• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rotisseriegyros quick and dirty auf dem Landmann Triton 2 PTS

Dobs

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi Folks,
aufgrund eines kleinen Emaillefehlers am Grill fragte mich der Händler was mich was denn darüber hinweg trösten würde......
Die Frage kam gerade Recht, da ich die Beschaffung einer Rotisserie überlegte...
Gyros ist doch etwas Tolles.
Aber Gyros ohne Backburner???
Testen.......
Also 2 kg Nackenkoteletts mit unserem Gyrosgewürz gewürzt zzgl. einer kleinen Knofikur....
....und für die Nacht ab in den Kühlschrank in einer abgedeckten Schale.

Tags darauf aufspießen und noch mal "nachknobeln" - soll ja gut werden



Nun die Brenner auf volle Pulle und drehen lassen


Eine ganze Stunde lang drehen lassen..



Es reicht.....jetzt Deckel zu für 20 Minuten - weiter gehts mit voller Pulle...

Der Landmann läuft dabei "ungepimpt" im Auslieferungszustand mit Scheunentor!

Es ist soweit. Fertig zum ersten Anschnitt..



...und wieder zu den Deckel für 10-15 Minuten und weiter gehts....



Ergebnis:

Sehr lecker. Die Tischgesellschaft fragte sich wann es mal wieder zum Griechen geht.......einstimmiges Urteil...so bald wohl nicht..:)
War knusprig, saftig und.....

Einen Backburner brauchts definitiv nicht!!!

Verbesserung für das nächste Mal:

Die Fleischhalter werden umgedreht, mit den Spießen nach außen. Diese stören beim Gyros. Die Halter werden also nur noch für die seitliche Führung sorgen. Spieße werden separat eingesteckt, so das sie für den Anschnitt gezogen werden können und nicht im Weg sind.

Beste Grüße
Dobs

Ach ja...da es kein Tellerfoto mit Beilagen gibt. Als Beilage habe ich Krombacher vom Fass gereicht:D
 

Rüdiger1

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
sieht sehr lecker aus..
Die Fleischhalter werden umgedreht, mit den Spießen nach außen. Diese stören beim Gyros. Die Halter werden also nur noch für die seitliche Führung sorgen. Spieße werden separat eingesteckt, so das sie für den Anschnitt gezogen werden können und nicht im Weg sind.
:RGG10:

und danke für den Tipp
 

Fiz

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schaut lecker aus dein Gyros, da hätte ich auch gerne einen Teller von genommen.
Frage: hab ich das richtig verstanden, du hattest den Deckel des Grills zunächst eine Stunde lang offen und hast danach erst geschlossen ?
Falls das so war, wozu sollte das gut sein ? Da geht dir ja die ganze Hitze flöten.
 
OP
OP
D

Dobs

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi Fiz,
das mag stimmen. Ich habe halt den Gyrosspieß nur in die Horizontale verlegt - beim Griechen ist es ja auch offen.
Versprochen habe ich mir dadurch ein schonendes Durchgrillen damit es richtig schön saftig bleibt.
Ich denke ich hätte mit geschlossenem Deckel von Anfang an auch die Rotoation abschalten können.
Ich bin der Meinung dass das Ergebnis nicht so toll gewesen wäre.
Während der offenen Garphase war kein Spritzer Fett in die Schale gelaufen.
Ich glaube das Nächste mache ich genau so wieder.
Beste Grüße
Dobs
 
Oben Unten