• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

ROADSTOP in Dortmund/Hohensyburg

dat würstken

Vegetarier
Hello,
wenn auch schon einige Tage her, möchte ich meinen Bericht zum "Roadstop- American Bar & Grill" nicht unveröffentlich lassen.
An der Hohensyburg in Dortmund gibt es das ROADSTOP Dortmund nun schon seit 10 Jahren.



Von der Inneneinrichtung erfüllt das Roadstop genau meine Erfüllungen, viel Holz (Bar, Stühle, Tische, Theke) und auch von den Gegenständen die man dort vorfindet, gewinnt man schnell den Eindruck sich in einem amerikanischem Restaurant wiederzufinden.



So wie auf dem Bild schaut es wirklich aus, eine Harley an der Wand, ein hölzerner Dachstuhl, und pompöse Lüftungsrohre...

Kommen wir zum Wesentlichen:
Speise und Getränkekarte finden sich in Form von bedruckten Din A3 Blättern auf jedem Tisch, eine Seite Getränke, andere Seite Speisen.:happa:

Speise-/ Getränkekarte als PDF

Kirsten und ich suchten uns einen Montag für unseren Besuch auc, weil es Montags nämlich "All you can Eat - Wings und Ribs" gibt.
So besteht die Möglichkeit für den Preis von € 12,95 Wings und Ribs + Sideorders (Beilagen) zu essen, bis man platzt. (Siehe von mir eingekreist:)



Für den normal erzogenen Mitteleuropäer ist dies auch eine Super Sache, wenn er noch nie Ribs oder Wings vom Grill probiert hatte, jedoch musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass die Ribs wie auch Wings leider ein Ölbad gesehen haben müssen. Deshalb verneinte ich einen zweiten Teller Wings und Ribs und probierte die Beilagen durch. Besonders ColeSlaw-Salat und Twisted Potatoes mit Sauerrahm gefielen mir sehr gut.
Die beschriebenen "homemade Sauces" probierte ich auch, welche SEHR Essig- und Honiglastig schmeckten! Sie erinnerten mich an die Jack Daniels Saucen in sehr hochprozentig, also auf dem Herd reduziert!
Shame on you War nicht mein Geschmack, aber nagut.

Um nochmal auf die Ribs und WIngs zurück zu kommen:
Mir fiel der Vergleich ein, wenn du in Amerika in einen "Deutschen Schnell-Imbiss" gehst und eine leckere Thüringer mit Senf haben möchtest. Sie nehmen die Wurst, frietieren sie in einem Fettbad und servieren sie dir..., dann schaust du auch ein wenig unbeholfen

Meine Freundin meinte, es wäre doch o.k., weil sie doch nicht für jeden Gast abends frisch gegrillte Ribs zubereiten könnnen.
Ich wiedersprach, weil ich glaube,dass das in den USA auch geht!

Ich muss allerdings sagen, dass der LAden rappelvoll war und ich in viele begeisterte Gesichter schaute.
Also geht das so, wie sie sich das mit den Ribs und Wings überlegt haben, voll auf. Säh sicherlich auch Shice aus, wenn da stünde "Fried Ribs" "Fried Chicken Wings"

Ich werde das Roadstop sicherlich noch häufiger mal besuchen, weil ich mal probieren möchte, wie das Sonntägliche Frühstücks Buffet ist (man kann dort seine Waffeln SELBER frisch backen)
und ich muss noch mal was ausprobieren:



ALL@ALL:
Das Roadstop ist sicher einen Besuch wert, besodners im Sommer, wenn dort auf dem "Smoker-Grill" gegrillt wird.
Die Inneneinrichtung lässt keine Wünsche offen, wenn man es amerikanisch mag. Wer gute american Ribs, oder Wings essen möchte, darf jedoch nicht zuviel verlangen.
Das Speisekarte ist sehr auf den deutschen Gaumen getrimmt, so sucht man Brisket oder Beef Ribs vergeblich, findet jedoch Burger und Steaks zu "ordentlichen" Preisen.


MEINE Zeugnisnote:
Für das Ambiente eines "American Bar & Grill" bekommt das Raodstop in Dortmund eine "2" weil es vielfach meinen Vorstellungen entspricht.
Abzüge gibt es beim Dress der Mitarbeiter, die nur daran zu erkennen waren, dass sie ein Tablett in der Hand hielten. Meines Ermessens nach gehört eine Dresscode, und wenn es nur das Shirt ist, zu solch einer Einrichtungt dazu, allein um normale Gäste vom Personal zu unterscheiden.

Speisen und Getränke erhalten von mir eine "3-". Gut ist die Getränkekarte hinsichtlich der Whiskeys oder Saft, Nonalkoholischen oder auch Cocktails....
Jedoch ist die Speisekarte nicht so amerikanisch wie sie auszusehen scheint oder das Restaurant vorgibt. Da könnten meiner Meinung nach ein, zwei Exoten (die es in einem amerikanischen Rstaurant wirklich gibt) mit auftauchen. Die Qualität der Speisen konnte bei mir auch leider nicht punkten. "Die Wings sind unter der frittierten Knusperschicht ölig!", das muss nicht sein und schmeckt ebenso!
Der ambitionierte Griller, der die Möglichkeit hat, dort mal reinzuschauen, sollte das Roadstop in Dortmund mal besuchen, jedoch evtl. mit Burgern oder Steak beginnen.
 
Oben Unten