• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rollbraten auf dem Drehspieß indirekt

Fredi

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich möchte am WE unter anderem einen Rollbraten erstmals indirekt auf meinem Thüros 2 mit Schwenkhaube zaubern.
Das Fleisch (Schweinekamm) ist bestellt.
Der Rollbraten soll eine Länge von ca. 40 haben, mal sehen wie schwer er dann wird.

Jetzt meine Fragen.
Was schlagt ihr an Füllung (dachte an Zwiebeln), Marinade, Gewürzen vor.
Wie sollte der Rollbraten am besten wann und wie vorbereitet bzw. gewickelt werden.

Wie lange wird er ca. auf dem Grill benötigen.

Ich dachte an eine GT von ca. 170° und eine KT von ca. 75°.
Sollte er nochmals nach dem Grill ruhen?

Habe ihr Ideen und Tipps für einen (indirekt) Anfänger?

Danke
Fredi
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin,

hört sich schon mal gut an. Zwiebeln sind ja nicht jedermans Sache, Hack bzw Mett geht auch gut.

KT ist mit 75 schon gut; da is auch noch n büschen Luft drin, falls es mit der Zeit (Beilagen zB) nicht klappt. Essen Frauen mit? Die mögen KT 75 meist nicht so gerne bei Nacken, da würd ich eher in Richtung 77/78 gehen.
GT würde ich etwas niedriger wählen, falls du die Zeit hast. Ich hab zu meinem 40. vier von den Dingern gemacht.
Dh zwei Nacken á 3kg und zwei Rücken á 3kg und dann bei GT 150 Nacken 4h und Rücken 3h. Allerdings nicht aufm Spieß...wobei das gleich sein dürfte. Rücken ging mit 67 und Nacken mit 77 raus, die Leute waren zufrieden (naja, mehr als das... ;-) )

janssen
 
OP
OP
Fredi

Fredi

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Moin,

hört sich schon mal gut an. Zwiebeln sind ja nicht jedermans Sache, Hack bzw Mett geht auch gut.

KT ist mit 75 schon gut; da is auch noch n büschen Luft drin, falls es mit der Zeit (Beilagen zB) nicht klappt. Essen Frauen mit? Die mögen KT 75 meist nicht so gerne bei Nacken, da würd ich eher in Richtung 77/78 gehen.
GT würde ich etwas niedriger wählen, falls du die Zeit hast. Ich hab zu meinem 40. vier von den Dingern gemacht.
Dh zwei Nacken á 3kg und zwei Rücken á 3kg und dann bei GT 150 Nacken 4h und Rücken 3h. Allerdings nicht aufm Spieß...wobei das gleich sein dürfte. Rücken ging mit 67 und Nacken mit 77 raus, die Leute waren zufrieden (naja, mehr als das... ;-) )

janssen

Super, vielen Dank für die ersten Infos:
Zeit haben wir, ich sollte demnach mit ca. 4 Stunden rechnen.
Wie hast Du Deine vorbereitet, gewürzt, mariniert, gewickelt?

Fredi
freut sich über jeden Tipp oder Idee.
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Moin,

da ich das komplette Catering für 40 Leute allein gemacht habe (Kartoffel- und Nudelgratin, Zigeunersosse und Jägersosse, alles frisch zu schnippeln....) und mich auch noch um Aufbau ect kümmern mußte, hab ich die Dinger fertig beim MdV geordert. Vakuumiert und - zugegeben - den Rub hab ich mir auch noch fertig in ne Dose packen lassen ;-)
Ich wollte nicht, daß die gerubbt über die zwei Tage Kühlung zuviel Wasser ziehen...

edit: Aba denk dran, meine GT war bei 4h für Nacken niedriger als von Dir geplant!

janssen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten