• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Soße von den Kochprofis Speck, Zwiebeln, Zucker, Sahne,...

Thiel

Veganer
Hallo,

ich habe vor 2-3 Jahren mal eine Soße von den Kochprofis nachgekocht. Sie stammt von Frank Oehler und wurde in einer Folge in einem bayrischen Restaurant gezeigt. Der Inhaber war ein Ur-Bayer, sehr muffelig und von sich überzeugt. Eventuell klingelt es bei einem.... Ich finde die Folge jedenfalls nicht mehr und das Rezept natürlich auch nicht.

Die Zutaten müssten gewesen sein:
Speckwürfel, Zwiebeln, Zucker, Sahne, Pfefferkörner, Whisky oder Cognac.

Macht es da bei einem Klick ? Ich kann mich zwar ungefähr entsinnen wie die die Reihenfolge ist aber eventuell schadet ein Blick in die Folge oder auf den Text zum Rezept nicht.. :)
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
ich kenn das Rezept nicht, würde aber Speck und Zwiebeln andünsten - mit Cognac oder Whisky ablöschen, einreduzieren und Sahne und Fond zugeben, dies ebenso cremig einköcheln lassen. Abschmecken mit einer Prise Zucker, Salz, Pfeffer - ggf. biss Zitronensaft oder Weisswein - Pfefferkörner dazu - dann sollte das eigentlich ganz gut schmecken. Evtl binden mit Mehlbutter oder so
 

Kingklops

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hier mal was vom lafer...
Für die Pfeffersauce:
3 Schalotten
30 g Butter
2 TL Pfefferkörner, grün, eingelegt
150 ml Portwein
150 ml Kalbsfond (oder Bratenfond)
200 ml Sahne
1 TL Senf
2 cl Cognac
Salz
Pfeffer, aus der Gewürzmühle
 
OP
OP
T

Thiel

Veganer
Hallo,
kurze Rückmeldung, wie ich es gemacht habe:
Speck gut durchgebraten, aus der Pfanne nehmen und wegstellen. Bodensatz in der Pfanne mit ganz wenig Butter lösen und zu dem Speck schütten.
Zwiebeln andünsten, Butter dazu und jetzt ordentlich Zucker. Mit der Hitze aufpassen, da der Zucker auch anbrennen kann. Das ganze wird nach kurzer Zeit eine klebrige Masse.
Dann kam der Speck wieder dazu und die Sahne. Mengen ? Fragt nicht - selber probieren. Pfeffer kann gut was dazu - Salz eher sehr wenig. Pfefferkörner gehen aber dann sollte die Soße länger stehen und nochmal aufgewärmt werden. Ich möchte jedenfalls keine scharfen Pfefferkörner zerbeißen.
Der Speck darf auf keinen Fall anbrennen - auch nicht leicht. Das zieht extrem durch und ist dann echt eklig.

Den meisten dürfte dabei die Finesse fehlen aber ich liebe solche Sachen, die nur wenige Zutaten brauchen und innerhalb von kurzer Zeit hergestellt sind.
Es ist eine süsse Soße mit kräftigem Geschmack im Hintergrund - auf keinen Fall was für Jedermann. Die Varianten davon sind natürlich zahlreich aber der Speck, Zucker und Sahne sind essenziell.
 
Oben Unten