• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Smoker im Steingewand

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillfreunde,
ich baue schon länger an einer Smoker/Grill/Backofen-Kombination im Garten. Wie das immer so ist, will man bei seinem ersten Projekt natürlich alles auf einmal haben. Deshalb hatte ich die Idee mir doch einen Smoker in Steingewand zu bauen, dessen heiße SFB ich dann noch als Backofen nutzen kann oder statt zu Smoken einfach nur zu Grillen auf den großen Rosten mit offenen Deckeln. Die erste Skizze war dann auch schnell gemacht. Der Unterbau ist aus Backsteinen die im Inneren mit Schamotteplatten/steine verkleidet sind. Links ist die SFB zu sehen und rechts unter der großen Haube der Garraum. Da ich mittlerweile schon ein ganz gutes Stück vorwärts gekommen bin, will ich euch nun ein paar Bilder zeigen.
01 Frontansicht.jpg
Der Garraum ist mit der SFB über 2 Verbindungstunnel verbunden. Da ich eine durchgehende Arbeitsfläche haben wollte, ist die SFB nicht wie üblich nach unten versetzt, sondern sitzt auf der gleichen Höhe wie der Garraum. Anfangs hatte ich Sorge, dass mir so die warme Luft nicht in den Garraum zieht, aber erste Tests beweisen das Gegenteil. Die SFB kann nach oben hin geöffnet werden (um sie als Grillfläche zu nutzen) und zur Seite hin, mit einer Backofentür.
02 Seitenansicht.jpg
Nachdem der beste Standort ausgesucht war, musste erstmal ein Fundament her, da der entgültige Aufbau locker 2 Tonnen wiegt.

03 Aushub.jpg

04 Fundament.jpg

Die Backsteine haben wir uns von einem Hausabbruch besorgt. Das Tragwerk unter der Smokerbodenplatte hat die gleiche Aufteilung wie der Smoker selbst, um das Gewicht gut zu verteilen. Gemauert haben wir mit ganz normalem Mörtel.

05 Mauerwerk.jpg

06 Unterbau.jpg

Auch die Smokerbodenplatte ist nicht aus Feuerbeton. Ich hatte mich im Vorfeld für eine Isolierschicht aus einer Perlit-Feuerbeton-Mischung entschieden, die auf die Betonplatte drauf sollte. Bisher funktioniert dieser Aufbau auch super. SFB und Garraum haben die gleiche Breite, sie sind lediglich durch eine 25cm Wand getrennt, durch die zwei Verbindungstunnel laufen.

07 Oberbau.jpg

08 Brenn- und Garraum.jpg

Die Isolierschicht haben wir dann am Boden sowie an den Wänden aufgetragen um die Schmotteverkleidung vom Mauerwerk zu trennen. Die Dicke der Isolierschicht variiert je Stelle zwischen 2 - 4 cm. Im unteren Bild sind die Verbindungstunnel zu erkennen.

09 Isolierung (Boden).jpg

10 Verbindungstunnel.jpg


Da wir die Isolierschicht gegossen haben, musste erstmal eine Form her.

11 Schalung Isolierung (Wand).jpg

12 Schalung Isolierung (Wand).jpg

Nach der Isolierung habe ich mir dann einen "Lageplan" für die Schamotte-Innernverkleidung überlegt, um so wenig wie möglich Schamotte schneiden zu müssen. Die Böden der SFB und des Garraums sind mit Schamottesteinen (6 cm) ausgelegt. Die Wände sind mit Schamotteplatten (2 cm) ausgekleidet.
13 Schamotte.jpg

14 Schamotte.jpg
Hat zum Glück alles auch gepasst :) So sah der Grill schonmal nicht schlecht aus, aber was noch fehlte waren die Deckel.

15 Steinklotz.jpg

Beim Bau der Deckel habe ich versucht hauptsächlich Halbwerkzeug zu verbauen. Die Deckel sind mit dem Mauerwerk jeweils über einen Rahmen verbunden. In den Rahmen liegen die Grillroste. Hier ist der Rahmen des SFB-Deckels zu sehen. Der SFB-Deckel kann komplett abgehoben werden. Der Garraum-Deckel hat ein Drehgelenk.
16 Brennraumdeckel.jpg


Und hier der Rahmen mit aufgelegtem Deckel.

17 Brennraumdeckel.jpg


In schwarz sieht es doch gleich viel besser aus :)

18 Brennraumdeckel.jpg

Als nächstes war die Backofentür dran.

19 Brennraumtür.jpg


Hier hatte ich versucht die Farbe schon im Vorfeld "einzubrennen". Bei den anderen Deckeln habe ich es dann direkt am Grill gemacht.

20 Brennraumtür.jpg


Was noch fehlt ist ein Lufteinlass und ein Thermometer. Beim Lufteinlass bin ich mir aber mit den Dimensionen noch nicht einig. Ich wollte erstmal schauen wie gut der Aufbau zieht.

21 Brennraumtür.jpg

22 Brennraumtür.jpg

Der Deckel des Garraums war etwas komplizierter. Ich hatte mir einen schwenkbaren Deckel vorgestellt, dessen Schwerpunkt im offenen Zustand aber nicht zu weit hinter die Öffnung ragt. Dafür musste ich die Rückseite des Deckels aber aufschneiden und einen Teil des Deckels direkt am Rahmen befestigen, der starr ist. Anfangs hat die Planung noch mit einer Bleistiftskizze funktioniert, aber irgendwann musst ich auf ein CAD-Modell umsteigen. Der runde Zylinder soll ein Spanferkel darstellen. Ich habe alle Größen so ausgelegt, dass ich maximal ein Spanferkel von 10 - 15 kg unterbekommen.

23 Garraumdeckel.jpg

24 Garraumdeckel Modell.jpg


Die Seitenteile habe ich von einem Freund an der Laserschneidmaschine geschnitten bekommen, der Rest ist wieder Halbwerkzeug um die Kosten niedrig zu halten.

25 Garraumdeckel.jpg

26 Garraumdeckel.jpg


Sieht ein bisschen aus wie ein Sarg ;)

27 Garraumdeckel.jpg


Aber ich hatte Glück, der Schwenkmechanismus hat von Anfang an funktioniert, so wie er geplant war.

28 Garraumdeckel.jpg


Und so sieht das gute Stück mit montierten Deckeln aus. Als erstes habe ich ihn dann mal kräftig aufgewärmt, damit die Farbe schön einbrennen kann. Er zieht zum Glück auch schön durch und die Schamotteverkleidung hält die Wärme auch schön lange fest.

28 Zusammenbau.jpg

Jetzt fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, aber genutzt werden kann er schon. Am Wochenende ist dann mein erstes PP dran.

29 Einheizen.jpg

Bei Fragen - immer her damit :)
Steffen
 

Anhänge

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Super Sache.

Der Kamin ist vielleicht etwas dünne in Verhältnis. Wird ja auch mal Winter....
Vorher ein zwei Mal alles ausbrennen. Die Schammotte sind Ofen Schamotte und ggf. mit Chemiezusätzen.

Grüße

Christian
 

ddm

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich würde sagen, dass sucht seines gleichen, Sehr gute Arbeit....
 
OP
OP
s.ochs

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@DerHoss: Die Schamotte sind vom Schamotteshop, also angeblich lebensmittelecht. Aber ich hab ihn auch schon mehrmals gut angefeuert, da dürften keine Rückstände mehr drin sein, aber danke für den guten Hinweis! Bisher zieht der Kamin zum Glück gut, du hast aber vollkommen recht, ich bin schon an der unteren Grenze des machbaren. Einen größeren Durchmesser fand ich aber nicht schön :)
 

Landyfahrer

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Alle Achtung, Dir gehört mein ganzer :respekt:

Das ganze sieht ja schon mal super aus und scheint ja auch zu funktionieren. Da bin ich mal auf die ersten "Versmokerungen" gespannt.

Auf alle Fälle ne tolle und ausgefallene Idee.

Gruß vom Landyfahrer
 

Phips0r

Militanter Veganer
sauberes Teil!

Das hat mal Hand und Fuß! Zumal nochn schöner Garten drumherum! ;) Das mit dem Deckel is natürlich auch ne heiße Geschichte, das wirft mein ganzes Konzept wieder um xD


Wie breit isn der Kumbel? ~75-80? Hätte es auch etwas kleiner sein können? Bin bei meinem nämlich noch am probieren und da relativ flexibel.

Also hast du den Feuerbeton zum Anbringen der Schamottplatten & -Steine mit dem Perlit angerührt und in die Form gegossen?

Wie siehts mim Saubermachen aus? Hättest du lieber noch nen Aschekasten eingebaut oder läuft das ganze auch so?



mfg phips
 

miko73

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Wow, meine allergrößten Respekt für diesen toll durchdachten Smoker. :thumb1:

Bin mal auf die Ergebnisse gespannt.

Gruß Miko
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
:respekt: tolle Idee und super umgesetzt! Handwerklich... :thumb2:
Auch was man ansonsten vom Garten sieht... sehr schön!

Dann bin ich nach dem ersten Backergebnis auf Dein erstes BBQ gespannt :bilder:

Glück Auf
 
OP
OP
s.ochs

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank an alle!

@Phips0r : Er ist ca. 80 cm breit, ergab sich durch die verwendeten Backsteine (ca. 26x13x7 cm). Weniger hätte ich nicht machen dürfen. Die Backsteine sind ca.13 cm breit, die Isolierschicht und die Schamotteverkleidung dann zusammen nochmal 6-7 cm. Somit habe ich eine effektive Innenraumbreite von 41,5 cm. Die Rahmen sind auf 40,5 cm gebaut, so dass ich handelsübliche Roste (40 cm) verwenden kann. Das find ich ist eine gute Größe.
Für die Isolierschicht habe mir im Baumarkt zwei große Säcke Perlit geholt und zusammen mit ein wenig Feuerbeton eine sehr flüssige Masse angerührt. Da muss gar nicht viel Feuerbeton rein, nur so viel, dass die Perlit-Kugeln zusammenhaften. Deshalb muss man auch das Gemisch gut durchrühren, damit das ganze Perlitzeug vom Beton umschlossen ist. Sobald das Wasser rausgetrocknet ist, hat man dann so eine Art Styropor. Auf Druck belastbar, aber nicht auf Zug oder Scherung, muss es ja aber auch nicht. Und bei mir funktioniert es super, nach mehreren Stunden einheizen fühlen sich die Backsteine nur handwarm an.
Die Idee vom Aschekasten ist mir erst gekommen, nachdem die Betonplatte schon drin war. Aber ich vermiss ihn nicht. Ich kann die Asche aus der SFB super über die Backofentür auskehren. Derzeit lass ich die unverbrannten Kohlerest sogar drin. Der Aufbau ist so dicht, dass es selbst nach 2 Wochen noch schön trocken ist.
 
OP
OP
s.ochs

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@DerHoss: Welchen Abgasrohrdurchschnitt würdest du mir empfehlen? Im Moment sind es 80 mm Innendurchmesser und eine Rohrlänge von etwa 1 m. Ich kann den Zug im Rohr gut sehen und auch spüren, allerdings habe ich manchmal den Eindruck, dass er nicht genug Abluft wegzieht. Wenn mir das Feuer in der SFB erlischt, qualmt der Garraum blitzschnell zu. Das Rohr ist aktiv, also man sieht den Qualm schön aus dem Rohr aufsteigen, aber ich kann das Feuer mit Frischluft nur wieder entfachen, wenn ich den Garraumdeckel kurz öffne und den Qualm entweichen lasse. Außerdem habe ich beobachtet, dass bei leicht geöffentem GR-Deckel mein Holzfeuer besser brennt. Ich vermute also mal, dass ich mehr Luftzug bräuchte. Siehst du das auch so?
Mir gefiehl das 80er Rohr von den Dimensionen her besser, aber wenn es mich beim Smoken ärgert, muss es eben weichen :)
 
OP
OP
s.ochs

s.ochs

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gestern habe ich meinen ersten größeren Grilltag eingelegt. Der Plan war: Zum Mittag ein Hühnchen mit ein paar Bratwürsten und zum Abend ein Wildschwein-PP - alles bei 115 °C gegart. Also Fleisch vorbereitet und ab in den Grill (11 Uhr).
01.jpg


03.jpg


Am Anfang konnte ich die 115 °C auch ganz gut halten. Ich habe nebenher mein "Frischluftzuführsystem" gebaut und getestet. Ist aber noch nicht ganz ausgereift :)
04.jpg


Gegen 13 Uhr hatte das Huhn eine KT von 65 °C. Ich habe es dann für eine krosse Haut noch etwas in den Brennraum gestellt. Dort herrschten nach 3h einheizen mittlerweile 250 °C, so dass ich nicht lange warten musste bis das Huhn auf 75 °C KT war.
06.jpg

Die Bratwürste kamen gleichzeitig aus dem GR und wurden auf der Grillplatte noch etwas warm gehalten. Schön rot und knackig sind die geworden.
05.jpg

Das Wildschweinstück ist im GR verblieben. Ursprünglich wollte ich es bei 115 °C bis auf 95 °C KT smoken, gegen 18:30 Uhr hatte es 60 °C KT und ich keine Lust mehr auf das Temperaturregeln, weil mein Regelsystem noch nicht so funktioniert hat wie erhofft. Also hab den Brennraum geleert und das Fleischstück vom GR in die Feuerbox verlagert. Dort hatte sich der Schamotte so aufgeheizt, dass ich eine schöne 200 °C Ober/Unter/Seitenhitze hatte. Das Schwein war dann bei etwa 165 °C nach weiteren 1 1/2h gar.
09.jpg

Nachdem es dann die ganze Nacht in Alufolie geruht hat wurde es dann heute in einer schönen Soße mit Beilagen gegessen, gestern Abend war ich noch zu satt ;)
10.jpg

Anbei noch zwei Bilder von meinem Garraum. Einmal "nackt" und einmal in aufgebautem Zustand. Von links kommt die warme Luft durch die beiden Verbindungskanäle. In der Mitte liegt ein Fettablaufblech. Der Rost liegt im Rahmen, an dem wiederum der Deckel montiert ist.
07.jpg

08.jpg

Grüße
Steffen

02.jpg
 

Anhänge

Andi002

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

das sieht handwerklich super aus was du dir hier gebaut hast. Wenn dann noch alles funktioniert,dann ist doch alles in Ordnung!

Der Adler im Ofen hatte bestimmt Platzangst,oder?
Das PP sieht etwas trocken aus,oder täuscht das auf dem Bild?

Weiterhin viel Spaß mit dem neuen Sportgerät!

Gruß,Andi
 

eisbär4910

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Servus!

Ich setze mich mal dazu!
Die Fettablaufschale im Smoker gefällt mir!

mfg Stefan
 
Oben Unten