• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Schinkenbeutel - ist das eine Alternative zum Trockenschrank ?

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin in die Runde,
ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit dem Thema Räuchern, habe viel gelesen, schon heiss-räuchern probiert, El Fuego geordert, usw.

Alles gut soweit, bin guter Dinge.

Aber ich habe noch keine gute Aufbewahrungs-Option für das Trocknen ( keinen Keller, Dachboden ist eh zu warm ). Ich habe natürlich gesucht und gelesen was Leute so machen : Trockenschrank selber bauen mit Fliegendraht, Getränkekühlschrank mit Lüfter, oder eben "ohne alles, weil im Winter eh keine Fliegen"

Vorhin bin auf auf den Begriff "Schinkenbeutel" gestossen - im Prinzip Leinen- oder Nylonbeutel die die Räucherware schützen vor Insekten, aber eben Luft durchlassen. Viele Anbieter liefert die Google Suche nicht - ist wohl nicht so verbreitet oder nur für Spezies oder taugt nix

Die SuFu hier hat den Begriff nicht gefunden, wenn ich falsch gesucht habe, korrigiert mich bitte.

Meine Fragen sind :

- hat jemand solche Schinkenbeutel zum Trockne in Gebrauch / schon mal benutzt und kann ein paar Erfahrungen teilen ?
- es gibt die in Leinen / Nylon ...( Nylon nicht anfällig Feuchtigkeit / Leinen kann Feuchtigkeit regulieren ?? ) welche Vor / Nachteile seht ihr ?

Für mich würde ich den Vorteil der Schinkenbeutel darin sehen daß ich flexibler bin was die Aufbewahrung angeht : Terrasse, Garage, Hauswirtschaftsraum, etc

danke schonmal

Uwe
 

DerTeufel

Leibhaftiger Ultimate Käfiggriller
10+ Jahre im GSV
Ich habe schon öfter welche gesehen, die ihre Schinken in Leinenbeutel packen, das sollte also kein Problem sein. Vorher solltest du dir aber Gedanken machen über einen entsprechenden Ort mit passenden klimatischen Bedingungen (möglichst konstante 15° und um die 70% LF). Wenn du die nicht gewährleisten kannst, kannst du die Schinken reinpacken wo du willst, dann wirds nix.
 
OP
OP
Norddeutschergriller

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vorher solltest du dir aber Gedanken machen über einen entsprechenden Ort mit passenden klimatischen Bedingungen (möglichst konstante 15° und um die 70% LF)

stimmt, aber das Problem habe ich ja immer, auch mit Trockenschrank oder nicht ? . Ich denke gerade mit den Temperaturen kann ich das mit solchen Beutel ein wenig variieren ( Gartenhaus, Dachterrassenüberdachung, Garage, später im Jahr Dachboden )

Einen konstant kühlen Keller habe ich leider nicht, sonst hätte ich mir da so einen Schrank hingebaut und gut ist
 

P_anzer

Militanter Veganer
Ich habe meine Schinken bisher immer irgendwo in der Küche aufgehangen. War aber auch schon immer auf der Suche nach so etwas. Vielleicht kann du ja deine Erfahrungen anschließend hier teilen. Ich Bookmarke das mal eben :)
 
OP
OP
Norddeutschergriller

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
War aber auch schon immer auf der Suche nach so etwas. Vielleicht kann du ja deine Erfahrungen anschließend hier teilen.

Habe erstmal Leinen als Meterware geordert, daraus werden ein paar Beutel geschneidert und dann wird es mal probiert.

Der Schinken kommt morgen erst ins Salz, also 2 -3 Wochen werden die Leinen Beutel das erste mal zum Einsatz kommen,
 

räucherrolf

Vegetarier
Was macht das Projekt?

Nachgedacht habe ich darüber auch schon, aber dann doch einen Schrank gebaut, der aufgrund der Gegebenheiten/Temperaturen (nur) von Herbst bis Frühjahr nutzbar ist. Die Luftfeuchteregulierung bzw. dafür erforderlichen Stromkosten gefallen mir aber noch nicht.

Daher wäre vielleicht so ein Beutel praktisch, um den Schinken mal ne Zeit in weniger feuchte Luft zu hängen. Dafür sehe ich zwei Ansätze:
1. Schinken in mehrere Lagen Stoff, denn ich denke mir, die Insekten kommen auch durch die feinen Löcher in einer Stofflage an das Fleisch
2. Beutel mit Holzkreuz o.ä. oben aufspannen, so dass er überall reichlich Abstand zum Schinken hat

Wie sieht deine Lösung aus?
 
OP
OP
Norddeutschergriller

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, das Fleisch ist noch im Vakuum und pökelt noch ca 1Woche, bis dahin bin ich eh noch unterwegs.

Bestellt habe ich bisher nur Leinenstoff, der wird dann zu Beuteln genäht.

Die Anregung mit dem Holzkreuz ist eine gute Idee, irgendwas in der Richung werde ich machen müssen, damit der Stoff genügend Abstand zum Fleisch hat.
 
OP
OP
Norddeutschergriller

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe heute - da mein Räucherofen ja nun auch angekommen ist - das Fleisch aus dem Vakuum befreit, abgewaschen, abgetrocknet und dann sollten die Stücke in die selbst hergestellten Jutebeutel zum Trocknen.

Damit der Stoff nicht am Fleisch anliegt - Hinweis von räucherwolf - habe ich es mit so einem Plastik-Untersetzer versucht um den Stoff ausseinander zu halten.

Dazu ist das Stück Fleisch aber zu gross bzw der Beutel zu klein um den Beutel dann noch darüber zu zubekommen, dann kommt der Beutel soweit hoch daß das Fleisch unten aufliegt. Fand ich auch nicht gut

Also alles auf Null und die Beutel ‚natur‘ verwendet und da hängen sie nun draussen bei 13 Grad und 78 % Luftfeuchtigkeit

Habe schon den ganzen Nachmittag immer mal hingeschaut ... zumindest habe keine Fliegen etc ausmachen können.

Nun warte ich mal 3 Tage und hoffe das alles klappt.

0D7B658B-AF53-4B59-9952-4DF5B453AAEF.jpeg


7B5A14A4-B352-440C-82A6-263A92175135.jpeg
 

Anhänge

  • 0D7B658B-AF53-4B59-9952-4DF5B453AAEF.jpeg
    0D7B658B-AF53-4B59-9952-4DF5B453AAEF.jpeg
    601 KB · Aufrufe: 2.805
  • 7B5A14A4-B352-440C-82A6-263A92175135.jpeg
    7B5A14A4-B352-440C-82A6-263A92175135.jpeg
    580,8 KB · Aufrufe: 2.862
OP
OP
Norddeutschergriller

Norddeutschergriller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
So, wollte vor 2 Tagen mit dem Räuchern anfangen, fand aber das zumindest das.große Stück Fleisch sich noch nicht richtig trocken angefühlt hat. War nicht feucht, eher so ein wenig fettig. Aber eben nicht so trocken wie ich es gedacht hätte.

Habe daraufhin meinen Portland Insektensicher gemacht und die Teile dort noch mal für zwei Tage reingehängt, ein paar mal am Tag,gelüftet und heute eben mit dem Räuchern begonnen.

Woran es gelegen hat kann ich nicht sagen : Luftfeuchtigkeit war natürlich hoch die letzten Tage, kaum Wind und dadurch im Beutel vielleicht zu wenig Luftbewegung.

Vom Geruch her fand ich es aber gut, nix komisches.

Ich denke die nächsten werden auf dem Boden aufgehängt, die Temperatur dort ist nun auch dauerhaft unter 20 Grad.
 
Oben Unten