• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Solider Gasgrill für 2

Kennson

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?:
15 m2 Balkon ohne Dach oder Mietern obendrüber

WO steht der Grill?:
Auf besagter Terrasse an der Hauswand mit kleinem Dachüberstand aber auf der Wetterseite. Kann im Winter auf die geschützte Seite umziehen. Natürlich würde ich ihn immer abdecken.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Max 1x die Woche eher weniger - bisher jedenfalls. Vielleicht ersetzt er aber auch im Sommer die Küche und ich mache mehr damit.

WIE soll gegrillt werden?:

[ 65 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[15 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[0 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)

WAS soll gegrillt werden?:

[ 15 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
5kg Flasche muss unbedingt untendrunter Platz finden auch während des Grillens. Teilbarer Rost fänd' ich nett, Infrarot Zone und Seitenbrenner natürlich auch aber brauch' ich letztlich alles nicht.

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Im Normalfall 2, ab und zu auch mal 3-4, im Extremfall (max. 1x/Jahr) auch mal bis zu 6

Wie hoch ist dein BUDGET?:
400€ (Unter Schmerzen auch 500€)

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Einen soliden Grill der Sommer wie Winter nahezu ungeschützt die nächsten 10 Jahre hält.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Napoleon Freestyle 365
Enders Boston Black 3k Turbo
Enders Monroe Black Pro 3k Turbo
Kingstone Cliff 350

DIES müsst ihr noch wissen!:
Ich beschäftige mich seit Tagen mit nichts anderem außer Gasgrills, leider gibt es da draußen hauptsächlich generierte Testwebseiten, die mir Ihre Amazon Affiliate Links verkaufen wollen und wenig vernünftige Tests, die dann auch noch meinem Budget entsprechen. Ich bin bei weitem kein Grillprofi aber koche gerne und habe auch das ein oder andere pulled Pork auf dem Kugelgrill und im Ofen gemacht. Meine Freundin ist Vegetarierin und damit bin ich es auch irgendwie, jedenfalls zu 70 % und ich habe das Gefühl meine Anforderungen sind ein wenig Abseitig. Zum größten Teil will ich einfach nur 'ne Wurst oder ein paar gefüllte Pilze unter der Woche auf den Grill werfen, zu eher besonderen Anlässen mal ein pulled Pork o.ä. lange Geschichten machen, aber auch die Vorzüge eines Gasgrills auskosten und mal Pizza darauf backen. Natürlich kommt es mir vorrangig auf Langlebigkeit und Basics wie z.B. einigermaßen ordentliche Hitzeverteilung und einfache Reinigung an. Aber auch da scheiden sich oft schon die Geister.

Zuerst habe ich mir die bekannten Marken angeschaut und nach meinem Budget sortiert, ich war dann schnell beim Enders Boston Black 3k Turbo, der viel Schnickschnack hat, den ich nicht brauche, aber gerne ausprobiere. In Ermangelung von ordentlichen Tests habe ich mir Amazon Rezensionen durchgelesen und dort ist oft die Rede von verbeulten Teilen, schlechtem Zusammenbau und dergleichen - was mich denken lässt, dass das nicht lange dauert bis die Dellen das rosten anfangen. Außerdem behaupten einige, dass oft Fett in die Brenner tropft und es Stichflammen gibt, damit brauche ich meiner Freundin nicht kommen.

Ich bin dann zu Napoleon übergegangen um mal zu checken, ob es dort was in meinem Budget gibt, da bleibt eigentlich nur der Freestyle 365. Der ist halt komplett nackt, aber wenn ich dafür top Qualität bekomme, wäre es mir das Wert. Ich hab jetzt hier im Forum gelesen, dass der noch nicht erhältlich ist und Napoleon irgendeinen Lieferstopp macht, das ist eigentlich schon ein Dealbreaker. Außerdem gab es einen User im Forum, der das Modell und das mit Seitenbrenner aufgebaut hat und auch nicht sonderlich angetan war und meinte "Was willste bei dem Preis auch erwarten".

All das lässt mich langsam glauben, dass egal wie renommiert die Marke zu sein scheint, deren "Einstiegslevel" immer Baumarktniveau hat. Also hab ich mir doch mal Kingstone angeschaut - meine Eltern haben einen, Modell weiß ich gerade nicht, aber sie sind überaus zufrieden. Steht auch seit 1-2 Jahren bei Wind und Wetter draußen mit Abdeckung und hat nix soweit ich weiß.

Zuletzt habe ich mir noch den Enders Monroe Black Pro 3k Turbo angeschaut, einfach um noch die Liga über der Boston Serie geprüft zu haben - liegt halt an der Obergrenze des Budgets aber hat auch alles an Ausstattung, was man haben wollen könnte. Die Frage ist aber auch hier, geht der Kaufpreis in die Ausstattung oder auch in die Qualität der Materialien? Wenn beides gegeben ist, ist das eigentlich gerade mein Favorit.

Ich wette man kann einen 1000 € Grill von Enders mit einem 1000 € Grill von Napoleon durchaus vergleichen, aber im Bereich von 400 € geht sowohl Qualität als auch Ausstattung so krass auseinander, dass es mir schwerfällt irgendwas sinnvoll zu vergleichen.

Also - könnt ihr mir Marken oder Modelle empfehlen, die ich noch checken sollte? Was ist von den genannten Modellen zu halten? Mach ich mich selber mit dummen/seltenen Amazon Rezensionen verrückt und es ist alles halb so wild?

Danke schonmal für die Hilfe und sorry für den langen Text.
 

grillerp

Metzger
Schau Dir auch mal die kleineren Broil-King-Modelle an.
Auch da ist der Unterbau etwas einfacher, aber die Grillkammer selbst steht den großen (außer in der Größe) kaum nach.
 
OP
OP
K

Kennson

Militanter Veganer
Dort bin ich mittlerweile auch schon angekommen, leider scheint der Rost dort ein Punkt zu sein an dem gespart wurde. Außerdem scheinen die Brenner ganz schön Schwachbrüstig, ich habe gelesen 3 kW/Brenner sollten es schon sein, auch wenn das Thema sicher komplizierter als nur die Angabe einer Zahl ist. Hast du damit Erfahrung, du hast ja laut Signatur den Porta-Chef 320, der ja auch nicht die Riesenleistung hat. Keine Ahnung ob man damit was vernünftiges hinbekommt. Klar hätte ich gern nen schicken Unterbau, aber wenn das nicht ins Budget passt, wirds wohl in die Richtung gehen. Vielen dank aber für den Hinweis schon mal.
 

Klinke26

Metzgermeister
Supporter
Gehe es ne Nummer kleiner an. Orientiere dich nicht an einer Grillstation die zu diesem Preis nichts richtig kann.
Du sagst selbst das viel daran "Schnickschnack" sei.
Also kommst du bereits selbst zum Schluss das eine Grillstation nicht dein Ding sein wird.
Was du brauchen kannst, scheint eher was Wertiges Kompaktes zu sein.
Ein Grill mit Deckel um mehr als nur flach zu grillen scheint doch euer Ding zu sein.

Wertige Kompakte sind der WEBER Q2200 und Napoleon TravelQ pro285.
Wobei der Napoleon den Vorteil besitzt, einen Brenner mehr zu haben und das indirekte Grillen erleichtert.
Das Budget mit dem Grill allein auszureizen halte ich nicht für sinnvoll. Für eine Abdeckplane passend zum Modell solltet ihr euch ebenfalls entscheiden.
 

Kameruner

Militanter Veganer
Dort bin ich mittlerweile auch schon angekommen, leider scheint der Rost dort ein Punkt zu sein an dem gespart wurde. Außerdem scheinen die Brenner ganz schön Schwachbrüstig, ich habe gelesen 3 kW/Brenner sollten es schon sein, auch wenn das Thema sicher komplizierter als nur die Angabe einer Zahl ist. Hast du damit Erfahrung, du hast ja laut Signatur den Porta-Chef 320, der ja auch nicht die Riesenleistung hat. Keine Ahnung ob man damit was vernünftiges hinbekommt. Klar hätte ich gern nen schicken Unterbau, aber wenn das nicht ins Budget passt, wirds wohl in die Richtung gehen. Vielen dank aber für den Hinweis schon mal.
Hallo Kennson,
ich habe den Porta Chef 320 und bin vollkommen zufrieden mit dem Grill.
und habe bis jetzt eigentlich alles hinbekommen, ob Pizza Haxe, Gyros, Braten, Fisch ect.
Kann dir den Grill nur empfehlen.

Grüße vom Main
 

grillerp

Metzger
3 kW pro Brenner ist als pauschale Aussage Unsinn, die Brennerleistung muss zu Größe und Form des Grills passen. Wie @Kameruner über mir schreibt, ist das beim Porta-Chef absolut gegeben.
 

wirt1982

Fleischesser
Dort bin ich mittlerweile auch schon angekommen, leider scheint der Rost dort ein Punkt zu sein an dem gespart wurde. Außerdem scheinen die Brenner ganz schön Schwachbrüstig, ich habe gelesen 3 kW/Brenner sollten es schon sein, auch wenn das Thema sicher komplizierter als nur die Angabe einer Zahl ist. Hast du damit Erfahrung, du hast ja laut Signatur den Porta-Chef 320, der ja auch nicht die Riesenleistung hat. Keine Ahnung ob man damit was vernünftiges hinbekommt. Klar hätte ich gern nen schicken Unterbau, aber wenn das nicht ins Budget passt, wirds wohl in die Richtung gehen. Vielen dank aber für den Hinweis schon mal.
Mit Unterbau

https://www.coobinox.com/broil-king-gem-310.html
 
Oben Unten