• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Signet vs. Baron: Gasi im Wahrheitscheck

Matjesfischer

Fleischzerleger
Hallo Grillsportler!

Seit längerem trage ich mich mit dem Gedanken, einen Gasgrill anzuschaffen. Dank dieses Forums bin ich in der Auswahl des richtigen Geräts auch schon sehr weit gekommen. Vielen Dank dafür an alle Foristen!

Auf der Rückfahrt von einer Dienstreise bin ich gestern dann endlich einmal dazu gekommen, meine Kandidaten einer näheren Untersuchung zu unterziehen. Ich war in Elmenhorst im Grillcenter Nord. Das liegt bei Oldesloe. Vorweg: Das Sortiment stimmt. Weber ist natürlich vertreten, aber auch die anderen Verdächtigen, wie Napoleon, Broil Chef und Broil King, ODC. Die Beratung ist aufmerksam und kompetent, nach dem, was ich so mitbekommen habe. Aber als ich sagte, ich wolle nur einmal "fummel", ließ man mich auch in Ruhe gewähren.

Besonders beeindruckt war ich von den Paramounts von Broil Chef: Hammerteile, aber leider finanziell nicht meine Kragenweite. Bei Preisen oberhalb von 1.000 Euro bekomme ich arge Argumentationsprobleme bei meiner Göga, wie es hier so schön heißt. Napoleons sind auch sehr ordentliche Teile, keine Frage, namentlich die Rogues. Aber sie haben keinen "Nachbrenner", ich meine Backburner. Und die Teile mit sind wieder deutlich über meinem Gehaltsniveau. Insofern fühlte ich mich mit meiner Vorauswahl bei Broil King bestätigt.

In die engere Auswahl kamen vorab der Signet 390 und der Baron S490. Beide liegen (eingerechnet ein Verhandlungs-Rabatt über Grillsport-Verein) so gerade im Bereich der 1.000 Euro. Nach der näheren Untersuchung frage ich mich persönlich, warum der Baron 100 Euro mehr kostet als der Signet. Qualitativ finde ich den "Kleineren" deutlich besser, sowohl in der Haube als auch im Korpus. Ja, der Griff ist tatsächlich gewöhnungsbedürftig, aber irgendetwas ist ja immer. Bestimmt auch beim Imperial. Und ja, die Grillfläche ist leicht größer beim Baron. Und ich weiß auch um die Probleme der schwenkbaren Grillablage unter der Haube. Aber dagegen gibt es ja inzwischen ein Zusatzteil.

Zwischenfazit: Mein klarer Favorit ist derzeit der Signet 390 (mit etwa 70 Prozent). Die anderen 30 Prozent? Ich muss mir noch einmal den Obi-Baron ansehen. Der liegt ja glatt bei 1.000 Euro. Wenn er qualitativ nicht deutlich schlechter als die S-Version ist, wäre er auch eine Option.

Aber ich werde dennoch eine Weile mit dem Kauf warten. Denn es soll ja ein neuer Signet auf den Markt kommen, mit anderen Seitenteilen und um 100 Euro günstiger. Mal sehen. Und spannend wird auch die neue Preisgestaltung sein, denn wie heute zu hören war, ist das CETA-Abkommen mit Kanada in Kraft getreten, mit der Folge, dass Einfuhrzölle wegfallen sollen. Ob auch für Gasgrills, weiß ich aber nicht. Es bleibt spannend.

Schöne Grüße, Matjesfischer

Edit: Ach übrigens: Die Schaltknöpfe fand ich bei Signet und Baron wirklich nicht schlimm, eher angenehmen griffig.
 

mattglanz

Grillkönig
Wie sagten die heute im Radio... die europäischen Unternehmen werden Einsparungen in 3stelliger Millionenhöhe... die sprachen nicht von den Europäern. ;)
Aber vielleicht kommt ja doch was bis zum Endkunden durch. Ich glaub aber noch nicht dran.

Aber zum Thema: es ist zwar damals bei mir der BC Paramount geworden. Ich stand aber auch lange zwischen dem Signet und dem Baron (der Sovereign spielte auch noch mit)
Wenn dir die Größe des Signets reicht, würde ich auch eher dorthin tendieren. Er gewinnt zwar keinen Designpreis - man muss ihn halt mögen - aber ansonsten hatte er mich damals auch ziemlich überzeugt. Vor allem das riesige Warmhalterost fand ich genial. Das evtl. vorhandene Problem des 'tropfens' ist ja leicht in den Griff zu bekommen.
Ich wollte nur etwas mehr Grillfläche, deshalb gings zwischendurch in Richtung Sovereign und dann doch ganz woanders hin.
 
OP
OP
M

Matjesfischer

Fleischzerleger
Wie sagten die heute im Radio... die europäischen Unternehmen werden Einsparungen in 3stelliger Millionenhöhe... die sprachen nicht von den Europäern. ;)
Aber vielleicht kommt ja doch was bis zum Endkunden durch. Ich glaub aber noch nicht dran.

Aber zum Thema: es ist zwar damals bei mir der BC Paramount geworden. Ich stand aber auch lange zwischen dem Signet und dem Baron (der Sovereign spielte auch noch mit)
Wenn dir die Größe des Signets reicht, würde ich auch eher dorthin tendieren. Er gewinnt zwar keinen Designpreis - man muss ihn halt mögen - aber ansonsten hatte er mich damals auch ziemlich überzeugt. Vor allem das riesige Warmhalterost fand ich genial. Das evtl. vorhandene Problem des 'tropfens' ist ja leicht in den Griff zu bekommen.
Ich wollte nur etwas mehr Grillfläche, deshalb gings zwischendurch in Richtung Sovereign und dann doch ganz woanders hin.

Hallo Mattglanz,
stimmt, das Ablagerost ist super. Dann können die Damen endlich ihr ganzes Grünzeug dort oben lagern und genüsslich schmurgeln lassen, und ich habe ordentlich Platz für Fleisch. :clap2:

Und ist der BC so gut wie er sich anfühlt?
 
OP
OP
M

Matjesfischer

Fleischzerleger
Hallo zusammen,
ich habe auch den SIGNET ins Auge gefasst, ab wann soll den das "neue" Modell vom SIGNET auf den Markt kommen?

Tja, wenn ich das wüsste. Ich habe darüber lediglich in einem Blog zur Spoga gelesen. Vielleicht kommt der neue Grill zum "Saisonstart", also im Frühjahr? Vielleicht weiß der eine oder andere hier im Forum mehr?[/QUOTE]
 

Smourf

Bundesgrillminister
Der Grill wird auch, ich glaube vom Youtube Klaus, im diesjährigen Spoga-Video gezeigt. Launch dürfte zum neuen Jahr sein.
Das neue Modell wird quasi das alte Modell nur etwas abgespeckt sein, wenn ich das richtig verstehe.
 
OP
OP
M

Matjesfischer

Fleischzerleger
Das ist ja das Schöne: Man kann sich immer wieder auf etwas Neues freuen. Und du hast Recht: Bei einem Video von der Spoga berichtet Klaus "von dem wohl einzigen Grill", der auf der Spoga günstiger geworden sei: dem Signet 390 mit "abgespeckten" Seitenteilen. Das heißt, Du hast vorne keine Ablage mehr und die Seitenteile sind etwas weniger hoch gebaut. Das erleichtert vielleicht sogar das Abklappen der Seiten. Kostenpunkt dann noch 1099 Euro.

Edit: Bei Santos gibt es den Signet 390 in schwarz. Die Seitentische sind auch anders als bei der Edelstahl-Variante, eben ohne Ablage an der Vorderseite. Vielleicht wird das neue Teil 2018 dann eine Mischung aus beiden Ausführungen werden. Damit könnte ich leben.
 

mattglanz

Grillkönig
@Matjesfischer
aber da kannst du auch hervorragend Fleisch drauf garen lassen. Also nix mit Grünzeug. :-)
Aber als Argumentationhilfe für die Göga allemal geeignet. :D
 

dj85

Militanter Veganer
Hallo,
ich muss mich auch gerade zwischen diesen beiden entscheiden.
Wie kann man denn beim Signet das Problem mit dem Tropfen vom Warmhalterost lösen?
Danke
 

Smourf

Bundesgrillminister
Moin,

es gibt entweder eine Schiene die du montieren kannst, dann musst du nur die abwischen und es kommt nix auf dem Boden an oder du bist dir bewusst das das passieren kann und achtest darauf die Auslöser zu vermeiden, so mache ich das zum Beispiel.
 

Dr.Ewezke

Militanter Veganer
Moin zusammen,
ich befinde mich ebenso gerade in der Endscheidungsphase zwischen Baron 490 und Signet 390!
Eine Frage habe ich zur Grillfläche des Signet.
Passt die große Schwedenschale gut in den Signet. Oder passt aufgrund des Backburners (klaut ja ein wenig Grillfläche) nur die mittlere Schale rein.
Gruß
Sven
 

dj85

Militanter Veganer
Ich könnte auch noch Entscheidungshilfe gebrauchen.

Was spricht für euch für den Signet bzw. Baron?

Ich habe mich diese Aspekte gefunden:
Signet:
  • wertigeres Material
  • bessere Rollen zum im Garten verschieben
  • höher Hitze
Baron:
  • optisch schicker
  • größerer Grillfläche

Gibt es anderer Argumente für den jeweiligen Grill?
Bekomme ich auf den Baron ohne Probleme ein Pizza gemacht?
Ist mit der Schiene für den Signet das Problem mit dem Warmhalterost komplett gelöst oder ist es nur so eine "Naja-Lösung"

Danke
 

Smourf

Bundesgrillminister
Passt die große Schwedenschale gut in den Signet. Oder passt aufgrund des Backburners (klaut ja ein wenig Grillfläche) nur die mittlere Schale rein.
Gruß
Sven

Die Koncis, müsste die größere sein, passt problemlos.

@dj85 "Probleme" ist relativ. du bekommst auch gute Pizza auf einem Grill ohne BB. In wie weit dir die Schiene hilft musst du selber wissen, wenn du richtig fettig grillst und sich entsprechend viel Fett im Deckel sammelt wird dir die Schiene auch nicht helfen.
 

mattglanz

Grillkönig
... sich entsprechend viel Fett im Deckel sammelt wird dir die Schiene auch nicht helfen.

Ist das nicht eher ein Problem des schwenkbaren Warmhalterostes?
Oder tropft es von dort in den Deckel und dann weiter in die Schiene.
 
Oben Unten