• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Schickling PremioGas II] Pizza-Cover | Design - Erfahrungen - Diskussion und Sammelbestellung

HafenGrillR

Grillkaiser
Im Schickling Zubehörthread hat eine intensive Diskussion um den Nutzen und das "richtige" Design einer Pizza-Haube (Cover) begonnen. Erste Ideen für eine maßgeschneiderte Lösung, sowohl für den PG II (PremioGas II) als auch für den PGXL II wurden gepostet. In diesem Thread sollen die Beitrage gesammelt werden, um eine schnelle Übersicht zu dem Thema zu bekommen und den Zubehörthread nicht weiter unübersichtlich zu machen.

Bisher angesprochene Produkte sind:
1. MOESTA Pizza Cover
2. Grillrost.com Pizza-Cover
3. Aldi Buschbeck Pizzabox (ab 23.3.2021 lieferbar)
4. Pizza Supply Pizzahaube

Allen gemeinsam ist, dass sie aufgrund der Maße ausschließlich für den PGXL II geeignet sind.
 

diko53

***
5+ Jahre im GSV
Idee für eine noch zu entwickelnde Pizzahaube:

Um sie einfach verstauen zu können, bietet sich eine steckbare Variante an.
Mit den Seiten links, rechts, hinten und dem Dach oben.
Die Verbindung wird über "Stecklaschen" hergestellt.

Evtl. muß an den linken und rechten Seiten unten ein breites "Füßchen" ran, damit es nicht zwischen die Roste rutscht.
Oder einen Grillspieß unterlegen.

Nach dem Gebrauch werden die 4 Platten nur zusammengelegt.

Ähnlich dem Prinzip für das Verbinden bei diesem Windschutz hier
(der vielleicht nach seinen Maßen 280x234 mm auf den Burner (275x235 mm) vom Schickling passt).

Link:
https://www.ebay.de/itm/Edelstahl-W...120759?hash=item3b49328f77:g:AR0AAOSwu51e7z8a
 

diko53

***
5+ Jahre im GSV
HafenGrillR schrieb:


Die Idee finde ich interessant und ist sicher umsetzbar. Wenn man den "Grundriss" nicht rechteckig macht, braucht es nicht einmal extra Füßchen. Allerdings müsste die Konstruktion (aus meiner Sicht) so sein, dass man die Zusammengesteckte Haube in den Grill setzen kann. :-)

Das könnte so funktionieren:

Die linke + rechte Seite haben hinten am Ende einen Schlitz nach oben offen, der etwa bis zu Mitte seiner Höhe geht.

Die hintere Seite hat rechs und links einen Schlitz nach unten offen, der etwas bis zu Mitte seiner Höhe geht.

Beginnt man mit der linken Seite und steckt die hintere Seite von oben ein, haben wir einen rechten Winkel und dieser Teil ist schon stabilisiert.
Dann hängt (oder fummelt) man die rechte Seite von unten in das hintere Teil.

Diese 3 zusammenhängenden Teile sind transportabel, wenn man an die linke + rechte Seite greift.
Vielleicht ist das Gewicht ein Problem.
Oder zusätzlich rechts und links vorne je 2 fingergroße Greiflöcher (groß genug, damit es mit Handschuhen auch noch passt) zum Tragen.

Dann legt man den Deckel auf, der Schlitze am Rand haben sollte, die nicht parallel zur Seitenkante liegen, sondern leicht schräg.
Diese Schlitze passen auf oben liegende Laschen auf der linken, rechten und der hinteren Seite.
Durch die schrägen Schlitze wird die Öffnung der Haube nach vorne "aufgeweitet", so dass die Seiten nicht zwischen die Roste rutschen.

Meiner Meinung nach kann man auf ein Thermometer verzichten. Das kompliziert so eine Konstruktion. Zur Not muss die Fingerprobe herhalten :eek:.
 

wegeli

Vegetarier
Hallo Zusammen,

eigentlich würde, wenn man eine Plancha hat eine Haube reichen, auf den Fotos nur so als Ideengeber, die anderen zeigen eine Identische wie schon gezeigt, nur halt günstiger...
Die Idee von von einem Heckling den man umgedreht als Pizzahaube verwenden kann fände ich super...
Thermometer fände ich schon gut, das müsste auch einfach zu lösen sein, ist ja nur ein Loch, oder nicht? Egal ob mittig oder seitlich...

Screenshot_20210315_110900_com.ebay.mobile.jpg


Screenshot_20210315_110911_com.ebay.mobile.jpg


Screenshot_20210315_110541_com.ebay.mobile.jpg


Screenshot_20210315_110425_com.ebay.mobile.jpg
 
OP
OP
HafenGrillR

HafenGrillR

Grillkaiser
Den Allgrill Pizzaofen finde ich schon gut, könnte aber wegen der Höhe mit der Größe sogar für den XL eng werden. :roll:
Thermometer fände ich schon gut, das müsste auch einfach zu lösen sein, ist ja nur ein Loch, oder nicht? Egal ob mittig oder seitlich...
Wenn man einen geschlossenen Pizza-Ofen (Aufsatz) hat sollte tatsächlich ein Thermometer dran sein. Bei einer einfachen Haube, habe ich allerdings verstanden, dass dem Thermometer das Schließen des Grilldeckels nicht gut bekommt. Da würde mir dann auch das DT und ein elektrisches Infrarotthermometer reichen.
 

DaToKi

Militanter Veganer
Den Allgrill Pizzaofen finde ich schon gut, könnte aber wegen der Höhe mit der Größe sogar für den XL eng werden. :roll:

Wenn man einen geschlossenen Pizza-Ofen (Aufsatz) hat sollte tatsächlich ein Thermometer dran sein. Bei einer einfachen Haube, habe ich allerdings verstanden, dass dem Thermometer das Schließen des Grilldeckels nicht gut bekommt. Da würde mir dann auch das DT und ein elektrisches Infrarotthermometer reichen.

Das Allgrill Pizzaofen ist ein richtiger Ofen. Das kommt nicht auf den Grill.

Thermometer sind in der Tag zickig und die Skala raucht ab oder das Glas trübt stark ein.
Habe mittlerweile 4 verschiedene Thermometer durch. Keines hält bisher richtig gut stand... :(

Ich glaube die steckbare Idee würde von Grill Supply bei 2-3 Abnehmer sicher Anklang finden.
Es ist essenziell, dass die Haube so breit wie nur möglich konstruiert wird, um alle Brenner und maximale Hitzestrom einzufangen.
 

wegeli

Vegetarier
Das Allgrill Pizzaofen ist ein richtiger Ofen. Das kommt nicht auf den Grill.

Thermometer sind in der Tag zickig und die Skala raucht ab oder das Glas trübt stark ein.
Habe mittlerweile 4 verschiedene Thermometer durch. Keines hält bisher richtig gut stand... :(

Ich glaube die steckbare Idee würde von Grill Supply bei 2-3 Abnehmer sicher Anklang finden.
Es ist essenziell, dass die Haube so breit wie nur möglich konstruiert wird, um alle Brenner und maximale Hitzestrom einzufangen.
"Rüsten Sie Ihren MULTI-KULTI Gasgrill von Allgrill mit der Pizza-Backhaube aus Edelstahl auf. Durch das einfache Klammersystem, kann der MULTI-KULTI Gasgrill einfach mit der Backhaube in Sekunden vom Grill- zum Pizzaofen umgebaut werden.
Durch das hitzebeständige Material können Temperaturen bis zu 350 Grad erreicht werden. Genießen Sie selbstgebackenes Brot, leckere Pizza oder backen Sie ganz einfach Ihre feinen Brötchen selbst."

Das ist nur die Haube, so eine Haube könnte man auch auf eine Plancha, Stein, etc. setzen.
 
OP
OP
HafenGrillR

HafenGrillR

Grillkaiser
Das Allgrill Pizzaofen ist ein richtiger Ofen. Das kommt nicht auf den Grill.
Hmm, das steht aber "Pizza-Backhaube" und für 129€ kann ich mir keinen vernünftigen Pizzaofen vorstellen. :roll:
 

DaToKi

Militanter Veganer
"Rüsten Sie Ihren MULTI-KULTI Gasgrill von Allgrill mit der Pizza-Backhaube aus Edelstahl auf. Durch das einfache Klammersystem, kann der MULTI-KULTI Gasgrill einfach mit der Backhaube in Sekunden vom Grill- zum Pizzaofen umgebaut werden.
Durch das hitzebeständige Material können Temperaturen bis zu 350 Grad erreicht werden. Genießen Sie selbstgebackenes Brot, leckere Pizza oder backen Sie ganz einfach Ihre feinen Brötchen selbst."

Das ist nur die Haube, so eine Haube könnte man auch auf eine Plancha, Stein, etc. setzen.
Die Haube für den Allgrill, nicht für den Schickling.
 

wegeli

Vegetarier
Es geht doch ums Prinzip, die Form, Idee für den Schickling, das der für den Multi Kulti kreiert worden ist, geht ja aus dem Text hervor.
Das Prinzip bei dem ist halt eine geschlossene Haube, keine offene, nur so als Beispiel...
Man müsste halt wirklich testen, welches System die besten Ergebnisse erzielt, in kurzer Zeit..
Ich selber werde später mal noch meinen Senf dazugeben, ich hatte in jüngeren Jahren einen Pizza Lieferdienst gemanagt, wir hatten einen Gasofen mit Rollband, die Pizzen die dann vorne herauskamen waren super... Pizzaform war ein gelochtes Blaublech...
Romantischer sind natürlich Holzofen, Steinofen etc...
VG
p. s. :
"Das bedeutet für den Teig einen großen Unterschied: Da Stein porös ist, wird die Pizza von unten belüftet. Auf dem Backblech hingegen wird der Teigboden versiegelt und kann nicht so stark aufgehen wie im Steinofen."
Deswegen hatten wir gelochte Bleche.. Versuche die seit Tagen zu finden, noch ohne Erfolg.
 

VolkerJ

Metzger
Weil ich leider noch kein Besitzer des PGXL bin (diese Woche wird endlich bestellt :-)), kann ich mangels Erfahrung nur mutmaßen... Falls Blödsinn, einfach ignorieren.

Ich frage mich, was an einem Cover besser ist als an der doppelwandigen Grillhaube, die quasi serienmäßig mitgeliefert wird? Eine Pizzaauflage (Stein-, Guss- oder dicke Edelstahlplatte), die ordentlich die Hitze speichert, sowie ein Deckel, der die Hitze drumherum nicht entweichen lässt, sollte doch ausreichen, um eine perfekte Pizza backen zu können. Die richtige Temperatur und Lage der Auflage im Grillraum hat man hoffentlich irgendwann raus:pizza:

Das Cover würde für mich nur Sinn machen, wenn ich auf einem offenen Grill Pizza backen möchte. Dabei hält das Cover dann die Hitze von oben und mit einem eingebauten Thermometer könnte man prüfen, ob die Backtemperatur passt. Stein drunter ist klar.
 

DaToKi

Militanter Veganer
Es geht doch ums Prinzip, die Form, Idee für den Schickling, das der für den Multi Kulti kreiert worden ist, geht ja aus dem Text hervor.
Das Prinzip bei dem ist halt eine geschlossene Haube, keine offene, nur so als Beispiel...
Man müsste halt wirklich testen, welches System die besten Ergebnisse erzielt, in kurzer Zeit..
Ich selber werde später mal noch meinen Senf dazugeben, ich hatte in jüngeren Jahren einen Pizza Lieferdienst gemanagt, wir hatten einen Gasofen mit Rollband, die Pizzen die dann vorne herauskamen waren super... Pizzaform war ein gelochtes Blaublech...
Romantischer sind natürlich Holzofen, Steinofen etc...
VG
p. s. :
"Das bedeutet für den Teig einen großen Unterschied: Da Stein porös ist, wird die Pizza von unten belüftet. Auf dem Backblech hingegen wird der Teigboden versiegelt und kann nicht so stark aufgehen wie im Steinofen."
Deswegen hatten wir gelochte Bleche.. Versuche die seit Tagen zu finden, noch ohne Erfolg.

Das stimmt!

Bei den klassischen Hauben, welche vorne offen sind kannst du ja den Grilldeckel schließen.

Ich nutze die Grill Supply Standardhaube und erziele fantastische Ergebnisse.
 

DaToKi

Militanter Veganer
Weil ich leider noch kein Besitzer des PGXL bin (diese Woche wird endlich bestellt :-)), kann ich mangels Erfahrung nur mutmaßen... Falls Blödsinn, einfach ignorieren.

Ich frage mich, was an einem Cover besser ist als an der doppelwandigen Grillhaube, die quasi serienmäßig mitgeliefert wird? Eine Pizzaauflage (Stein-, Guss- oder dicke Edelstahlplatte), die ordentlich die Hitze speichert, sowie ein Deckel, der die Hitze drumherum nicht entweichen lässt, sollte doch ausreichen, um eine perfekte Pizza backen zu können. Die richtige Temperatur und Lage der Auflage im Grillraum hat man hoffentlich irgendwann raus:pizza:

Das Cover würde für mich nur Sinn machen, wenn ich auf einem offenen Grill Pizza backen möchte. Dabei hält das Cover dann die Hitze von oben und mit einem eingebauten Thermometer könnte man prüfen, ob die Backtemperatur passt. Stein drunter ist klar.

Warme Luft steigt nach oben.

Durch die geringe Höhe der Pizzahaube sammelt sich die heiße Luft direkt über der Pizza, folglich bekommst du eine hohe Oberhitze.

Durch die breite und schräge Formung erzeugst du einen Hitzestrom, welcher sich um die Pizza schmiegt.

Ich entferne auch alle Flammschutzbleche dadurch kommen die flammen näher und direkt an die Pizza.

So erziele ich das gewollte Leopardenmsuter bei echten neapolitanischen Pizzen.
 

VolkerJ

Metzger
Durch die geringe Höhe der Pizzahaube sammelt sich die heiße Luft direkt über der Pizza, folglich bekommst du eine hohe Oberhitze.
Da fehlt mir leider die Erfahrung. Ich denke, dass ich erstmal mit der geschlossenen Standard-Grillhaube experimentieren werde, also den Stein zum Beispiel aufbocken, um näher an der Haube zu sein. Und wenn der Stein genug aufgeheizt ist, müsste das bestimmt auch klappen, wahrscheinlich ohne Leopardenmuster.
 

Husibaer

Militanter Veganer
Moin zusammen,
also - ich habe gestern ganz aktuell Pizza gemacht - nur mit einem Pizzastein - ohne Cover auf dem PG XL II - Ergebnis war perfekt
Boden schön kross, Käse schön verlaufen und nix verkohlt

Hatte auch drüber nachgedacht mir so eine Pizzahaube zuzulegen, aber ich habe mich jetzt dagegen entschieden. So langsam bekomme ich bei dem ganzen Zubehör auch leichte Platzprobleme :-)

Aber mein FAZIT: Pizzacover ist (zumindestens beim PG XL II) nicht notwendig !
 

cas0r85

Vegetarier
Moin zusammen,
also - ich habe gestern ganz aktuell Pizza gemacht - nur mit einem Pizzastein - ohne Cover auf dem PG XL II - Ergebnis war perfekt
Boden schön kross, Käse schön verlaufen und nix verkohlt

Hatte auch drüber nachgedacht mir so eine Pizzahaube zuzulegen, aber ich habe mich jetzt dagegen entschieden. So langsam bekomme ich bei dem ganzen Zubehör auch leichte Platzprobleme :-)

Aber mein FAZIT: Pizzacover ist (zumindestens beim PG XL II) nicht notwendig !
:bilder:
 

Andy04

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Moin zusammen,
also - ich habe gestern ganz aktuell Pizza gemacht - nur mit einem Pizzastein - ohne Cover auf dem PG XL II - Ergebnis war perfekt
Boden schön kross, Käse schön verlaufen und nix verkohlt

Hatte auch drüber nachgedacht mir so eine Pizzahaube zuzulegen, aber ich habe mich jetzt dagegen entschieden. So langsam bekomme ich bei dem ganzen Zubehör auch leichte Platzprobleme :-)

Aber mein FAZIT: Pizzacover ist (zumindestens beim PG XL II) nicht notwendig !
Der Meinung bin ich auch 👍
@cas0r85 ich habe auch ein Foto:

IMG_20210307_174704.jpg
 
Oben Unten