1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Rösle F60 Air - Deckel undicht?

Dieses Thema im Forum "Kugelgrill" wurde erstellt von Mady, 26. Februar 2017.

  1. Mady

    Mady Militanter Veganer

    Liebe Grillsportler,


    nachdem ich nun schon einige Zeit passiv mitgelesen habe, habe ich mich jetzt auch hier angemeldet. Daher erst einmal ein herzliches Hallo und schon mal einen Riesendank an die ganzen Grillexperten hier für die ganzen wertvollen Tipps!


    Ich habe folgendes Problem:


    Vor knapp 4 Wochen habe ich mir den Rösle F60 Air gegönnt. Insgesamt bin ich super zufrieden mit dem Teil, macht an sich auch einen super wertig verarbeiteten Eindruck. Allerdings habe ich das Gefühl, dass der Deckel nicht so dicht schließt wie er sollte.


    Ich habe natürlich auch schon die Suchfunktion bemüht und z.B. gelesen, dass es normal ist, wenn es beim smoken etwas an der Seite herausraucht und sich erst einmal eine Fettpatina bilden muss. Ich habe aber das Gefühl, dass es bei mir ein bisschen zu viel des Guten ist. An den Seiten kommt genauso viel Rauch raus wie oben durch den Deckellüfter. Gestern nach der Vergrillung eines Krustenbratens (bei dem ich die Temperatur über knapp 3 Stunden ganz gut halten konnte) habe ich sämtliche Lüftungsschieber geschlossen und von beiden Kohlekörben ist einer noch nahezu durchgeglüht und erst nach ca. 3 Stunden mit sehr wenig Restbrekkis ganz ausgegangen…Es war allerdings auch relativ windig.



    Der Deckel hat ziemlich viel Spiel und lässt sich bestimmt um 5mm bis 1cm in geschlossenen Zustand nach links oder rechts verschieben (sofern man bei einer Kugel von links und rechts sprechen kann ;) ich glaube ihr wisst was ich meine…). Allerdings gibt es keine Stellung, bei der ich das Gefühl habe, dass er wirklich dicht ist. Ich hab zum Vergleich noch mal meine alte Chinabüchse angesehen. Dort liegt der Deckel wirklich plan und eigentlich perfekt auf.


    Daher meine Fragen:


    - Ist es normal, dass die Rösle Deckel evtl. wegen des Deckel-Scharniers soviel Spiel haben und sich ohne Kraftaufwand leicht hin- und her verschieben lassen?


    - Falls ja: macht es Sinn / hat jemand Erfahrung damit das ganze abzudichten? Ich dachte daran, evtl. am Deckel auf der eigentlichen Auflagefläche Ofenband anzubringen (z.B. dieses hier https://www.amazon.de/Kamino-Flam-3...coding=UTF8&psc=1&refRID=WE7PM1CHYSDXSXSXYQ8D )



    Schon mal besten Dank für Eure Hilfe!


    Mady
     
    MecHanisch gefällt das.
  2. BBQubi

    BBQubi BBQ Rock‘n Roller 5+ Jahre im GSV

    Der Deckel lässt justieren. @MecHanisch kennt sich da aus. ;-)
     
  3. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo @Mady
    Das seitliche Spiel ist aufgrund des Scharniers vollkommen normal,da sowohl der Stift als auch das Scharnier selbst Spiel haben.
    Für dein Problem sehe ich zwei Möglichkeiten warum der Grill nicht so dicht ist, damit die Kohlen ersticken.
    Zu einem kann das Deckelscharnier nicht sauber eingestellt sein und somit ein Spalt zwischen Deckel und Boden entstehen. Dies kann mittels der 4 Schrauben eingestellt werden. Dazu die Schrauben nur leicht lockern, den Deckel schließen und dann im Scharnierbereich leicht nach unten drücken bis der Deckel rundum aufliegt. Danach den Deckel langsam öffnen und die Schrauben wieder anziehen.
    IMG_20170227_074407.jpg



    IMG_20170227_074504.jpg



    IMG_20170227_074428.jpg


    Sollte das nicht das Problem sein, was ich auch eher glaube, dann ist es im Regelfall die eingestellte Verstellung des Aschekastens. Dieser muss ja beim ersten montieren kalibriert werden indem der Aschekasten ganz gegen Anschlag nach oben gedreht wird und dann die Skala auf die "geschlossen" Stellung eingestellt wird.
    IMG_20170227_080649.jpg


    IMG_20170227_080807.jpg

     
  4. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Hallo @MecHanisch, danke schon mal für deine Tipps!
    Leider komme ich aus beruflichen Gründen erst am Freitag wieder dazu, mir die Deckelaufhängung genauer anzuschauen.

    An der Einstellung des Aschekastens kann es eigentlich nicht liegen. Ich habe bei der Kalibrierung schon auf eine genaue Einstellung geachtet. Um die Kohlen auszumachen habe ich den Kasten auf jeden Fall auch soweit geschlossen, dass etwas Widerstand in dem Drehmechanismus zu spüren war.

    Was ich bei dem Deckel einfach seltsam finde ist - seitliches Spiel hin oder her - , dass es keine wirkliche Soll-Stellung des Deckels zu geben scheint. Egal wie ich ihn innerhalb des Spiels bewege, scheint er dann an anderer Stelle zuviel Luft zu haben. Wenn ich dagegen den Deckel auf die Chinabüchse setze, habe ich dass er genau mittag sitzt und die abgeflachte Auflageseite des Deckels überall gleichmäßig auf der unteren Kugel aufliegt (er quasi "eingerastet" ist)...
     
  5. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Prüfe auch Mal die Rundheit vom Deckel, einfach an mehreren Stellen den Durchmesser ermitteln. Vielleicht ist der von Beginn an verformt und deswegen kommt Falsch Luft hinein...
     
    BBQubi gefällt das.
  6. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Alles klar, werde mir das am Freitag alles noch m genauer anschauen.
    Aber wie ist es denn bei dir oder auch bei anderen Rösle-nutzern? Gibt es da eine gleichmäßige Soll-Stellung des Deckels ähnlich wie bei einem Grill ohne Deckelscharnier?
     
  7. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Kurze Rückmeldung von der Deckelfront, vor allem an @MecHanisch :

    Habe deinen Tipp mit der Feinjustierung des Deckels über die Schrauben befolgt und meine mir zumindest einzubilden, dass er jetzt etwas besser aufliegt.

    Vor allem habe ich aber auf Rundheit gemessen. Der Deckel ist nahezu perfekt rund.
    Das Problem scheint mir aber die untere Kugelhälfte zu sein. Da gibts im Durchmesser Unterschiede bis zu 6-7mm. Ich vermute, das ist eher außerhalb des normalen Toleranzbereichs?
     
    MecHanisch gefällt das.
  8. BBQubi

    BBQubi BBQ Rock‘n Roller 5+ Jahre im GSV

    Richtig. Wenn Du keine sichtbaren Schäden an der Kugel hast, dann kann das auch während der Fertigung passiert sein, vor dem coating.
    Hast den Händler schon kontaktiert?
     
  9. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ich habe spontan an meiner Kugel gemessen, dort sind es ca. 5mm Unterschied (Durchmesser zwischen 515 und 520 mm). Das macht pro Seite 2,5 mm aus und ist vollkommen i.O. da der Rand vom Deckel gute 8mm hat und somit das ausgleicht.
     
  10. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Habe den Händler noch nicht kontaktiert.
    Wenn du meinst, das mit den 6-7mm wäre noch ok, würde ich es jetzt auch erst noch mal mit dem neu justierten Deckel austesten.
    Werde noch mal eine Runde räuchern und schauen ob / wie schnell die Kohlen nach dem Grillen ausgehen.
     
  11. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wenn die Kohlen ausgehen ist alles gut, ansonsten würde ich auch den Händler kontaktieren
     
  12. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Also ich weiß nicht...
    Nach 3 Stunden haben die Briketts im Kohlekorb noch immer leicht geglimmt. Irgendwann sind sie dann ausgegangen. Viel ist aber nicht übrig, obwohl sie vorher nur 40min im Einsatz waren.
    Ich habe die Kokoko Egge verwendet. Brennen die vielleicht länger mit wenig Sauerstoff?
    Ich habe natürlich auch nach 1,5 Stunden und 2,5 Stunden Mal den Deckel geöffnet und wieder Luft rangelassen. Zu dem Zeitpunkt sollten sie aber eigentlich trotzdem schon aus sein oder?
     
    MecHanisch gefällt das.
  13. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Das ist definitiv zu lang, aller spätestens nach 60 min sollte der Grill kalt sein, derade in der Jahreszeit eher noch früher. Ich benutze auch nur Kokoko, die gehen genauso aus
     
  14. Pizzaschneider

    Pizzaschneider Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Sehe ich auch so wie @MecHanisch ,sollte ausgehen in der Zeit, ich denke du solltest die Luftzufuhr unten, den AIR auch evtl. justieren und überprüfen.
     
  15. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    KH, das hat der TO schon gemacht.

    Ich habe heute zufällig noch die Kugel angefeuert für ein paar selbstgemachte Salsicca von meinem Teamkollege @BBQubi .
    Ich hatte noch Restkohlen drinnen, ca. einen halben AZK. Nach dem Grillen habe ich die Kugel geschlossen, die Temp stieg auf 250 Grad. Nach gut 1,5h waren es noch knapp 80 Grad, nach einer weiteren waren es noch 40 Grad. Danach hab ich die Kugel geöffnet und die Briketts hatten noch fast die gleiche Größe wie beim Schließen.
    Da @Mady den Deckel öfters aufgemacht hat, könnten die 3 Stunden hinkommen.
     
  16. OP
    Mady

    Mady Militanter Veganer

    Hmm...ok, dann könnte das vielleicht doch noch im Toleranzbereich liegen. Wäre mir grundsätzlich eigentlich Recht, da wenig Lust mich mit dem Verkäufer rumzukloppen...

    Wobei ich bei mir schon das Gefühl hatte, dass die Briketts bei mir am nächsten morgen ziemlich zusammengeschrumpft waren.
    Aber unabhängig davon, ob Zeit noch einigermaßen normal ist, finde ich knapp 3 Stunden bis die Briketts endlich ausgehen doch relativ lange.

    Was haltet ihr denn von der Idee, die Kugel zusätzlich mit einem Ofenband abzudichten. Ich hatte die Idee glaube ich mal für einen Watersmoker gelesen. Hat da jemand Erfahrungen mit?
     
  17. Fitz

    Fitz Metzger

    Schups, nochmal nach oben.
    Mich würde ebenfalls einige Antworten interessieren.
    Ich habe so ziemlich das gleiche Problem.
    Selbst nach einem Austausch der Feuerschale und des Deckels bei Rösle ist nach wie vor großes Spiel beim hin und her bewegen des Deckels.
    Nach Rückfrage direkt bei Rösle habe ich zur Antwort bekommen, das ein Spalt (bei mir ca. 1 cm) zwischen Deckel und Feuereschale normal und kein Problem sei.
    Ich hab es zwar nicht so richtig geglaubt allerdings hab ich es zunächst erst einmal dabei belassen.
    Beim Räuchern dampft es zwischen Deckel und Feuerschale ebenfalls wie die Hölle. Das ist sicher nicht so gewollt.
     
  18. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    1cm Bewegung habe ich auch, das ist auch kein Problem. Wie ist deine Abluftsteuerung eingestellt? Wenn diese ca. die Hälfte oder mehr zu ist, baut sich Staudruck auf, der natürlich sich den leichtesten Weg nimmt und durch die Ritzen am Deckel entweichen kann.
    Hast du ausserdem das Scharnier beim Tausch auch so eingestellt das der Deckel Plan auf dem Kessel aufliegt?
     
  19. Fitz

    Fitz Metzger

    Dem Tipp mit dem Deckel werde ich heute Abend mal nachgehen (bin noch im Büro:bdsm:).
    Danke dafür.
    Die Deckellüftung werde ich beim nächsten mal im Auge behalten. Bisher hatte ich sie immer beim Räuchern zwischen 1/4 - 1/3 offen oder anders herum 3/4 - 2/3 geschlossen, also nach deiner Annahme zu wenig.
    Vielleicht bekomme ich es ja mit diesen beiden Hinweisen hin.

    Danke MecHanisch
     
  20. MecHanisch

    MecHanisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wobei der Rauch mMn nur subjektiv stört und keinen Einfluss auf das Ergebnis hat
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden