• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoker durch Gasgrill ersetzen ?

Rundesviereck

Militanter Veganer
Moin Moin,

ich besitze seit Längerem einen Smoker. Habe darin schon erfolgreich Rippchen und Nackenbraten gemacht.
Nun habe ich jedoch weniger Zeit für solch zeitintensive Geschichten. Und bin in eine Stadt umgezogen . Nun fehlt das Holz und mit Kohle bekommt man die Chinabüchse nicht gescheid in Fahrt. Hinzu ist die Frau des Hauses ungeduldig was essen angeht und fürs Direkt Grillen hätte ich mir keinen Smoker kaufen müssen. Sprich- Das ding war wohl ein Fehlkauf. Oder ich bin der Falsche Endkunde.


Da nun aktuell ein Gasgrill in der Nähe im Angebot ist , kam ich ins Grübeln... Aber erstmal Habe ich das Kaufberatungsformular ausgefüllt .
Besagtes Gerät ist von knapp 300€ ( im Laden) auf 180€ gesenkt . Für mich als Ex- Student immernoch viel Geld aber es ist leistbar.
Da ich weiß, dass man im Gasgrill auch Smoken könnte, würde mir das Ding gefallen. Hinzu stelle ich "einfacher" vor, den Gasgrill einzustellen und die Geschichte kann ihre Stunden im Brennraum verbringen.

Das besagte Gerät welches ich mir gerade ausgeguckt habe ist unten in dem Formular genannt.


Titel: Ist ein Gasgrill das Richtige für mich ?

WO wird gegrillt?:
Terrasse/ Garten

WO steht der Grill?:
Terrasse /Garten

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
1-2x im Monat

WIE soll gegrillt werden?:

[40 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 90 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 0] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 0] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: Standartmäßig 2. Höchstens 5 Leute


Wie hoch ist dein BUDGET?: bis ca. 200€


WAS gefällt dir? WAS suchst Du?: Indirektes Grillen gefällt mir sehr. Direktes Grillen für schnelles Essen.


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Kohlegrill: Gewisse Dauer, bis die Kohle durch ist, Windanfällig gefällt mir nicht.
KugelKohlegrill: Geringe Grillfläche für indirektes Grillen.
Smoker: Besitze ich Aktuell ( Chinabüchse)- die Handhabung ist mir momentan zu Umständlich. Durch Umzug habe ich kein Holz mehr, das Aroma gefällt der Freundin nur Bedingt. Lange Garzeiten sind weniger das Problem, jedoch das Permanente Aufpassen auf die Temperatur .
Gasgrill: Habe ich noch nicht mit gearbeitet, bin aber Interessiert daran, in bedacht auf die Einfache Handhabung insbesondere in bedacht auf die Temperatur.


DIES müsst ihr noch wissen!:
Ich bin mit meiner Chinabüchse Recht unzurieden, möchte mir aber auch keine teure Lok in den Garten stellen, da ich dafür zu wenig Smoke.
Durch das Fehlende Holz schafft es die Chinabüchse nicht auf Temperatur. Sie wurde mit Kohlekorb aufgewertet und Abgedichtet. Da es wahrscheinlich an meiner Inkompetenz liegt, suchte ich etwas einfacheres.





So das war das Formular. Ich hoffe ich trete niemandem Auf den Schlips, weil ich so wenig Geld für einen Grill ausgeben will. Insbesondere, weil ich weiß, dass ein Gasgrill gern mehr kosten kann und man in der Preiskategorie er so Semi-brauchbare Geräte bekommt.


Gasgrill Barbecook Kaduva Inox Heißt das besagte Modell . Das einzige was mir noch zu meinem Glück fehlen würde, wäre ein Externer Brenner um ne Pfanne drauf zu Plazieren .. Aber ich bezweifle auch etwas, dass ich Draußen etwas Braten will .




Nun ist die Frage : ist es Sinnvoll sich so ein Gerät anzuschaffen unter den Vorgenannten Eckdaten? .



Grüße Florian
 

D.D.

Saubäääääär!!!
5+ Jahre im GSV
Zum Kugelgrill und zu wenig Grillfläche beim indirekten Grillen, kannst du mal einen Blick auf ODC machen.
Da hast du die gesamte Grillfläche auch indirekt zur Verfügung.

Externer Gaskocher:
Da verwende ich einen Hockerkocher um ein paar Euro plus einer Gussplatte mit 60x40
 

Bernd87

Metzger
Klingt für mich nach einem gebrauchten Weber Q.
Einen Smoker durch einen Gasgrill ersetzten... Gehen tut alles aber ich denke schon das es mehr Spaß macht auf einem Smoker zu smoken und auf einem Gasgrill zu grillen (hierfür gibt es viele Gründe wie z.B. Konfort, Material, Platz, Hitzezonen etc...)
 
OP
OP
R

Rundesviereck

Militanter Veganer
D.D. danke für die Rückmeldung.
Ja bei der Kugel besteht trotzdem das Problem, dass ich erstmal die Kohle in Anzünd Kamin Klöppel, entfache und dann nach 30-40 Min grillen kann . Zweites Problem ist mein Feuchter Keller, was Grillkohle lagern zum Albtraum macht. Holz ist wie gesagt nicht am mann.
Feuchter Keller macht auch das Kohle lagern zum Albtraum.

Thema Hockerkocher- War schon geplant son teil einfach in die Feuerbox zu Stellen. Aber das ist mir dann doch etwas Gebastel.
Aber sonst ist die Idee nicht schlecht :)


Bernd Danke für deine Rückmeldung.
Das Problem ist eben, dass ich zu selten Smoke .. Daher kam die Idee mit dem Gasgrill , Ich mach mir Abends gern mal Steak oder der Gleichen . Es scheitert jedoch an der Zeit, die ich brauche um das Ganze in Fahrt zu bringen. Das schreit schon fast nach Pfanne mag man denken. Nur Frage ich mich , ob der Vorteil , den ich in der Aufheizzeit beim Gasgrill sehe auch vorhanden ist ..

Ich habe Aktuell dank Bänderriss Zeit mich mal Ausgelassener mit der Geschichte zu beschäftigen.
 

Bernd87

Metzger
D.D. danke für die Rückmeldung.
Ja bei der Kugel besteht trotzdem das Problem, dass ich erstmal die Kohle in Anzünd Kamin Klöppel, entfache und dann nach 30-40 Min grillen kann . Zweites Problem ist mein Feuchter Keller, was Grillkohle lagern zum Albtraum macht. Holz ist wie gesagt nicht am mann.
Feuchter Keller macht auch das Kohle lagern zum Albtraum.

Thema Hockerkocher- War schon geplant son teil einfach in die Feuerbox zu Stellen. Aber das ist mir dann doch etwas Gebastel.
Aber sonst ist die Idee nicht schlecht :)


Bernd Danke für deine Rückmeldung.
Das Problem ist eben, dass ich zu selten Smoke .. Daher kam die Idee mit dem Gasgrill , Ich mach mir Abends gern mal Steak oder der Gleichen . Es scheitert jedoch an der Zeit, die ich brauche um das Ganze in Fahrt zu bringen. Das schreit schon fast nach Pfanne mag man denken. Nur Frage ich mich , ob der Vorteil , den ich in der Aufheizzeit beim Gasgrill sehe auch vorhanden ist ..

Ich habe Aktuell dank Bänderriss Zeit mich mal Ausgelassener mit der Geschichte zu beschäftigen.

So wie du das schreibst wirst du mit einem Weber Q oder Napoleon Travel sicherlich Glücklich.
Ich liebe meinen Gasgrill dafür, dass er so schnell Einsatz Bereit ist und trotzdem eine richtig gute Hitze entwickelt, ich denke du bist auf der richtigen Spur.
Mach jetzt nur keinen Fehler und kauf dir einen Billigen Wegwerf Baumarkt Grill sondern lieber einen guten gebrauchten von den o.g. da hast du lange Freude mit.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schliesse mich @D.D. uneingeschränkt an. Guck nach einem 57er Outdoorchef Kugelgrill mit Trichtersystem. Mehr indirekte Fläche auf einer Kugel geht nicht.
Gasgrill als Smoker wird nicht so funktionieren, wie du dir das vorstellst. Smoken geht, ist aber immer ein Kompromiss. Alternativ kannst du zur ODC Kugel (vielleicht eine gute, gebrauchte- dann hast du noch Geld) z.B. einen Fuego Gassmoker anschaffen. Mit diesem Einstiegsgerät machen hier im Forum einige ganz gute Erfahrungen.
 
OP
OP
R

Rundesviereck

Militanter Veganer
Bei der Kugel ist das Problem , dass ich Kohle Brauche und Die kann ich nicht Lagern- Nasser Keller- und Braucht gern ne gewisse zeit bis der Grill einsatzbereit ist.

Ich smoke I.D.R. zu selten als dass sich das für mich Rechnet extra was zum Smoken zu Kaufen. Der plan war ne Box für Chips in das Ding ( fürs Aroma) und fertig. Oder habe ich da nen Denkfehler ?


Der Ausgesuchte "Billig-Baumark- Gasgrill" soll laut einiger Bewertungen eine Ungleiche Hitzeentwicklung Haben. Gebraucht kaufen klingt gut aber in meinem Umkreis sind die Dinger recht mit Durch oder zu Teuer ..
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Oh entschuldigt , hab das Ding eben durch Google gejagt und nicht genau genug geschaut entschuldigt meine Schusseligkeit.
Alles gut, gibt es ja sowohl als auch. Deshalbt der Tipp nach einer gebrauchten zu gucken. Eine neue 57er ODC Gaskugel wird dein Budget nicht hergeben..
Dafür bekommst du aber auch keinen neuen, anständigen Gasgrill. Evtl. dem vom letzten Angebot von Feinkost Albrecht...Mit dem sind einige hier ganz zufrieden..
 
OP
OP
R

Rundesviereck

Militanter Veganer
Alles Klar , danke ich werd mich Umschauen. Es gilt nur erstmal Frauchen vom Kauf eines Neuen Grills zu Überzeugen mit Ihren eigenen Mitteln ;D
Denn die Gute ist ja die , die Am meisten meckert, dass Ihr das Grillen in der Regel zu Lange dauert und "so aufwendig " ist . Aufwand besteht in Ihrer Sicht jedoch immer nur darin , den Grill zu entfachen in Bezug auf Kohle und die Damit verbundene Wartezeit . :rolleyes:
 

Cptn.Blaubaer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ein Gasgrill braucht auch ein bissl Zeit, um betriebsbereit zu sein. Man muss die Zeit nur sinnvoll nutzen, zB Salat schneiden usw. Um es mal bildlich zu sagen, der Pizzalieferant wartet auch nicht vor der Tür, bis der Hunger kommt und man ihn anruft.
 

fjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Supporter
Meine Erfahrungen mit Gasgrills in dieser Preisklasse, die ich aber nur durch verschiedene Bekannte und nicht durch eigene Erfahrung habe, sind durchweg so, dass die Wärmeverteilung - sagen wir mal "sehr gewöhnungsbedürftig" ist. Dabei war das egal, ob Baumarkt, Aldi, usw. ... Zur Dauerhaltbarkeit muss man bei diesem Materialeinsatz auch nicht viel sagen, denke ich.

Als ich vor dem Kauf des ersten Gerätes stand, war das auch schon so, obwohl - damals gab es noch gar nicht so viele. Lavasteine waren da noch schwer angesagt, aber die wären mir erst gar nicht ins Haus gekommen. Ich habe dann ein Jahr gewartet und feste gespart - und mir dann einen Weber Spirit gekauft. Damals, vor über 11 Jahren, durchaus schon ein "Premium-Grill" (wie gesagt - gab noch gar nicht so viele Gasgrills zu der Zeit) der auch schon fast an einer vierstelligen Summe gekratzt hat. Den Kauf habe ich bis heute nicht bereut und er tut auch immer noch brav seinen Dienst, ohne je Probleme gemacht zu haben.

Zu den "preiswerten" Geräten kann ich daher auch leider nicht viel mehr sagen oder raten, außer gut zu recherchieren und viel zu lesen. Und wenn man sich dessen bewusst ist, was man kauft, dann ist das auch OK.
 

marvin78

Grillkönig
Supporter
Wer hat eigentlich die Idee in die Köpfe vieler Leute gesetzt, dass grillen schnell geht? Aus meiner Sicht geht es dabei ja eher genau um's Gegenteil. ;)
 
  • Like
Wertungen: fjm

AugustinerMUC

Fleischesser
Ein Gasgrill braucht auch ein bissl Zeit, um betriebsbereit zu sein. Man muss die Zeit nur sinnvoll nutzen, zB Salat schneiden ein Bier trinken usw. Um es mal bildlich zu sagen, der Pizzalieferant wartet auch nicht vor der Tür, bis der Hunger kommt und man ihn anruft.
@Cptn.Blaubaer habs mal verbessert ;)

@Rundesviereck ich hatte letztes Jahre einen Enders Boston 3, der dürfte so ca. in der Kategorie von dem von dir genannten sein. Da drauf zu grillen war m.M.n eine Katastrophe. Dem hat sowas von die Power gefehlt. Hab dann doch wieder mit meiner Weber Kugel weiter gemacht. Aber der oben genannte Outdoorchef ist echt Top den hat ein Kumpel und das ist eine ganz andere Liga an Grill als der kleine Enders oder eben der Kaduva.
 

D.D.

Saubäääääär!!!
5+ Jahre im GSV
Wer hat eigentlich die Idee in die Köpfe vieler Leute gesetzt, dass grillen schnell geht? Aus meiner Sicht geht es dabei ja eher genau um's Gegenteil. ;)
Da wird wohl keiner jemanden etwas in den Kopf gesetzt haben.
Hier geht es um Ansprüche die man an gewisse Dinge stellt.
Wenn jemand am Abend heim kommt und Hunger hat, kann es schon sein, dass er nicht erst 2 Stunden kochen will bis das Essen am Tisch steht.
Nur mal ein Beipsiel: MTB abstellen, Grill anheizen, duschen, Essen auflegen--> endlich was zwischen den Zähnen.

Da könnte man im Umkehrschluss sagen, dass jemand den Leuten in den Kopf gesetzt hat, dass grillen immer lange dauern muss.
 

honza

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Meine Empfehlung wäre auch ein gebrauchter Weber Q1000. Der ist perfekt für das schnelle Feierabend-Steak/Burger/.....
und mit ein bisschen Hirnschmalz durchaus PP-tauglich. Die Q's sind auch gebraucht noch gut für 10 Jahre und mehr. Eigene Erfahrung. Und in der Zeit wächst mit der Erfahrung auch das Budget von Ex-Studenten.
 

BBQ_FAN_01

Grillkönig
Oben Unten