• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Rumpsteak leider durch - aber trotzdem zart und saftig!!??

Peter

Schinkengott
10+ Jahre im GSV
Servus mitanand,

hab mir vorhin beim Metzger schnell noch ein Rumpsteak mitgenommen, für den kleinen Hunger zwischendurch. Wie der Titel schon sagt, eigentlich ist es mir persönlich misslungen, weil ich mein Rumpsteak medium essen will. Allerdings war ich vom Geschmack und von der Konsistenz her sehr zufrieden. Auf deutsch gesagt "mir hats saumäßig gschmeckt". Wie kann es aber sein, dass ein so durchgegartes Stück Rind trotzdem zart und auch saftig ist? Was sagen die Experten dazu?

Ich hab auch ein paar Bilders gemacht:

die Gussroste wurden vorgeheizt und mit etwas Öl eingerieben
SG101200.jpg


auf der ersten Seite ca. 3 Minuten

SG101201.jpg


dann gewendet

SG101202.jpg


SG101203.jpg


und wieder zirka 3 Minuten Feuer

SG101204.jpg


dann ruhen lassen bei ca. 250 Grad

SG101206.jpg


ca. 7 Minuten

SG101207.jpg


dann der Anschnitt, der mich nicht begeisterte

SG101208.jpg


aber wie schon erwähnt, es war trotzdem lecker.
 

Smokey Joe

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das Stück ist viel zu dünn =-O

Da sind 3 Minuten übertrieben pro Seite... Und bei der Dicke brauchst Du fast nicht mehr indirekt garen, das ist ja schon nach dem Direktgrillen durch...

Ich würde von Minimum 3cm Dicke ausgehen.
Das es trotzdem saftig und lecker ist kann schon sein. Da geht aber mehr glaube ich ;)

Schöne Grüße
Stefan :prost:

EDITH sagt, Chris war schneller :prost:
 
OP
OP
Peter

Peter

Schinkengott
10+ Jahre im GSV
der nächste Versuch bei entsprechender "Dünne" wird sein 90 Sekunden pro Seite. Ich werde berichten...
 

Smokey Joe

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kauf Dir lieber ein kleineres Stück Fleisch, aber dafür mit entsprechender Dicke von 4cm. dann von jeder Seite 2x2 Minuten (fürs Gitterbranding) und indirekt nochmal 15 Minuten.

Ich lasse das Fleisch immer indirekt liegen bei der Temperatur, die die Kugel eben hat (ich messe nicht) und lege das Fleisch immer an die äußerste indirekte Stelle und mit dem Fettrand zur Glut.

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/reverse-nt-steak.129595/

Schöne Grüße
Stefan :prost:
 
OP
OP
Peter

Peter

Schinkengott
10+ Jahre im GSV
Hi Stefan, danke für Deinen Tipp!

Freut mich :chatstammtisch:
 
Oben Unten