• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
Habe vor ein paar Tagen wieder mal Griebenschmalz selbst gemacht.
Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack dazu :-)

DSC_0369.jpg


Aber von Anfang an ...

Die Zutaten sind eigentlich minimal :
500g frischer Schweinespeck (grüner Speck)
1 kleiner Apfel
1 Zwiebel
1 gehäuften TL Majoran


DSC_0302.jpg


Den Speck sehr klein würfeln oder evtl. durch den Fleischwolf drehen

DSC_0303.jpg


den Apfel und die Zwiebel auch klein hacken

DSC_0307.jpg


Den Speck bei schwacher Hitze unter ständigen rühren "auslassen"

DSC_0310.jpg


schaut schon ganz gut aus :-)

DSC_0312.jpg


die Grieben werden langsam

DSC_0313.jpg


zwischenzeitlich die Zwiebel und den Apfel in einer Pfanne anbraten

DSC_0315.jpg


So schaut das gut aus mit den Grieben.
Das ganze dauert ca eine halbe Stunde bis die Grieben so ausschaun

DSC_0316.jpg


zurück zur Pfanne ...
den Majoran zugeben und schön bruzzeln lassen.
Aber vorsicht, nicht zu arg, sonst wird das ganze bitter.

DSC_0317.jpg


alles wieder raus aus der Pfanne

DSC_0318.JPG


die Grieben habe ich mittlerweile auch durch ein Sieb laufen lassen und das Fett aufgefangen

DSC_0321.JPG


das ausgelassene Fett

DSC_0322.JPG


wenn alles einigermaßen abgekühlt ist, die Grieben und die angerösteten Zutaten wieder zurück in das ausgelassene Fett

DSC_0323.jpg


kurz bevor es fest wird nochmals kräftig umrühren und in Gläser abfüllen.

immer wieder umrühren damit sich nichts nach unten absetzt.

DSC_0330.jpg


danach ab damit in den Kühlschrank.

Und jetzt noch ein paar Bilder vom fertigen, selbstgemachten Griebenschmalz :thumb2:

DSC_0357.jpg
DSC_0358.jpg


DSC_0364.jpg


DSC_0366.jpg


DSC_0368.jpg



DSC_0369.jpg



Sowas von lecker :messer:

Ich hoffe es hat euch gefallen, und vielleicht hat ja der ein oder andere jetzt Lust bekommen das ganze nachzumachen.

Vielen Dank wiedermal für's reinschaun :thumb2:
 

Anhänge

Lunes

.
5+ Jahre im GSV
:thumb2:Das machten wir früher immer nach dem schlachten...auch schon wieder mindestens 40Jahre her:prost:

Klasse bericht,gut und einfach beschrieben:thumb2:
 

Grillkönig_Deluxe

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Geil, ich liebe Griebenschmalz, hab's aber noch nie selbst gemacht. Das muss ich auch mal testen!
Danke für die Anregung!

:prost:
 

Metallschwein

Grillkaiser
Sieht Klasse aus. Mein Kollege macht da gerne noch Chili ran, ich selber hab es noch nicht getestet.
Sollte ich mal bei Gelegenheit....
:anstoޥn:
 

Datschi

Grillkaiser
Genau richtig für die kommende Jahreszeit. Sobald es kühler wird, bekomme ich auch immer Appetit auf ein Griebenschmalzbrot. Schön umgesetzt und einige wirklich schöne Bilder.
 

Mongoleifan

Metzger
Da werden Erinnerungen wach.......
Danke dafür, sowas fehlte mir bisher in der Mongolei.
Aber ab sofort wohl nicht mehr....
 

ottob

last man OT - standing
5+ Jahre im GSV
Zwei Daumen hoch. :thumb1:

Tolle Bilder!

grüssle
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sieht toll aus! Ich lass den Apfel weg und mach mehr Zwiebeln rein und die Grieben und Zwiebeln hellbraun (aufpassen, wird schnell zu dunkel)!
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Bernd,

sehr schön :thumb2:

Muss ich auch mal wieder in Angriff nehmen.

:prost:
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Ein wirklich toller Beitrag! Von der Durchführung über das Ergebnis, bis hin zu den Fotos... einfach klasse :thumb2:

Edit hat noch eine Frage ... @Bruco warum trennst Du die Grieben vom Fett, wenn dann doch wieder alles zusammen kommt? Geht es darum die Mengen aufeinander abzustimmen, oder ...?

Glück Auf
 

Burn_out

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sieht nicht schlecht aus. :thumb2:

Wir haben bei Hausschlachtungen immer den Flomen (Nierenfett) mit Bauchspeck zusammen angefrostet durch die grobe Scheibe vom Fleischwolf gedreht und dann ausgelassen.
Da muss man nichts trennen.

:prost:
 
OP
OP
Bruco

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
Edit hat noch eine Frage ... @Bruco warum trennst Du die Grieben vom Fett, wenn dann doch wieder alles zusammen kommt? Geht es darum die Mengen aufeinander abzustimmen, oder ...?
Es geht darum den richtigen Zeitpunkt für die Grieben zu erwischen. Ich gieße sie ab wenn sie fertig sind.

Anfangs hab ich den Topf vom Herd genommen, aber das heiße Fett bruzzelt die Grieben noch ewig lange nach.
Schwierig da den richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Die waren dann oft nicht so wie ich sie wollte.

Mit der Methode hier ist es halt einfacher :-)
 

Perry

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich hab noch nie drüber nachgedacht den selber zu machen. Bekomme den sehr gut beim Metzger. Hätte nicht gedacht das es so unkompliziert ist. Werde ich sicher testen. Wieder was gelernt :D

Tolle Fotos hast du geschossen!
 
Oben Unten