• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Roastbeef kalt aufschneiden - Angrillen? Anbraten? gänzlich ohne beides?

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Einfrieren ne Option? Vielleicht kann mir ja jemand in der Situation weiterhelfen. Natürlich kann mir keiner hier versichern, dass alles am Sonntag in Ordnung ist. Aber ein paar Meinungen wären nicht verkehrt! Vielen Dank

Wenn es meins wäre, würde ich es vakuumieren und dann im 0 Grad Fach lagern.
Ich hatte neulich ein angeschnittenes, rosa gegartes Bürgermeisterstück einvakuumiert, das hat sich über zwei Wochen gehalten. Und der Kühlschrank war wärmer als 0 Grad.
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Also deine Garmethode hätt ich auch so gewählt, aber ich hätts ehrlich erst einen Tag vorher gemacht. Ist ja fast kein Aufwand.
Ich mag grundsätzlich kaltes Fleisch nicht mehr, wenns länger als 2 Tage liegt. Vielleicht bin ich da auch ein wenig heikel. Ich würde es wohl auch vakuumieren und bei 0 Grad aufbewahren.
 
OP
OP
Fulltime Griller

Fulltime Griller

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Okay vielen dank. Ich bereue es auch grade ein wenig und habe da überhaupt nicht dran gedacht. War mehr so: "was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen" (stets auf morgen wäre da wirklich mal intelligenter gewesen :-D)
Naja ich vakuumiere es dann mal ein und lege es bei 0°C kalt. Wird schon passen.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...Naja ich vakuumiere es dann mal ein und lege es bei 0°C kalt. Wird schon passen...

Da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Der Faulheit geschuldet besorge ich mir gerne beim MmV am Samstag morgen (kaltes) Roastbeef und lasse das gleich in Scheiben schneiden. Die esse ich dann im Laufe der nächsten Tage, und da wird's bisweilen auch mal Donnerstag, Bisher kein Problem und mir mir ist's nicht vakuumiert und mein Kühlschrank ist garantiert wärmer als 0 °C; schon durchs ständige Öffnen...

Aber vielleicht kommt disbezüglich ein bisschen der Bär in mir durch... :pfeif:

:prost:
Gerhard
 
OP
OP
Fulltime Griller

Fulltime Griller

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hier noch ein paar versprochene Bilder :)

IMG_3762.JPG
IMG_3763.JPG
IMG_3766.JPG
 

Anhänge

  • IMG_3762.JPG
    IMG_3762.JPG
    140,8 KB · Aufrufe: 229
  • IMG_3763.JPG
    IMG_3763.JPG
    161,9 KB · Aufrufe: 227
  • IMG_3766.JPG
    IMG_3766.JPG
    159 KB · Aufrufe: 232
OP
OP
Fulltime Griller

Fulltime Griller

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Aussehen tut es sehr gut, wie hats geschmeckt?

War wirklich sehr lecker und der Familie hat es sehr gut geschmeckt. Mache ich demnächst nochmal, aber dann wird es auch, sobald es ausgekühlt ist gegessen. Bzw. das Aufschneiden und der erste Happen passiert nicht erst Tage später ;)
Außerdem bin ich sehr froh, dass wir einen eingebauten Allzweckschneider in der Küche haben. Die erste 2 Scheiben mit dem Küchenmesser waren doch etwas zu dick und ungleichmäßig. Die wird sonst nur für Brot genutzt...

Ne Frage habe ich aber noch. Uns bzw. meinem Schwager ist aufgefallen, dass nach dem Anschneiden das Fleisch noch deutlich roter geworden ist. Kann man auf Bild 1 und 3 vllt erkennen.
Hat das mit der Temperatur oder dem Kontakt mit Luft zu tun?
 

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
ich kann es dir nicht erklären, aber z.b. bei sous vide ists immer so, anfangs wirkt es fast zu durch, und 1-3 Min. später ist es optisch viel roter ... gibt es sicher eine Erklärung -aber ich weiss sie leider nicht.
Wichtig ist - dass es gut war euer Fleisch - und wenn du es das nächste Mal eher verkostest, kannst du uns auch sagen, ob es einen Unterschied gibt.
 
Oben Unten