• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sogambo gerissen, Materialfehler? (Wird auf jeden Fall durch Garantie ersetzt)

modmoto

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe seit etwa 1-2 Monaten einen Sogambo und bin echt begeistert. Bis jetzt habe ich nur low and slow Dinge gemacht und das lief alles klasse. Ein paar mal habe ich normal gegrillt, aber nicht allzu heiß. Jetzt wollte ich vorgestern Flammkuchen starten und habe ordentlich Kohle reingetan und den Grill mit einem Anzünder oben auf den Kohlen gestartet. Dabei habe ich vielleicht 20 Minuten gebraucht, um 200 Grad (laut Deckelthermometer) zu erreichen. Einfach unten und oben auf und ziehen lassen. Das Thermometer war bisher auch immer recht genau. Ich habe in den unteren Teil zwei halbe und darauf einen ganzen Pizzastein getan, weil ich gehört habe, dass Pizza gerne mal anbrennt, wenn man nur einen Stein verwendet. Und dann ist es bei 220 Grad passiert, es hat geknallt und im äußeren unteren Keramikteil war ein 30cm langer, etwa 1mm breiter Riss. Das war vielleicht nach einer halben Stunde, 45 Minuten mit allen Vetilen offen. Ich habe jetzt mit Wolfgang von Sogambo telefoniert und bekomme einen neuen, das war wohl ein Materialfehler. Echt ein guter Mann, der Wolfgang =) Von einem Materialfehler gehe ich jetzt auch aus, denn 220 Grad, sind selbst bei 50 Grad Abweichung noch keine Temperatur für einen Kamado, oder? Ich bin wohl auch der Erste, dem das passiert, deswegen war er ziemlich überrascht, weil die Feuerbox noch vollkommen ok ist.

Jetzt mal zu euren Meinungen: Meint ihr, ich habe den Kamado zu schnell erhitzt? Oder hätte ich das mit den 2 Deflektorsteinen lassen sollen, um die Hitze nicht zu sehr im unteren Teil zu stauen? Ich habe eigentlich auf mittlerer Ebene recht viel Platz für die Luftzirkulation gelassen. Der Stein sitzt dann etwa 1-2 cm über dem Kohlekorb und hat seitlich etwa 2cm Abstand. Sollte ich bei kälteren Tagen etwas vorsichtiger mit dem Kamado umgehen?

Hier noch ein Foto, der Riss hat sich wieder geschlossen, nachdem der Grill wieder kalt war. Das zweite ist, nachdem ich heute noch ein Rumpsteak gestartet habe ;)

IMG_1673.jpg


IMG_1680.jpg
 

Anhänge

  • IMG_1673.jpg
    IMG_1673.jpg
    355 KB · Aufrufe: 1.027
  • IMG_1680.jpg
    IMG_1680.jpg
    193,3 KB · Aufrufe: 1.004

Kamado holly

Dr. Kamado
5+ Jahre im GSV
Denke ein riss außen muss ein materialfehler sein. War bestimmt nicht zu schnell oder zu heiß. Temperaturen von 400 Grad sollten kein Problem sein. Würde das beim neuen gleich mal testen.
 

kilolima

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hake es als Pech ab...bei den Massenproduktionen heute kann das schon passieren. Hauptsache du kriegst Service und der scheint ja ganz gut zu funktionieren.

Gruß,
kilolima
 

DerBrecht

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich gehe auch von einem Materialfehler aus. 220 Grad bringen nen Kanado normalerweise nur zum Schmunzeln.

So lange der Service stimmt, und du Ersatz bekommst ist alles gut ;)
 

Kamado holly

Dr. Kamado
5+ Jahre im GSV

Anhänge

  • bgemini2.jpg
    bgemini2.jpg
    131,6 KB · Aufrufe: 896

lebori

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
War der Grill feucht bzw. unter der Abdeckung?

Bis die Masse auf Temperatur und die Feuchtigkeit weg ist dauert es einfach. Und ja ich würde vorsichtig Hochheizen bei niedrigen Temperaturen....200 Grad ist nicht viel, aber die Temperaturunterschiede können groß werden bei 10 Grad außen und wenn du einen Hitzespot hast....Im Sommer fängt der Blumentopf gleich mal mit 50 Grad an....
 

Axolis

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
OP
OP
M

modmoto

Militanter Veganer
Schon mal danke für die Antworten, ich vermute ja auch, dass das ein Materialfehler war. Hier im Forum hab ich schon ein paar mal von Pizza bei 400 Grad gelesen und da ging wohl alles. Pizza habe ich letzt auch mit 400 Grad gemacht und da ging alles glatt, auch wenn das jetzt nicht mehr repräsentativ ist, weil ich ja eine Dehnungsfuge habe ;) Aber der Deckel hat gehalten.

Und vom Hochheizen her: Der Grill war nicht nass und es war auch nicht sonderlich kalt, vielleicht knapp unter 15 Grad. Ich habe ihn aber immer unter der Abdeckung, da kann sich vielleicht ein bisschen Feuchtigkeit abgelagert haben. Sobald ich den Ersatz da habe, werde ich mal langsam auf 400 hochheizen und schauen was geht.

Das BGE ist auf jeden Fall geil durch =D Das beruhigt, dass das auch bei namenhaften Herstellern mal vorkommen kann.
 

dj3cw

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
@modmoto - ich hatte mit meinem BGE XL nur Probleme. Hab mir dann einen KEG4000 gekauft und habe Ruhe. Unkaputtbar das Teil und steht den Keramikeiern in nichts nach.
 
OP
OP
M

modmoto

Militanter Veganer
Naja, aber jetzt hab ich ihn schon und bin eigentlich total begeistert. Und wenn man den anderen Leuten glaubt, sind solche Kamados bis auf Umwerfen recht unkaputtbar ;) Ich mag auch einfach die Idee von Keramik und nicht alles Metall und kontrolliert. So ein Keg wäre eher nichts für mich, auch von der Größe her.
 

CowboyNic

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Jetzt mal zu euren Meinungen: Meint ihr, ich habe den Kamado zu schnell erhitzt?
Nein. Darf nicht passieren. Sogambo will bei den Premium Anbietern mitmachen... Ich schone meinen KJ nicht. Es geht nicht drum die Dinger zu strapazieren ohne Ende aber einen Start mit 3-4 Anzündern und "alle Löcher auf" bis 350 Grad durchlaufend müssen sie aushalten. KJ beschreibt nirgends dass man sich beim Aufheizen Gedanken machen muss ohne Ende..
 

Stuhlkaputt

Fleischzerleger
350 Grad solle die Keramik aushalten, vor allem ist die untere Außenschale noch vom Feuer durch die Feuerbox abgeschirmt. Das darf bei fehlerfreier Keramik nicht passieren.
 
Oben Unten