• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rinderbraten aus der Kugel trocken...

matze28

Militanter Veganer
Hi Leute,
ich habe Montag einen Rinderbraten in der Kugel gemacht. Wie kann ich verhindern daß das Fleisch nach dem abkühlen trocken wird? Schätze mal da wird es nix geben richtig? Schade dann, wenn was übrig bleibt...
Innen war der Braten relativ laff. Habe ihn einen Tag vorher mit Salz und Pfeffer und Kräuter gewürzt und innen mit Whisky geimpft. Würde es was bringen wenn ich beim nächsten mal in den Whisky salz und Pfeffer mische und dann impfe?
Gruß Matze
 

DonGeilo

Topics commissioner
10+ Jahre im GSV
Was war das denn genau für ein Stück? Der Begriff "Rinderbraten" sagt ja nicht sehr viel aus.
 

DonGeilo

Topics commissioner
10+ Jahre im GSV
Nacken ist ja normalerweise recht durchwachsen und insofern gutes Ausgangsmaterial für einen saftigen Braten.
Ich weiß ja nun nicht, wie Du den genau zubereitet hast, aber ich vermute mal dass die GT zu hoch war. Wenn Du einen Rindernacken low & slow zubereitest, kannst Du da auch bis zu einer KT von 90°C - 95°C gehen; dann hast Du PB und das ist immernoch saftig. Die KT ist also an sich kein Problem; ist die GT jedoch zu hoch, kann das Fleisch trocken werden.
Langer Rede kurzer Sinn: lass Dir beim nächsten Mal etwas mehr Zeit und grill den Braten nicht bei zu hoher Temperatur, bis er den geünschten Gargrad erreicht hat. Lass ihn dann noch etwas ruhen, bevor Du ihn anschneidest. Dadurch kann sich der Saft wieder im Fleisch verteilen und es tritt nicht soviel aus. Dann sollte das klappen.
 
OP
OP
matze28

matze28

Militanter Veganer
hi dongeilo,
der braten war super, ich meinte eigentlich den Zeitpunkt wenn das Fleisch kalt wird. zb einen tag später... da war es sautrocken...da kann man wohl nix dran ändern oder?
 

Pitboy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Den Effekt kenne ich auch und war immer davon ausgegangen, das sei einfach so.
Mittlerweile habe ich den Eindruck, das hängt eher an der Fleischqualität als an der Zubereitung.

Ich habe zuletzt mal wieder eine Irische Rinderhüfte nach dem Roastbeef-Rezept aus der BEEF zubereitet.
Abgesehen davon, dass der Braten selber schon richtig geil war,
war der am nächsten Tag kalt aufgeschnittene Rest sehr zart, überhaupt nicht trocken und herrlich würzig.
Mit exakt derselben Zubereitungsmethode hatten wir allerdings auch schon Braten,
die kalt tatsächlich eher "bissfest" waren.
Daher meine Vermutung, dass es wohl am Fleisch liegt.
 

DonGeilo

Topics commissioner
10+ Jahre im GSV
hi dongeilo,
der braten war super, ich meinte eigentlich den Zeitpunkt wenn das Fleisch kalt wird. zb einen tag später... da war es sautrocken...da kann man wohl nix dran ändern oder?
Also wenn der Braten im kalten Zustand "staubt", dann war er auch warm nicht ganz so saftig, wie er hätte sein können. Wenn das Fleisch nach dem Grillen noch richtig saftig ist und etwas ruhen kann, dann wird es auch am nächsten Tag nicht trocken. Dass sich die Konsistenz etwas ändert und dass der Braten nicht mehr "tropft" ist klar, aber trocken dürfte er eigentlich nicht sein.
 
OP
OP
matze28

matze28

Militanter Veganer
Danke für eure Antworten... werde mal rumprobieren mit weniger Temp. und mal anderes Fleisch nehmen...
Gruß
 
Oben Unten