1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Rücken mit Knochen vom Mangaliza Eichelschwein

Dieses Thema im Forum "Keramikgrills" wurde erstellt von Hellboy76, 5. Dezember 2017.

  1. Hellboy76

    Hellboy76 Grillkaiser

    Habe die Ehre zusammen,

    nach längerer Abstinenz in Sachen Beiträge habe ich letzten Sonntag mal wieder was Neues für mich versucht und es ist glaub einen Fred wert...

    Letzten Donnerstag erst mal nach der Arbeit nach Oberndorf zu bbq-bastards gefahren um trocken gereiftes Fleisch zu kaufen. Die Wahl fiel auf 1500g Rücken mit Knochen vom Mangaliza Eichelschwein.

    Dann ging es am Sonntag bei bestem Grillwetter los mit Grill anheizen, ganz entspannt morgens um acht.

    WP_20171203_08_04_01_Pro.jpg


    Dann den Hauptdarsteller ausgepackt, der durfte über Nacht schon mal in der Vorratskammer etwas auf Temperatur kommen.

    WP_20171203_08_27_48_Pro.jpg



    Toller Geruch schon beim Auspacken, Schwarte muss noch ab, denn die ist wirklich sehr hart!
    Dann gleich die Fettschicht etwas eingeschnitten, ist ja reichlich vorhanden.

    WP_20171203_08_37_29_Pro.jpg



    Gewürzt habe ich ausschließlich mit grobem Meersalz, um den vollen Fleischgeschmack zu haben. Die absolut richtige Entscheidung!

    WP_20171203_08_40_16_Pro.jpg


    Nachdem der Mono dann auf 105 Grad eingeregelt war ging es um halbneun dann los mit dem Hickoryholz zum Räuchern.

    WP_20171203_08_48_32_Pro.jpg



    Da ich mir bei dem Fleisch nicht ganz sicher war wie es sich mit den Knochen mit der Temperatur im Kern und auch bei viel Wind mit der Garraumtemperatur verhält ging ich auf Nummer sicher und hab alles mit dem Maverick verkabelt. So musste ich dann auch nicht mehr raus auf den Balkon, Göga sollte ja auch nicht schimpfen weil ständig die Kälte reinkommt...

    WP_20171203_08_49_19_Pro.jpg



    Nach der ersten Stunde im Rauch sah das schon mal brauchbar aus.

    WP_20171203_09_23_33_Pro.jpg



    Um halbelf dann das nächste Mal reinspitzeln.

    WP_20171203_10_03_03_Pro.jpg



    Eine weitere Stunde später war dann die gewünschte KT von 65 Grad erreicht, nun geht´s für zehn Minuten zum Ruhen/Warten.

    WP_20171203_11_23_53_Pro.jpg



    Die zehn Minuten wurden genutzt um den Mono auf direktes Grillen umzubauen und die Kohlen so richtig auf Temperatur zu bringen. Dann wurde die Hülle etwas aufgeknuspert.

    WP_20171203_12_03_56_Pro.jpg


    Immer wieder schöne Bilder...

    WP_20171203_12_04_02_Pro.jpg



    Nach etwa 4 Minuten im Höllenfeuer war dann alles bereit für den Anschnitt.
    Schön sieht es aus, jedoch war mir der Fettdeckel zu dunkel geworden.
    Kommentar Göga: Bist du eigentlich nie mit was zufrieden???
    Leiser Gedanke vom Griller: Nein! :angel:

    WP_20171203_12_07_47_Pro.jpg


    Wie üblich war ich in der glücklichen Lage mich nicht um die Beilagen kümmern zu müssen, diesmal hat Göga Wirsinggemüse ausprobiert.

    Und nun natürlich noch das Tellerbild:

    WP_20171203_12_12_39_Pro.jpg



    Das Ergebnis konnte voll und ganz überzeugen! Alle am Tisch waren begeistert.

    Das Fleisch war sehr aromatisch und sowas von saftig, das Fett wurde von allen komplett mitgegessen, da es auf der Zunge zerging.

    Das Aufknuspern des Fettdeckels werde ich mir nächstes Mal sparen, denn die Konsistenz und der Eigengeschmack des Fettes sind klasse gewesen.

    Ich kann nur empfehlen das mal nachzumachen, es lohnt sich wirklich sehr und ist absolut einfach.

    Gruß,

    Hellboy76
     
    chili-sten, diogenes, BBQubi und 5 anderen gefällt das.
  2. Dodge

    Dodge Pitmaster 10+ Jahre im GSV

    ...gefällt mir ! :sabber:
     
    Hellboy76 gefällt das.
  3. Odenwälder Wintergrillerin

    Odenwälder Wintergrillerin Grillkaiserin 5+ Jahre im GSV

    Lecker! Ein tolles Stück.
    Ich hoffe Du hast die Schwarte nicht entsorgt. Die ist doch bestimmt gut zum verwursten oder Brühe kochen.
     
    Hellboy76 gefällt das.
  4. OP
    Hellboy76

    Hellboy76 Grillkaiser

    Doch, die Schwarte habe ich sehr dünn abgeschnitten, denn sie war wirklich steinhart.
    Das letzte Restchen Fett hab ich mir dann hauchdünn auf eine Scheibe Brot geschnitten und mit etwas Salz schmecken lassen. Ein Gedicht.

    Gruß,

    Hellboy76
     
  5. ottob

    ottob last man OT - standing 5+ Jahre im GSV

    Klasse. :thumb2:

    Ich bin ja auch ein bekennender Mangafan und kann deine Aussagen nur bekräftigen.
    Das Fleisch wie auch das Fett... Einfach nur ein Traum. !

    Für die Brühe mags gehn, zum Verwursten... eher nein, mir ist sie zu hart, bringt zu wenig Gelatine mit und wird besser durch Landschweinschwarte ersetzt. :)


    grüssle
     
    Hellboy76 gefällt das.
  6. Torsten61

    Torsten61 Grillkönig

    Klasse!!!
     
    Hellboy76 gefällt das.
  7. discostou81

    discostou81 Bundesgrillminister

    wohhhhhhh sehr geil
     
    Hellboy76 gefällt das.
  8. Wokajo

    Wokajo Dauergriller

    Kompliment ! Oberaffeng....
    Ich habe den Geschmack förmlich auf der Zunge.

    Das sieht richtig lecker aus.

    Schöne Grüße aus Düsseldorf
    Wolf :metal:
     
    Hellboy76 gefällt das.
  9. BBQubi

    BBQubi Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    DA Manga-rücken ist ein Traum.
    Muss doch mal wieder zum Roman.
    Ich hatte in letzter Zeit öfter mal Duroc Stakes gehabt. Sind auch nicht schlecht.
    20171031165603_IMG_5846.JPG

     
    Hellboy76 gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen