• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rumpsteak - heute wieder Reverse und gesizzelt

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Rumpsteak rückwärts mit Sizzle

Weiter geht's mit der Resteverwertung ... :D

Vom Fondue waren neben den Schweinemedaillons, die gestern an der Reihe waren, auch zwei ca. 280g Rumpsteaks übrig, die ich vor dem Fondue und damit vor dem "in Würfel schneiden" gerettet hatte. Die kamen heute auf den Napoleon. Diesmal wieder mit Sizzle und rückwärts. Also zunächst indirekt mit etwa 120° bis auf 45° KT gezogen, zumindest war das der Plan... Leider wurde ich gerade vor der perfekten KT etwas gestört, bzw. abgelenkt, weil der Akku meines Handys für die Fotos plötzlich leer war und ich das meiner Frau holen musste - und schon hatten die beiden 48°KT :o. OK - also dann nur ganz kurz zum Finish auf die Sizzle und in bewährter Manier gut gedreht und geschoben, bis sich eine schöne und durchgehende Kruste gebildet hatte.

Das Ergebnis hätte für uns noch durchaus mehr in Richtung "medium-rare" gehen können, aber es war trotzdem noch saftig und zart, was bei der Fleischqualität - argentinisches Black Angus von der Premiummarke im Handelshof (Corona del Sur) aber auch nicht verwundert.

Also - Ende gut, Alles gut ... oder: noch mal Glück gehabt.;)

Ich lass dann mal die Bilder sprechen ...

IMG_0145.jpeg


IMG_0146.jpeg


IMG_0147.jpg


IMG_0148.jpeg


IMG_0152.jpeg


IMG_0156.jpeg


IMG_0159.jpeg


IMG_0164.jpeg


Übrigens ist meine Frau von der Sizzle-Kruste überhaupt nicht angetan. Sie mag es lieber "traditionell", also ohne Sizzle oder sonstiges ChiChi - so wie früher eben... einfach direkt vom Rost des Spirit ...

Danke für's reinschauen
LG Effjott
 
Oben Unten