• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sizzle Zone auch bei günstigeren Gasgrills brauchbar?

fips21

Militanter Veganer
Hallo,

bin auf der Suche nach einen Gasgrill mit dem auch Roastbeef funktioniert. Ich wühle mich schon seit Tagen durch das Forum, aber den passenden Tip habe ich noch nicht so richtig gefunden. Gestern war ich bei Freunden und wir haben auf einem Napoleon T410 gegrillt. Vom Ergebnis der Steaks war ich aber enttäuscht. Keine Ahnung was da los war. Zu wenig Hitze? Das Branding war zwar schön, aber von scharf anbraten konnte da nicht die Rede sein. Dementsprechend hat auch der Geschmack gefehlt.

Also wenn ich das richtig sehe, braucht man wohl die Sizzle Zone. Nun will ich ehrlich gesagt aber keine 1k Euros für einen Grill ausgeben. Die Schmerzgrenze liegt irgendwo unter 600 Euro. Da gibt es ja auch günstigere Alternativen, wie z.B. die Modelle von Enders, die eine extra Turbo-Zone speziell für Steaks haben. Deshalb die Frage, taugen solche Zonen bei Grills in dieser Preisklasse was, oder kann man das getrost vergessen?

Gruß und danke!
 

Miyabi

Grillkönig
Wenn das Branding gut war aber es nicht geschmeckt hat, lag es vielleicht am Fleisch? Wie war der Gargrad?

Bei einer Sizzle Zone und Ähnlichem geht es nicht um brauchen sondern um Flexibilität, Geschwindigkeit, etc.

600€ und sehr viel Ausstattung wird dich zu einem ingesamt billigen Grill führen. Enders und Konsorten bedeutet meist Glücksspiel ob der wirklich durchhält oder nicht.
 

malteser

Veganer
Das Thema würde mich auch interessieren. Tepro hatte früher den Washington im Programm, der auch eine Sizzle Zone hatte. Soweit ich das überschauen kann, haben die aktuellen Tepros keine Sizzle Zonen mehr. Leider.

Eventuell baue ich mir in meinen Gasgrill eine Selfmade Sizzle Zone ein, hier im Forum soll es ja Anleitungen geben.
 

walkmann1

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
outdoorchef auckland 4+ g, kostet aber günstig gekauft knapp über 700, dafür aber keine Bastelei.
 

below

Veganer
Die SizzleZone ist mit Sicherheit ein nice2have aber wenn ein gutes Stück Steak nicht schmeckt liegt es nicht an der fehlenden SizzleZone.
 

malteser

Veganer
outdoorchef auckland 4+ g, kostet aber günstig gekauft knapp über 700, dafür aber keine Bastelei.
Der sieht mal richtig interessant aus. Habe ihn sogar für 640€ gefunden. Eigentlich alles was ich brauche und innerhalb meines Budgets. Danke für den Tip.

Die SizzleZone ist mit Sicherheit ein nice2have aber wenn ein gutes Stück Steak nicht schmeckt liegt es nicht an der fehlenden SizzleZone.
Ich mache sehr viel Fleisch mit dem Sous Vide Garer. Da ist eine Sizzle Zone oder ein Beefer wirklich die beste Wahl, um beim fertigen Fleisch die Maillard Reaktionen zu erzeugen. Quasi kein nice2have sondern eher ein must have. Ich bekomme zwar mit der Gußplatte auch sehr gute Ergebnisse hin, verspreche mir aber von einer Sizzle Zone nochmals bessere.
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Den Auckland würde ich mir nicht kaufen.
Schau mal nach Berichten hier, in denen die Qualität des besagten Grills diskutiert wird.

Generell mag ich ODC, allerdings nur bei den Kugelgrill, diese sind top.
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
...
Also wenn ich das richtig sehe, braucht man wohl die Sizzle Zone. ..
Nicht wirklich. Eisen- oder Gußpfanne, Gußplatte, Rückseite der Alu GrillGrates sind auch nicht schlechter.
Ein Gußrost der nicht so eine ultradünne Auflagefläche hat wie der vom T410 bringt auch schon einiges
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ich mache sehr viel Fleisch mit dem Sous Vide Garer. Da ist eine Sizzle Zone oder ein Beefer wirklich die beste Wahl, um beim fertigen Fleisch die Maillard Reaktionen zu erzeugen. Quasi kein nice2have sondern eher ein must have. Ich bekomme zwar mit der Gußplatte auch sehr gute Ergebnisse hin, verspreche mir aber von einer Sizzle Zone nochmals bessere.
ich mache auch viel mit Sous Vide. Den WeGrill nehm ich für die Maillard Reaktion, wenn ich nicht den großen Gasgrill anwerfen will. Das spart ne Menge Gas.
Wenn es aber richtig gut werden soll, ist mir Kontakthitze lieber (Eisenpfanne, Gußplatte oder Grillgrates).
 

malteser

Veganer
ich mache auch viel mit Sous Vide. Den WeGrill nehm ich für die Maillard Reaktion, wenn ich nicht den großen Gasgrill anwerfen will. Das spart ne Menge Gas.
Wenn es aber richtig gut werden soll, ist mir Kontakthitze lieber (Eisenpfanne, Gußplatte oder Grillgrates).
Ein WeGrill wäre mir auch lieb, allerdings scheue ich noch die Anschaffungskosten.
Ich gabe heute das zweite mal mit einer ziemlich massiven Gußpfanne Fleisch zubereitet und war ziemlich begeistert von der Kruste. Vielleicht sehe ich doch von der Sizzle Zone ab und schaffe mir noch eine Gußplatte an.
 

walkmann1

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Wg dem Sous vide habe ich auch eine Sizzle haben wollen. Das Ergebnis ist dann so wie auf dem Bild: Deutches Roastbeef dry aged aus der Metro, ca. 90min bei 53 Grad im Sous vide (Hendi auch au der Metro) und dann 4x 30sek auf der Sizzle.

dasv.jpg


Wenn es mit dem Grillen wettertechnisch gar nicht geht oder mal schnell gehen muss, dann kommt bei mir die Le Creuset Steakpfanne auf Induktion zum Einsatz; nicht schlecht …. kommt aber an die Sizzle nicht dran.

Ach so: Das mit der miesen Qualität ist Unsinn. Hat mich auch Anfangs abgeschreckt, ist aber tatsächlich nicht der Fall. Habe den Auckland nun 1 Jahr, der steht ganzjährig draussen auf dem nicht überdachten Balkon, halt mit der Abdeckung (die tatsächlich sehr schnell rosa ausbleicht :-( )
 

Anhänge

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sorry, aber mir gefallen die Beispiele nicht.
Es scheint verschiedene Vorstellungen von "scharf anbraten", "Kruste" zu geben bzw was grillen mit infrarot Strahlung bewirkt/bedeutet. ("SizzleZone" ist ja nur der markenspezifische Name von Napoleon).

Auf beiden Beispielen oben sehe ich eigentlich nur Brandmarken vom Rost aber keine Kruste dazwischen. Das Fleisch zwischen den Brandmarken scheint wenig/kaum angebraten zu sein, die Brandmarken dagegen sind schon sehr schwarz.

Da ist mir die eine flächige "Brandmarke" einer Pfanne/Platte oder die flächige Wirkung eines infrarot Strahlers lieber.
Mit einer Präferenz für Pfanne/Platte, das schmeckt mir besser. Ich habe das Gefühl das durch den direkten Kontakt einfach mehr Energie in kürzerer Zeit übertragen wird.
Nachteil ist allerdings die zeit-/energieaufwändige Vorheizphase.

2x von der (Alu-)Platte
upload_2016-5-29_22-21-38.png


upload_2016-5-29_22-22-3.png


2x vom Infarot Oberhitzegrill
upload_2016-5-29_22-22-36.png


upload_2016-5-29_22-23-0.png
 

Anhänge

malteser

Veganer
Sorry, aber mir gefallen die Beispiele nicht.
Es scheint verschiedene Vorstellungen von "scharf anbraten", "Kruste" zu geben bzw was grillen mit infrarot Strahlung bewirkt/bedeutet. ("SizzleZone" ist ja nur der markenspezifische Name von Napoleon).

Auf beiden Beispielen oben sehe ich eigentlich nur Brandmarken vom Rost aber keine Kruste dazwischen. Das Fleisch zwischen den Brandmarken scheint wenig/kaum angebraten zu sein, die Brandmarken dagegen sind schon sehr schwarz.

Da ist mir die eine flächige "Brandmarke" einer Pfanne/Platte oder die flächige Wirkung eines infrarot Strahlers lieber.
Mit einer Präferenz für Pfanne/Platte, das schmeckt mir besser. Ich habe das Gefühl das durch den direkten Kontakt einfach mehr Energie in kürzerer Zeit übertragen wird.
Nachteil ist allerdings die zeit-/energieaufwändige Vorheizphase.

2x von der (Alu-)Platte
Anhang anzeigen 1253636

Anhang anzeigen 1253637

2x vom Infarot Oberhitzegrill
Anhang anzeigen 1253638


Und welches hat dir besser geschmeckt? Das von der Aluplatte sieht deutlich knuspriger aus. Wundert mich, dass du solche Ergebnisse mit Alu hinbekommst.

Anhang anzeigen 1253639
 

Matrekus

Militanter Veganer
Das Thema würde mich auch interessieren. Tepro hatte früher den Washington im Programm, der auch eine Sizzle Zone hatte. Soweit ich das überschauen kann, haben die aktuellen Tepros keine Sizzle Zonen mehr. Leider.

Eventuell baue ich mir in meinen Gasgrill eine Selfmade Sizzle Zone ein, hier im Forum soll es ja Anleitungen geben.
Der Tepro Washington ist zumindest von der Ausstattung baugleich mit einem Coobinox, dem Santos Duo (Double Power) oder dem BBQ-Boss Idaho.
Wobei der Santos Duo wohl noch der günstigste und der wertigste ist. Natürlich nur meine Meinung. Preis/Leistung ist hier sicher super... bezüglich Ausstattung.
 

Lockstoff

Militanter Veganer
Unser Gas Grill steht leider noch Jungfräulich rum , muss erst mal die Fettpfanne mit Sand füllen oder ?????
 

walkmann1

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Sieht sehr lecker aus malteser. Werde die Tage mal die Plancha auf die Sizzle legen und auch flächig anbraten. Haste mal die Temperatur der Platten gemessen?
 

FluffyGTX

Militanter Veganer
Hi Leute,

durch das Forum bin ich auf den Auckland aufmerksam geworden. Die Qualität muss sich noch herausstellen, er steht aber trocken und wird gut gepflegt ;)
Wie auch immer: Ich hatte vorher nie einen Keramikbrenner. Seitdem ich ihn habe, will ich ihn nicht mehr missen!
Ein Riesen-Tomahawk rückwärts gegrillt kriegt am Ende eine perfekte Kruste. Ein Traum :)
 
Oben Unten