• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

SicherheitsEuro bzw. Pyro im Stadion und Ultras

Schinkenschnitzel

Militanter Veganer
Hallo Leute.
Da ich großer Fussballanhänger bin, aber mit niemand so vernünftig darüber diskutieren kann, wollte ich mich mal an euch wenden.

Wie ja heute u.A. die Bildzeitung geschrieben hat, soll jeder Stadionbesucher einen Euro Sicherheitszuschlag löhnen, von dem dann der Polizeieinsatz bezahlt wird.

Da ich nicht zu dieser Gruppe gehöre, die sich vermummt, Pyros zündet oder dergleichen finde ich, es müssen wieder einmal die vernünftigen Fans für die Idioten blechen. Denn, ob das gegen irgendwas hilft ist mehr als fraglich.

Ich bin der Meinung, die Eintrittskarten sollten personalisiert werden, und bekannte Chaoten ein jahr Stadionverbot. Wenn danach wieder etwas vorfällt, lebenslang. Wnn in einem Block Pyros gezündet werden, sofort Polizei rein, die verantwortlichen raus und mit einem ordentlichen Gerichtsverfahren ein halbes Jahr wegsperren.

Entweder es wird mal durchgegriffen oder es artet aus.

Getreu dem Spruch: Wenn der klügere immer nachgibt, wird die Welt irgendwann von den Deppen regiert.
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
die welt wird schon von deppen regiert!

typen wie nonnenmacher gehören die bengalos in den hintern ges.......
 

jan19576

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ist doch net mehr wie recht. Ihr wollt doch Sicherheit im Stadion, oder soll Ich als normaler Steuerzahler und Nicht Fussballanhänger dafür zahlen?

Vor Jahren als ein paar Klubs (Leo Kirch Zeit) vor der Pleite standen wurde diskutiert, die Klubs mit Steuergeldern zu finanzieren. Was geht mich das an?

Bleibt zuhause, müsst ihr auch nix zahlen, das müsste jeder mal machen:hmmmm:
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Nachdem ich heute diese Meldung gelesen habe:

Amsterdam: Linienrichter nach Prügelattacke gestorben | tagesschau.de
Linienrichter nach Prügelattacke gestorben
und das
Video | Angriffe auf Kreisliga-Schiedsrichter | hr Suche | hr-online.de
Angriffe auf Kreisliga-Schiedsrichter
frage ich mich, ob nur ein Euro genügen würde.

Schinkenschnitzel,
deiner Idee:

"Ich bin der Meinung, die Eintrittskarten sollten personalisiert werden, und bekannte Chaoten ein jahr Stadionverbot. Wenn danach wieder etwas vorfällt, lebenslang. Wnn in einem Block Pyros gezündet werden, sofort Polizei rein, die verantwortlichen raus und mit einem ordentlichen Gerichtsverfahren ein halbes Jahr wegsperren."

stimme ich auch zu.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst04

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Uih, das wird witzig hier. Platz machen, ich setze mich mal dazu.
:Stuhl:
Der Thread hat Potential...
:ballballa:
 

Bugs

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Die Leute im Stadion können heutzutage bei Ausschreitungen ja auch einfach helfen die entsprechenden leute später auch zu finden.
Handy raus, mitfilmen, und dann an den Stadionbetreiber weiterleiten.

Wenn sich das durchsetzt werden sichs die Entsprechenden früher oder späeter mal überlegen!


Aber die meisten schauen einfach nur weg wenn einer Sch...e baut!

Wenn 10 von 100 Blödsinn machen sollte es doch eigentlich auch funktionieren das man ein paar Leute in ihre Grenzen weißt!

Angeblich sind ja bis auf wenige Ausnahmen nur Vernünftige Leute in den Stadien!
 

Birzi

Nix hin
5+ Jahre im GSV
Ich versteh den Aufstand der gerade beim Fußball gemacht wird nicht. Die Volksfestbetreiber entrichten ja auch keinen Sicherheitseuro pro verkaufter Maß Bier...

Ich geh nicht ins Stadion, schau Fußball schon gerne an aber bin auch kein fanatischer Fan. Für mich wird aber gefühlt in den Medien gerade im Zusammenhang mit Fußballveranstaltungen sehr verzerrt berichtet was denn passiert ist. Bzw. werden Vorfälle in die Medien gezerrt die unter anderen Umständen keinerleih Beachtung finden würden.
 

Bugs

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich versteh den Aufstand der gerade beim Fußball gemacht wird nicht. Die Volksfestbetreiber entrichten ja auch keinen Sicherheitseuro pro verkaufter Maß Bier...
Wenns bei nem Volksfest regelmäßig zu solchen Randalen wie bei manchen Vereinen kommt bekämen die aber auch keine Genehmigung mehr!
Bzw entsprechende Auflagen fürs nächste mal!
 

Birzi

Nix hin
5+ Jahre im GSV
Im Zuge des Oktoberfestes in München kommt es immer wieder zu mehreren Vergewaltigungen. Geschweige denn Schlägereien und ähnlichem. Zu behaupten dass da bei Fußballspielen mehr passiert halte ich für sehr gewagt...
 

marcoc2608

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Im Zuge des Oktoberfestes in München kommt es immer wieder zu mehreren Vergewaltigungen. Geschweige denn Schlägereien und ähnlichem. Zu behaupten dass da bei Fußballspielen mehr passiert halte ich für sehr gewagt...
Das stimmt wohl.
 

Jack The Dipper

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Man muss halt auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Ich bin Eintracht Frankfurt Fan seitdem ich laufen kann (Jaja wir gelten sowieso als die schlimmsten gleich nach den Fans aus dem Osten)

Nun mal abseits der Vorurteile:

Ich gehen nun schon ca. 23 Jahre ins Stadion davon sicher 15 Jahre im reinen "Steh" Fanblock. Pyros gab es schon immer, warum da nun in den letzten Monaten so ein Aufstand gemacht wird verstehe ich nicht.
Ich gehe in den Fanblock weil ich dort viel spaß haben kann, auch ohne Pyros, manchmal gibts pyros manchmal nicht. Die Zuschauer auserhalb des Blocks finden es ja zummeist sogar gut.

Was ich wiederum nicht gutheissen kann sind die Leute die dann sowas aufs Feld werfen, nur zum Fußball für die 3te Halbzeit gehen und Leute die einfach nur auf Gewalt aus sind. Das sind aber wirklich wenige ausnahmen, die aber auch immer weniger werden, weil die werden nun wirklich zumindest in Frankfurt ausgesiebt...

Das allgemeine Problem ist die Presse, wenn man sich Berichte ansieht dann kommt oftmals das Gefühl das ein Club 90% Holigans hat und nur 10% normale Fans (Familien mit Kindern)

Ich habe lange in UK gelebt und kann nur Beten das wir solche Zustände bei uns nicht bekommen. Da geht man zu nem Spiel, muss Sitzen, keine Fanen etc.. Da kann ich gleich daheim bleiben, da frier ich mir wenigstens nicht den Arsch ab im Winter.


Also immer locker bleiben. Gewalt gehört nicht in Stadion und auch nicht davor. Pyros hingegen gibts solange ich denken kann... und die gehören für mich irgendwie dazu.

Liebe Grüße Jack
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Wenn man so überlegt was Vereine, Spieler Funktionäre usw. Steuern zahlen, was Vereine für die Region an Arbeitsplätze, Umsätze in Hotels, und so weiter bringen, weiß ich net, ob es sinnvoll ist, den Verein zur Kasse zu bitten. Auch die vernünftigen Fans sollten dafür net Blechen.
Man sollte unterscheiden.
Die Dummköpfe die nur zum randalieren kommen, kann auch ein Verein nicht aufhalten. Mit Vernunft geht's net, weil in denen ihrem Hirn sowas net existiert.
Schlägereien und Randale ham da nix zu suchen.
Pyro, wenn es ja schon so viele wollen, sollte geregelt werden.
Sicherheitszonen, kontrolliert abbrennen. Wenn alles klar läuft Passts doch.
Is wie bei kleinen Kindern. Die Verbote Reizen doch erst recht.
Eine Chance geben. Wenn sich jeder an Vorgaben hält, würds doch passen.

Bei Randalierern knallhart Vorgehen.
Alles zu verbieten wäre auch falsch.
 

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Man muss halt auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Ich bin Eintracht Frankfurt Fan seitdem ich laufen kann (Jaja wir gelten sowieso als die schlimmsten gleich nach den Fans aus dem Osten) Ich denke, sogar vor denen.

Nun mal abseits der Vorurteile:

Ich gehen nun schon ca. 23 Jahre ins Stadion davon sicher 15 Jahre im reinen "Steh" Fanblock. Pyros gab es schon immer, warum da nun in den letzten Monaten so ein Aufstand gemacht wird verstehe ich nicht.
Ich gehe in den Fanblock weil ich dort viel spaß haben kann, auch ohne Pyros, manchmal gibts pyros manchmal nicht. Die Zuschauer auserhalb des Blocks finden es ja zummeist sogar gut. Ich war letzten Freitag in Düsseldorf als unbeteiligter Fan mit gutem Blick auf "Eure Kurve".Ich weiß nicht, was ich daran gut finden soll, dass Ihr nach 12:12 im eigenen Blocl Pyros zündet und das Spielfeld vernebelt. Ich fand´s ganz schön bescheiden.

Was ich wiederum nicht gutheissen kann sind die Leute die dann sowas aufs Feld werfen, nur zum Fußball für die 3te Halbzeit gehen und Leute die einfach nur auf Gewalt aus sind. Das sind aber wirklich wenige ausnahmen, die aber auch immer weniger werden, weil die werden nun wirklich zumindest in Frankfurt ausgesiebt... Diese Ausnahmen haben meinen Weg ins Stadion aber leider verbaut, hunderte Polizisten gebunden und nach dem Spiel die Altstadt demoliert. Wir konnten die Atmosphäre dort leider nicht mehr genießen und sind geflüchtet. Ein "paar Wenige" hätten diese Macht nicht gehabt.

Das allgemeine Problem ist die Presse, wenn man sich Berichte ansieht dann kommt oftmals das Gefühl das ein Club 90% Holigans hat und nur 10% normale Fans (Familien mit Kindern) Das Problem sind Eure Ultras, sonst nichts.

Ich habe lange in UK gelebt und kann nur Beten das wir solche Zustände bei uns nicht bekommen. Da geht man zu nem Spiel, muss Sitzen, keine Fanen etc.. Da kann ich gleich daheim bleiben, da frier ich mir wenigstens nicht den Arsch ab im Winter.


Also immer locker bleiben. Gewalt gehört nicht in Stadion und auch nicht davor. Pyros hingegen gibts solange ich denken kann... und die gehören für mich irgendwie dazu. Für mich nicht.

Liebe Grüße Jack
:prost:
 

aNx

Grillkönig
Für mich gibts da nur knall hart durchgreifen!

1. Pyrohunde ausbilden und konsequent zum Einsatz bringen.

Für Großveranstaltungen die Gesetzeslage ändern, damit die Hunde "am Mann" suchen dürfen.
Des Weiteren auch Lieferanten und deren Lieferungen konsequent absuchen.

2. Sicherheitschecks verstärken

War vor 2 Wochen beim "Risikospiel" Hannover 96 gegen Twente Enschede.
Die Sicherheitscheks waren ein Witz! Kurz die Jacken/Hosentaschen getastet und das wars...
Überspitzt ausgedrückt: Wenn ich ne AK47 nebst Patronengurt in den Fanblock hätte bringen wollen, wäre das absolut kein Problem gewesen!

3. Schnellverfahren vor Ort

Wer randaliert o.ä. muss sofort festgesetzt und vor Ort einem Richter vorgeführt werden.



Wenn ein kleiner Teil der Zuschauer meint den wilden Mann spielen zu müssen und deswegen verschärfte Sicherheitskontrollen eingeführt werden,
die allen richtig weh tun und unangenehm sind, dann wird sich die Mehrheit gegen die Chaoten durchsetzen!

Gruppenbestrafungen wegen Vergehen Einzelner in der Gruppe haben sich doch bewehrt...
 

Flügel

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
...ich schmeiß schon mal den Grill an, das wird hier bestimmt ein bißchen länger dauern... :wurst:
 

Der Linus

Vegetarier
Wesentliche Punkte, die bei dieser Diskussion auf BILD Niveau leider immer unter den Tisch fallen:

- in der Saison 11/12 zählte die ZIS (die ja bei allen "Gewalt wird immer mehr" Diskussionen angeführt wird) genau 1142 Verletzte im Zusammenhang mit der Durchführung der Spiele in Liga 1. Da 13.805.496 Zuschauer die Saisonspiele insgesamt gesehen haben, kann sich jeder die Quote selber ausrechnen. Es wird auch nicht nach Verletzten durch Fans und durch Einsatzkräfte unterschieden. Wer sich den aktuelle inflationären und oftmals überzogenen Einsatz von Pfefferspray ansieht, kann vermuten das ein großer Teil der Verletzten dadurch entstehen.

- das Münchner Oktoberfest besuchten im letzten Jahr 6,9 Mio Besucher, die Statistik weist hier 10.322 Verletzte aus. Die Deutung dieser Zahlen und die Relation zu oberen Zahlen überlasse ich jedem selber.

- Polizeieinsätze sind hoheitliche Aufgaben. Die Kostenumlage auf Veranstalter ist vom gesetz her nicht möglich. Die Sicherheit im Stadion wird schon heute zu 90% von Sicherheitsdiensten durchgeführt. Wer nach Kostenübername schreit, sollte sich auch darüber im Klaren sein, dass Volksfeste, Demos, Karneval und Ähnliches mit exakt der gleichen Begründung umgelegt werden können.

- Pyrotechnik hat auch meiner Meinung nach nichts im Stadion verloren. Eine Dämonisierung wie sie in weiten Teilen der Presse und auch vom DFB/DFL durchgeführt wird, löst nicht das Problem. Einzig eine offene Kommunikation mit allen Beteiligten wird einen Weg aus der absolut verfahrenen Situation bringen.

- Die vom DFB verhängten Strafen (Geisterspiele, Teilausschlüsse...) bestrafen nicht nur den Verein, sondern auch die Fans, die völlig unbeteiligt von der ganze Sache sind. Hier werden Kollektivstrafen ausgesprochen, die stark an "Sippenhaft" erinnern, dass man damit die gesamte Fanszene gegen sich aufbringt, ist die logische Konsequenz.

- Ich selber besitze seit Jahren eine Dauerkarte und fahre auch nahezu alle Auswärtsspiele meines Vereins. Ebenso nehme ich meine Kinder (6 und 4) regelmäßig zu spielen mit. Ich habe noch NIE! dabei schlechte Erfahrungen gemacht.

- Schlechte Erfahrungen gab es bisher nur einmal als völlig unbeteidigter (und da sollte sich jeder der hier nach Standgerichten ruft einmal dran klar machen, wie schnell man in die Situation kommen kann) nach einem Konzert, das zufällig in der gleichen Stadt stattfand wie ein Bundesligaspiel. Dort bin ich nach dem Konzert an eine Stehpizzaria und wollte mit meiner Frau etwas essen. Was wir nicht wußten war, dass "C" Fans eines Vereines sich in dem Bereich aufhielten. und schwupps, waren wir beide mit eingekesselt und durften erst 1 Stunde später nach Beruhigung der Lage wieder den Platz verlassen.

- zum Thema ZIS Statistik kann ich jedem nur diesen Link empfehlen, hier sieht man, wie das ganze so verbogen wird, dass der gewöhnliche Nicht-Fussball-Fan sich sein Urteil endsprechend bildet. Mit Statistik lügen: Das Sportstudio verzerrt die Zuschauerachse | the boy in the bubble

Bevor hier die wildesten Sachen gefordert werden, macht euch mit dem Thema vertraut. der Anteil der "Krawallmacher" geht seit Jahren zurück, wer in den 80er beim Fussball gewesen ist, empfindet das "Heute" als Kindergeburtstag. Ich fühle mich im Stadion und auch davor absolut Sicher und ich bin nicht bereit aus Profilierungssucht eines Innenministers meinen Sport zu Opfern.

Linus
 

BaconBrother

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Für mich gibts da nur knall hart durchgreifen!

1. Pyrohunde ausbilden und konsequent zum Einsatz bringen.

Für Großveranstaltungen die Gesetzeslage ändern, damit die Hunde "am Mann" suchen dürfen.
Des Weiteren auch Lieferanten und deren Lieferungen konsequent absuchen.

2. Sicherheitschecks verstärken

War vor 2 Wochen beim "Risikospiel" Hannover 96 gegen Twente Enschede.
Die Sicherheitscheks waren ein Witz! Kurz die Jacken/Hosentaschen getastet und das wars...
Überspitzt ausgedrückt: Wenn ich ne AK47 nebst Patronengurt in den Fanblock hätte bringen wollen, wäre das absolut kein Problem gewesen!

3. Schnellverfahren vor Ort

Wer randaliert o.ä. muss sofort festgesetzt und vor Ort einem Richter vorgeführt werden.



Wenn ein kleiner Teil der Zuschauer meint den wilden Mann spielen zu müssen und deswegen verschärfte Sicherheitskontrollen eingeführt werden,
die allen richtig weh tun und unangenehm sind, dann wird sich die Mehrheit gegen die Chaoten durchsetzen!

Gruppenbestrafungen wegen Vergehen Einzelner in der Gruppe haben sich doch bewehrt...
Bessere Idee - bleib auf dem Sofa, Jammerlappen!

Ich bin seit 33 Jahren mit Dauerkarte im Stadion in Hannover und es ist absolut friedlich und es gab noch keine Verletzten! Pyro ist nicht gefährlich, wenn es ordentlich eingesetzt wird. Körperöffnungen können sie bei dir ja gerne durchsuchen - ansonsten geht das absolut nicht. Die Kontrollen sind wirklich nicht gerade gut - was soll´s!

Enschede war ein Witz. Gegen Dresden war es auch nicht schlimm. Als die Polen da waren, da sind vor der Nordkuve Flaschen geflogen, die Bullen sind hin und her gerannt und da war was los. Aber ich habe mich noch nie unsicher im Stadion gefühlt. Mein Sohn (4) kommt zu 15:30 Uhr Spielen auch mit. Würde ich wohl nicht machen, wenn ich mich nicht sicher fühlen würde.

Dieser ganze Kontrollscheiss ist überflüssig und das Papier, das am 12.12. verabschiedet werden soll ist ein Witz!

SCHEISS DFB - SCHEISS DFL!

Mir sind vor 20 Jahren Leuchtspurgeschosse um die Ohren geflogen. Fussball heute ist sicherer als damals!

https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/
 

aNx

Grillkönig
PLONK!
Hiermit klinke ich mich aus der bisher ordentlich geführten Diskussion aus.

Persönliche Beleidigungen müssen nicht sein :thumbdown:
 

BaconBrother

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Reg Dich ab. Ich nehme das Jammerlappen zurück, wenn du auf dem Sofa bleibst.

du glaubst also, dass pyros bei besseren kontrollen gefunden werden? glaubst du wirklich die ultras bringen das selber am mann mit rein ? :santamad:

ich habe nichts gegen pyro. bin aber dafür, dass pyromanen, die zündeln und erwischt werden (ordentliche kamerasystem) dafür auch geradestehen sollten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten