "Fleisch Teil" in folgendem Rezept. http://www.nibblemethis.com/2011/08/reverse-seared-ribeye-with-oyster.html

Alternativ kann man den Rub einfach auf das fertig gegrillte Steak geben (wie man es auch mit dem Pfeffer macht damit er nicht verbrennt).

Das wichtigste ist, dass Du das gute Stück auf Kerntemperatur garst die Dir zusagt.
UND ganz wichtig, ordentliches/ qualitatives Fleisch.

Grüße,
Christian
 

DigiTomy

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab auch schon viel mit Gewürzen am Rind experimentiert - mein Ergebnis: Salz (event. Meersalz) und Pfeffer und vieleicht etwas Öl, alles andere verdirbts eher.
 
Oben Unten