• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schickling KohGa - Gas - Unboxing und Aufbau

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Als Umsteiger von einer Grillstation mit einer Grillfläche von 90 x 35 cm bin ich jetzt umgestiegen auf einen Kugelgrill. Für mich persönlich standen zur Auswahl der ODC Ascona, der Rösle No.1 G60 und der Schickling KohGa. Alle Grills in der Gasausführung. Wichtig war für mich, dass ich die Grills vor Ort anschauen und anfassen konnte, einfach mal „trocken“ probieren halt.

Beim ODC und Rösle war es kein Problem, denn diese waren beide vor Ort erhältlich. Von Schickling hatte ich zuerst eine Anzeige in der Fire & Food gesehen, die ich gelegentlich mitlese.

Ich möchte einfach halt nur meine Eindrücke vom KohGa hier wiedergeben und keine Wertung gegenüber dem Rösle bzw. ODC abgegeben. Eventuell hilft es dem ein oder anderen weiter, eine eigene Entscheidung zu finden, der vor der gleichen Entscheidung wie ich steht.

Also habe ich mich auf den Weg nach Visbek zu Schickling gemacht, um den Showroom zu besuchen, auch weil ich mit dem Gedanken gespielt habe, den KohGa Simple zu nehmen und diesen in einen Tisch zu verbauen. Dieses habe ich aber vor Ort verworfen.

Als Tipp: wer nach Visbek fährt um Schickling zu besuchen, nach dem Kreisel ins Gewerbegebiet Visbeker Damm gleich rechts halten. Auf der linken Seite befindet sich das etwas größere Gelände von Schickling.

Wer erwartet, dass dort ein blitzeblanker und hell ausgeleuchteter Ausstellungsraum auf einen erwartet, könnte ein bisschen enttäuscht sein. Etwas abgedunkelt und kalt, aber alles was das Grillherz begehrt ist dort ausgestellt. Frau T. als Mitarbeiterin dort, wusste was ich mir anschauen wollte und war auch in Kenntnis gesetzt, dass ich eine geänderte Ausführung des Fettablaufs beim KohGa nachgesendet bekomme.

Vor Ort habe ich mich dann für den KohGa Deluxe Gas entschieden und diesen mitgenommen. Erhalten habe ich drei Kartons.

Verpackung:
Edelstahlverbieger bauen für die Ewigkeit. So scheint auch bei der Verpackung zu sein! Sehr stabile Kartons, sehr gut von innen gegen Transportschäden geschützt. Was mir lediglich gefehlt hat, war eine Markierung, was sich im Karton befindet. Die Kartons im Einzelnen:

Karton 1: Grundausführung: 79 x 57 x 57 cm (LxBxH), geschätzt 35 KG (Tara: ca. 10 KG), enthält den eigentlichen Grill mit Untergestell und Aufbauanleitung. Vermerkt auf einer Seite war „Grund“, also habe ich angenommen, dass dort oben war.

Karton 2: der Gasbrenner mit Flammschutzabdeckung, Verkleidung für die Bedienelemente und einem kleinen Karton Teile; 59,5 x 69,5 x 23,5 cm (LxBxH), 6 KG

Karton 3: Gasflaschenhalter: 82,5 x49,5 x 28 cm (LxBxH), 9,5 KG
Medium 29238 anzeigenMedium 29239 anzeigenMedium 29240 anzeigen
Die Verpackung macht einen sehr guten Eindruck, so dass ich keine Angst hätte mir diesen Grill zu bestellen.

Auspacken: anfangen sollte man logischerweise mit dem Grundgestell. Alle Teile sortiert und mit der Teileliste der Anleitung verglichen. 6 Teile fehlen!! Hier muss ich dazu schreiben, dass ich den Grill nach einer Spätschicht aufgebaut und dieses in der Wohnung machen musste, da mir ein geeigneter Platz draußen fehlt. Also was machen, aufhören oder weiter? Die fehlenden Teile wurden laut Anleitung erst zum Schluss benötigt, also weiter mit dem aufbauen. Begonnen habe ich um 23 Uhr.
Medium 29241 anzeigenMedium 29242 anzeigenMedium 29244 anzeigenAufbau und Anleitung: Die Aufbauanleitung mit Bedienungsanleitung umfasst 6 DIN A4 Blätter doppelseitig bedruckt. Ist logisch aufgebaut und eigentlich verständlich gemacht. Eigentlich deshalb, zu jedem Bild wird erläutert, welche Teile benötigt werden, aber in der Zeichnung selbst wird nicht erläutert, welches Teil was ist. Wäre z. B. Hilfreich bei Montage der Räder am Grundgestell und vor allem dann, wenn verschiedene Verschraubungen in einem Bild benötigt werden. Und auch hilfreich, wenn Personen mit „2 linken Händen“ diesen Grill montieren wollen.
Medium 29256 anzeigenGrundgestell: Das Untergestell, welches allein schon recht schwer ist, lässt sich gut aufbauen. Alle Verschraubungen lassen sich ohne große Probleme einschrauben. Auch hier sollte man laut Anleitung erst mal handfest anziehen. Es passt alles und macht insgesamt einen sehr guten Eindruck.

Auch der Aufnahmerahmen, in dem die Kugel aufgenommen wird, ist von der Montage her recht einfach. Die Verbindung Kugel und Rahmen erfolgt durch 4 Schrauben. Hier ist u. U. eine zweite Person hilfreich, aber es geht auch allein.

Dann erfolgt die Montage des Deckelscharniers am unteren Teil der Kugel. Hier wäre für den einen oder anderen hilfreich eine einzelne Teilebezeichnung zu haben, um den Aufbau etwas zu vereinfachen. Vielleicht war ich um diese Uhrzeit aber schon etwas müde. Mittlerweile war es schon 0 Uhr 30.

Dann erfolgt die Montage des Griffs und Lüftungsregler am Deckel. Hier tauschen dann auf einmal die oben genannten fehlenden Teile auf. Die waren bereits vormontiert! Betrifft z. B. den Lüftungsregler, das Deckelthermometer und die Vorrichtung, um den Deckel abzunehmen.

Auch bei dieser Montage wäre eine zweite Person hilfreich. Ich glaube aber nicht , dass meine Frau um diese Uhrzeit nochmal aufgestanden wäre.

Deckel und Seitenablage einhängen – fertig!

Gasbrenner: für diesen Teil des Aufbaus gibt es eine separate Anleitung, die sich über 3 DIN A4 Seiten erstreckt. Da hier nicht so viele Teile verschraubt werden müssen, ist dieses fast ausreichend, wenn da nicht der Produktionsfehlerteufel wäre. Das Gehäuse zur Aufnahme des Piezozünders wurde mit einem Fehler hergestellt. An der oberen Kante wurde vergessen die Lasche zu kanten!!!
Medium 29245 anzeigenAuf Verdacht habe ich diese analog zu den anderen Laschen auch nach unten (innen) gebogen. War natürlich falsch, ich hätte sie nach oben (außen) biegen müssen. Zweimal biegen bei so kleinen Edelstahlteilen heißt dann ab! Die Verkleidung hält trotzdem. Beim Verschrauben des Gehäuses fällt auf, dass die Gehäuseseiten etwas nach außen gebogen werden müssen, damit man die Schrauben durch die Durchführung bekommt.

Piezozünder einschrauben, Knebel draufsetzen – der Ringbrenner bewegt sich in der Kugel!? Den Ring kann man nicht separat befestigen und sollte eigentlich durch eine Vorrichtung mit dem gerade montierten Gehäuse verbunden werden. Diese Vorrichtung fehlt!!

Medium 29246 anzeigenGasflaschenhalterung: die Halterung besteht aus der Grundplatte und der Verkleidung für eine 5 KG Gasflasche. Beim Verschrauben der Grundplatte mit dem Gestell dürfen die 3 Schrauben nur sehr lose angezogen werden, weil man ansonsten Probleme beim Montieren bekommt. Es sitzt sehr fest.



Damit ist der Grill fertig! Er lässt sich auf den Rollen sehr gut bewegen, auch über eine Kante hinweg. Ich schätze das Gewicht auf ca. 35 KG ohne Gasflasche.

Für alle die es interessiert hier auch noch die Abmessungen im aufgebauten Zustand:

Länge: 100 cm

Tiefe: 66 cm (inkl. Gasknebel), 59,5 cm (ohne)

Höhe: 114,5 cm

Grillrosthöhe: 83,5 cm

Medium 29249 anzeigenMedium 29248 anzeigenMedium 29253 anzeigen
Sonstige Auffälligkeiten bei der Montage:


Ein paar Edelstahlkanten könnten besser entgratet sein, vor allen dann wenn man während der Nutzung mit der Hand darankommen kann. Als Beispiele:

Der Handgriff zum Bewegen des Grills. Dort sind beide Seiten etwas scharfkantig, man kann sich daran verletzen.
Medium 29251 anzeigenGleiches gilt für die Kanten beim Durchlass der Brennereinheit nach außen. Betrifft mich weniger, weil ich ihn als Gasgrill nutze. Aber für jeden, der diesen auch als Kohlegrill nutzen will, könnte sich daran verletzen.
Medium 29252 anzeigenInbetriebnahme: sehr schön gemacht ist der Schnellverschluß für die Gaszuleitung.

Bisher kannte ich das Zünden so: 4 Brenner – 4 Regler – 4 Zünder – Feuer. Hier habe ich doch ein kleines Problem gehabt. Es ist nur ein Zünder für den inneren Brenner vorhanden! Ein Hinweis wie man den äußeren Brenner zündet, findet sich in der Anleitung nicht. Lösung: Inneren Brenner mit Piezo zünden, dann den Regler für den äußeren Brenner drehen und drücken.

Medium 29254 anzeigenMedium 29255 anzeigenNach ca. 3 Minuten habe ich über 300° C. auf dem Thermometer gehabt (Auflagepunkt war der Ribhalter), ein Foto konnte ich so schnell nicht machen, da ich Angst hatte meinen Gourmet Check bzw. den Fühler zu schrotten. Nach ca. 13 Minuten waren auf dem Deckelthermometer 330° C erreicht.

Fazit

Verpackung ohne Mängel: Note 1;

Anleitung: verbesserungswürdig, was Teileliste und Bezeichnung betrifft, Note 2-;

Aufbau: Dauer 2 – 3 Stunden , relativ logisch gestaltet, Note 1;

Ausführung des Grills: mit Produktionsfehlern behaftet (fehlende Abkantung, fehlende Halterung für Gasbrenner zum Außengehäuse), schlecht entgratete Kanten im Nutzungsbereich, die Reglerknebel stehen etwas weit vor. Note: 3 (wenn ich die Ersatzlieferung in den Händen halte (s.u.), würde ich der Ausführung die Note 2 geben).

Service von Schickling: nach meiner ersten Nachtschicht vom Montag (Aufbau) habe ich mich telefonisch an Schickling gewandt und das Gehäuse und die fehlende Arretierung reklamiert. Frau T. hat sich dafür entschuldigt und ihr war es peinlich, dass so etwas passiert ist. Ich habe die Zusage bekommen, dass ich wohl Donnerstag bzw. Freitag die Teile erhalten werde.

In meiner zweiten Nachtschicht am Dienstag (Inbetriebnahme) habe ich den DAU gespielt. „Wie starte ich den äußeren Brenner? In der Anleitung steht nichts???“ Die Kontaktaufnahme erfolgte per mail, die Antwort erhielt ich am Mittwochmorgen.

Bei meinem Telefonat mit Frau T. sprach ich auch die Qualität der Anleitung an, was man als DAU zum Teil nicht verstehen könnte bzw. was man verbessern kann. Dafür ist dann Oliver S. zuständig, dem ich meine Vorschläge dann Mail zusende. Insgesamt habe ich einen sehr guten Eindruck was den Service anbelangt, auch wenn die Ersatzlieferung noch nicht auf dem Tisch liegt: Note: 1

Unterm Strich heißt es für mich persönlich eine sehr schöne stabile Ausführung meiner ersten Kugel, die bei dem Preis eigentlich ohne Mängel ausgeliefert werden sollte. Da wackelt nichts, da klappert nichts, eigentlich alles in trockenen Tüchern, wenn man mal von der Optik der Gasregler absieht.
Medium 29247 anzeigen
Für mich war es die Edelstahlausführung gegenüber dem Emaille des ODC Ascona und die Stabilität gegenüber dem Rösle, die den Ausschlag für den KohGa gab. Was ich persönlich gut umgesetzt finde, ist das „Umschalten“ von indirekt auf direkt. Was negativ auffält sind halt die Produktionsmängel, die in dieser Preisklasse nicht sein sollten.

Ein bisschen Bauchweh habe ich bei den überwiegend positiven Langzeit-Erfahrungen bei ODC und Rösle gegenüber dem Schicklinggrill, aber das wird die Langzeit-Erfahrung, die ich mit dem KohGa sammeln muss, zeigen.

Wer vor der Entscheidung steht eine Gaskugel zu kaufen, sollte versuchen sich auch diesen Grill anzugucken.
Ich für mich persönlich muss erstmal lernen mit der Kugel zu grillen, denn eine so hohe Temperatur in so kurzer Zeit habe ich auf dem Mali nie gehabt. Mal sehen, was ich anfangs so verbrenne.

Falls hier jetzt jemand nach Essen-Bildern fragt, die kommen, aber nicht aus meiner Lernphase, falls mir da mal "aus Versehen" Kohle entsteht. Außerdem ist für hier oben im Norden ab Freitag Sturm angekündigt, mal sehen was daraus wird.
 
G

Gast-f5v3AU

Guest
sowohl hier als auch in dem Testforum kann ich keine Bilder sehen bzw. draufzugreifen

wenn du rechts unten neben der Antwort auf Datei hochladen gehst und dann auf Vollbild zum einfügen dann haben wir alle was davon ;)
 

fleischlein

Grillkaiser
sowohl hier als auch in dem Testforum kann ich keine Bilder sehen bzw. draufzugreifen

wenn du rechts unten neben der Antwort auf Datei hochladen gehst und dann auf Vollbild zum einfügen dann haben wir alle was davon ;)
Hallo,

schöner Bericht, fast schon GSVTest Unterforums würdig, nur die Bilder kann ich leider auch NOCH nicht sehen. ;-)
 
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
01 Kartons.JPG
02 Grund 1.JPG
03 Grund 2.JPG
04 Grund 3.JPG
05 Grund 4.JPG
06 Gas 1.JPG
07 Gas 2.JPG
08 Reklamation.JPG
09 Reklamation 2.JPG
11 Knebel.JPG
12 Grill 1.JPG
12 Grill 2.jpg
13 Grill 3.JPG
14 Kante 1.JPG
15 Kante 2.JPG
16 Innen.JPG
17 Flammen.JPG
18 Temperatur.JPG
19 Anleitung.jpg
 

Anhänge

  • 01 Kartons.JPG
    01 Kartons.JPG
    128,2 KB · Aufrufe: 2.340
  • 02 Grund 1.JPG
    02 Grund 1.JPG
    109,2 KB · Aufrufe: 2.342
  • 03 Grund 2.JPG
    03 Grund 2.JPG
    174,6 KB · Aufrufe: 2.392
  • 04 Grund 3.JPG
    04 Grund 3.JPG
    176,8 KB · Aufrufe: 2.336
  • 05 Grund 4.JPG
    05 Grund 4.JPG
    149,9 KB · Aufrufe: 2.387
  • 06 Gas 1.JPG
    06 Gas 1.JPG
    140 KB · Aufrufe: 2.387
  • 07 Gas 2.JPG
    07 Gas 2.JPG
    164,1 KB · Aufrufe: 2.367
  • 08 Reklamation.JPG
    08 Reklamation.JPG
    97,1 KB · Aufrufe: 2.391
  • 09 Reklamation 2.JPG
    09 Reklamation 2.JPG
    107,5 KB · Aufrufe: 2.337
  • 11 Knebel.JPG
    11 Knebel.JPG
    78,1 KB · Aufrufe: 2.354
  • 12 Grill 1.JPG
    12 Grill 1.JPG
    140,8 KB · Aufrufe: 2.382
  • 12 Grill 2.jpg
    12 Grill 2.jpg
    137,6 KB · Aufrufe: 2.335
  • 13 Grill 3.JPG
    13 Grill 3.JPG
    143,8 KB · Aufrufe: 2.384
  • 14 Kante 1.JPG
    14 Kante 1.JPG
    106,6 KB · Aufrufe: 2.328
  • 15 Kante 2.JPG
    15 Kante 2.JPG
    106,8 KB · Aufrufe: 2.333
  • 16 Innen.JPG
    16 Innen.JPG
    158,5 KB · Aufrufe: 2.363
  • 17 Flammen.JPG
    17 Flammen.JPG
    206,5 KB · Aufrufe: 2.365
  • 18 Temperatur.JPG
    18 Temperatur.JPG
    65,5 KB · Aufrufe: 2.326
  • 19 Anleitung.jpg
    19 Anleitung.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 2.338
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
sowohl hier als auch in dem Testforum kann ich keine Bilder sehen bzw. draufzugreifen

wenn du rechts unten neben der Antwort auf Datei hochladen gehst und dann auf Vollbild zum einfügen dann haben wir alle was davon ;)

Erledigt und ich hatte gehofft, dass die Bilder eingebettet sind im Text. :(
 
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

schöner Bericht, fast schon GSVTest Unterforums würdig, nur die Bilder kann ich leider auch NOCH nicht sehen. ;-)
Nee, dafür fehlt mir durch die Schichtarbeit die Zeit. Die "nachtschichten" für Aufbau und Inbetriebnahme haben gereicht. :-)
 
G

Gast-10qbd

Guest
Sieht richtig chic aus :thumb2:

Was mich allerdings stören würde ist die Puzzlearbeit. Bei dem Preis kann man ja erwarten dass der schon zusammen gebaut ist.
 
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Was mich allerdings stören würde ist die Puzzlearbeit. Bei dem Preis kann man ja erwarten dass der schon zusammen gebaut ist.

Alles relativ, kriegt man vielleicht auch montiert zur Abholung oder zugeschickt. Keine Ahnung, aber so lernt man seinen Grill bs zur letzten Schraube kennen. ;) Ausserdem hat es auch Spaß gemacht, trotz der nächtlichen Stunden, bin ich ja ehrlich.
 

Hot

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Sehr schöne Beschreibung!
Vielen Dank für deine Mühen!!!

Ich Denke Schickling ist auf einem guten Weg! Die Firma hat hohe Ziele, naja mal sehen ob sie diese auch Erreichen.

Diese Produktionsfehler sollten jedoch nicht sein. Ein ordentllicher Prozess in der Qualitätssicherung sollte hier jedoch Abhilfe schaffen.

Ich persönlich würde mir ein klareres Bekenntnis zur Garantie wünschen.
Schickling hat das Bestreben der beste Grillbauer in Deutschland zu werden.
Die alten Platzhirschen (wenn auch keine Deutschen) bieten jedoch einige Jahre Garantie (Abhänging vom Modell und vom Bauteil).
Für einen Edelstahlgrill made in Deutschland würde ich mir das auch wünschen!
 

fleischlein

Grillkaiser
Sehr schöne Beschreibung!
Vielen Dank für deine Mühen!!!

Ich Denke Schickling ist auf einem guten Weg! Die Firma hat hohe Ziele, naja mal sehen ob sie diese auch Erreichen.

Diese Produktionsfehler sollten jedoch nicht sein. Ein ordentllicher Prozess in der Qualitätssicherung sollte hier jedoch Abhilfe schaffen.

Ich persönlich würde mir ein klareres Bekenntnis zur Garantie wünschen.
Schickling hat das Bestreben der beste Grillbauer in Deutschland zu werden.
Die alten Platzhirschen (wenn auch keine Deutschen) bieten jedoch einige Jahre Garantie (Abhänging vom Modell und vom Bauteil).
Für einen Edelstahlgrill made in Deutschland würde ich mir das auch wünschen!
Oder eine Ersatzteil-Preisliste. :-) Dann weis man was es im Zweifel kosten würde ein Brenner zu tauschen.
 

bacboy

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Was sagt denn @Oliver S. zu der Lieferung und ggf. einer angepassten Garantie oder der Gleichen ?? :prost:
 

Oliver S.

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hi zusammen,

Die Lieferung wie sie bei @Mabuhay angekommen ist, ist natürlich nicht zu 100% in unserem Sinne.

Aber falls so etwas passiert, werden wir natürlich für unsere Fehler geradestehen.

Was wir auch wissen ist, dass vor uns noch jede menge Arbeit liegt. Unser Produkt ist nach den kleinen Verbesserungen sehr gut aufgestellt.

Natürlich reicht ein gutes Produkt nur zum Teil aus.
Dinge wie die Garantie, Aufbauanleitung, Ersatzteilservice usw. sind ebenfalls eine sehr wichtige Komponente.
Diesen ganzen Themen haben wir erstmal nicht eine solche Priorität zugeordnet wie ein fehlerfreies Produkt.

Dennoch werden wir dem nachkommen, aber leider nicht von heute auf morgen.

Also, wir sind dabei unser Konzept rund zubekommen. Es wird! ;)

Gruß Oliver
 

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ein sehr schöner Unboxing-Bericht! Und was da steht ist mindestens gleichwertig mit den Marktführern, wenn nicht sogar besser. Wenn meine beiden Kugeln nicht mehr wollen (dauert hoffentlich noch etwas...) ist der KohGa (u.a. wegen diesem Bericht) ein heißer Kandidat!
 

15.8

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Jep. Danke für den Bericht.
Den KoGa werd ich mal nicht aus den Augen verlieren.

Gruß
Jürgen
 
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Garantie/Gewährleistung: ist ein Argument, dass man nicht aus den Augen lassen sollte. Hier habe ich sehr viel Vertrauen in einen kleinen "Krauter" (ich meine dieses nicht abwertend!!) und nicht in einen alten Platzhirschen gesteckt. Aus meiner beruflichen Laufbahn kenne ich viele kleine Edelstahlverbieger, mit denen man auch mal eben per Telefon Probleme erörtern kann. Meist wurde dabei eine einvernehmliche Lösung für beide Seiten gefunden.

Ersatzteile und Preise: als Gegenbeispiel bei meinem Mali hätte ich grob geschätzt ca. € 200,-- nur für Teile beim Austausch der Brenner, Abdeckungen und deren Halterungen ausgeben müssen. Beim Zerlegen des Grills habe dann gemerkt, dass auch andere Teile eventuell hätten getauscht werden müssen (weil sich manche Schraubverbindungen nicht mehr lösen ließen bzw. die im Gehäuse eingelassen Schraubverbindungen sich gelöst hatten), was dann wohl noch mit ein paar Euronen für Gehäuseteile oben drauf belohnt worden wäre. Wenn ich mich nach 5 Jahren über einen Brenner mit Schickling unterhalten muss, werde ich den Austausch wohl hoffentlich zu einem niedrigeren Preis :-) haben und mit weniger Aufwand als beim Mali. So im nachhinein betrachtet scheint der KohGa recht reparaturfreundlich zu sein, was den unkomplizierten Austausch betrifft. Einen Vergleich zu anderen Herstellern habe ich leider nicht.

Anleitung: hier habe ich mich auch mit Frau T. von Schickling unterhalten. In einer stillen Stunde werde ich mit der Anleitung mal hinsetzen und diese mit ein paar Anmerkungen versehen und an den "Verursacher" :-) der Anleitung weitergeben. Es sind eigentlich nur kleinere Anmerkungen zur Teilebezeichnung in den Zeichnungen bzw. Teileliste und vor allem der Hinweis, wie der äussere Brenner gezündet wir, damit auch Kugelneulingen oder DAU (so wie ich) ohne Nachfragen gleich geholfen wird.

Gruß,
Michael

PS: die Pfannkuchen von der Platte heute sind schon fast was geworden (aber nicht verbrannt!), lohnte nicht wegen Bilder, weil es eigentlich morgen Pfannkuchen mit Füllung geben soll. Wenns was wird, kommen die Bilder natürlich.
 

Schotty

Veganer
5+ Jahre im GSV
danke @Mabuhay für diese ausführlich bebilderte Aufbaubeschreibung. Ja, der KohGa steht endgültig auch auf meiner Einkaufsliste!

Zum Thema Lasche-selbst-kanten: Wenn du mal im KohGa-GSVTest-Thread schaust, genau den Fehler haben schon andere vor dir gemacht. @Oliver S. hatte dort versprochen, dass er die Anleitung verbessern wird. Ich finde das übrigens total toll von dieser Community und auch vom Hersteller, dass hier gemeinsam an der Verbesserung gearbeitet wird. Schon allein das ist für mich ein Grund, einem Hersteller 10ct mehr zu geben.
 

Oliver S.

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
@Schotty, da hast du recht, den Fehler haben schon mehrere gemacht.
Deswegen ärgere ich mich auch gerade ein wenig, weil wir diese seit dem Zeitpunkt vorkanten wollten.
Haben den Fehler jetzt intern nochmal angesprochen.

Aber Danke für die Mitarbeit ;)
 
OP
OP
Mabuhay

Mabuhay

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
@Schotty: wenn ich es gelesen haben sollte, meinst Du mir fiel das Nachts um halb eins noch ein? :-) Ist gewesen, die Ersatz- /Fehlteile sind wie am Telefon von Schickling zugesagt heute eingetrudelt. Einzige Minuspunkt: ab heute macht das Wetter mir einen Strich durchs Grillen. Die Terrasse ist bis auf den letzten cm² nass und für die nächsten Tage ist Sturm angekündigt!:puke2: Also alles sturmfest verstaut.

In der Anleitung ist es noch nicht drin, das hatte Oliver S. aber weiter oben schon angedeutet. Ich habe noch die Aufbau-Anleitung vom Santos Mali aus 2010 gefunden. Teile anzahlmäßig ungefähr gleich viel, aber von den Aufbauzeichungen nicht viel besser gemacht. Auch wenn man sich die Anleitung von Rösle ansieht, ist es teilweise für einen mit zwei linken Händen ein Puzzlespiel. Dort gibt es noch nicht mal eine Teileübersicht. ODC macht es beim Ascona schon besser.

Das man hier am Grill mit allem Drumherum mit dem Hersteller "mitentwickelt" hat natürlich was für sich und findet man nur noch selten. Das ist der Vorteil bei einem kleinen Hersteller. Eventuell hat der eine oder andere der den Grill modifiziert haben möchte, sogar die Chance es so ab Hersteller zu bekommen. Mir würde so spontan einfallen: den KohGa Simple ohne Füsse nur mit einem Halterahmen, um den Grill in einen Tisch zu verbauen oder was auch immer.
 

Hot

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@Oliver S.

würde es Sinn machen, einen eigenen Thread zu starten, in dem die Leute aus dem Forum hier ihre Einschätzungen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge abgeben?
 

bacboy

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Gasbrenner: für diesen Teil des Aufbaus gibt es eine separate Anleitung, die sich über 3 DIN A4 Seiten erstreckt. Da hier nicht so viele Teile verschraubt werden müssen, ist dieses fast ausreichend, wenn da nicht der Produktionsfehlerteufel wäre. Das Gehäuse zur Aufnahme des Piezozünders wurde mit einem Fehler hergestellt. An der oberen Kante wurde vergessen die Lasche zu kanten!!!
08 Reklamation by Mabuhay posted 7. Januar 2015 um 14:46 Uhr Auf Verdacht habe ich diese analog zu den anderen Laschen auch nach unten (innen) gebogen. War natürlich falsch, ich hätte sie nach oben (außen) biegen müssen. Zweimal biegen bei so kleinen Edelstahlteilen heißt dann ab! Die Verkleidung hält trotzdem. Beim Verschrauben des Gehäuses fällt auf, dass die Gehäuseseiten etwas nach außen gebogen werden müssen, damit man die Schrauben durch die Durchführung bekommt.

Piezozünder einschrauben, Knebel draufsetzen – der Ringbrenner bewegt sich in der Kugel!? Den Ring kann man nicht separat befestigen und sollte eigentlich durch eine Vorrichtung mit dem gerade montierten Gehäuse verbunden werden. Diese Vorrichtung fehlt!!

09 Reklamation 2 by Mabuhay posted 7. Januar 2015 um 14:46 Uhr

Moin!

Da ich mir das gute Stück ja nun auch bestellt habe, wird es bei mir vermutlich nicht anders ausschauen, nur leider kann ich mir unter dem besagten Fehler nicht so richtig etwas vorstellen. Könnt Ihr mir netterweise erklären wo ich beim Aufbau am Sonntag achten muss, damit es mir und meinem Papa nicht auch passiert!?

Besten Dank - Gruß Ole
 
Oben Unten