• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rostrote Schicht auf Eisen

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Kann mir jemand mitteilen warum eine Rost rote Schicht auf Roheisen ist.
Ist das giftig? Rost, Farbe?
IMG_20170712_170028.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170712_170028.jpg
    IMG_20170712_170028.jpg
    461,7 KB · Aufrufe: 665

Argo

Mann von der GSV-Botanikerin
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
verchromte Schicht ist ab, darunter kommt das Eisen raus und das rostet. jenachdem mit welchen Mitteln gereinigt worden ist, gibt es einen Farbumschlag.
 
OP
OP
waltherman

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Normaler Rost liegt nahe. Warum glaubst du es könnte was anderes sein?

Es geht mir nicht um meinen Grillrost. Ich habe Roheisen Platten im Internet bestellt. Zwei mal 25x25cm.
Die Platten haben eine dreckig, rostig rote Oberfläche. Das alles ist runtergewaschen und runterpolliert.
Kann es sein dass der Hersteller eine giftige Rostschutzfarbe aufgebracht hat?

Dagegen spricht dass das Zeug permanent abfärbe bis es abgewaschen war.
 

DarkRoast

Simplicissimus
10+ Jahre im GSV
Eisen(III)oxid hat diese typische rostrote Farbe. Das wäre kein Grund zur Beunruhigung...
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Wie Du geschrieben hast, wurde die Platte bereits poliert, d.h. die Zunderschicht oder Walzhaut wurde entfernt.
Damit ist es blanker Stahl, der ohne weitere Konservierung sofort zu rosten anfängt.

Es wurde gewaschen - mi Wasser? Dann rostet es noch schneller. Aceton oder Alkohol sind als Endreinigung vor weiteren Maßnahmen besser - dann muß aber auch schnell gearbeitet werden.

Je nach Einsatzzweck sollte die Platte behandelt werden:

Ohne Lebensmittelkontakt
  • Ofen- / Auspufflack auftragen und nach Vorschrift einbrennen
  • Rostschutz und Lack oder ein Kombiprodukt.
  • Mit Leinölfirnis behandeln und einbrennen oder trocknen lassen

Mit Lebensmittelkontakt.
  • Mit Pflanzenöl behandeln und einbrennen
Es wird zwar immer reines Leinöl zum Einbrennen empfohlen, weil es durch den niedrigen Rauchpunkt schneller polymerisiert, aber es kann auch leichter abplatzen.
Ich nehme einfaches Pflanzenöl, das stinkt nicht so penetrant und funktioniert bisher bestens.
Das Öl moß immer dünn aufgetragen werden, die Oberfläche sollte fast trocken aussehen und dann mit mittlererer Hitze eingebrannt werden. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis eine gute Patina entstanden ist und beim Auswischen keine Rückstönde mehr am Lappen sind.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Oben Unten